EU plant Internet-Fernsehen auf BitTorrent-Basis

Internet & Webdienste Die Europäische Union hat ein neues Projekt namens P2P Next ins Leben gerufen, in dessen Rahmen man ein neues Peer-to-Peer-System entwickelt, das zur Fernsehübertragung über das Internet genutzt werden soll. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hat England das nicht praktisch verboten, indem es das P2P-Protokoll blockt?
 
Ich dachte BitTorrent soll so unglaublich böse sein?? 1. find ichs schwachsinnig? Wozu das ganze?? 2. können sie dann sicher wieder GEZ Gebüren darauf erheben^^ (natürlich erstmal nur in D) Bin mal gespannt!
 
@CrumpleZone: Blöd, wenn bei der EU die einen was anderes machen als die anderen ... andere Behörde, andere Ansichten.
 
ich als kunde, plane mit diesem briefmarken fernsehn für immer und überall, nichts zu tun haben zu wollen. ich muss nicht überall mit medien vernebelt werden... handy tv usw.hat sich auch nich durchgesetzt, also wirds das hier wohl auch nich.
 
@Rikibu: Du hast es nicht verstanden. Es geht die Verteilung, nicht um die Qualität. Technisch kannst Du damit auch HD-Fernsehen verteilen.
 
macht sinn, zuerst filtern wir alle P2P Protokolle raus und dann veröffentlichen wir fernsehen auf der basis von P2P oO ich glaub ich grab jetzt auch mal ein loch im garten damit ich ein loch zum zuschaufeln hab,...
 
@LoD14: Genau mein Gedanke. Was zur Hölle treiben die da oben? Da weiss die rechte Hand nichtmal was ihre finger machen..
 
ach doch 14 Millionen, doch soviel
 
@Schnubbie: das ist doch geld was übrig ist...das wird nirgendswo mehr gebraucht o.O
 
Find ich gut.
 
so blöd finde ich die Idee gar nicht da gibt es dann eine Möglichkeit zeitverstzt interessannte Dokumentationen oder Nachrichten zu sehen z.B. man kommt von der arbeit heim und gerde sind die Tagesthemen zuende aber mann würde diese doch noch gerne sehen und so geht man ist Internet und läd sich dieses Sendung dann runter
 
@chr__au: Videorecorder?
 
@chr__au: Also bei den Tagesthemen kannst du das schon auf deren Webseite, dann gibt zB. noch die Mediathek vom ZDF usw.
 
@chr__au: **** onlinetvrecorder.com ! ****
 
Magenschmerzen krieg ich nur bei den Beschränkungen. Ich will Doctor Who nicht zwei Jahre später in einer mittelmäßigen deutschen Synchro sehen.
 
Achso, bevor ich's vergesse: Ansonsten ein super Konzept.
 
dazu braucht man aber erstmal flächendeckend dsl ... da fängts in schland ja schon an -.-
 
@sibbl: Nicht zu vergessen, das bei jedem Teilnehmer dank hirnrissig asynchroner Leitungen Bandbreite so im Faktor 1 zu 10 bis 1 zu 16 verloren geht. (Ich geh dabei mal von 16/1 Mbit aus, da ISDN Kunden wohl eh nicht zur Zielgruppe gehören)
 
Wie viele verschiedene Übertragungsmöglichkeiten braucht der Mensch denn noch? Im moment funktioniert noch nicht mal eine richtig! Weder das normale Fehrnsehen über Antenne, noch DVB-T, noch gibt es gescheites(schnell/ günstig) Flächendeckendes Internet, an HD-Medien wird rumgemurkst! Verschiedene Standarts und unübersichtliche Möglichkeiten! Wärs nicht sinnvoll eines richtig zu machen???
 
@CrumpleZone: flächendeckendes 20-30Mbit-Web, dann kannst du vo nmir aus alles andere ABSCHALTEN !
 
Irgendwie verdrängen kommerzielle und staatliche Anbieter, das P2P vom gutem Willen der Benutzer abhängig ist. Es werden nur die Sachen zum sharen zur Verfügung gestellt, bei denen die P2P Benutzer auch bereit sind, mitzuhelfen. In Deutschland dürften Radio und Fernsehen wegen Zwangsabgaben keine weiteren Hilfe seitens der Zahler erhoffen. OpenSource hingegen findet reichlich Unterstützer die bereit sind, die Daten zu sharen. Staatsender und Werbesender mit der eigenen Bandbreite und Hardwareresourcen zu unterstützen ist jedoch völlig absurd. OpenSource Projekte schenken ihren Nutzern die Software, was ein guter Grund ist, den Projekten Bandbreite und Hardwareresourcen zu schenken. Aber warum sollte man Staatsendern und Werbesendern zusätzlich zu Zwangsabgaben irgendwas schenken? Die Bandbreite wäre bloß verschwendet.
 
@Fusselbär: (+) na dann wird der müll doch automatisch ausgefiltert, ist doch prima ! siehe auch [12]
 
@Fusselbär, mf2105 & smite: Dickes '+'! Selbiges ging mir auch durch den Kopf. Ich darf zahlen, aber soll denen meine Bandbreite, etc zur Verfügung stellen, oder was.
 
schätze mal, dass ARD und ZDF wieder die ersten sind, die sowas anbieten: 1) um endlich bei PC's die volle GEZbühr abzuzocken, 2) um eine höhere GEZbühr wg. "höheren techn. aufwand und dadurch gestiegenen kosten" durchzusetzen....dann gibts endlich auch VOLKSMUSIK, KOHLUND, WUSSOW und UNSER CHARLIE ON-DEMAND ! GEIIIIIIIIIL !!! wo schaffen die eigentlich >5 MRD. jedes jahr hin ???
 
Ich stell denen also meine Leitung zu Verfügung, damit die ihr TV-Programm kostenlos verteilen können und mehr verdienen???
 
@smite: Ne. BBC stellt was zur Verfügung und du ziehst es von da. Niemand redet davon, dass du weiterhin deinen Upstream zur Verfügung stellen sollst. So was nennt man aber wiederum Snatch & Leave :D
 
Naja, kenn mich mit P2P kaum aus, weil eig. alles was es legal zu laden gibt, gibts auch ohne P2P, hatte das aus dem Satz "Die BitTorrent-Technologie wurde vor allem deshalb ausgewählt, weil sie ohne zentrale Server auskommt." geschlossen. Gruß smite
 
richtig clever von der EU... BT wird in zukunft als vertriebsweg für kommerzielle bzw öffentliche daten (in diesem fall TV) verwendet und sämtliche private P2P-netzwerke auf BT-protokoll als sabotage verfolgt.:-)
 
Settopboxen? Was ist mit den PCs? Ich will nen Client und Basta.
 
Bitorrent ist doch bald schon eh tot. Durch die ganzen Fakes und Malware und durch falsche Konfiguration von etlichen BT-Userndummbeuteln bleibt sowieso nur übrig über ALT zu leechen. Und im Fernsehen, sowohl die Öffendlich Rechten als auch Privaten, ist doch nur noch Müll. Und diesen Schrott dann über BT verbreiten ????
Armes Deutschland.
 
@steiner005: "Öffendlich Rechten"??? Vielleicht sollten sich die Öffentlich Rechtlichen doch mehr um ihren Bildungsauftrag kümmern. Ich wüßte da wen, der das gebrauchen könnte ^^
 
Der Regulierungswahnsinn aus Brüssel nimmt so langsam besorgniserregende Formen an. Für was bezahlen wir diese Truppe überhaupt noch ?
 
www.glotzdirekt.de hat eine große Auswahl an Fernseh-Streams, die Sie sich sogleich live ansehen können.
 
P2P Next, ist meiner Meinung nach eine schlechte nameswahl, das erinnert mich zu sehr an sachen wie "P2P-heute" und "Usenext". :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.