IT-Branche begrüßt Urteil zu Online-Durchsuchungen

Internet & Webdienste Der Hightech-Verband Bitkom begrüßt das heutige Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Online-Durchsuchung. "Das Gericht hat unsere Auffassung bestätigt, dass es für heimliche Zugriffe auf Computer besonders hohe rechtliche Hürden geben muss", ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"...ab 14 Jahren befragt. " Oh man. Man kann doch nicht ziemlich junge Leute fragen, ob eine Online-Durchsuchung richtig oder falsch ist. In dem Alter haben die doch andere Probleme.
 
@muplo: naja die kennen sich noch eher aus als manche 30-40jährigen die sich überhaupt nicht auskennen
 
@muplo: stimmt, die müssen sich zum Beispiel um ihre schwangere Freundin kümmern :D

Aber ja, ich stimme dir da zu.
 
Es geht mir ja eher darum, dass sich ein 14 Jähriger weniger Sorgen um seine Privatsphäre macht, als ein 20 Jähriger..
 
@muplo: Daß gerade 14jährige da eher kritisch sind, siehst Du ja hier im Forum :-))
 
14 ist so eine magische Grenze für Marketingleute, soweit ich weiß. Das hat nix mit der Zielgruppe zu tun. Ich denke es geht um die Mündigkeit der Befragten!
 
@Basster: Stimmt! 0-8, 9-14, 15-29, 30-49, 50+, ist die Einteilung, wenn ich mich nicht irre.
 
Die 46% sind wohl etwas leichtgläubig - oder wissen eigentlich gar nicht worum es geht...
 
@Schnubbie: Bei solchen Umfragen wäre es halt ineressant zu wissen, wie die genaue Fragestellung lautete. Da kann schon sehr geschickt manipuliert werden. "Sind sie auch der Meinung, daß - zur Bekämpfung von Verbrechen und Terrorismus - die Polizei auch auf PCs von mutmaßlichen Terroristen online nachsehen darf?" Ist zwar ein übertrieben formuliertes Beispiel, aber kann mir gut vorstellen, daß sehr viel zu so 'nem Satz "ja" sagen.
 
@Schnubbie: Viel schlimmer finde ich, dass man von "mehr als 1000 Personen" auch noch "repräsentativ" auf 82 Mio. hochrechnet. Das ist jedesmal das Selbe, ich empfinde das überhaupt nicht als repräsentativ.
 
46% sind auch garantiert die klassischen ALDI-Notebook/-PC Käufer.
 
@The Grinch: ... du solltest vielleicht nicht von dir auf andere schließen! Man - ich hasse nichts mehr, als die verdammten Vorurteile ...
 
Ich glaube JEDER ist da HAPPY !!

 
...und was meinen die restlichen 2%?
 
@klein-m: das sind die Politiker die die heimliche Onlineuntersuchung unbedingt wollen...
 
@klein-m: Die sind ausgewandert.
 
@Meri: xD ...da habe die wohl die umfrage im regierungsviertel gemacht... :D...
 
@klein-m: die konnten kein deutsch.
 
hab auch eine Umfrage gemacht. 10 Bekannte. 100% sind dagegen....
aber so eine persönliche Umfrage würde ja nie die Runde machen

 
ich mach mir immer einen Joke daraus, böse Wörter am Telefon zu sagen (Abhören bei bestimmten Wörtern). Eines Tages werde ich dafür nochmal verhaftet gg
 
@muzzle:

Dann hoffe ich für dich aber mal das du nicht 1 Kopie von irgendetwas rum fliegen hast, denn dann würdest du dir in eigene Knie schießen :)

@46%

Keine Ahnung wer das sein soll, scheinbar ältere Leute oder Daus die denken dann würde ihr Haus besser bewacht oder so.

Jeder Mensch der bissl Hirnmasse zum denken benutzt, weis das dieses Gesetz nur der Anfang sein wird, es lebe die Naivität der deutschen!

 
@muzzle: Ah Du machst das auch?:-) Ich frag meine Kollegen dann auch gern, ob sie das knacken in der Leitung hören und sag dann, das der BND oder der CIA sicher grad mithört:-)
Aber back to the topic: Gesetzlich geregelt gehört das gewiss, grad wenn so eine Untersuchung wirklich geeignet wäre, zum Beispiel terroristische Aktivitäten aufzudecken. Aber das man sich an der Unverletzlichkeit der Kernbereiche privater Lebensgestaltung orientiert, finde ich einen guten Ansatz. Ich vermute mal, das unsere allseits geliebte Musik- und Filmindustrie auf diesem Weg keinen Fuss in meine Türe bekommen wird:-)
 
@ linux-rt: Wünschen würde ich mir das auch, dass sowas sehr streng kontrolliert wird. Leider wird die Realität sicher eine andere. Und was die Musikindustrie betrifft habe ich da die Befürchtung, dass wenn das Gesetz erstmal existiert, nur noch eine kleine unbedeutende Änderung nötig ist und schwups dürfen die gleich auch noch mit draufschauen. Leider ist es in D doch genauso wie überall anders auch. Geld regiert die Welt und wenn unsere Politiker hier und da mal etwas "Unterstützung" von der Industrie bekommen sind die sicher auch deren Wünschen gegenüber offener. Wenn ich mir mal wieder vor Augen führe welcher der Politiker für welche Firmen arbeitet, dann kann ich leider nicht von unabhängigen Politikern sprechen.
 
@Bugzbunny: ... sorry - aber du erzählst kompletten Blödsinn - die Musikindustrie wird noch nicht mal daran riechen können! Oder was glaubst du, wie die dann erklären wollten, wie sie an entsprechende Daten gekommen sind? Erst mal denken, und dann schreiben ...
 
nicht immer rechtfertigt das ziel die mittel. für mich ist das eine gewinn und verlust rechnung. was gewinnt der einzelne bürger durch diese aktionen und was verliert er. achtung, ab hier wird es subjektiv: ich glaube, dass wir alle mehr verlieren als wir gewinnen. ich glaube aber auch, dass gesetze den technischen möglichkeiten immer mal wieder neu angepasst werden müssen. wenn mich jemand fragen würde was ich dazu für eine meinung habe dann kann die antwort erstens nicht in drei sätzen dargestellt werden, zweitens glänzt sie in vielen bereichen mit gefährlichem halbwissen. ich bin auf die beurteilung anderer angewiesen da das thema sehr komplex ist. und da wird es für mich sehr unangenehm. oder aber ich mache es im winfuture kommentar stil: diesen kommunisten-nazis muss mal jemand richtig in den hintern treten weil da ist eh alles viel zu teuer wo nen apfel drauf ist und immer explodieren die akkus bei der xbox weil sie kein bluEray hat :o)))
 
sorry, aber wie dumm sind diese 46% eigentlich? traurig, traurig.
 
@britneyfreek: Ich glaube dir sollte klar sein, dass der größte Anteil in Deutschland dumm ist und keine Ahnung von Computer, Wirtschaft, Politik, etc... hat. Dieser dumme Anteil lässt sich sehr leicht von den Medien beeinflussen, anders würde Deutschland nicht so funktionieren, wie wir es jetzt haben.
 
@Screemon: Wenn es hier wirklich soviele dumme geben würde, würde hier garnichts funktionieren. Ich würde eher sagen die sind nicht interessiert und haben nichts aus der Geschichte gelernt.
 
Bei den Befürwortern sind bestimmt viele leute ohne computer/internet dabei die das ganze nicht verstehen und äusserst dubios finden. Die haben in den einschägigen Medien mal was von Killerspielen und Kinderpornos gehört und haben natürlich nichts gegen Onlinedurchsuchungen.
 
wenn das so weiter geht wander ich aus... mir geht die wischi waschi interessenpolitik hier im land sowas von auf den **** ich könnt ****** und ... alles ****** und *********** ! Die breite wissenslose kopfnickermasse macht das was se am besten kann in diesem land, nämlich ohne wissen um was es hier eigentlich genau geht "super!" schrein ... i***ten !
 
@tux-züchter: So ? Und wohin wanderst du dann aus ? Nenne mir mal ein Land ohne Lobbyismus.
 
... traurig aber an deiner aussage ist was dran... wer häuft mit mir ne insel auf? oder kauf ne alte borinsel in internationalem gewässer mit mir ?? ich verzweifel...
 
Buy Sealand? xDDD
Jaja eine alte Borinsel wäre was...
Kann man nicht einfach sich aus Deutschland freikaufen xDD + Das Gründstück... dann machen da ca. 1000 Leute mit (Das Rechnet man hoch... das sind dann 48 Prozent der Deutschen... Laut der geilen Umfrage) xDDDDD Und dann macht man ein neues Land auf xDDD Krank
 
solche internetdurchsuchungen sind eh der totale mist, denn es gibt einfach viel zu viele netbenutzer....
bis die dort jemanden finden kann das ewig dauern denn es gibt einige computer cracks im netz solche leute zu enttarnen ist wahnsinnig schwer...
 
@stephan93: die setzen sich ja nicht einfach vor nem rechner und suchen und suchen und suchen... sondern auf verdacht (also sie wissen mit wem sie es zu tun haben und wie seine ip-adresse lautet, etc...) wird sein rechner durchsucht...
 
1.000 Bürger ab 14 Jahren befragt....also haben die alle schulen abgekloppert.....jämmerliche Umfrage.....was zählt die Meinung eines Minderjährigen? Die sollten mal lieber IT Leute befragen......lustig ist dass sie nicht gleich mit den 6jährigen angefangen haben :))))
 
@tigerblade: Ist doch klar warum sie auch Schüler befragt haben. Sonst heisst es nacher dass die Rentner doch sowieso keine Computer und keine Ahnung haben :-)
 
@chrisrohde: kritisch gesehen schon ...aber ich dachte da eher an die 20-40 jährige :)
 
@tigerblade: Die hatten aber gerade keine Zeit weil sie mit dem Computer arbeiten mussten :-)
 
Chris da hast de verdammt noch mal recht!^^
 
@stephan93: Ich weis das man den blauen Pfeil schlecht sehen kann jedoch würde es einiges bringen wenn du ihn suchst, danke...
 
Schade, das BVerfG hat die Chance verpasst, klar zu sagen, dass jede Form von heimlicher (!) Ausspionierung in einem Rechtsstaat nichts verloren hat. Mal schauen, wie Reichssicherheitsminister Schäuble die engen Grenzen ausschlachten will, wahrscheinlich werden alle, die er aushorchen möchte, zu potentiellen Terroristen erklärt, wobei das ja eigentlich schon mit dem Erlass der Vorratsdatenspeicherung geschehen ist.
 
@ElGrande-CG: jo stimme dir zu, da sind wir gefragt, denn schließlich leben wir in einer "demokratie", gefällt uns dieser entschluss nicht sollten nicht zu letzt auch unsere stimme wohl nicht der cdu geben. es brodelt im topf, weder die spd noch die cdu weisen klare führungsgrundsätze auf, probleme wie entlassungen, beschneiden von bürgerechten, steuerhinterziehung sind an der tagesordnung. was wir bräuchten wäre meiner meinung nach ein klares konzept und nicht ein politwirwar. desweiteren sollten wir ein logo aus deutschland für deutschland einführen, ähnlich wie das bio logo, aber das gehört wohl nicht hierher.
 
Sagt mal Leute, was meint ihr,
meinen die (dau-)Politiker in vollem Ernst, ein Terrorist würde unverschlüsselt irgendwelche Emails mit "Kollegen" austauschen wenn sie wissen das das abgehört wird? Werden die wirklich Terroristisch-relevante Daten unverschlüsselt auf der Festplatte ablegen?? Für was gibts denn so Tools wie Drive-Crypt? Sollen die wirklich so naiv sein und mit ihren PC's online gehn auf denen wichtige Daten liegen???
Eine Terroristen-Organisation kann nicht so dumm sein wie die Politiker offensichtlich denken, denn so eine große Vereinigung kann nur mit funktionieren wenn auch Leute mit Grips beteiligt sind...
Also ich frage mich, was soll der Schwachsinn?? Die Online-Durchsuchung wird doch früher oder später wieder nur zu einem Werkzeug für die Industie, weil es wie immer nur ums Geld geht... Wie schön, wir leben in Deutschland..
 
Natürlich begüst die IT branche das gesetz irgend einen sinn muß ja das schmiergeld haben
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles