Valve will Steam zur Multimedia-Plattform ausbauen

PC-Spiele Mit Steam bietet Valve derzeit einen sehr beliebten Download-Dienst für Spiele an. Waren zu den Anfangszeiten nur Spiele von Valve selbst über Steam verfügbar, setzen immer mehr Anbieter auf diese Plattform um ihre Spiele in digitaler Form zu ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
sehr gut. hauptsache man kann musik auch drm / kopierschutzfrei für mp3 player oder handys bezeihen. genauso mit filmen. ich mag steam weil vielen independant entwicklern (bestes beispiel: garrysmod) der einfache vertrieb ohne einen großen publisher ermöglicht wird!

//edit: aber inhalte offline besser verfügbar machen. z.B. nur kauf und download aber starten ohne steam ermöglichen. nicht so wie der ""ofline"" modus^^
 
Ich warte auf den Tag, wenn die Meldung kommt: "Valve will Steam zum Betriebssystem machen"
 
@vollstrecker: Und ich auf: " Alle Trolle werden zu Staatsfeinden erklärt."
 
@macing: Es gibt keine Trolle. :)
 
@F!R: Och menno!
 
Ich finde Steam einfach super. Die spiele aktualisieren sich automatisch, die offline-funktion funktioniert mittlerweile auch, man kann die spiele online kaufen, bzw. auch downloaden. Hat man z.b. (so wie ich) seine alte HL²-DVD vergessen ist es auch egal, einloggen- downloaden- fertig.

Zumindest ich genieße diese funktionen sehr :)
 
@stockduck: ganz deiner meinung. angst dass steam geschlossen wird, habe ich auch nicht, denn wieso sollten sie es schliessen? lohnt sich ja ungeheuer. und falls doch bleibt nur auf den workaroundpatch zu hoffen der versprochen wurde
 
@stockduck: Steam wird nicht verschwinden, wie sagt man so schön - Unkraut vergeht nicht :-) Spaß beiseite, ich hab ehrlich gesagt kein Problem mit Steam...
 
@stockduck: auf solche kommentare hab ich gewartet :) ich kann mich noch genau an die kommentare errinnern, als steam veröffentlicht wurde und halt noch kinderkrankheiten hatte. alle haben sich darüber beschwert und fanden es besser die spiele auf cd zu kaufen und ohne steam zu betreiben. für mich war schon von anfang an klar, dass sich die neue methode spiele per client zum kauf anzubieten durchsetzen wird. schon nur die idee dahinter ist super: man kann sich ein game online kaufen und es auf jedem computer an dem man sitzt herunterladen und zocken. ich hab zwar jetzt ca. 1 jahr nichts mehr mit gamen am hut aber auch damals hat steam schon gut funktioniert. gleich ist es auch mit jeglicher anderer software (vista & co). zuerst beschweren sich alle und plötzlich ist es dann doch besser als das alte und als das neue dass dann wieder kommt sowieso :)
 
Valve? Wer ist Valve?! Seit Einführung von Steam ist alles was damit zu tun hat nicht mehr zu mir durchgedrungen und findet auch nicht mehr den Weg zu mir. Steam ist so nützlich und nötig wie ein Kropf.
 
Hellbend, wer ist Hellbend? Edit: Ach ja das selbe (in Bezug auf "Steam ist so nützlich und nötig wie ein Kropf.") lässt sich je nach Meinung auch über Computer, Internet, Handys, Telefone, Radio, Fernsehen, ... sagen.
 
@Hellbend: schön für dich.hab die orange box und diese in Verbindung mit Steam ist super. Die integrierte Community, die Statistik über TF2, HL EP 2 usw ist auch super. Aber spiel doch du deine Spiele die dir gefallen und lass deinen Kommentar. Ich auf jedenfalls hab Null Problem mit Steam. Und wie schon einige vorher sagten, die automatische Aktualisierung der Games usw ist einfach super. Und wenn man grad mal kein Inet Anschluss hat kann man trotzdem zocken, man muss ja nicht online sein.
 
@Hellbend: Wie war das? "Was der Bauer nicht kennt, das isst er nicht." - trifft in deinem Fall zu.
Steam ist meiner Meinung eine echt gute Lösung zur "Verwaltung" von Spielen. Auch die Meinung von stockduck teile ich. Eben die Möglichkeit sich -irgendwo- einzuloggen (Standort), das Spiel downloaden und Spielen finde ich sehr gut und einfach.
Da ist es kein Problem, wenn man mal woanders ist und eins von den LAN-Spielen vergessen hat.
Gut, dass es Steam gibt! :)
Bin gespannt, wie sich Steam weiterentwickelt.
 
Naja zudem gehört es zu den größten Problemen der Menschheit, irgendwelche Vorurteile abzulegen. V.a. wenn der Betreffende, welcher Probleme mit einem Objekt hat, auch noch zugibt, das Objekt nicht zu kennen...
 
@Hellbend: Schön für dich, sehen aber viele anders. Btw: Steam rocks!
 
Also ich bin immernoch ein wenig skeptisch mit Steam. Anfangs hats mich tierisch geärgert, dann hab ich mich eigentlich sehr gut damit zurecht gefunden und spiele seither nur noch Counterstrike Source. Update etc ist ja so ganz gut... aber irgendwie scheint da mit dem zwangsupdate auch n Wurm drinnen zu stecken. Früher konnte ich mit meinem 4 Jahre alten Rechner CS Source mit 1280er Aufösung spielen... seit ein oder zwei Updates geht das auf einmal nicht mehr!!! Ich bekomme selbst mit 800x600 teilweise Frames von um die 20... Dass kanns eigentlich auch net sein! Und um einige Kommentare gleich abzublocken: Ich habe mein System um das zu Testen bereits zwei Mal völlig neu aufgesetzt, habs ohne Norton Internetsecurity probiert und auch an meiner DSL-Leitung hat sich nichts geändert. Sogar neueste und ältere Grafikkartentreiber hab ich probiert... So komisch das Klingt, das muss am Steam bzw. Valve liegen - keine Ahnung. Aber wie gesagt, sonst ist es an sich sehr gut geworden. Accountdaten eingeben, downloaden, spielen!
 
@darktrance: gibt ab und zu engineupdates. aber du musst ja nicht updaten, kannst du ja einstellen, aber galube du kannst dann nicht mehr auf allen servern zocken
 
@darkdongle: Uhja wie peinlich... Ich spiele seit 7 Jahren Counterstrike und hab keine Ahnung was im Steam Engineupdates sind?! Peinlich... Macht das Geschwindigkeitstechnisch was aus? Da geh ich doch gleich mal nachgooglen. Thx
 
@darktrance: No Problem :P falls du noch nichts gefunden hast: ein eingineupdate könnte man grob als "grafikupdate" bezeichnen, mit neuen effekten, fehlerbehebung etc. dass ist das problem, dass dadurch ältere systeme die laut spieleverpackung kompatibel sind, nicht mit den updates der engine klarkommen, da neue technologien verwendet werden :)
 
@darktrance: Valve entwickelt die Engine unter CS (nun nicht mehr) und CSS ständig weiter. Die ersten Versionen von CS konnte man auf nem P166 flüssig spielen! :-)
Das beste Beispiel für CSS ist die Möglichkeit auf interaktiven Objekten zu stehen (Fässer usw.) das wurde bei Launch nicht implementiert weil es zu viel Rechenleistung benötigte. Nun da die PCs in den Kinderzimmern immer schneller werden können solche Optionen eingefügt werden ... ein weitere Beispiel sind die genaueren Hitboxen und der HDR Effekt, welcher mit Lost Coast kam.

Und genau diese Sachen finde ich klasse an Steam und Valve. Es gibt kaum einen Anbieter, der seine Spiele auch teschnisch up to date hält... 90% begnügen sich mit Bugfixing und Balance-Patches (wenn überhaupt).... für ein Engine Update darf man sich dann ein Jahr später den Nachfolger zum Neupreis kaufen ...
 
@El Mero Mero: Stimme ich voll zu! Demnächst kommen ja auch alle alten Spiele auf die neue Engine (von den Orange-Box-Spielen). Es wird mit DoD:S im März beginnen.
 
@darktrance:
Ds kann ich nich bestätigen. Hab einen Athlon 2800+, 1.25 GB DDR 400 und eine Gefurz 6800 GT und mit ein bissl "cfg-Tuning" im komischen Stress-Test 120-130 fps (auch mit meinen 6600 GT lief es nich schlechter). Es gab schon Zeiten, da lief es merklich schlechter bei mir.
 
@answers: AMD3000+, 2GB Corsair RAM u 6600GT - Im Auslastungstest bringt er mir relativ hohe werte - für CS musste ich aber auf 800x600 zurück und alle Grafikschönheite ausschalten! - THX - Aber egal... Ist ja hier net das Thema. Ansich ist Steam gut geworden!
 
@darktrance: Startparameter -dxlevel 82 oder weniger und auch du solltest dann mit genug FPS spielen können.
 
Halte ich für keine gute Idee, die solln erstmal Steam spieletechnisch ausbauen, so fehlen noch Features, die teilweise angekündigt sind, aber immer noch auf sich warten lassen.
 
@Kirill: Die da wären? Fakten!^^
 
@Kirill: steforn kam mir zuvor, wollte das selbe schreiben :-)
 
@Kirill: Doug L hat doch auch schon angekündigt, dass letztes Jahr alles in steam für die vertreiber von spielen eingebaut wurde und nun die spieler an der reihe seien. das feature, worauf am meisten hoffen, ist mMn Matchmaking und Servertags. Ewig server um server abzugrasen um endlich einen zu finden mit den lieblingseinstellungen muss endlich vorbei sein. servertag: no custom sounds, ranking, mit oder ohne awp. Ich bin zwar gegen ein Ligamonopol, aber lieber valve als esl.
 
@leopard: Hab ich was verpasst? Seit wann ist Steam CS(S)?
 
Also ich habe gestern mal wieder was über Steam gekauft und mich gefreut wie einfach das ist. Ich habe dort vor ein paar Tagen Company of Heroes auf Steam gefunden ... gute Bewertung gesehen und mir gedacht ... jo ganz mein Ding, ne Demo wäre jetzt gut ... kurz nachgeschaut ... Demo auf Steam verfügbar und angespielt. Hat mir gut gefallen auf kaufen geklickt und zack meins :)
Muss nur noch zuende runterladen. Einfacher gehts nimma :)
mfg
Einste1n
 
Ich fand es an den Anfängen von Steam ziemlich lastig, als immer - nachdem ich cs:s beendet habe- ein update-news bekommen habe, da ja so massenweise Spiele darauf gekommen sind. Die Community stört mich nicht, aber in Zukunft Mp3s und Filme ? Sie sollten einfach bei Spielen bleiben und den anderen Multimedia-Kram den anderen überlassen.
 
@muplo: Die Update-News lässt sich doch in den Einstellungen abschalten und das schon seit es Steam gibt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Videos zum Thema

  • Neueste
  • Beliebte
  • Empfehlung