"Pay to Play": Nintendo will Geld für Wii-Downloads

PC-Spiele Im Rahmen der Game Developers Conferene 2008, welche vom 18. bis 22. Februar stattgefunden hat, hat Takashi Aoyama, Projektleiter bei Nintendo angekündigt, dass Wii-Besitzer künftig für bestimmte Online-Dienstleistungen Geld bezahlen müssen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das ist genau DAS was die Welt gebraucht hat!
 
@Altmeister: Paaii tu pleii AHAHAH LUSTIG zum Spielen NOCHMAL blechen, cool
 
Sony ist in dem Bereich ja auch SOOOOVIEl besser... haben ja schließlich auch einen kostenlosen online-bereich für ihre PS3. (merkt man laut hörensagen am service)
 
@FloW3184: der scheiße ist! läuft nicht richtig und ist unübersichtlich!
 
Wieder so eine unnütze Sache, verwende bei der 360 auch den Onlinedienst nicht, weil es Geld kostet.
 
@Apes: So siehts bei mir auch aus. Mich würde es schon reitzen die ganzen Spiele die ich hab Online zu spielen. Das Problem ist nur, ich komme höchstens am Wochenende dazu und selbst da nicht jedes. Wofür soll ich dann monatlich bezahlen wenn ichs nicht mal nutzen kann?! Ne Zeitkonto wäre da gut und dann auch für mich ne überlegung wert!
 
@Apes: Ich finde xbox Live ist das einzige anständige Online Portal für Konsolen, es kostet zwar Geld, ist aber auch mit abstand am besten und die 60€ im Jahr Lohnen sich auf jedenfall. Ohne Live würde ich nur selten xBox spielen.
 
@mySebbe: Das Spielen der Games über die Ninendoserver ist und bleibst Kostenlos...dafür must du nix bezahlen...News bitte lesen :)
 
@Apes:
jo aber dadurch, dass es bei der 360 kein son ksotenlos Hudedelservice ist funktioniert XBOX Live auch hervorragend, das einzige Mal wo ich und viele anderen Probleme hatten war jetzt dieses Weihgnachten, weil so extrem viele neulinge dazugekommen sind, da ist der service ein wenig zusammengebrochen. Aber ansonsten läuft Live und das Zocken darüber sowas von cremig genial! Da zahle ich gerne die 5 eur im Monat =)
 
würde mir da bei der xbox EVENTUELL wünschen, aber dank des immer problemlos funktionierenden onlinedienst bin ich auch gewillt etwas dafür zu zahlen :)
 
na wunderbar, was für helden. da bleibt einem nichts übrig, zuhause mit freunden ne lanparty zu starten aufm rechner..
alles vampire!!
 
Ist es umsonst, schlagen sie sich drum. Kostet es Geld, heulen sie rum. Normalität :)
 
ich find die wii super nur leider sind die controller sehr teuer. Sonst geiles Spielfeeling denke ich aber die Classic Games sollten kostenlos bleiben :) Wers braucht kann ja den Onlinebereich nutzen.
 
@tobias86: dachte die classic games kosten geld!!!
 
@eikman2k: deswegen sollten :)
 
@tobias86: Ja, die Wii ist nicht schlecht. Und ja, die Controller sind auch nicht billig (zus. 60 €), insbesondere, da man sowohl die Wiimote, als auch das Nunchuk einzeln kaufen muss. Wenn man aber den Preis für einen Original-PS3-Controller anschaut, liegt der mit 45 € auch nicht sooo weit entfernt. Was mich wirklich ärgert ist nicht mal so sehr dieser neue Online-Dienst. Mich ärgern viel mehr die Preise für die Virtual Console-Titiel. Für ein N64-Game 10 € ist schon happig. Und die C64-Klassiker für 5 € sind ne Frechheit. Egal wie gut die Games damals waren, nach ca. 20 Jahren noch 5 € zu verlangen ist echt krass. Kann es sein, dass Nintendo erkennt, dass es ein Software-Problem (fehlende Top-Games und die vorhandenen Games zum grössten Teil mit kinderfreundlicher Grafik) hat? Wollen sie mit diesen Klassikern jetzt die älteren Spieler anlocken, für die die Games einen nostalgischen Wert haben?
 
Wer's braucht, bezahlt es :)
 
Ist doch schön, dass es genügend Krapfen gibt, die nicht wissen was sie mit ihrem Geld anfangen sollen. Nintendo und Co. freut dieser Umstand gewiss ganz ungemein.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Bei einem Hobby über Geldverschwendung zu reden bringt nicht jeder, dafür sollte es einen Preis geben...
Du merkst das du am Thema vorbei redest?
@Topic, das ist denke ich mal ganz gut, je nachdem wie das benutzt wird. wenn mit dem Geld Software gewartet, Support und Server finanziert werden, prima. Damit würde die Quali der Onlineplattform auch drastisch steigen.
 
@ VG-Alchemist: Ich bin gewiss kein Einsiedler oder Kostverächter, doch die Vergnügungsgeilheit unserer Spaßgesellschaft beginnt langsam aber sicher mich anzukotzen. Dieser spezielle Fall ist zwar nur ein Mosaiksteinchen, doch trägt er trotzdem das Seine dazu bei. Und du gestattest mir hoffentlich diese persönliche, zugegebenermaßen nicht ganz mainstream-taugliche, Ansicht.
 
War es nicht immer genau DAS, was Nintendo bei Microsoft kritisiert hat? Das es eben was kostet? Die Frage wird sein, wie bezahlt wird. Diese points? Abos? Kann man gespannt sein. Trotzdem, für dieses Onlinesystem, das ewige Wartezeiten braucht bis es überhaupt geladen ist, werde ich sicher keinen Cent springen lassen. Da bedarf es schon eines komplett neuen in sich konzeptionell runden geschlossenen Interfaces. Aber solln sie mal machen, der Erfolg verleiht nicht umsonst den Mut der Größenwahnsinnigkeit.
 
Vorm TV sitzen und irgend ne animierte 3D anime figur mit glubbschaugen über nen abgrund hüpfen zu lassen ist nicht mal die anschaffung soe eines "geräts" wert...
 
In der News hier kommt das irgendwie falsch rüber. Man bezahlt nicht für die Downloads (die Wii Points gibts ja schon lange) man bezahlt auf Zeit. Das ist für MMOGs gedacht - also World of Warcraft und so.
 
Das kann nur eins bedeuten!! WoW kommt für die Wii T___________T
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

New Nintendo 3DS im Preisvergleich