Vista SP1 x64: Verfrühte Auslieferung war ein Fehler

Windows Vista Microsoft will das Service Pack 1 für Windows Vista erst ab Mitte März (wir berichteten) zum Download bereit stellen. Schon jetzt wird es an Tester, Firmenkunden, Hardware-Partner und MSDN- bzw. TechNet-Abonnenten verteilt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich habe ihn auch bekommen, allerdings muss ich gestehen, dass außer schnellerem Zugriff und schnellerem Kopieren von großen Dateien (und das war bei den Beta-Versionen schon so, nichts geändert hat (für mein Empfinden!). Auch was die so genannten Ultimate-'Zückerchen' angeht ist 'Hängen im Schacht'!
 
@222222: Habe fast exakt die gleichen Erfahrungen damit gemacht.Ist eben in erster Linie eine Flicken-Sammlung und sonst nix.
 
@222222: Kann ich so wirklich nicht bestätigen. Da hat sich bezüglich der Gesamtperformance einiges getan. Zumindest meine Kiste läuft merklich runder, sei es nun beim Starten von Programmen, Öffnen von Fenstern, Kopieren, Starten, Runterfahren... Lediglich während der ersten Zeit nach dem Update war die Platte am Rödeln wie bekloppt, aber ich denke, da wurde der Suzchindex neu initialisiert oder so. Seitdem das durch war, lief alles wirklich besser als davor. Und apropos "Ultimate Extras": Davon war im Zusammenhang mit SP1 nie die Rede!
 
@222222: Jo also ich hatte gestern auch das SP1 für x64 bekommen und bin auch zufreiden damit. Performance in sachen Stabilität nd Netzwerken als auch in Grafik und Anwendungen waren zu spüren.
 
bei mir ist das kopieren schneller geworden, bedeutend!
 
Vista x64-Nutzer sind ja meistens sowieso "technisch fortgeschrittene Anwender". Otto-Normal-User nutzt doch mit Sicherheit "nur" x86, oder irre ich mich da?
 
@BuZZer: jup das sehe ich auch so. schliesslich wird bei den vor-installierten systemen die ich gesehen habe eh immer nur x86 draufgehauen. von daher kann man schwer davon ausgehen, dass die x64er grösstenteils ihr system selbst installiert haben. oder zumindest jemanden kennen, der sich damit auskennt :-)
 
@BuZZer: Du magst Recht haben. Hier wird heute etwas weniger gelabert.
 
@BuZZer: Wer über 3GB-Ram hat, der tut gut daran, x64 zu verwenden, egal ob versierter Anwender oder nicht.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Wie kommst du denn auf den Trichter das Leute mit mehr als 3GB Ram x64 nutzen sollen? Ich habe noch 2 GB Ram und bin froh endlich mal ein gut funktionierendes x64 Betriebssystem zu haben (Treibersupport etc.). Ich kann hier nur jedem, der Vista benutzen möchte, die x64 Version empfehlen (einzige Ausnahme bilden diejenigen, die auf ein Programm angewiesen sind, welches noch nicht unter Vista x64 arbeitet.)! Mein Vista läzft angenehm flott und auch auf dem alten P4 mit 1,5GB Ram (kein Dual Channel) läuft es gut. Lediglich mein Nachbar mit seinem Core2Quad und gerade mal 1GB RAM *lacht* meckert über Performanceprobleme, aber mal ehrlich, ich glaube nicht das die x86-Variante da schneller laufen würde ^^
 
@Naasir: weil mehr als 3,35gb von 32-bit systemen nicht nutzbar sind. sollte man aber wissen bevor man rumlabert -.-
 
Ich habe bemerkt dass ich bei meiner Ultimate-Version die Sprache Englisch nicht mehr zur Verfügung habe, nur noch Deutsch und Spanisch. Ich hoffe, dass diese später wieder nachträglich bei Windows Update erscheint, denn eigentlich wollte ich den SP1 jetzt drauflassen, scheint fehlerfrei zu laufen (der RC1 hatte da arge Probleme mit dem Grafikkartentreiber).
 
Die Überschrift klingt ja fast so, als ob es beabsichtigt gewesen wäre und MS es jetzt bereut...
 
Ich muss sagen, das SP1 bringt bei mir echt was. Die Gesamtperformance scheint wirklich bessser zu sein. Aber dieses Gefühl hat man sowieso nur die ersten Minuten :) Ist eben wie bei der Anschaffung eines neuen PCs, man gewöhnt sich zu schnell an den Leistungsschub. ... Leider ist das Update jetzt nicht mehr möglich :(
 
habs auch "bekommen" und war erstmal gefrustet, da das tonnenschwere update
dank ausgeschaltenem Page-File erstmal abgebrochen hat.. dauerte ewig, bis er beim
aufruf des windows update wieder reagiert hat...

naja. mittlerweile ists drauf, mein turion64 läuft subjektiv runder, denn die hintergrundprozessorlast scheint sich verringert zu haben.. ruckelt weniger. programme huschen flinker durch die zig windowsanimationen.

neu ist, dass man beim defragmentieren die partitionen - pardon - volumes auswählne kann

die geschwindigkeit von xp sp2 bleibt aber weiterhin unantastbar.. und auch die tatsache, dass vista weiterhin 99% meines ram belegt *stört* die produktivität
 
@Gizmo0001:
also von tonnen schwer kann ja nicht die rede sein, wenn ich mich nicht irre hat windows update 120MB angezeigt bei dem Download, oder surfst du noch mit Modem?
Das Vista 99% des RAMs belegt ist völlig normal! Wieso denkt jeder das Vista den belegten RAM auch verbraucht? Das ist völliger Blödsinn, der RAM wird von Windows verwaltet und den Programmen nach bedarf zugeteilt, der reale Ramverbrauch liegt weit unter dem Wert der angezeigt wird.
Ich habe beispielsweise 8GB RAM es wird angezeigt: __________________-insgesamt 8189MB : Im Cache 6706MB : Frei 23MB
Im Übrigen wird der restliche RAM von einer Anwendung verwendet, die im Hintergrund läuft.
Glaubst du wirklich das Vista 6700MB "verbraucht" ? Dann sollte dein System überhaupt nicht lauffähig sein!
 
"Unsere Bitte um eine Stellungnahme von Microsoft Deutschland brachte leider keine Aufklärung..."
Es ist bei Microsoft Deutschland üblich, auf keine einzige Frage, mag sie noch so höflich, sachlich oder dringend gestellt werden, zu antworten.
Bezahlt unsre Produkte, ihr Affen und gut ist es!
Eine maßlose Arroganz und Mißachtung der Kunden.
Die wissen, das die Kunden hier nicht König sind, sondern den Status kreischender Affen haben.
 
@jüki: Ist aber heftiger Tobak. Warum sollte sich ein Betreibswirtschafliches Unternehmen sofort äußern müssen wenn vielleicht ja erst mal nach dem Grund geforscht werden muss. Und zuwas sollen die sich rechtfertigen wo doch eh alle nach dem SP1 verlangten sogar mittels Petition. Nun ist es da nun solls auch nicht recht sein?
 
Lol jetzt wurd der vertrieb wieder eingestellt! Was für ein schwachsin!
 
Das Oem SP1 läuft bei mir ohne ne mucke, das ist grade alles an verbesserungen. mfg
 
[Welcher Registry-Key gemeint ist, blieb offen. Wahrscheinlich handelt es sich jedoch um genau den Schlüssel, welcher schon seit Wochen den Bezug des Vista SP1 via Windows Update erlaubt]

Ich habe nie irgendwas an den beiden Vista x64 Rechnern bei mir zuhause geändert. Windows Update findet hier automatisch immer am 2. Dienstag/Mittwoch im Monat statt und genau durch dieses Vorgehen habe ich das SP1 bekommen. Nix mit "pre Patch und Reg Hack"...da müssen sich normale User von offiziellen Stellungnahmen also einreden lassen, sie hätten selbst Schuld daran, dass sie das SP1 bekommen?
 
@dylan: Dann lies dir das Ende des Absatzes darüber noch einmal durch... Zitat: [Eigentlich sollte die Build nur "technisch fortgeschrittenen Anwendern" angeboten werden, die einen bestimmten Schlüssel in der Registrierungsdatenbank gesetzt haben. ]... Jetzt verstanden? :-)
 
Ich kann mich über Service Peck 1 nicht beschweren es läuft einwandfrei, ich habe seit gestern keine Fehler auf mein System festgestellt. Alle Programme lassen sich sogar ein bisschen schneller öffnen oder ausführen. Treiber Probleme habe ich auch keine festgestellt läuft alles einwandfrei. Das scheint zwar eine Beta Fassung zu sein aber solange sie keine Probleme macht lasse ich sie erstmal drauf.
 
Wenn man bei Vista 15 Funktionen ausstellt, ist es viel schneller als normal, z.b. wenn man statt einen Cpu kern, mit zwei kernen Bootet geht schneller, es gibt viele Funktionen die Vista automatisch lädt die man nicht braucht, man sollte die austellen.
 
@duplex: "Wenn man bei Vista 15 Funktionen ausstellt, ..." Vielleicht in einem Schaufenster?  :-)
 
Wie kann ich die Verfrühte Version die ich jetzt Installiert habe wieder deinstallieren finde nicht wie das geht?
 
@saugbagger: Also, um das alte SP1 RCx zu deinstallieren, musst du auf START->Systemsteuerung->Programme und Funktionen->Installierte Updates anzeigen (ist oben links) gehen und "Service Pack für Microsoft Windows" deinstallieren. Wenn du weisst, wann du dein RC installiert hast, kannst du den Krempel nach Tagen durchsuchen und findest das recht schnell. So, dann neustarten, windows Update anschmeissen und sich das neue SP1 ziehen! Hat bei mir genauso funktioniert. Ich hatte gestern das RC2, habs deinstalliert und nun hab ich die SP1 FINAL :-)
 
@ Tiger_Icecold:
Habe deinen rat befolgt aber kann nichts deinstallieren keine funktion zum deinstall machen
 
@saugbagger: is jetzt zwar kein Forum hier, aber egal :-) äähm, also, wenn du auf "Installierte Updates anzeigen" klickst, dann müsstest du ganz viele WinUpdates angezeigt bekommen, die du (teilweise) auch wieder entfernen kannst und irgendwo da müsste eigentlich auch das alte SP sein, musst du vllt genauer durchsehen, was da alles ist, amsonste ist das eigentlich auch alles, was man tun muss.........
 
Naja, bei mir hat das verfrühte ServicePack nur Vorteile gebracht und sogar ein paar Fehlerbehebungen. Bisher habe ich auch keine neuen Fehler oder sowas bemerkt und alle Programme funktionieren noch einwandfrei...
Naja egal, dann werde iche eben mitte März updaten, aber behalten werde ich das Servicepack auf jeden Fall weiter!
 
@Tiger_Icecold: Danke für deine Auskunft hat geklappt!
 
@saugbagger: Dann mal viel Spass mit SP1 :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles