Sony kein Fan des EeePC - Preiskampf befürchtet

Wirtschaft & Firmen Der taiwanische Hardware-Hersteller Asus hat mit der Veröffentlichung seines Billig-Laptops EeePC weltweit für Aufsehen gesorgt. In der Notebook-Branche hat sich das Unternehmen mit seinem 299-Euro-Laptop jedoch nicht unbedingt Freunde gemacht. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
so ein billig laptop wär ganz nett auch wenn er nicht so gut ist^^
 
@stephan93: Eine kleine Frage am Rande: Wie kommst du darauf? Also, das es für Personen die grade umsteigen wollen auf ein anderes BS oder sich damit schon auskennen IDEAL ^^ Weil die gesamte Hardware auf Xandros (Abkömmling von Debian). Außerdem würde ich Kinder usw. daran lassen.
Nichts gegen euch Windowsliebhaber und -verehrer, aber egal welche Distri man nimmt von Linux usw. : SIE KANN NICHT ABSTÜRZEN! Und wenn, dann ist es kein Softwarefehler sondern ein Fehler vom User.
@michi3006: Also ich kenne Leute, die machen alles und nicht "einfache" Anwendungen. Z.B. mit Python programmieren sie bei dem Asus eeePC.
@Topic: Wenn Sony ein solche "Angst" hat, warum bringen sie dann keinen raus in diesem Preissegment?
 
@Black_Tyrael: Mein XP ist seit Jahren nicht einmal abgestürzt. Daraus schliesse ich "dann ist es kein Softwarefehler sondern ein Fehler vom User.".
 
@Black_Tyrael: Nicht ganz richtig... Bei Ubuntu ist es durchaus vorgekommen dass einzelne Anwendungen abstürzen (einfrieren) Es gibt auch inkompatibilitäten unter der Software. Zum beispiel kann man VNC nicht mehr verwenden wenn man Compiz-fusion installiert und aktiviert hat! Bin kein Linux gegner, im gegenteil ich würde gerne mehr damit machen. Aber leider gibt es so einige Probleme die mich immer noch davon abhalten (Plug&Play bei zum beispiel Grafikkarten)
 
@Black_Tyrael: ja linux kann nicht abstürtzen aber ich kann es mit 10 zeichen in der bash zum absturtz bringen, und linux ist so toll dass man ohne probleme das root passwort ändern kann, echt klasse :). ich benutze zwar auch linux (debian) aber ich hock trotzdem viel lieber am laptop mit vista.....
 
@stephan93: so ein windooffan bin ich nicht ich weis das linux besser ist
 
@ Black_Tyrael: Jedes OS kann abstürzen, bei Linux ist nur die Wahrscheinlichkeit geringer.
 
@stephan93: Jetzt nenne mir mal einen Grund, warum Linux nicht abstürzen _kann_. Eben. Kein OS ist 100% fehlerfrei. Ich bezweifle nicht, dass Linux besser/schöner/stabiler oder sonst irgendwas ist, jeder muss selbst entscheiden was er verwendet... Für mich als Gamer bringt ein alternatives Betriebssystem keine Vorteile. @ stephan93: solche Rechtschreibvergewaltiger wie du sollten den Quellcode von Ubuntu 3x abschreiben müssen.
 
mir gefällt der kleine
 
Anscheinend hat Asus da eine Marktlücke gefunden. Scheint mir so, als ob in der Aussage von Sony ein wenig Neid heraus zu hören wäre. Es hat halt nicht jeder, der gerne ein Notebook hätte, gleich 1000 Euro locker sitzen.
 
"im schlimmsten Fall einen Preiskampf unter den Herstellern entfachen"
Das wär ja grauenhaft^^ :D

Notebooks sind zwar schon stark im Preis gefallen, aber im vergleich zu den monentanen PC Preisen sind sie immer noch teuer (auch wenn man das Display vom Preis abzieht)
 
@MezzoX: japp, preiskämpfe sind immer gut, dadurch lagern firmen ihre produktionsstätten noch mehr in dritte welt länder raus, unterdrücken da die menschen noch mehr, und bei uns steigt die arbeitslosigkeit. Ein hoch auf dem Preiskampf. ole ole ole
 
@caldera: Kennst Du ein Notebook, das noch in der EU, USA oder auch im (ehemaligen) Billiglohnland Japan gebaut wird? Die kommen ALLE aus China, Taiwan & Co. Und angesichts dieser Tatsache kann es aus Verbrauchersicht gar nicht schaden, wenn aus den Preisen etwas die Luft raus gelassen wird.
 
@MezzoX:

Man kann es auch anders sehen: Die Preise bei der Hardware sind zu billig, denn die Preise decken garantiert nicht mehr nebst Entwicklung und Fertigung noch faire Löhne und umweltschonende Produktion mit ein! Grad die Arbeitsbedingungen bei vielen IT Firmen lässt zu wünschen übrig. Klar ist es als Kunde schön so günstig an das Gewünschte zu kommen, aber irgendwo hat man eigentlich auch noch sowas wie eine soziale Verantwortung. Und die bleibt voll und ganz auf der Strecke. Und wer mir nun kommt, er würde auch weniger verdienen und müsse schauen wo er bleibt: das genau ist das Problem. Solange wir selber nicht bereit sind entsprechende Preise zu bezahlen (und die reichen Säcke bestehen weiterhin auf ihre Margen und verzichten sicher nicht) wird sich die Lage für niemanden auf der Welt bessern.
 
@JTR: wir haben ja bei Nokia gesehen wohin uns soziale Verantwortung führt :)
ich bin da nicht so negativ dem Preiskampf gegenüber. SD-Karten sind ja mal eine Zeit lang so billig gewesen das damit die Produktion kaum bezahlt werden konnte. Trotzdem sind nicht reihenweise Unternehmen über den Jordan gehüpt. Das Argument, dass die Produktion dann ins Ausland verschoben wird zieht nicht da es die Unternehmen so oder so tun wenn sie wollen, unäbhängig wie gut sie verkaufen.
Der Markt wird sich schon anpassen, als soziale Verantwortung müssen wir eher sehen, nicht nur bei Monopolisten zu kaufen um den Markt zu beleben (keine Anspielung auf irgendwas).
Und es gibt immer noch viel zu viele Produkte da draussen die ihren Preis nicht mit Qualität sondern nur mit dem Namen rechfertigen wie z.B. Apple-Gerätschaften oder eben Sony Vaios. Schreibe gerade mit einem und für das was ich bekommen habe hätte ich bei anderen mal glatt 150€ weniger bezahlen müssen, mit paar abstrichen sogar über 200€.
 
also für zwischendurch ist er ideal ... ich bin voll und ganz mit meinem zufrieden :)
... und wenn sony keinen herstellt dann ist es ihre entscheidung ... aba meiner meinung nach werden sich so günstige geräte grad für einsteiger durchsetzen ... zumal es für einfache anwendungen unterwegs sehr praktisch ist ...
aba ist meine meinung ... andere können das gerne anders sehen ... und wer rechtschreibfehler findet darfs sie gerne behalten
 
Der Preis ist genial, aber das Display geht gar nicht. Ist unterirdisch. Zum Arbeiten ist es zu schlecht ablesbar und zum Surfen ist es zu klein (die Auflösung). Der OLPC soll ein super Display haben, hat das schon mal jemamd live gesehen?
 
@timurlenk:

hast dir den kopf irgendwo gestossen? glaub du brauchst eine brille weil das display sehr gut ablesbar ist! kann ich aus eigener erfahrung sagen.
 
@timurlenk: kann ich stadtschreiber nur zustimmen ... ich hab damit keine probleme ... ist ja nun nicht für den dauereinsatz sondern nur mal zwischendurch wie gesagt ... aba dafür ist es ein geniales gerät für den preis ...
 
Ich kapier es einfach nicht- warum gerade Sony sich da so aufregt. Deren Preispolotik kann zwar in keinem Maß mit der dess Eee verglichen werden, aber das ist ja offensichtlich auch nicht deren Zielgruppe. Ich benutze selbst einen Sony Vaio Subnotebook. der Ist zwar schon 4 Jahre alt, technisch dem Eee aber immernoch überlegen! Warum setzen die Hersteller nicht einfach mal auf ältere Produkte ? denn Was gestern High-End War lässt sich heute sicher billig produzieren und liegt im Vergleich zu so manchem "billig" Laptop immernoch um längen vorn. Ich hab meinen Vaio mit 20GB Platte und 700Mhz PIIIm und über 6h akku laufzeit für 100 gekauft !! und ich hab en 12" Display dranne...
 
...........Dies würde sich seiner Meinung nach auf den gesamten Notebook-Markt auswirken und könnte im schlimmsten Fall einen Preiskampf unter den Herstellern entfachen............demzufolge haben wir alle in den letzten Jahren viel zuviel bezahlt für Laptops.
 
Wieso sollte es denn auch SONY erfreuen? Immerhin nimmt das IIEEEHH-PC denen doch potentielle Kunden ab! Und das die SONY-Leute das nicht einfach nachbauen ist auch klar, immerhin ist SONY kein "Billigheimer".
 
Ich mag das Gerät nicht. Es ist ein Möchtegern-PC und hat nicht mal ein Laufwerk. Wer unbedingt unterwegs auf einen PC/Laptop angwiesen ist, wird dies sicher arbeitstechnischer Natur sein. Wer dies aus privaten Beweggründen heraus möchte, sollte sich bewußt sein, das unter Luxus fällt. Als vollwertiger Ersatz ist das Teil eh nicht zu gebrauchen. Als Zweitgerät für's Surfen im Garten oder mal ne eMail schreiben zwischendurch mag das ja alles i.O. sein...aber dafür knapp 300,- € ausgeben? Ich bevorzuge da lieber meinen stationären Desktop-PC und...wenn ich es mir leisten kann...einen vollwertigen Laptop.
 
@tommy1977: Bezüglich dem Möchtegern PC... das Macbook Air oder wie das heist hat auch kein Laufwerk. Der EEE Pc erhebt auch gar nicht den Anspruch ein Laptop Ersatz zu sein. Er soll lediglich Spass machen. Wie du bereits gesagt hast, fürs surfen nebenher oder unterwegs sehr praktisch, aber natürlich kein Laptop Ersatz. :-)
 
@tommy1977:

Ich kann die meisten Notebooks nicht ernst nehmen was die Laufzeit anbelangt. Wenn ein Notebook gerade mal noch knapp eine 90min DVD lang hält, dann ist die Hardwareausstattung egal, es ist ein Witz. Denn ein Notebook ist bei mir immer noch ein Mobilgerät und kein Festplatz PC. Und als Festplatz PC ist ein Notebook für Private die nur Surfen und Office Anwendungen pflegen sicher nett. Da muss man dann auch nur alle 5 bis 6 Jahre zu einem neuen Gerät greifen. Aber sonst wenn man auf Power angewiesen ist und daher gerne mal die eine oder andere Hardware austauscht ist es nicht zu empfehlen. Ich weiss ehrlich gesagt nicht wie oft ich unterwegs eine CD oder DVD einlegen musste. Noch nie meines Wissens. Und als Schreib- und Surfgelegenheit ist der Eee optimal, zumal man nicht 3kg herumschleppt.
 
@JTR: Wie sagt Paul Panzer so schön? "RÜSCHTÜÜÜSCH!" Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen. Wer sich auf diese beschränkten Möglichkeiten einlassen will oder muß, für den ist das Teil genial. Aber was macht denn der Normaluser mit einem Laptop/PC? Er möchte am Anfang "nur" schreiben und surfen...dann kommt noch das eine oder andere Spielchen dazu und irgendwann ist auch Bild-/Videobearbeitung ein Thema. Über Punkt 2 brauch wir nicht nachdenken, geschweige denn über Punkt 3. Ich wollte damit nur sagen, dass man sich ganz genau überlegen muß, ob man billig kauft und zu einem späteren Zeitpunkt das ganze nicht teuer bezahlt...nämlich in Form eines Neukaufs, weil das kleine Ding maßlos überschätzt wurde.
 
zumindest ist der typ offen und ehrlich mit seiner meinung. ||| allerdings werde ich persönlich keinen vaio mehr holen. sony liefert seine notebooks derart zugemüllt und mit crapware überfrachtet aus, daß es eine frechheit ist. lustig wirds dann, wenn die installierten zusammengewürfelten programme sich gegenseitig selbst abschießen oder das system auf 50% runterbremsen. sowas ist einfach nur eine verarschung der kunden.
 
@vistakista: da haste recht !!!
 
@vistakista:
Ohh, ja. Die Registry ist schon vornherein zugemüllt, der RAM Speicher direkt nach dem hochfahren zum bersten voll und über den Vaio-Updater der irgendwann nicht mehr funktionierte kommt ehh nur Werbung. Und da man keine Windows-CD mehr kriegt sondern nur diese Wiederherstellungsdinger, hat man den Mist bei jeder Neuinstallation von neuem drauf. jetzt läuft Ubuntu drauf und gut ist, misse nur die FN-Tasten.
 
ist es schlimm wenn mal die kunden die gewinner sind?
 
Wer will schon ein Laptop mit so einem kleinen Bildschirm als einzigen Computer? Das ist doch eher ein schlechter Witz und nur geeignet für Gelegenheiten, wo man unterwegs ist und nicht viel Elektronik mitschleppen möchte. Ich bin doch sehr gespannt auf die Käuferberichte nach ca. 6 Monaten. Oder - besser noch - auf die Zahl der bei ebay zum Verkauf stehenden Gebrauchtgeräte.
 
Ui Sony hat Angst, dass es zu einem Preiskampf kommen kann ... klingt, als ob die Firmen sich zuvor immer abgesprochen haben. Preiskampf wie im Speichermarkt brauchen wir auch in allen anderen Bereichen.
 
@herby53: das wär wirklich das beste für UNS aber genau deshalb hält sich sony da draußen
 
Ist doch gut, dann kaufen sich die ganzen Leute keine Notebooks mehr, die 2x2,4Ghz, ne 8500gt und 2gb ram haben, um damit zu surfen oder Office zu nutzen. Der Umwelt tuts gut ^^
 
"Einzig unter Linux-Entwicklern und technikbegeisterten Käufern sieht er keine Gefahr für einen Umstieg auf einen Billig-Laptop." Ich bin aber Technikbegeistert und spiele auch mit dem Gedanken mir einen eee-pc zu kaufen, wenn doch endlich die 10" Variante rauskommen würde, vll. ja nach der Cebit^^.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

ASUS Zenbook im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.