Mozilla bläst zum Angriff auf Internet-Explorer-Land

Internet & Webdienste Während der freie Browser Firefox Microsofts Internet Explorer in der westlichen Welt bereits massiv Marktanteile abknöpfen konnte, bleibt Asien fest in der Hand der Redmonder. Mozilla will dies nun ändern und nimmt dazu zu allererst den ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Dann viel Erfolg
 
sollte ms es schaffen alle raubkopien in asien zu deaktivieren hat mozilla schon so gut wie gewonnen :)
 
@OSlin: und hier benutzen so viele firefox, weil ... sie windows legal haben?
 
@ leopard: es war eigentlich ironisch gemeint, da in asien ca. 90% der software kopiert wird. (edit) wobei nicht gesagt ist das der rest dann firefox verwendet.
 
@OSlin: Was will man auf einer nichtmehr funktionierenden Raubkopie mit dem Firefox anfangen ? Hält der Fox neuerdings die Raubkopien am laufen oder wie oder was ?
 
@OSlin:
Was versteht man denn nicht an dem was er sagt? Dadurch das kaum laufende Windowsversion geben würde in China durch die Deaktivierung könnten andere Betriebsysteme plötzlich in der Überzahl stehen, welche den Internetexplorer nicht haben was zu Folge führen würde das er extremst abnimmt, während die Konkurenz zu legt und besonders mit den freien Betriebsystemen auf die viele dann Umsteigen müssten. Irgendwie verrückt das MS diesen Paradox braucht, von wegen Raubkopierer sind böse, aber würden dann alle auf freie Systeme umsteigen weil sie schlicht nicht bereit sind soviel zu zahlen, würde deren IE vielleicht einfach verpuffen.

Das ist toll wenn man hypothetisch wird. Unheimlichen Scheissdreck rational erklärt^^
 
@ ~LN~: für leute wie dich , die in den keller lachen gehen wenn es um ihr geliebtes ms geht. wenn ms alle raubkopiel deaktivieren könnte, müssten die leute ein anderes bs verwenden mit einem anderen browser und da ist firefox einer der 2 besten.
 
@leopard: vielleicht will er uns sagen das evt. die 2% auch ein freies OS nutzen und somit auch firefox da IE ja nicht möglich ist :P
 
Ich spüre es schon wieder genau... drei neue Innovationen und dafür laufen dann wieder mindestens zehn extensions nicht mehr. Die größte Innovation wäre wohl eine stabile Schnittstelle für extensions, aber da können wir vermutlich noch lange drauf warten.
 
Die wichtigste Funkion in China wird wohl eine Proxy funktion sein XD
 
@T-Virus: loooooooooooooooooool (+)
 
@T-Virus: Genau und eine Hack- Spam erweiterung, was man kostenlos runterladen kann. Weil was wären die ohne diese sachen
 
Ich glaube die könnten bei mir zum Angriff blasen wie sie wollen aber der Mozilla Mist kommt mir nicht auf den Rechner.
Der Browser ist auch nicht viel besser als der IE 7. Und die Erweiterungen braucht man eigentlich nicht. Einen Flashblocker oder DLM kann ich mit dem IE7 Pro auch haben. Dazu muss ich nicht Mozilla haben.
Ich habe mal 1 Woche mit dem Mistding gearbeitet, aber gebracht hat er nichts ausser Ram zu verbraten ohne Ende.
 
@Fuzzy-79: Dann lief irgendwas falsch... Ausserdem bracuht man keinen Flashblocker, es gibt 2 super Plugins für den Firefox, die einem alles von Hals halten. Noscript und Adblock Plus. Aber aufgrund von schlechten Erfahrungen sollte man sich nicht stur in einer Richtung lenken lassen. Ich probiere auch jedes Mal den neuen Internet Explorer aus. Vielleicht gefällt er mi ja besser?
 
@Fuzzy-79:
Ahh, noch jemand, der einen Browser nur benutzt, um wenig Ram zu verbrauchen :P

Aktuell braucht mein Firefox (3.0B3) mit 6 offenen Tabs ca. 40MB
eigentlich i.O., vorallem wenn man bedenkt, wie wenig Ram eigentlich noch Wert ist.

2006 war das noch ein Faktor, aber heute?

Gruß Dennis
 
@DeeZiD: ich muss Fuzzy-79 aber teilweise recht geben. Durch IE7 Pro hat der Fx eigentlich garkeine vorteile mehr für die user. der IE is schnell (gefühlstechnisch würd ich sagen immernoch schneller als fx 3.0b3) in sachen seitenaufbau. die fx3 ist in meinen augen die reinste katastrophe und war für mich der grund mich gleich nach einer alternative umzugucken und schwankte am ende zwischen ie und opera. hab dann zum opera gegriffen, weils für mich die bessere möglichkeit bot sachen zu blockieren. und im laufe der benutzung jetzt (2 wochen sinds jetzt glaub ich) hab ich bei opera zufällig immer mehr richtig coole bedienungsfeatures gefunden die fx und ie nicht bieten. opera ist in meinen augen wirklich der beste browser unter den dreien. das einzige manko ist, dass die seiten zu korrekt angezeigt werden und teilweise "fehler" drin sind :) aber meistens fällts nicht auf nur z.B. auf instructables.com stimmt die navigation am anfang nicht. ich hab übrigens durchgehend min. 6 tabs offen und bin gerade mit 12 unterwegs und verbrauch auch nur ~40MB ram. was nu? und das RAM nix kostet heisst noch lange nicht, dass man damit verschwenderisch umgehen soll und solche memoryleaks wie der fx hatte können extrem gefährlich werden.
 
@Fuzzy-79: schon mal daran gedackt, dass der firefox noch weit mehr kann als dein IE pro? es gibt leute die brauchen noch einiges mehr als nur ein werbeblocker.
 
@Lord eAgle: was kann den der fx was IE (beide ohne extensions/addons) nicht kann? und wenn man dann fx mit extensions nimmt und IE Pro wo sind dann diev orteile für nen normalen user? Der Vorteil beim fx liegt wohl eher bei webentwicklern mit den passenden extensions. es gibt auch leute die "müssen" mit lynx surfen :) aber mit extensions ist natürlich der fx auf dauer im vorteil, aber wenns um die standardsachen geht ist man schneller mit der installation von IE Pro bedient. für die normale user ist man meiner meinung mit IE Pro und opera besser bedient.
 
@Lord eAgle: Schon mitbekommen, das IE7Pro weit mehr ist als nur ein Werbeblocker?
 
@Fuzzy-79: endlich mal jemand, der schlau genug ist, sich nicht der allgemeinen Hysterie anzuschliessen. Ach Leute, Plugins/Erweiterungen (und wie auch immer ihr die nennen wollt) gibt's für den IE zuhauf.
 
@ DevSibwarra: ich habe ja offensichtlich nich vom zustand der browser ohne plugins gesprochen. |||| zum besseren browser für den normalo-user: der ie7 pro blockt werbung nie so effizient wie ein gutes reg-ex abonnement @ adblock plus. und für den standarduser spielt es sehr wohl eine rolle ob er mit werbung zugemüllt wird oder nicht. ich bin sogar der meinung, dass ein top werbefilter das killerfeature überhaupt ist - welcher halbwegsnormale mensch möchte denn werbung sehen? _____ @OttoNormalUser: weit mehr ? klar er hat noch weitere funktionen aber tu nicht so als wären diese kleinen umstellungen weltbewegend.
 
@Lord eAgle: Für mich sind sie weltbewegend, Mausgesten, Tabeinstellungen, Downloadmanager, Wörterbuch, Drag`n go, um nur ein paar zu nennen, die ich mir bei meinem Fx durch jeweils eine Extension holen muss. Klar ist es immer eine persönliche Sache, was man braucht und was nicht. Für mich ist IE7Pro die einfachere Lösung, was nicht heißt, das ich den Fx nicht auch nutze bzw. diesen kategorisch ablehne.
 
@Lord eAgle: An deiner Stelle würde ich nur von Sachen reden von den ich verstehe, alles andere ist unglaubwürdig.
 
@OttoNormalUser: Immerhin, mich hast Du nach unerer letzten Diskussion dazu gebracht IE7pro wenigstens mal zu testen :-) OFFTOPIC: schon wieder so'n News-Titel, der nur auf Herumgeflame abzielt :-(
 
@Lord eAgle: ich meine mich erinnern zu können, dass man in IEPro die filter von adblock importieren kann, bin mir aber nicht sicher. bin deiner meinung, dass ein guter Werbeblocker das beste Feature is um die Masse anzusprechen.
 
@DevSibwarra: also wenn das mit dem import tatsächlich funktioniert sollte ich schleunigst mal die neuste IEpro version testen. nicht für mich, ich brauche als webentwickler einiges mehr an funktionen als der IE pro bietet aber ich kenne genug FX verweigerer, die sich dann aber trotzdem immer über die werbung im IE nerven :-) ____@LN: troll, verzieh dich in dein loch.
 
@Fuzzy-79: Immer dieselbe Leier. Können die Trolle nicht eineal eine andere Schallplatte auflegen?
 
@Lord eAgle: War doch klar das du keine Erfahrungen damit hast aber stellst dich glei hier hin und maulst das die anderen Sachen alle besser sind als IE7pro . Ganz davon zu schweigen das du nicht kritikfähig bist mit dein vorlauten Mundwerk.
 
@Lord eAgle: ich kann dir keine garantie drauf geben, aber etwas in der richtung schwirrt in meinem gedächnis rum. musste einfach mal schauen ne importfunktion gibts aufjedenfall ist nur die frage ob man damit die url filter von adblock plus importieren kann. etwas schwirrt da in meinem gedächnis. für IE gibts auchnoch Adblock Pro das soll auch ganz nett sein :)
 
Warum arbeiten die nicht lieber daran, dass es auch in großen Firmen einfach und mit nativen Tools (Gruppenrichtlinie, MSI-Pakete, Registry zur Speicherung von Einstellungen) ausgerollt, aktualisiert und verwaltet werden kann mit vorgegebenen Einstellungen. Aber nein, man zielt noch immer nur auf den Heimuser ab.
 
Asien ist fest in der Hand der Redmonder ? Ich dachte die haben dieses Red Flag Linux. Da dürfte doch eher Firefox als der IE mitgeliefert werden.
 
@chrisrohde: Mag ja schon sein, dass es da ein "Red Flag Linux" gibt, aber du glaubst doch nicht ernsthaft, es hätte einen höheren (oder auch nur erwähnenswerten) Marktanteil gegenüber Windows?!?
 
@DON666: >>> http://de.wikipedia.org/wiki/Red_Flag_Linux
 
Alleine schon die Möglichkeit den Firefox als spezial angepasste Compilierung für moderne Rechner zu bekommen ist schon 50% Vorteil gegenüber den Konkurrenten. Optimiert compiliert läuft der Firefox erst richtig zu neuen Performancehöhen auf jea! Dazu kommt die perfekte Anpassbarkeit an den User durch zahlreiche Addons, ferig ist der nahezu perfekte Browser =)
 
@Ninjai71: tja jeder linux user wird es verstehen was du meinst und dir rechtgeben. aber hier gibt es user die verwenden immer noch den ie obwohl er sich mit aktivex selber ins knie schiesst und sich anschliessend noch in redmond beschwert. :)
 
Naja, dass der FF so erweiterbar ist und der IE nicht, ist eine dicke stinkende Marktlüge von Mozilla. Für den IE gibt's Plugins zuhauf und es ist einfach, selbst welche zu bauen, was ich aus eigener Erfahrung bestätigen kann. Ein Bizze standard-Javascript und die Sache ist gefressen.
 
@Kirill: Die Add-ons für den IE mit den Firefox-Extensions aufzuwiegen, ist lächerlich.
 
In China werden zum Großteil IE-Aufsätze verwendet, Maxthon soll z.B. einen MA von ca 30% haben, auch TheWorld und Avant Browser ist dort weit verbreitet. Da alle diese Aufsätze schon massig an Komfort mitbringen, während man sich beim Fx alles erst per Extension holen muss, wird das schwer die Leute davon zu überzeugen. Ich weis noch als Ich den Fx das erste mal installiert hab und ihn mit Maxthon verglichen hab, er hat keine Stunde überlebt.
 
@OttoNormalUser: oehm??? also wenn die chinesen wissen, dass der IE von haus aus ziemlich spartanisch ist und sie ihm erst einen aufsatz installieren müssen. dann werden sie dies wohl auch noch beim firefox mittels extensions können. __- ich sehe da wirklich kein unterschied....
 
@Lord eAgle: Der Unterschied ist doch der: Der IE-Aufsatz entspicht im Aufwand dem nackten Firefox (runterladen, installieren). Der IE-Aufsatz bringt alles mit, der Firefox nicht, da muss man sich mühsam die passenden Erweiterungen suchen. Zudem war es zeitweise beschissen mit den Erweiterungen, kam mal ne neue Firefox-Version raus quitterten zig Erweiterungen ihren Dienst... ein IE-Aufsatz dagegen ist wie Opera schnell und unkompliziert installiert und man kann direkt loslegen... Kurz und bündig: Es ist ein sehr großer Unterschied.
 
@Lord eAgle: Ein Aufsatz ist fertig, wenn man ihn installiert hat, und um ALLE Funktionen von Maxthon zu bekommen, braucht man mindestens 10-15 Extensions.
Ausserdem gibt es für den IE an sich auch Erweiterungen, also wozu dann Fx?
 
@Lord eAgle: o5 re:10 ! Ausserdem sind die IE Aufsätze wesentlich flüssiger als der Firefox mit allen erforderlichen extensionen.
 
@OttoNormalUser & @ mibtng: okay will man alle funktionen eines aufsatzes nutzen habe ihr recht. und damit dass der IE ja auch nicht erst heruntergeladen werden muss hat er natürlich auch einen vorteil. _____@LN: du weisst selbst dass du ein troll bist, geh mit deinen verallgemeinerungen sonst wo hin.
 
@Lord eAgle: o5 re:15 ! Nachdem klar wird das du keine Erfahrungen hast , dich aber trotzdem als Besserwisser hinstellst , dürfte klar sein wer der Troll ist , Du .
 
Na immerhin können die Chinesen "ozilla" aussprechen. Bei Firefox wird es schon schwieriger. Müsste dann "ilefo" oder so heißen.
 
@metusalemchen: Intelnet Explolel können sie auch nicht richtig ausprechena also wayne?
 
Wenn der Fox die chinesische Zensur unterlaufen will wird er sowieso verboten.
 
@~LN~: die angst brauchen sie beim ie nicht haben, der meldet sowieso jeden furz.
 
@OSlin: Stimmt, meiner meldet gerade, das bei dir einer quer sitzt :-)
 
@species : siehst du, damit ersparst du dir auch noch einen snifer :)
 
der ie ist ne internethilfe, aber noch lange kein browser.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles