InkSeine: Microsoft-Forscher verleiht Tablet-PC Flügel

Microsoft Microsofts Forschungsabteilung hat mit InkSeine eine Software veröffentlicht, die PCs mit Touchscreens zahlreiche praktische Funktionen verleiht. Es handelt sich allerdings ausdrücklich um ein inoffizielles Projekt, das bisher nicht in Form einer ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die naheliegendsten Dinge sind meist die Besten...
 
kann ich das zum testen auch mit der maus bedienen?
 
Hört sich interessant an, auch wenn mir noch nicht ganz klar ist, was der Mehrwert gegenüber einer Kombination aus OneNote und den zahlreichen Tablet PC Power Toys ist. Aber allein schon wenn es etwas performanter läuft als die Powertoys hat es einen großen Vorteil. Ich werd's mir mal anschauen!
 
Jetzt brauch muss ich mir nur noch einen guten Tablet mit guter Akkulaufzeit leisten können :).
 
@icetea: Schau dir mal den Fujitsu-Siemens T4215 an. Ist ein Auslaufmodell, das kaum schlechter ist als der aktuelle T4220 und schon ab gut 1000€ zu haben.
 
Das Menü oben rechts haben die doch von ArtRage2 geklaut :)
http://www.ambientdesign.com/artrage.html
 
@zenga:

Ja und? Ich liebe Artrage und seine Bedienung, von daher kommt mir das ganz recht.
 
Die überschrift ist GEIL! Ich brauch kein Winzigweich um einem Tablet-PC flügel zu verleihen, der lernt bei mir auch so das fliegen :-)
 
Man hält es nicht für Möglich aber es gibt einen einzigen Tablet-PC von HP, welcher für Privatleute gedacht ist. Der Pavilion TX2000 kommt Anfang März für ca. 900€ in die Läden. Und ich werde ihn mir zulegen. ^^... zusammen mit InkSeine
 
macht n sehr schönen Eindruck. Ein (großer) Schritt in die richtige Richtung. Wird mal Zeit das sich was an der benutzbarkeit von PCs ändert. all die technischen möglichkeiten und wir benutzen grösstenteils immer noch maus und tastatur.
 
Feine Sache. Das Hauptproblem bei Tablet-PCs ist aber nach wie vor die Trägheit, mit der z.B. Linien (Schrift) auf den Bildschirm übertragen werden. Das müsste endlich in Echtzeit funktionieren, dann würd ich mir sofort einen Tablet PC zulegen. Teure Grafik-Tablets auf LCD-Basis, besitzen diese störende Trägheit nicht mehr. Arbeite mit einem solche beruflich und möchte es nicht mehr missen.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Grafiktablets müssen ja auch nicht mit der Latenz des Betriebssystems und/oder der Anwendungssoftware auskommen! Hier fungieren Grafiktablets als HID (Human Interface Device - kurz als Mausersatz). Als bald eine Software versuchen muss zu erkennen ob hinter dem Gekrakel ein "Sinn" steht wird es träge.
 
@Der_Heimwerkerkönig:

Kann ich nicht nachvollziehen, für mich arbeitet mein Tecra 4 von Toshiba mit Echtzeit. Und bezahlt habe ich damals "nur" 1600.-CHF (umgerechnet 970€), weil es ein Einzelstück war. Und ich bin mit ihm sehr zufrieden. Normale Laptops kämen für mich nicht mehr in Frage.
 
Wenn die OneNote damit aufpowern würden interessannt. Aber als alleinstehendes Programm? Nein danke!
 
Mosuegestures fürs gesammte System wäre doch was :-)

Nutze so etwas derzeit maximal fürn Firefox :-) Ist schon recht GEIL !

Auch wenn es mti der Maus getätigt wird..

cYa
 
Die Frauenbeauftragte Deutschland hat soeben gefordert, das Programm in InkIhre umzubenennen... :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!