Bill Gates: Zensur im Internet zahlt sich nicht aus

Internet & Webdienste Bill Gates sprach gestern vor Studenten der Standford University in den USA. Dabei ging es unter anderem um die Zensur von Inhalten im Internet. Als Beispiel führte er China an, ein Land, in dem große Teile des Internets nicht verfügbar sind. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Recht hat er,der Bill. Man erinnert sich allerdings noch mit Schaudern, als vor ein paar Monaten die Grünen und die PDS in Deutschland ein riesiges Tamtam veranstaltet haben, weil in Wikipedia-Artikeln mit nationalsozialistischer Thematik, einschlägige Symbole in Form von verlustfrei skalierbaren Vektorgrafiken zu finden waren. Auch das war wieder einmal ein klarer Fall von "Internet nicht verstanden".
 
@Der_Heimwerkerkönig: naja über 90% von internet ist eh nur müll
 
@Der_Heimwerkerkönig: Es war zwar nur eine Politikerin der Linken, um genau zu sein Katina Schubert, und das ohne Absprache mit der Partei, die damit gar nicht einverstanden war, sondern eigenmächtig gehandelt hat, aber hauptsache alles über einen Kamm scheren, verallgemeinern und eine zweite Partei mit dazu dichten.
 
@ Schnubbie: Die Grünen, und zwar Frau Roth, haben sehr wohl im Chor der politisch und ideologisch motivierten Zensierer mitgejault. Wen wunderts auch, denn wie sagte Franz Josef Strauß doch mal so treffend, "die Grünen sind wie eine Melone, außen grün und innen rot." Aber so sind sie halt, die politisch korrekten Tugendterroristen. Predigen Freiheit und Menschenrechte, und führen sich im nächsten Augenblick auf wie die Schergen eines totalitären Regims. Aber man sagt ja auch den 68ern, den ideologischen Vätern der Grünen nach, dass diese einen Hang zum Totalitarismus hatten. PS: Grundsätzlich hab ich übrigens nix gegen die Grünen oder die Linke, nur deren Scheinheiligkeit und Doppelzüngigkeit kotzt mich an.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Dann vergiss nicht dich von den anderen Parteien ankotzen zu lassen, denn die sind in Sachen Scheinheiligkeit und Doppelzüngigkeit nicht zu toppen. Ja selbst die NPD verarscht ihre Wähler indem sie z.B. ihre NPD Parteizeitung in Polen drucken lassen. Zudem sind die Grünen und die Linken diejenigen die sich klar gegen Vorratsdatenspeicherung, Kameraüberwachung der Städte und Onlinedurchsuchungen klar ausgesprochen haben im Gegensatz zu der CDU und SPD. Hinzu kommt noch das teilweise Bundestagsabgeordnete der Linken ohne begründeten Verdacht überwacht werden, soviel zum Thema Freiheit und Menschenrechte.
 
@Schnubbie: Ich darf dich daran erinnern, das unter einer Regierungsbeteiligung der Grünen der Überwachungsstaat eingeläutet wurde. Soviel zu den Prinzipien dieser Partei. Wenns darum geht an der Macht zu bleiben, dann ist man offenbar auch bei den Grünen unter dem Deckmäntelchen der Kompromissbereitschaft gerne dazu bereit, fundamentale Grundsätze ins Abstellkämmerlein zu befördern (Leute die dies bei den Grünen tun, nennen sich dann immer so herrlich schönfärberisch "Realos"). Ansonsten hast du recht, Opportunisten und verlogene Phrasendrescher sind in den anderen Parteien ebenso beheimatet.
 
und wasser ist nass.
 
@3l*b4rt0: co2 schädigt das klima
 
@3l*b4rt0: Und Pluto ist ein Planet...
 
@DIDI2002: Kleinplanet.
 
Ihr seid solche freaks^^ einfach geil!
 
Währendessen will die Bundesregierung beim Zensieren noch mehr Amok rennen als China: http://www.winfuture-forum.de/index.php?showtopic=136060
 
Recht hat der. Nur sollte man was dagegen machen.
 
Naja dann sollte Bill mal seiner Ex-Firma verbieten meinen PC zu zensieren. Mit dem was ich darf und was nicht. Längst kontrolliert MS, was auf meinen PC installiert wird. Warum wird meine GUID sonst an MS geschickt mit einer Liste aller installierter Software? Um Updates zu installieren, die keiner geprüft hat außer MS selbst. Mit der GUID können die sogar zielgerichtet Programme auf ein System installieren. Und der Media-Player zensiert, was ich mit - wohlgemerkt - gekaufter Musik machen kann, die auf MEINEN Computer liegt, der ne Stange Geld gekostet hat. Welches Abspielprogramm ich benutzen kann, welchen Bildschrim ich brauche, um Videos anzuschauen u.s.w. Wenn das KEINE Zensur ist, dann weiß ich nicht. Zensur ist wohl genau nur dann schlecht, wenn es schlecht für MS ist und nicht schlecht für den Nutzer.
 
@yagee: Das iat aber mal ein ganz armer Versuch.....
 
@yagee: Schon mal darüber nachgedacht dass das was auf deinem Computer installiert ist nicht dein Eigentum ist, sondern du nur das Nutzungsrecht erworben hast? Wenn du das nicht kapierst ists kein Wunder dass du dir so einen Stuss zusammenfaselst. Und mit der GUID kann ich dich beruhigen. Wenn du deine Cookies löschst, wird für Windows Update einfach eine neue GUID erzeugt die völlig anders ist als die vorige.
 
@DennisMoore: Hast du schon mal dran gedacht, dass der Computer aber mein Eigentum ist und wenn mit mein Eigentum etwas gemacht wird, was ich nicht will. Wie nennt man das denn?
Deine Argumentation, was Eigentum ist und was nicht, von "Nutzungsrecht" u.s.w., da hätte mir noch "Geistiges Eigentum" und "Raubkopierer sind Verbrecher" gefehlt. Das Ergebnis schöpferischer Arbeit kann nie das Eigentum von irgendjemanden werden oder sein, deswegen versuchen die "Geistiges Eigentum" zu etablieren. Als ob man Gedanken in Besitz nehmen könnte, aber anscheinend hat das bei dir ja schon gut geklappt oder wann hast du das letzte Mal eine Sache in Frage gestellt?
 
Zensur ist das schlimmste, was dem Internet passieren kann, und wird auch in Deutschland betrieben.
 
"Wenn ein Land eine entwickelte Wirtschaft vorweisen möchte, muss es das Internet öffnen" Jo gut, ist mal so dahingesagt. Bill Gates weiß ganz genau, dass wenn es derzeit eine 100% effektive Zensur geben würde, dann hätte sie schon jedes Land im Einsatz, und auch die Wirtschaft wüsste wie man daraus Geld machen kann. (Mit dem Prinzip Geld machen kennt er sich besonders gut aus, das nehme ich ihm auch nicht übel.) Ach ja, Länder die eine "entwickelte Wirtschaft" vorweisen sind lächerlich. Hier ist vielmehr (Allgemein-)Wohlstand erstrebenswert: bringt nur nicht so viel Geld für den klitzekleinen Teil der Bevölkerung ein.
 
Zensur ist an und für sich nicht automatisch schlecht. Es kommt halt immer darauf an was ausgeblendet wird und aus welchen Gründen. Ich kann schon verstehen dass bestimmte Seiten gesperrt werden wenn sie gegen geltende Gesetze verstoßen (Holocaustverleugnung, etc).
 
@DennisMoore: Glaubst du etwa nicht an der Holocaustverleugnung? XD
Die Chinas sollen erstmal ihre pädophil-vergewaltigungs-comics verbieten! Scheiß Kommis. Sind alle Kommis pädos? (Ich zieh schonmal den Kopf ein) lol
 
@schizomizu: Meinste die Japaner mit ihren Mangas? Hauptsache Schlitzaugen, wa?

@DennisMoore: Nur, wer zensiert die Zensoren, oder anders gesagt, wer entscheidet was "gut" und "böse" ist?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8.1 im Preisvergleich