AMD reicht in Indien Beschwerde gegen Intel ein

Wirtschaft & Firmen Wie das Online-Magazin "IndiaTimes" berichtet, plant der Chiphersteller AMD eine Beschwerde gegen seinen Konkurrenten Intel bei der indischen Wettbewerbsbehörde einzureichen. Man wirft Intel vor, in Indien mit monopolistischen Methoden zu arbeiten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Kleinkind was labberst du? Alsob AMD schlechter wäre :D
 
@SHANKS: a) Blauer Pfeil b) Im Moment ist AMD schlechter solange es keinen richtig ebenbürtigen Konkurrenten zum Core 2 gibt.
 
@H4ndy: Sicherlich trägt Intel derzeit wieder die Performancekrone, und wird sie in absehbarer Zeit auch nicht wieder so schnell hergeben (wollen). Aber wenn du (nicht persönlich) entweder nicht das Geld oder nicht den Anspruch an diese Qualität oder Performance hast, taugt eine AMD CPU immer noch sehr gut.
 
@SHANKS: Nur im Highend Bereich, dadrunter ist AMD vom Preisleistungsverhältnis klar besser.
 
@SHANKS: AMD ist schlechter, das die mal besser waren ist schon über 20 jahre her (486er DX4), würde mich für AMD freuen das Sie mal wieder aus ihrem loch kommen abber so wird das wohl nix!!!
 
@ masterki: Hast du die Athlon XP/P3 und Athlon 64/P4 Zeit verpasst? lol
 
@SHANKS: AMD ist seit dem XP2200+ absolut zurückgefallen gegenüber den Intel CPUs.
Bis dahin war ich starker Verfechter von AMD, seit dem muss ich für Intel sprechen (hier geht es wohlbemerkt um den Officebereich). "Die paar Euro" Unterschied, die es macht sind es allemal wert den deutlich besseren Intel einzusetzen.
Mal abgesehn von der Lautstärke (Lüfter) die deutlich geringer ausfällt laufen die Office und Java Apps hier deutlich performanter mit den Intels.
AMD war lange Zeit hinter den Gamern her, nun haben sie das, was sie wollten - im Officebereich sind sie deshalb aber deutlich zurückgefallen!
edit: ergänzend sei aber gesagt... wenn ich Intel will, will ich Intel, wie kommt AMD darauf, dass sie ein Recht dazu hätten, an der Ausschreibung teilzunehmen?
Was interessiert mich ein Opel oder VW, wenn ich einen Audi kaufen will?
 
@SHANKS:

am ende der XP Reihe sind sie etwas zurückgefallen haben dann mit dem Athlon64 aber schnell wieder aufgeholt, die meiste Zeit lag Intel aber deutlich zurück, jetzt hat Intel halt mal wieder die Nase vorn, das wechselt sich halt immer mal ab und die CPU spielt im Office Bereicht kaum eine Rolle, wobei AMD da seine vorzüge hatte durch Ihre Stromsparenden CPU (C&Q, EE) und sehr gut zu kühlen war (jedenfalls stehen meine CPU Lüfter im Office Betrieb die meiste Zeit still da sich die CPU da eh langweilt)
 
Das ist ja wieder mal typisch! Aber irgendwie will ja der AMD-Guru in Indien auch mal einen Furz lassen. Was hat es monopolistischen Methoden seitens Intel zu tun, wenn die Kunden Intel-Prozessoren wollen. Da kann ja Intel nix für.... Wenn in einer Ausschreibung für z.B. Firmenwagen, Mercedes C Klasse verlangt werden, kann auch nicht BMW kommen und irgandwas verklagen wollen.

Im übrigen ist das der Sinn einer Ausschreibung. Denn hier ist die geforderte hardware immer genau definiert. Sonst könnte man ja die Angebote der verschiedenen Dienstleister garnicht vergleichen.

Außerdem gehört nun mal eine Firma oder in einen Server Intel, und nicht AMD.
 
@notme: Aber anscheinend haben die Indischen Behörden eben keine Angebote verglichen. oO
 
@notme: Dass Intel gewisse Marktmacht besitzt ist ja wohl nicht zu übersehen. Deren Marketing war einfach ziemlich erfolgreich, was aber NICHT heißt, dass es automatisch immer das bessere Produkt ist. Alle (Möchtegern-) "Gamer" glauben, sie brauchen eine QuadCore CPU, obwohl es genug Benchmarks gibt, die zeigen, dass ein QuadCore nicht besser zum spielen geeignet ist als zb. ein E6750. Noch dazu ist der Intel Quad ein Mogelpackung mit 2-DualCores*lol*
Es ist im Prinzip ähnlich wie mit Apple: Die verkaufen nur so gut, weil die Teile gut vermarktet sind, technisch sind sie nur Mittelklasse.
 
@notme: "Außerdem gehört nun mal eine Firma oder in einen Server Intel, und nicht AMD"... allein dieser Satz disqualifiziert dich für jede weitere Diskussion :-/

Schau dir doch z.B. mal die Angebote von Firmen wie Strato oder anderen an, da wirst du kaum was finden wo nicht ein Opteron seinen Dienst tut. Und dass in PCs am Arbeitsplatz häufiger Intel CPUs sitzen liegt einfach daran dass diese Kisten komplett gekauft werden bei z.B. Dell. Und deren frühere Verträge mit Intel sind ja hinreichend bekannt.
 
Meine Güte, nicht schon wieder. Wieso spart AMD sich nicht den ganzen Aufwand jedesmal ne Klageschrift zu verfassen? Sollen Sie doch einfach nen Serienbrief erstellen und an alle Länder verschicken. Langsam kann man das ganze schon als "Running Gag" bezeichnen.
 
Ich bin mit AMD sehr zufrieden ! AMD 6000+, ASUS M2N-E´570, 2GB CORSAIR: 250 GB HDD, 8600 GTS. Läuft super und günstig
 
vor allem Stabilität, Name, Ruf, Zukunftssicherheit, das kann AMD alles nicht für sich verbuchen.

Will AMD sich jetzt in Indien noch wie ne Memme aufführen, die nie beim Sport gewählt wurde?
 
@voytela: Naja, wer einen unfairen Wettbewerb führt, wird es sicherlich auch nicht leicht haben einen guten Ruf zu verbuchen.
 
@voytela: ... Kleinkindergeschwätz - nicht mehr, aber auch nicht weniger ... *grins*
 
@voytela:

"Stabilität"
- stabil laufen sie alle
"Name"
- ja Intel kennt jedes Kleinkind ("Intel Inside" klebte teilweise sogar an AMD Systemen...)
"Ruf"
- hat AMD doch einen sehr guten im gegensatz zu Intel mit ihren Machenschaften
"Zukunftssicherheit"
- gibt es in diesem bereich nicht
 
Uiii. AMD muß es ja schon ziemlich schlecht werden wenn sie jetzt nach Mami rufen müssen damit sie überhaupt noch was loswerden. Meine letzte CPU war zwar ein AMD 3200+, aber danach hab ich mir den Quad von Intel gegönnt. Auf die X2-Serie wollte ich gar nicht mehr upgraden. Alleine die Bezeichnungen fand ich schon lachhaft. 6000+ *lol*. Als ob da noch jemand erkennen könnte ob nun ein Core2Duo oder ein X2 besser ist.
 
@DennisMoore: pfui, wie konntest du nur einen AMD kaufen...
 
@DennisMoore: Aber auf 3200+ bist du aber reingefallen. Du konntest dir das von deinem Taschengeld nicht leisten auf 6000+ umzusteigen. Und jetzt hast du einen möchtegern Quad(2x2 ist auch nicht allrad sondern 4x4 erst) auf nem Asrock 2CoreDualVsta mit ddr 1 aber grosse töne spuken.
 
@Knuprecht: Nee, als ich den gekauft habe gabs maximal einen 3600+ glaube ich. War ziemlich früh. Und wenn du nicht deine "native Quadcore"-Scheuklappen auf hättest würdest du sehen, dass diese "möchtegern Quads" die nativen von AMD in der Pfeife rauchen. Ich denke wer jetzt einen Phenom X4 für 254 Euro statt einem besseren Q6600 für 202 Euro kauft, der wurde mit dem Klammerbeutel gepudert.
 
@DennisMoore:

also wenn man sich so umsieht Preise/Benchmarks sind die von Preis/Leistung fast gleich
 
Man, Ihr habt alle Probleme. Tatsache ist, das AMD jahrelang in Sachen Spieleleistung die Nase vorn hatte. Intel hatte ja auch genug Zeit (über 12 Monate), ihren 2-Kern-Prozessor so zu entwickeln, das er schneller als die Konkurrenz ist. Da hatte AMD seinen X2 aber schon lange draussen. Erst mit der Core2Duo-Reihe holte sich Intel auch die Gamerkrone. Fakt ist auch, wenn es AMD nicht geben würde, dann hätten die Pappnasen, die hier immer auf die Kacke hauen, nicht mal nen Rechner. Den könnte sich dann nämlich keiner leisten! Sollte aber AMD wieder die Krone haben, werden unter Garantie mind. 75% der "Intelgurus" wieder auf AMD wechseln und reden dann über Intel genauso, wie jetzt über AMD. Ich persönlich habe einen PC mit C2D und einen PC mit Athlon64 X2. Beide verrichten zuverlässig ihre Arbeit.
 
@pcpinguin: ja ist schon klar, nur Wenn AMD irgendwann mal wieder Profit machen möchte und so, müssen sie mal den Kunden und uns allen beweisen dass sie es noch bringen, denn was im Letzen Jahr war, mit verschiebung hier und da, und dann kam der eine Prozessor nicht und so, das ist doch lachhaft.
 
>Bei Intel weist man unterdessen die Anschuldigungen von AMD zurück. "Intel glaubt schon immer an fairen Konkurrenzkampf", so ein Sprecher des Unternehmens. "Während ein wichtiger Teil unserer Strategie die Kundenorientierung ist, ist es mindestens genau so wichtig für uns, unsere Geschäfte mit Anstand und Professionalität abzuwickeln."< Hört hört, in wievielen Ländern wird gleich nochmal gegen Intel ermittelt...3 oder waren´s schon 4 und wenn Indien dazu kommt sind´s dann 5?
 
Manche hier haben echt ein Rad ab.
Ich wünsche euch, das AMD den Laden dicht macht und ihr eure heissgeliebten Intel-Prozessoren zu Preisen wie vor 15 Jahren kaufen müsst ihr Vollspaten!

@DennisMoore
Du bist wirklich der allergrößte Dummschwätzer, den ich hier bisher gesehen habe.
Kein Wunder, wenn man den ganzen Tag gegen eine Wand läuft... .
 
Leute, ich kann Euch folgendes dazu sagen: Ich habe seid 10 Jahren immer nur CPU´s von AMD und was anderes wird nicht in meine PC´s reinkommen, da können die Leute schreiben was Sie wollen, wie gut Intel auch sei, nicht mit mir. Auch AMD wird sich wieder fangen, ist eine Frage der Zeit, aber wie heißt es so schön:
Totgeglaubte LEBEN LÄNGER
 
Welch wahre Worte von fr33style3!!!!!
Ich habe auch schon seit ewigkeiten AMD CPU´s und wüsste keinen Grund warum ich das ändern sollte!???
Das Intel überall vertreten ist kommt doch nur daher weil Intel Subvention zahlt damit sein Produkt verkauft wird.
Aber das merkt man doch schon an der Werbung INTEL CORE 2 DUO INSIDE!
Meine Meinung ist ein GUTES PRODUKT braucht keine WERBUNG!!!!!
Werbung reicht nicht,man muss auch noch Patente klauen.u.s.w...........
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links