DVD für weitere 5 Jahre der Blu-ray-Disc überlegen

Hardware Obwohl die Blu-ray-Disc den Formatstreit mit der HD DVD gewonnen hat, wird sich in den nächsten drei bis fünf Jahren kaum etwas an der gegenwärtigen Marktsituation verändern. Diese Meinung vertritt der Präsident der Rewritable Products Promotion ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Irgendwie wiederspricht sich der letzte Satz komplett mit der Überschrift und dem ersten Teil des Artikels. Irgendwie total überflüssiges gesabbel, so überflüssig wie Bauchweh an nem Urlaubstag...
 
@roterteufel81: gute besserung und schönen tag noch ^^
 
@roterteufel81: lol.. ^^
 
@roterteufel81: hehe da gebe ich dir aber recht!
 
@roterteufel81: Stimme ich dir voll zu. xD
Der letzte Absatz hört sich aber auch an, wie eine eigene Meinung vom Autor ^^
 
@roterteufel81: *zustimm*
 
@roterteufel81: Nicht unbedingt. Man könnte es auch so sehen: wenn in ca. 3-5 Jahren die BluRay-Player in den 80&$8364:-Bereich rutschen, werden mehr BluRay-Player in den Wohnzimmern stehen als DVD-Player.
 
Der Tod der HD-DVD verlangsamt meiner Meinung nach sogar die Entwicklung von BD. Allerdings kosten interne Player jetzt rund 130Euro, was nicht unbedingt sehr teuer ist. Ich glaube als die DVD-Player das gekostet haben, hats so ca. 2 Jahre bis zum absoluten Durchbruch gebraucht. Bis dahin hatten diese sich aber auch noch stark weiter entwickelt.
 
@Dario:

Tja beim PC Sektor gehts auch schleppend.

Also wenn ich jetzt einen internen BD brenner suchen würde, könnte ich zwischen 3 Modellen wählen. LG, Pioneer, oder Liteon. Irgendwie noch nicht so der Aufschwung .

 
@Dario: Bei einem internen player braucht man doch aber eine hdcp fähige grafikarte und einen hdcp fähigen monitor oder? normales VGA tut es ja nicht. Also müssten einige PC Besitzer auch ihre Peripherie aufrüsten um in den HD Genuss zu kommen. WIe sieht das eigentlich mit den Audiosignalen aus? bei normalen Ausgang könnte der böse Konsument ihn ja abgreifen oder? Fragen über Fragen ... :)

Man kann immerhin noch eine DVD mit einem normalen PC ohne einschränkungen abspielen...
 
@Dario: Mal ehrlich was die PC BD Brenner anbetrifft.Viele wollen sich die ausgeliehenen Filme kopieren,usw...Ist nicht anderes wie bei den DVD's nur macht der Kopierschutz zurzeit noch teils Probleme und die Rohlinge sind auch noch teuer dazu.Es lohnt sich noch nicht.
 
Ist klar, wer hat schon so viel Geld um sich alle Nase lang alles neu zu kaufen. Ich bleibe auch bei dem was ich habe, auch einen Flachmann lege ich mir erst dann zu, wenn die wirklich mal günstig sind. 1500 bis 2000 Euro für ein Gutes gerät sind mir einfach noch zu teuer. Dann wieder neue Abspiel und Aufzeichnungsgeräte, oh man. Richtig freuen tue ich mich dann ja auf den Kopierschutz, wo wir dann bei HD Inhalten über HDMI gar nichts mehr dürfen...
 
@e-hahn: Ich habe für meinen Philips 32PFL7862D (32") auch gerade mal 999€ bezahlt, das 42" Gerät kostet ca 1399€ und sind mit die besten Fernseher momentan auf dem Markt, sogar mit einem DVB-T Tuner integriert falls benötigt. Aber ich gebe zu, ich habe den Fernseher auch nur gekauft weil mein alter einfach den Geist aufgegeben hat.
 
Also mich wundert es nicht, dass nur noch LCDs verkauft werden. Es gibt ja keine anderen mehr!!
 
@gonzohuerth: nicht? komisch das ich nicht aufm zug augesprungen bin und hier ne normale kiste stehen habe...
 
@gonzohuerth: Muss dir da Recht geben,Röhren TV's sind in den Läden zu Nieschenprodukte dekradiert worden.Aber aufpassen bei den LCD's oder Plasma's.Die günstigen unter 1000€ sind leider nicht der Stand der Technik.Viele denken wow 700€ für so'n Gerät dann habe ich HDTV,spätestens beim TV schauen zu Hause kommt die Ernüchterung.Also aufpassen und sich informieren.Unter 2000€ gibt es fast nix.Was die Bildgröße anbetrifft muß jeder selber entscheiden was er will und was er vom Platz her stellen kann.Ich habe hier einen 46 Zöller (117cm) stehen und das ist schon ein riesiges Teil.Mehr ging aus Platz und aus estetischen Gründen nicht bei mir.Habe letzte Woche in einem Mediamarkt einen 58 Zoll Plasma Gerät gesehen (wahnsinns Teil).Mal abgesehen vom Preis (4500€) Das Ding passt in kein Wohnzimmer
 
@null.dschecker: Wenn wir von min 42" ausgehen dann hast du da vollkommen recht. Alles unter 1000€ ist, nunja, technisch etwas dürftig, 50Hz usw. Aber ich frage mich auch immer wieder - was brauchen die Leute mehr als 42"? Meistens sind die Wohnzimmer gar nicht groß genug, die Leute haben bis auf Dosenbier nix im Kühlschrank, die Klamotten sind hinüber, aber haben einen 50" Fernseher in der Butze stehen. Ich habe 32", ich hätte auch noch Platz für 42", aber irgendwie reicht es mir auch vollkommen aus.
 
Es wird ein wenig länger dauern als damals mit der DVD denke ich.Es muß ja auch das TV-Gerät gewechselt werden.Die neuen HDTV-Glotzten werden ja eigentlich erst jetzt erschwinglich und bis der Großteil der Pal Röhren getauscht sind kann das noch minimum 5 Jahre dauern.Auch ist die Technik von den Blu-ray Playern noch nicht ausgereift.Das hält mich zurzeit eher fern mir so ein Betagerät zu holen.Da ich en Full HD TV und einen HD-Satreceiver besitzte und fettes Dolby Digital.Die Player sind leider noch mist.Man sieht es an den diversen Testberichten im Internet.Das hält mich noch mehr ab als der Preis von 400€ aufwärts.Die Blu-ray's müssen erst besser werden und der Preis unter 250€.Mir reicht da auch noch die DVD für 1-2 Jahre.Mein 46 Zoll Sharp LCD stellt auch das jetzige Pal-System ordentlich dar.ich kann da noch warten.Ich habe damals 2001 auf DVD umgestellt.Mein erster DVD Player von Panasonic kostete damals 500 D-Mark.Auch wenn ich dann in nächster Zukunft umstelle fliegt mein DVD Equipment nicht raus.Die DVD wird sich noch gut 5 Jahre halten,der Übergang wird nur allmälig stattfinden,wie damals bei VHS.
 
Die Preise der Player sind völlig egal, und wenn die bei 500€ bis in alle Ewigkeit bleiben, wichtig ist wie sich die Preise der Medien, vorallem der vorbespielten entwickelt!
 
@JTR: Natürlich spielen die Preise der Abspielgeräte eine große Rolle. Sofern die Preise der Geräte nicht massentauglich sind ist es auch nicht massentauglich. Nützt dem Hersteller gar nichts wenn 3% der Leute einen Player für 500€ kaufen, aber 95% der Leute sagen würden für 80€ kauf ich mir so ein Gerät. War bei der DVD damals genauso, der große Durchbruch gelang erst als die Geräte einem im Supermarkt hinterhergeworfen wurden.
 
@JTR: Das sind im Schnitt 30€ pro Film.Bei Videotheken kann ja man ausleihen wenn man schon welche findet.Wir müssen da wohl noch 2 Jahre warten.
 
Ich freu mich trotzdem drauf, allein deswegen, weil man nun viel mehr Daten auf eine Scheibe bekommt.
 
Die DVD sei "überlegen" ist unsinnig. Die DVD wird sich die nächsten Jahre noch weiterhin gut verkaufen und das auch in größeren Mengen, als das bei der BD der Fall sein wird. "Überlegen" ist die BD trotzdem, was Bild und Ton angehen und das sieht jeder, der das mal ausprobieren konnte.
 
@der_ingo: Es geht in der News nicht um die Technische Überlegenheit, lies sie dir vielleicht nochmal durch.
 
Neulich habe ich fast genau die Gegenteilige Meinung gelesen hihihi, also dass die DVD ihren Zinit überschritten hat und recht stark Marktanteile verliert im Moment. Ich denke mal die goldene Mitte trifft wie so oft zu =) Es ist klar, dass die dvd noch sehr lange den Leuten reichen wird. Allerdings, sobald man sich einen HDTV anschafft wird der Drang jetzt doch mal Filme in HD-Auflösung zu schauen deutlich größer hihihi (nicht falsch verstehen: DVDs sehen auf diesen TVs mit einem DVD-Player der das Upscaling beherrscht auch noch supergut aus keine Frage) Zumindest nachdem man den ersten HD-Film mal in voller Pracht auf dem heimischen HDTV erlebt hat, ziehts einen in Richtung BluRayDisk lol
Also hängt naturgemäß die Verbreitung der BD von der Verbreitung der HDTVs ab.
 
Und bei der DVD gibt es kein Digital Restriction Management. Hauptargument, meiner Meinung nach.
 
@Kirill: Wenigstens einer der sich informiert hat bevor er schreibt - fühlst du dich nicht etwas einsam hier? Aber du hast natürlich völlig Recht. Die BlueRay ist schon vor einigen Jahren gestorben wegen ihres überzogenen DRM. Das Medium ist tot auch wenn die Konkurrenz weg ist. Das einzig sinnvolle HD-Medium wäre eines OHNE Mechanik, also Flash-Speicher oder ähnliches. Und die DVD hat sich erst durchgesetzt, als man sie ohne Probleme kopieren konnte.
 
... wenn ich ein wirkliches Film-Feeling haben möchte, geh ich in ein gutes Kino - alles andere ist, meiner persönlichen Meinung nach, nur ein lauwarmer Abklatsch. Und wenn ich bedenke, was manche Leute dabei für ein Geld ausgeben, wird mir leicht schwindelig. Doch wie heißt es so schön - Jedem das Seine - und der Wirtschaft muß man einmal mehr ein Kompliment aussprechen, schaffen sie es doch immer wieder, vielen Menschen einen Traum zu verkaufen, der eigentlich eine Seifenblase ist ...
 
@Thaquanwyn: Dann kannst du dir ja auch gleich nen Schwarz-Weiß-Fernseher hinstellen, wenn dir das Filmerlebnis zuhause egal ist. :D
 
@Thaquanwyn: Kino ist zwar schön und gut, hat nur so einige Nachteile... z.B. angefangen damit, dass keine TV-Serien dort ausgestrahlt werden, weitergehend damit, dass man die Filme dort (außer in seltenen auserwählten Standorten) die Filme in schönem Deutsch genießen muss und nicht zwischen den Tonspuren schalten kann.

Weiter geht das dann damit, dass man nicht "mal eben nebenbei" nen Film schauen kann aus der Videothek, den man evtl. sogar mehrere male sehen kann, wann und wo man auch immer es will sondern zu bestimmten festen Zeiten zu denen die Filme laufen dahinmuss (weiterer Nachteil wenn man z.B. nicht grade in der Nähe eines Kinos wohnt) und man kauft meistens auch ein teures Mahl und was zu trinken für teuer Geld... was man Zuhause meistens parat hat. Weiterhin nimmt das mit der Werbung in letzter Zeit immer mehr Überhand und wenn man pünktlich hingeht muss man meistens erstmal ne halbe Stunde+ Werbung ertragen obwohl man eigentlich dafür bezahlt hat den Film zu schauen...
 
Leute, die BD ist tot, bevor sie überhaupt richtig massentauglich wird... Schaut Euch mal´die Keynote von Steve Jobs von der MacWorld an: der hat ALLE Studios im Boot für Online-Video, das übliche, in iTunes "bewährte" Preismodell und bietet Filme in HD an... Er bietet es in USA und Europa an mit einer Settopbox, die relativ preiswert ist (vielleicht dürfen andere ja auch downstreamen) und schwuppdiwupp, laden alle ihre Filme über iTunes und latschen nicht mehr zur Videothek... Ich glaube zwar nicht, dass es so viele werden wie beim Musikkauf, aber auch nur die Hälfte wären 40%+. Wer braucht dann noch BD????????
p.s.: bevor die Fanboys und noobs mit dem Flamen anfangen: Apple II seit 1978, C64 seit 1983, Amiga seit 1986, PC seit 1990 (z.Z. 4 Rechner), Mac seit 1992...
 
@michaelctanner: Nicht jeder hat/will iTunes und sich Filme über eine Settopbox laden. Zudem eignet sich ein Blu-ray Rohling auch gut zur Datenaufbewahrung.
 
@michaelctanner: Erzähl das mal den Leuten, die kein 10MBit+ Internet haben (und vor allem die, denen es zur Verfügung steht können sich sowas oft aus "anderen Quellen" als iTunes besorgen. Und erzähl das mal den Leuten, die etwas in der Hand haben wollen, was Sie evtl. auch Freunden etc. mal ausleihen können oder irgendwohin mitnehmen und erzähl das auch den Leuten, die ein volkommen restriktiver Kopierschutz a la "du darfst den Film nur auf diesen SetTop-Boxen" oder "du darfst den Film so-und-so viel mal gucken etc. oder was auch immer Sie sich da einfallen lassen anpisst...
BD wird in 2+ Jahren das nächste große optische Medium und da könn weder DVD noch "Downloads" etwas gegen machen. Wenn sich ISPs und das Internet allgemein weiterentwickeln und Bandbreiten jenseits der 50MBit für jedermann anbieten kann man nochmal drüber reden aber vor den nächsten 10 Jahren wird das nix.
 
@dexter: komisch, dass schon viele Leute online-video angeboten bekommen und auch schauen können, und so wenig Leute CD-Cases für ihre Musik brauchen :) Und was den Kopierschutz angeht ist mir z.Z. kaum einer bekannt, der restriktiver und potentiell anfälliger für Probleme ist als der BD-Schutz. Ausserdem gibt es doch Leute wie DVD-Jon, oder?
Mir war nur daran gelegen, die unweigerlichen Parallelen zwischen dem Musik- und kommenden Viedokonsum aufzuzeigen. Hardware is out, Software is in.....
just my 2 cents
 
Am Preis dürfte es eigentlich nicht liegen. Wer sich eine Plasmaglotze oder ähnliches kaufen kann und dazu noch ne vernünftige Mehrkanal-Anlage (kein 1000€ Schrott) hat, dürfte über den Preis von Blu-ray nicht meckern. Weil es einfach nichts bringt, volle HD-Auflösung zu verlangen, dazu noch am besten PCM 5.1 Sound und die eigene Hardware kann es nicht vernünftig umsetzen.
 
@klartext: dafuer bekommst mal ein +! hast vollkommen recht
 
@klartext: Du kannst "HD" auch auf nem guten kleinen PC-Monitor a la 20-30" mit ner Teufel 5.1 Anlage "genießen". Viele tun es auch schon seit Jahren, seitdem Sie ne Auflösung von 1280x720 - 1920x1080 anstatt 800x600 wählen und auch Spiele etc. so zocken. Und so schön es auch wäre wenn sich jeder direkt nen komplettes "Heimkino" aufbauen könnte mit 7.1 Soundanlage für mehrere 1000€ und hochwertigen 20k€ 1080p Projektoren oder guten Fernsehern für 2000-3000€ ist das noch lang nicht Realität, es gibt da auch gute Kompromisse... z.B. 720p Projektor + 2m Leinwand + 5.1 Anlage für grad mal 1300€ oder 1080p Fernseher mit "integrierten Boxen" für 1200€.

Ich frag mich wieviele Menschen DVDs mit den im TV integrierten Boxen schauen...
 
@klartext: Das mit dem 1000 Euro Audioschrott ist einfach nur geschwätz, der Rest stimmt.... Mein Eigenbau Kinosaal hat mich rund 1500 Euro gekostet und wenn Du da drin sitzen würdest, würden Dir die Freudentränen kommen. Schönes Kinofeeling. Schwarz verkleidete Wände, Bordeauxroter Teppichboden, 2,10x1,60m maximale Bildfläche bei ~5m Abstand... Momentan noch ne Couch drin, bald evtl. zwei 3er Reihen richtige Kinositze. Als Equipment ein Teufel System an einem Denon AV-R 1905 und ein HTPC, alles so verbaut, dass man im Raum keinen einzigen Lautsprecher/Kabel/PC /sonstiges sieht. :)
 
@roterteufel81:
Um es kurz zu machen, Teufel ist nur gut, weil bis davor die ganzen 5.1 Systeme Schrott waren. Da hatten es die Teufel System leicht, besser zu sein. Hör Dir mal eine Stereo Anlage im 5 stelligen Bereich an. DAS ist Kinofeeling, obwohl nur Stereo. Ich will hier auch nicht weiter über Anlagen in diesem Preissegment diskutieren (ist einfach die falsche Stelle). Andere geben das Geld für Urlaub oder Autos aus. Und da die Leute heutzutage eh MP3-geschädigt sind, wissen die garnicht, wie Musik sich überhaupt anhören kann.
 
@klartext: Es geht hierbei auch nicht um um "möglichst realistisch Musik hören", sondern um Filme bzw. Heimkino... und da ist 5.1 sowieso Pflicht. Zum Musikhören kauf ich mir doch lieber gute Kopfhörer oder sowas in der Art... kenn z.B. jemanden der nen Haufen Geld für nen Verstärker und 500€/Box etc. ausgegeben hat und das klingt einfach beschissener als überm Kopfhörer...
 
@klartext: Mein Yamaha RX V-1500 hat vor 3 Jahren schon 1200€ alleine ohne Boxen gekostet.4x Magnat Quantum (2x die 506 und 2 mal die 508),Magnat Betasub 25 A aktiv,einen Quadral Center...alles zusammen mit Verkablung ca.3000€.Dann noch'n guten DVD Spieler 250€,HD-Satreceiver 300€ und die Glotze für 2000€ Wir sind dann schon bei 5250€ angelangt. *schreck*
 
BLu Ray und DVD ins ja auch keine konkurrenten das waren BR und HD DVD, klar wird die DVD noch lange da sein, außer die BR preise sinken drastisch denn ansonsten nicht.
 
Bestreikt alles was von SONY kommt
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles