Medion will dem Eee PC von Asus Konkurrenz machen

CeBit Der Elektronikhersteller Medion hat angekündigt, dass man auf der CeBIT 2008 ein Notebook vorstellen will, das über ein zehn Zoll großes Display verfügt. Damit will man dann dem Eee PC von Asus Konkurrenz machen, der im letzten Jahr für Aufsehen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Unzeitgemäß ohne 4 gb ram, 250er Platte und Quadcore.
 
@hjo: ich hoffe das ist kein ernstgemeinter kommentar xD
 
@Ener-G: genau das wollte ich jetzt auch schreiben.....
 
@hjo: ich bezweifel mal, das die anzahl der leute, die auf diesen level ihren pc ausgestattet haben sehr gering ist ! ganz zu schweigen was die hardware austattung bei notebooks betrifft. wenn es für dich zu wenig ist, musst es ja nicht kaufen. es gibt genug leute denen das reicht.
 
WENN Windows mal drauf sein sollte ........................................................... !!!
 
@hjo:
windows läuft auch sehr gut ohne deine genannten komponenten. wenn überhaupt wird eh windowsw xp auf diese systeme sein zuhause finden und das ist äusserst begnügsam und bei den heutigen geschwindigkeiten der einzelnen teile wunderbar lauffähig.

ich selbst nutze für meinen haupt pc zuhause auch keinen quadcore oder sonstiges.
sondern einfach noch 2gb ddr(1) speicher von ocz gepaart mit nem athlon 64 fx 60 auf nem echt guten abit av8 und ner radeon x1950pro agp mit 512mb. selbst vista rennt ausgesprochen gut auf diesen komponenten.
 
@hjo: LOL. Selbst wenn ich mir jetzt nen neuen Rechner basteln würde (Midi-Tower zum Arbeiten und Spielen), würde ich weder 4 GB RAM noch Quadcore einsetzen. Aber wenn Papa reichlich Taschengeld gibt, ... :)
 
abgesehen davon unterstützt windows in der 32bit ausführung 4gb nicht mal richtig (werden 3,5 angezeigt)
 
@hjo: nur weil 4 GB aktuell so billig ist und sich "Quad" nach mehr als "Dual" anhört, muss beides noch lange nichts bringen. Viel von irgendwas hilft nicht immer viel ...
 
@hjo: Ist die Duskussion nicht wert. Medion baut soweiso nur Müll. Hauptsache tolle Werte bei Graka, Prozessor und HD angeben. Macht man dann aber mal einen Benchmark kommt das böse Erwachen...
 
@hjo: Ich versteh schon, was du meinst. Das ist zwar etwas zugespitzt ausgedrückt, aber im Ansatz auch meine Meinung. Unterhalb von Dualcore, 2 GB RAM, 160 GB HDD und einer halbweg vernünftigen Grafikkarte mit ECHTEN 256 MB RAM würde ich gar nicht daran denken, mir PC-Technik zuzulegen.
 
da bin ich mal gespannt was da für'n gehäuse drum rum kommt. Wenns so ne billigqualität hat wie die Medion-Laptops bei ALDI dann wird man nich lange freude an seinem Mini-Notebook haben.
 
@DaveA: Der Name M E D I O N sagt doch schon alles, billig scheiße! Bevor ich mir den Müll hole spar ich lieber und leg 100 oder 200 €drauf, auch wenn ich dann z.T. den Namen des andren Herstellers zahle! Ich hab den Medion Schrempel mal auseinandergenommen, wie die herstellen ist absolut unter aller Kanone! Mit Klebeband angeklebte Kodensatoren sind da noch harmlos!
 
Als wäre Linux ein Haufen Scheiße :(
 
@muplo: Für den durchschnittlichen Heimanwender ja! :)
 
@winfuture bitte stellt von der ausdrucks art keine meinung in eure berichte sowas gehört sich einfach nicht bei einem bericht !
 
hmm medion ... also wenn medion sagt sieh stellen ein laptop her, ist das immer ein billiglaptop(Qali dem entsprechend). was kommt da dann hinten raus wenn sie schon sagen sie bauen ein billiglaptop ?? ^^ XD
 
fujitsu siemens ist auch schlimm die bauen PCs die sind schlimmer als nur schrott!!!!!!
 
@stephan93: Deinem Kommentar zu urteilen ist die 93 in deinem Nick dein Geburtsjahr. Sag doch mal was an Fujitsu "Schrott" ist!? Ansonsten geh deine Hausaufgaben machen und störe die Erwachsenen nicht bei ihren Unterhaltungen, ja?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!