Microsoft & Co: Spiele-Gerät PC noch lange nicht tot

PC-Spiele Wie erwartet (wir berichteten) hat gestern eine neue Organisation zur Förderung des PCs als Spieleplattform ihre Gründung bekannt gegeben. Auf der Game Developers Conference 2008 wurden die Ziele der neuen "PC Gaming Alliance", zu der auch ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wers braucht. Ein PC ist zum arbeiten da und nicht zum spielen.
 
@Fuzzy-79: nanana... wenn du wüßtest um wieviel Prozent der Anteil von PC's sinken würde wenn damit nicht gespielt würde...
 
@Fuzzy-79: [ironie] genau und warum überhaupt pc zum arbeiten? kann man ja alles manuell machen. früher gings doch auch. [/ironie]
 
@Fuzzy-79: wer braucht eine Konsole wenn man auf dem PC beides kann, und Ego-Shooter auf Konsole nein DANKE!
 
@Fuzzy-79: Ich brauchs
 
@Fuzzy-79: ich brauch
 
@Fuzzy-79: Ich wage zu bezweifeln dass dein PC den du auf Arbeit hast oder auch zuhause hast solch eine Leistung bringen würde wenn nicht die PC Gamer wären die ständig neue Spiele und höhere Leistung brauchen. Dann würdest du wahrscheinlich immer noch mit nem Pentium 1 mit 166mhz und 32 mb ram dasitzen und Office quälen. Weil was oll ich schon mit leistungsstarken Rechnern wenn ich die Leistung nicht nutze. Der Anteil der PC Gamer ist so gross dass die Industrie auch gezwungen war zu entwickeln und immer Leistungsfähigere Komponenten auf den Markt zu bringen. Also sei dankbar für jeden PC Gamer den es gibt.
 
@Fuzzy-79: dumm?
 
@Traumklang: Leistungsfähigere Komponenten werden aufgrund von Computerspiele entwickelt? Glaubst du doch wohl selbst nicht....
 
@Fuzzy-79: eine altmodisch und längst nicht mehr stimmende aussage.
 
@MusicMonk: Na zu einem grossen Teil schon. Oder glaubst du, daran sind all die Office anwender schuld oder Die wenigen CAD User? Sicherlich geht der technische Fortschritt immer seinen Gang, aber wenn keine Nachfrage da ist nach leistungsfähigen Systemen dann werden Leistungssteigerungen auch nicht in dem Takt realisiert wie es der Fall ist und war. Grafikkarten sind dafür das deutlichste Beispiel. Wenn es keine PC Ppiele gäbe hätten wir dann diese Leistungsfähigen Monster die es heutzutage gibt oder nicht? Denk mal nach. Und was ist wenn ich ne HD 3870 mit nem Pentium 1 kombiniere, Profitiere ich von der leistung oder ist die CPU ein Flaschenhals?? Ergo braucht es bessere Prozessoren und die wollen dann schnellere Chisätze um volle Leistung bringen zu können. Und dann braucht man da ja noch den Ramspeicher. Immer mehr und immer schneller lautet da die Devise. Oder hab ich da Unrecht? Kann ja sein dass du da was weiss was ich nicht weiss aber so sehe ich das. Die rechenintensiven Dinge in der Forschung werden von Grossrechnern gemacht die mit dem allgemeinen PC nullkommanix zu tun haben und oftmals auch garnicht x86 kompatibel sind. Schau mal in die Autoentwicklung da haben die Grossrechner stehen die können mit Windows garnichts anfangen. Da läuft Solaris oder anderes drauf.
 
@Fuzzy-79: Dann hör auf an deiner Konsole zu spielen, denn Zimmer/zeit und Strom sind nur für "sinnvolle" Tätigkeiten da!
 
@ Traumklang : Ein Großteil der Entwicklungen werden von der Industrie gefordert. Die PC-Sparte profitiert größtenteils von den Serverentwicklungen (ich rede nicht von Großrechner). Klar profitieren die auch von Privatanwendern, welche für Spiele einen Wettrüstkampf starten. Dort lässt sich aber nicht annähernd soviel Profit machen =) So seh ich das zumindest. Für die fachliche Beurteilung fehlt mir Insiderwisssen, aber ich arbeite in einem Rechnenzentrum und dort gehen ganz andere Summen über den Tisch
 
@MusicMonk: Das war ja das was ich damit sagen woollte. Es ist jedoch so dass es in der Computerbranche sehr verschieden ist wer wieviel an welcher Sparte verdient. AMD zum Beispiel verdient sehr viel Geld im Serverbereich aber auch an der OEM Fertigung. So wie Intel auch. Der Custommade Markt wo ich die Gamer oftmals zuzähle weil die ja auch grösstenteils Geeks sind, lassen bei denen auch sehr viel Geld aber noch lange nicht so viel wie der Server und OEM Markt. SUN verdient sein Geld hauptsächlich mit Firmen die Professionelle Lösungen brauchen wie Server und ähnlichem. Dann gibt es noch SGI, die haben sehr effektive Prozesoren die dem der PC's weit überlegen sind. SGI verdient sein Geld meist mit Forschungs- und Entwicklungszentren die Pure Leistung brauchen. Dann gibt es noch viele viele andere Firmen die ihr Geld ähnlich verdienen. Also der PC Markt im klassischen x86 Sinne ist doch schon sehr Endkundenorientiert, zu dem sich eine grosse Schaar Gamer gesellt die natürlich die Entwicklungen und adaptionen von Servertechnologienen erwarten fordern und begrüssen indem sie immer mehr leistung wollen. Klar dass es dann auch Office Rechner gibt mit Dualcores aber einer schwachen Grafik. Bloss das ist halt der Einfluss der Gamer der massgeblich im X86er Bereich den Home PC so hochgerüstet hat wie er heute ist.
 
@Fuzzy-79:
Ich brauch's. Ich kann Konsolen auf den Tod nicht ab. Große Ausnahme, WII. Wozu eine Konsole, wenn man einen Pc hat. Wenn ich mir die modernen Spiele auf dem Pc so ansehe, entdecke ich immer mehr die starke Konsolenlastigkeit. Gefällt mir überhaupt nicht.
 
@Fuzzy-79: junge du hast den kopp echt nur zum haare kämmen! 80% meiner kumpels und kollegen zocken am pc. (ja ich habe freunde und zwar mehr als 5!!!^^) Außerdem kann ich nur sagen konsolen sowie der pc werden überleben. hab ne xbox 360 und pc. so wie ich auf der konsole keine shooter oder strategiespiel spielen kann, so ists andersrum mit den beat 'em ups oder gescheiten rennspielen! Der Kommentar war doch nur weil du an der ersten stelle stehst und mal was sagen wolltest oder?
 
@Fuzzy-79: du bist zwar schon oft korriert worden heute, aber dein Satz muss lauten: Ein PC ist zum Arbeiten da und zum Spielen!
 
@Fuzzy-79: Oh dann bauen die Hersteller also 3D-GPU´s für die Animationen in Office. Ich habe mich schon gewundert. Nur noch mal so am Rande.: Warum kann man, mit der Betonung auf kann, selbst an den Next-Gen-Konsolendingern alle möglichen Peripheriegeräte wie "MÄUSE" anschließen. Konsolen sind doch auch nur zum Spielen da und nicht um damit sagen wir mal zu surfen.
 
@MusicTroll: Software sells Hardware - welch ein Glück, dass Du davon noch nie gehört hast...
 
Na der PC ist doch für Spiele eh besser geeignet. Jedenfalls für FPS Spiele. Und das spielen doch die Meisten. Ich würde mir nie ne Spielstation oder eine KreuzBox kaufen. Ist doch auch unsinnig noch ein teures Gerät zu kaufen mit dem man spielen kann wenn man schon einen PC hat. Na ja muss ja jeder selber wissen.
 
@Traumklang: Naja, ein Office-PC kostet etwa 300€, ein Spiele PC aber min. 1000€ da hat der PC nicht unbedingt ein Preisvorteil.
 
@floerido: Ja das stimmt natürlich aber mann hat dann mit ner Konsole ein weiteres Gerät rumstehen. Und das muss ja nicht sein. Ich benutze den PC für alles was ich damit machen kann. Zum spielen, arbeiten, TV schauen, Filme schauen oder Musik hören, surfen, chatten und was man sonst noch so machen kan. Vorher hatte ich einen Fernseher und ne Stereoanlage. Das hab ich vor vielen Jahren abgeschafft. Warum soll ich viel geld in viele Teile investieren wenn ich mir nur einen einzigen guten Rechner aufbauen brauch der das alles kann. Da spare ich ne menge Geld bei. Und vor allem Platz. :-)
 
@floerido:
Nö man muss keine 1000 Euro ausgeben für einen "relativ" guten Spiele PC
Selbst wen man nur 600-700 Euro für einen PC ausgibt bekommt man genau so viel oder mehr Leistung wie eine X360 !
 
@Traumklang:
Tschuldigung, aber der PC als Ersatz für eine Hifi Anlage ist echt der Beste Witz den ich seit langem gehört hab.
 
@gifty: Ja jetzt kommste mir mit Krell CD Laufwerken und Und nem Highend Verstärker für den ein normaler Mensch 3 Jahresgehälter hinblättern muss oder? Willst du mir allenernstes erzählen dass ich mit einem rRchner keine Musik hören kann?? Ich hab ne Audigy 2 drin und die läuft ganz gut. Meine Sammlung besteht aus mp3 320 kbp/s Rips direkt von meinen eigenen CD's. Dass das messtechnisch nicht genauso gut ist wie eine Wav oder flac datei ist mir auch klar aber ich bin deswegen immer noch nicht tot umgefallen. Ich Habe nen guten satten Sound zuhause. Das der nicht so gut ist wie eine High end Anlage ist mir auch klar aber das verlange ich auch garnicht. Ich habe nicht den Anspruch an solch einer hohen Klangqualität. Es reicht mir wenn es so gut Kling wie eine Normale Stereoanlage. Aslo erkläre mir bitte was daran so witzig sein soll?
 
@Traumklang:
ich will dir überhaupt nix erzählen, dazu scheinst du dich ja berufen zu fühlen. Nur soviel meine MP3 Sammlung in der PS3 hört sich subjektiv hundert mal besser an als am PC. Dabei habe ich beide an einen Pioneer Home Cinema angeschlossen der so teuer war dass ich noch über Jahre hoch verschuldet sein werde und nur noch trocken Brot kauen kann. (Darüber könnte man lachen)

Ernsthaft, seitdem Vista meine Creative X-FI überflüssig gemacht hat braucht mir kein Mensch mehr etwas über Microsoft und PC erzählen. Der PC kriegt mich wieder wenn auf diesem System wirklich ein freier Markt besteht. Ist nämlich nicht so weil, dies hier nur ein lächerlicher Versuch ist die Gamer davon abzuhalten sich auf die PS 3 oder Wii zu stürzen. Vielleicht wirft MS denen dann noch eine XBOX 360 zwischen die Beine damit Sie drüber stolpern. Sorry, aber wirklich ernst kann ich bei dem Thema MS und PC nicht mehr sein.
 
@omenshad: Nehmen wir mal ein Spiel welches auf beiden Plattformen läuft Assassin's Creed und stelle mir mal einen Rechner (ua. mit Gehäuse und gleichen Geräuschniveau ) für den Preis zusammen wo AC in HD-Auflösung mit allen Details genauso flüssig wie auf einer Konsole läuft.
 
@ floerido: hab hier einen pc fuer 400€ die tage gekauft und ich bin meiner meinung nach sehr gut dabei
 
@gifty: Na du hast geschrieben das es ein Witz sei wenn ich meine einen Pc als Stereoanlagenersatz zu benutzen ohne weiter Argumente oder Begründungen anzugeben. Also nehme ich dann an das du auf die ewige Debatte das mp3 ja sooooo scheisse klingt anspielst. Weil sowas hatten wir ja hier schon mehr als oft auf Winfuture. Es wäre gut gewesen wenn du dich in deinem ersten Post an mich dazu geäussert hättes warum das eigentlich deiner Meinung nach ne schlechte Idee sein soll den Pc als Anlage zu benutzen. Dass du die sehr unglückliche Kombination X-Fi und Vista gewählt hast konnte ich ja nun wirklich nicht wissen und sit auch meines wissen nach nicht meine Schuld. Jedoch erklärt mir das jetzt einiges. Die Foren im www sind ja voll mit Usern die das gleiche Problem hatten und haben wie du. Aber gehe bitte nicht davon aus dass ich die gleiche Hardware habe wie du. Ich hab ne Audigy 2 und habe Kubuntu 7.10 und Win XP Pro SP2 32bit mit den normalen Treibern von Creative. Das funktioniert sehr gut bei mir. Auch unter Linux habe ich nie Probleme gehabt mit dem Klang oder so. Du kannst ausserdem nicht so richtig die schuld auf Vista schieben in dem Fall weil Creative da einfach geschlampt hat. Ich bin wirklich kein Freund Von Vista und meide es wie die Pest aber an allem ist Vista oder Microsoft ja nun wirklich nicht schuld. Du kannst ja upgraden auf Win XP dann klappt es auch wieder mit der X-Fi Aber mir zu unterstellen ich würde Witze machen ist schon ein bisschen weit hergeholt oder meinst du nicht?? Und das mit den HighEnd Teilen schrieb ich nur weil es ja so Leute hier gibt die allen Ernstes ne 40.000 Euronen Anlage mit nem PC vergleichen und sagen das sei eh alles schrott und man könne mit einem PC keine Musik hören. Hab ich hier alles schon gelesen.
 
@Traumklang:
Downgrade würde sich das schimpfen. Am besten bleibst du einfach mal locker, denn einen PC mit einer HiFi Anlage zu vergleichen ist ein Witz. Jede Hifi Anlage kann das um längen besser. Komisch finde ich das du das in der Tat anzweifelst. Am besten du setzt dir mal einen vernünftigen Kopfhörer auf.
Ich habe hier noch einen 7 Jahre alten Technics Verstärker stehen, bei dem fliegt dir glatt das Blech weg. Es tut mir fast leid, aber irgendwie nicht weh. Bitte, bitte, versuch mir nicht zu erzählen das der arme Konzern Micrsoft keine Schuld an diesen kleinen Miseren hat, die einem das PC Leben immer wieder versauen. Der PC kriegt mich wieder wenn Micrsoft tot ist. Ich baue auf Konsolen der Japaner & Hifi solltest du mal probeweise hören vor allem die Playstation 3 macht da eine klasse Figur, meine Meinung. Bevor du mich jetzt wieder angräbst: Misere 3 Beispiele: Misere Nr. 1 Vista und X-FI Misere, Nr. 2 XP und DirectX 10 Misere Nr. 3 Windows Allgemein und Hardwareanforderungen des OS. Konsolen können heute alles und das besser. Im übrigen sollte MS doch wissen wo sich 3D Shooter am besten verkaufen ...
 
@Traumklang: Nicht böse sein
 
@gifty: Ne du ich bin ja auch nicht böse auf dich. Jeder hat ja zum Glück das Recht seine Meinung kund zu tun. Also ich kann deine Argumente schon verstehen. So ist das nicht. Sag ich ja auch nix dagegen, weil du ja im Prinzip auch recht hast. Upgrade nenne ich den Tausch von Vista auf XP weil man viele Probleme damit beseitigt und der Rechner deutlich schneller läuft und du dann als User auch wieder mehr Kontrolle hast über deinen eigenen Rechner. Ich finde das rechtfertigt das Wort Upgrade :-D Mit dem Verstärker glaube ich dir das auch. Ich habe selber noch eine Vor- und Endverstärker Kombi hier stehen von Uher. Klingt Kanone kann ich dir sagen. Ich hab aber mal den Test gemacht zwischen meiner Audigy 2 mit mp3's in 320 kbp/s und einem CD Player der Sony Esprit Line und da hat sich mein Kumpel mit dem Sony so dermassen geirrt was den angeblich klaren Klangvorteil angeht das er von 50 A B Vergleichen ganz 32 mal daneben lag. Ich habe einen Teuren AKG Kopfhörer und der zeigt mir keine Nennenswerten schwächen auf die ich auf die Soundkarte festmachen kann. Ich hab ein leichtes Klirren im Hochtonbereich aber das ist halt der Lame Konverter der das mit den mp3's anstellt beim rippen. Eine normale Audio CD abgespielt im Rechner mit Winamp Klingt genauso gut wie der teure Sony CD Player deshalb hab ich vor Jahren schon den Rechner zum Musikabspielen angefangen zu benutzen. Ach ja Lautsprecher habe ich Stage Accompany C29. Un die klingen sehr gut. Meistens benutze ich jedoch eine 2.1 Satelliten Kombi mit Subwooferbox und eingebautem Verstärker. Das reicht zwar klangmässig bei weitem nicht an die Stage Lautsprecher in Verbindung mit dem Uher Gespann ran aber für den Alltag ist es ok. Denn meine Nachbarn wollen ja auch ihre Ruhe haben :-D. Versuchs doch mal mit Linux wenn du keine Lust auf Microsoft hast. Aber dann musst du die X-Fi skippen weil so weit ich weiss gibt es keine Treiber die unter Linux ner X-Fi Töne entlocken können :-(
 
Türlich ist das "Spiele-Gerät PC noch lange nicht tot" - aber Microsoft arbeitet dran! :)
 
@Hamlet:
Dito, genau das ist der springende Punkt.
 
beides hat vor und nachteile. das muss jeder selbst für sich entscheiden. die skalierbarkeit des PC und die möglichkeit dauerhaft nachzurüsten ist gut, auf konsolen hat man den vorteil, nicht nachrüsten zu müssen und nur scheibe rein und zocken...
 
Die Geburtsstunde der Spiele liegt nun mal bei den PC´s, da kannte man das Wort Konsole noch garnicht :>. Und seid wann benötigt die Branche eine Förderung? Wir sind nach 8 Jahren froh, das endlich mal ein Grossteil der Kinder davon ab ist. Also lasst es bitte so wie es ist. Kein Bock in1 bis 2 Jahren wieder mehr gegen 16 jährige, cheatende Schreibaby´s zu spielen.
 
@aedmin: dito :)
 
@aedmin: Die 16-jährigen cheatenden Schreibabys sind doch immer noch da? Ich kann jedenfalls keinen echten Rückgang feststellen. Ab und zu gibts dann auch noch so 13-14-jährige Stimmbrüchler, die denken "noob" sei eine coole neue Beleidigung.
 
@aedmin:
Schön währe es. Ich selber spiele seid 1997 Online ! :) (ja einer der ganz alten zocker...) und ich muss sagen es wird jedes Jahr schlimmer und schlimmer.
Wo es mit den Flatrates angefangen hat, hats auch mit den kiddys angefangen.
 
Also ich kann kein Trend zu Konsolen entdecken.. Weder die Verkaufszahlen der Konsolen-Spiele, noch der Eindrück aus meinem Freundeskreis sprechen für einen angeblichen Konsolen-Trend. Mit einer Konsole ist man sehr stark eingeschränkt auf ein bestimmtes Leistungspotenzial, während die PC-Hardware viel mehr skaliert.
 
Ich habe auch noch nie ne Konsole besessen. Wenn ich aber bedenke daß man
allein für den Preis einer guten Grafikkarte schon fast ne ganze Konsole bekommt,
würde ich sagen daß genau dorrt der Knackpunkt liegt.
 
@Athelstone: Nicht nur dort liegt der knackpunkt. Es ist nunmal so, das man bei Konsolen (i.d.R.) auf eine Hardwarekonfiguration festgelegt ist. Daher können Spiele zielgericht auf die hardware zugeschnitten werden und damit das maximale aus der Hardware rausholen kann (sicherlich nicht muss.)
Bei PC's ist die Konfigurationsmöglichkeit so unterschiedlich wie du und ich. Da gibt es zwar die grossen Hersteller wie AMD/ATI, Intel Nvidia, jedoch liegen hier teilweise gewaltige Unterschiede. Man sehe bei CPU's doch einfach mal die von der CPU Unterstützten Kommandos zur Bearbeitung der Befehle. AMD hat z.B. 3Dnow support, Intel SSE3. Da darfst dich als Programmierer schonmal aussuchen, was besser für das Projekt ist. Ähnlich sieht es bei den Grakas aus und da sogar noch schlimmer, weil zu den unterschieden in der GPU kommt noch die Entscheidung hinzu, ob das Game DX9, DX10 oder höher supporten soll. Dass dann die Software selbst nach testphasen immer irgendwo noch buggy ist, verwundert hier doch kaum noch (zumindest mich nicht).
Wenn daher auch mal das Potential ausgenutzt werden würde (wie sowohl vom OS als z.B. auch vom Game her) wie 64bit, Multicore CPU's usw, wie es derweil nur recht wenig Games tun, und auch viele die passende Hardware dazu hätten, sehe es sicherlich ein wenig anders aus. Jedoch ist halt der Aufwand sehr hoch, und daher machen es bisher sehr wenige.
 
Stelle man sich vor es gäbe die perfekte Maussteuerung für Konsolen und keinen den PC als Gaming Plattform ...
Man müßte sich also nur alle, sagen wir einmal 4 Jahre eine Konsole kaufen. Das würde fantastische Möglichkeiten für die Spieleentwickler bieten. Ein System das bei jedem gleich ist. Game Enignes die nur für eine Hardware entwickelt werden muss. Das wäre ein Traum in meinen Augen.
 
@syn74x:
Ja genau, Mod. / TC / Mappack / Script / Plugs für Konsolenspiele *möhöhö* Wer´s glaubt. :))
 
@syn74x: Alle vier Jahre eine neue Konsole... ein Traum? Für mich ein Alptraum. Trotz eines aktuellen Zocker-PCs krame ich gerne mal das eine oder andere ältere Spiel aus. Wenn ich mir jetzt noch vorstelle, wie kompliziert das mit einer Konsole wäre... Neue Konsoel ab, alte Konsole ran, die ganze Verkabelung, wieder an neuen/alten Controller gewöhnen, usw.. NEIN DANKE! :) Aber was solls, jeder hat so seinen Geschmack, ich ziehe PCs vor, andere Konsolen, was solls.
 
@syn74x: Jo... wie geil das wäre, alle 4-5 Jahre nen neuen PC und Spiele die nen bissl besser aussehen als davor und keiner würde mehr wirklich an neuer Hardware und allgemeiner Technik (auch Engines etc.) arbeiten, was ein Traum...
Da schau ich doch lieber jedes Jahr oder alle 2 Jahre nem Bioshock oder Crysis entgegen und freu mich, dass es keinen Stillstand gibt.
 
PC Spiele werden so lange mehr verkauft wie die Preise der Spiele so bleiben.

PC Spiele kosten 5-49 Euro (für Special Editionen vieleicht mal 59 oder so)
X360 legt man gleich mal 10 Euro drauf ... (oder mehr ? ka )
Und PS3 is ja noch schlimmer von den Preisen der Spiele
 
warum können die pc und konsolen gamer nicht in stiller harmonie leben? und vor allem leben lassen? es gibt in letzter zeit eine starke tendenz richtung konsole. dank online funktionen und festplatten. ich liebe konsolen und bin vom pc weg. aber ich würde doch niemals darüber diskutieren, ob es denn richtig ist, shooter auf der konsole zu spielen. ich mache das, andere nicht. jeder einzelne entscheidet für sich. wer sein eigenes lager verteidigt bzw. das andere angreift scheint nicht von der eigenen stärke überzeugt. lasst das doch sein, die zukunft wird es zeigen :o)
 
@Matico: ... du hast definitiv Recht! Ich habe zwar selbst keine Konsole, werde aber den Teufel tun, deshalb darauf rumzuhacken! Warum auch - ich bin zwar immer noch bereit, die fraglosen Mehrkosten zu tragen, da ich allein schon die Freiheit der Selbstmontage und die daraus resultierenden Vorteile liebe, aber es könnte auch mal der Punkt kommen, wo ich nicht mehr bereit bin, mich diesem System zu unterwerfen. Und dann ist der Weg zur Konsole nur ein kleiner Schritt - denn auf Computerspiele mag ich auch als schon älterer Mensch nicht verzichten! Und ein dickes (+) für dich ...
 
@Matico: sehr guter Kommentar! Endlich mal ein netter Beitrag! (+)
 
ich hab mal Halo 2 mit meinem freund gespielt natürlich auf der xbox die steuerung war voll scheiße da klappt es aufm PC viel besser
 
@christi1992: ein phättes (-) für das "scheiße"! Ungewohnt, anders, gewöhnungsbedürftig, ja... aber nur weil du mit einem Joypad nicht umgehen kannst, ist die Steuerung noch lange nicht sch...! BTW: Die Steuerung von Halo ist präzise, durchdacht und ist wirklich leicht zu lernen!
 
hab meine Konsole nur um Fifa oder PES zu zocken und wer zockt bitte schön sport spiele aufm PC glaub das tut hier niemand und ego-shooter auf konsole zu spielen ist für mich ne neue herausforderung da ich schon mit der Tastertur und Maus gut genug spiele.

Und gekrame neue konsole ab neue konsole dran gibt es beim PC genau so Disketten Laufwerk dran und wieder ab oder wie sehe ich das
und wir sind nicht hier bei Nintendo die ihre eigenes ding machen die anderen konsolen unterstützen die alten spiele.
 
@xrate:

"hab meine Konsole nur um Fifa oder PES zu zocken und wer zockt bitte schön sport spiele aufm PC"
- alle die kein intresse an einer Konsole haben, z.B. alle in meinem bekanntenkreis
___________
"ego-shooter auf konsole zu spielen ist für mich ne neue herausforderung"
- man kann sich an alles gewöhnen, auch an schlechte dinge
____________
"die anderen konsolen unterstützen die alten spiele."
- aber bei auch nicht alle Spiele laufen bzw. werden voll unterstützt bei PS3/XBOX360!
 
Ich zocke auch nur über den PC.Man ist einfach flexibler mit der Hardware (habe gute).Die Konsole ist da technisch einfach unterlegen was die Erweiterung anbetrifft.Ein guter Zocker PC ist da noch nicht zu ersetzten.Was die Bildgröße anbetrifft gibt es genug Alternativen um es nicht auf einen PC Monitor zu begrenzen.Ich habe hier Dualview 1x 24 Zoll (1920x1200''DVI'') + meinen riesen 46 Zöller (1280x1024''VGA'').Ich kann da hin und her switschen wie ich will.Habe noch zusätzlich zweite Tastatur und Maus (Funk).Ich kann alles hier auf dem 24er oder dem 46er TFT machen nach Lust und Laune.Zocken auf nem riesen Display hat was,es ist aber nicht auf Konsolen begernzt :-)
 
Und nochmal weil es so schön passt, besser würde es nur noch aussehen wenn SONY und Nintendo der "Organisation" beitreten würde...:

So einen Stuss hab ich ja lange nicht mehr gehört... klar wollte Microsoft den PC als "Spiele Gerät" wieder aufleben lassen. GENAU DESWEGEN arbeiten sie mit ihrer eigentlich vollkommen überflüssigen XBox und XBox360 seit längerem AKTIV dagegen und machen Games wie Halo, Jade Empire, Mass Effect, Star Wars Force Unleashed, Fable 2 etc. zu "Exklusivtiteln" obwohl ne Portierung wegen den Ähnlichkeiten keine große Sache wäre, die dann erst Jahre später evtl. für den PC portiert werden. (Mal ausgenommen Mass Effect, weil das jetzt im Mai fürn PC kommt, aber das kann man wohl eher der EA-Übernahme zuschreiben und nicht Microsofts (Kunden)Freundlichkeit.)

Vor allem weil die XBox mehr oder weniger von Anfang an komplett überflüssig war und nur dazu diente in Konkurrenz mit SONY zu treten und Profit auf einem neuen Markt zu erschließen... Es handelt sich dabei um nix anderes als nem kleinen PC mit ner etwas anderen Architektur und sogar fast die kompletten Entwickler sind die selben die es beim PC auch sind, ob nun Valve, Bioware, Epic, 2KGames, Rockstar (sogar Bungie wollte Halo ursprünglich für den PC entwickeln bevor Microsoft es verhunzt hat) etc. Fast alle haben sie mit der Spiele-Entwicklung auf dem PC angefangen und tun das auch weiterhin, liefern dann aber noch ne abgespeckte Version für die Konsole raus die Heutzutage oft genug leider Monate wenn nicht auch Jahre vor der PC-Version erscheint dank Knebelverträgen aka Exklusivität.

Noch schlimmer ist es dann wenn sie ein Spiel NUR mit der Konsole im Hinterkopf entwickelt haben und dieses dann schlicht für den PC portieren, weil es oft Gewisse merkliche Qualitätsunterschiede und überhaupt Unterschiede gibt zwischen den Erwartungen von doch recht "simplen" Konsolenspielern und PC-Spielern vor allem was Tiefe und Komplexität angeht.

Mit Nintendo und der Playstation gab es nen genügend "gesättigten" Markt in die Richtung, auf dem einen System eher die Funspiele wie Mario, Donkey Kong, Kart-Racing etc. und auf dem anderen "Ernsthaftere" und erwachsenere und beide produzier(t)en Spiele selbst und haben dedizierte Spiele-Entwickler nur für ihre Plattform gehabt. Microsoft hätte anstatt der XBoX auch einfach nen normal billigen "SpielePC" der dafür optimiert wurde und Spiele automatisch installiert/ausführt mit Standardeinstellungen zusammenstellen können anstatt ne andere Architektur und ein anderes Betriebssystem zu verwenden und somit NOCH eine Spiele-Plattform zu erschaffen nach der eigentl. niemand wirklich verlangt hatte.

Vorbei sind die Zeiten wo "Microsoft Games" noch Sachen wie Age of Empires, Age of Mythology, Freelancer, Dungeon Siege, Mech Warrior etc. produzierten... Heutzutage sind die eher ein für die XBoX exklusives EA.
 
@D3xter: Erzähl den Stuss doch mal Sony, die 1994/95 in einen von Sega und Nintendo gesättigten Markt eingedrungen sind. Wie sinnlos war dass denn? [/ironie]
 
@ZappoB: SEGA/Nintendo hatten Größtenteils (wie schon erwähnt) Funspiele... so Kracher an die ich mich errinern kann z.B. Mario, Sonic, Bomberman, MarioKart, Street Fighter Alpha 2, Turtles in Time etc. etc.
Die Playstation hat dann eher "erwachsenere" Spiele a la Resident Evil, Silent Hill, Metal Gear etc. realisiert, die Heutzutage (sogar mit der Wii) nicht in das Nintendo/SEGA Konzept hineinpassen... außerdem war die erste Playstation noch kein wirklicher "PC" und sogar die Heutige ist es um einiges weniger als die XBoX also hat das schon irgendwo "Sinn" gemacht... Die Spiele die sie im Moment aber auf der XBoX herausbringen sind oder könnten zu 90-100% PC-Titel sein und passen eher in die Sparte.
 
PC und OpenSource Games, das macht Spaß und ist ein Alptraum für Microsoft, obwohl viele OpenSource Games auch auf Windows laufen. Den die OpenSource Games ermöglichen dem gewillten OpenSource Gamer auch auf ein OpenSource Betriebssystem zum zocken upzugraden. :-)
 
@Fusselbär:

gibt viele OpenSource Spiele die Spass amchen aber so richtige "Kracher" wie CoD4, Crysis wird es da wohl nie geben und so lange die Hersteller nicht mehr auf Linux setzen und und keine Linux Distibution so "Laientauglich" wie Windows ist, wird das nix (CD rein weiter, weiter, fertig, Einstellungen sich aufs wesentliche Konzentrieren...)
 
nun ja. einige Spielegenre sind aufn PC halt ungeschlagen, da kommt eine Konsole nie an. Weil Tastatur + Maus = super fuer MMORPGs und ab und an Shooter und simulation. Ansonsten sind Shooter mit Wii auch nicht schlecht, sofern man natuerlich daraus was macht. ^^
 
also der pc wird für mich wohl nie als spieleplattform sterben, und so denken aktuell noch genug leute. nur haben sich meine genres ein wenig verschoben. spiele grad richtig gerne casual games wie zum beispiel Eets, erinnert mich an eine Art Lemmings ^^. Nichts desto trotz bleibe ich den klassikern bei. Lediglich kaufe ich kaum mehr im laden, sondern lade mir die spiele bei steam. Vorallem die spiele-bundles sind in kombination mit dem dollar kurs ein wahres schnäppchen, das gleicht die teilweiße kurze spielzeit richtig aus.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles