Amazon übernimmt Produktlieferung für alle Händler

Wirtschaft & Firmen Der Online-Einzelhändler Amazon will schon bald die Lagerhaltung, den Versand und die Kundenbetreuung für andere Händler übernehmen. Der "Fulfillment by Amazon" getaufte Dienst soll vorerst nur für Händler zur Verfügung stehen, die Amazon als ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Super Idee... aber wieviele Händler würden wohl darauf eingehen?
Sollten die Lagergebühren für die Händler bei Amazon günstiger als die eigene Lagerhaltung sein, wäre das für die Verkäufer natürlich ein Vorteil, doch dadurch werden hoffentlich nicht die Preise der Artikel steigen, um die Lagerhaltung zu finanzieren.
Ich habe bereits oft bei Amazon gekauft und bin auch mit denen sehr zufrieden, ich hoffe daran wird sich nichts ändern...

P.S.: Ich denke es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis man sich einen Techniker, Maler, Lackierer, IT-Experten, Mechaniker oder einfachen Helfer bei Amazon bestellen/mieten kann... :P
 
@Screemon: Naja bei den amazon-Verkäufern sicher einige. Weil durch den Versand spart der Käufer eine Menge Geld für Versandkosten. Bei den ebay-Leuten wär ich mir nicht so sicher. Weil deren Einnahmen beruhen oftmals ja nur auf den Versandkosten :)
 
@Screemon: "Sollten die Lagergebühren für die Händler bei Amazon günstiger als die eigene Lagerhaltung sein, wäre das für die Verkäufer natürlich ein Vorteil, doch dadurch werden hoffentlich nicht die Preise der Artikel steigen, um die Lagerhaltung zu finanzieren." Überleg doch mal logisch: Wenn die amazon Lagerhaltung günstiger ist als die Eigene werden die Preise doch sinken. Jeder Händler würde doch die eigenen Lagerhaltungskosten auch auf seinen Artikel draufsetzen!! erst denken, dann reden!
 
Der Todesstoß für Intershop?
 
Denke nicht, dass so viele Händler ihre Logistik "outsourcen" werden, dass man das als "Todesstoß" bezeichnen könnte.
 
Es wäre zu hoffen, dass dadurch die teils extrem überzogenen Versandgebühren einiger über Amazon anbietender Händler fallen.
 
@Sarion: Ich habe bisher bei Amazon noch keine Probleme mit übertrieben hohen Versandkosten gehabt. Die meisten Händler sind (meiner Erfahrung nach) seriös. Aber es gibt wohl überall schwarze Schafe...
 
@ herbhollywood: Das trifft auf "normale" Produkte zu, aber leider nicht bei Artikeln aus dem Bereich Handyzubehör. Dort wird viel Schmuh betrieben. Orgignal KfZ-Ladekabel für 0,59 Euro anbieten und dann 8 Euro für Versand. Das gleiche Spiel bei Speicherkarten für Handys. Günstiger als die Konkurrenz anbieten und die Differenz über die Versandkosten "wieder reinholen". Ganz mies für Kunden. Wenn man dann nicht genau beim Warenkorb aufpasst, ist man der Dumme.
 
@Sarion: Also ich sehe die Gebühren vor der Bestellung, und wenn die Summe aus Preis+Gebühren zu hoch ist kaufe ich nicht.
 
Diese Sache hat eigentlich nur Vorteile für den Kunden. Zum einen kann er einen Geschenkgutschein für ALLES, was bei Amazon angeboten wird, nutzen und zum Anderen hat er bei Problemen einen (denk ich mal) kompetenten Ansprechpartner.
 
Wie ich das verstehe bedeutet das doch wenn ich von verschiedenen Händlern Dinge mische im Warenkorb bekomme ich diese komplett versandkostenfrei (bei über 20 Wert, wie gehabt). Ist doch toll für den Endverbraucher!
 
@pellewolf: Und man braucht dann auch nicht mehr davor Angst haben, aus Versehen einen anderen Händler als Amazon selber auszuwählen.
 
Ebay wird abkakken
 
@duplex: Ebay hat doch im Vergleich zu Amazon imho eh keine Chance!
 
eBay hat einen kleinen Schlag verdient, dafür das es immer mehr vom privatkundenauktionshaus zum Dritthändler-Shop abgewichen ist. "Abkakken" (was ist das eigentlich für ein bescheuertes Wort?) wird eBay vermutlich trotzdem nicht, und falls doch, dann (hoffentlich) nur in dieser Hinsicht.
 
Bis jetzt habe ich nur beste Erfahrungen mit Amazon gemacht, Im Vergleich eBay, 3 mal Technik ersteigert, alles Schrott
 
@Svebu: ja, einfach ein paar Kundenrezensionen lesen und man weiss, ob die Hardware so einigermassen das hält was man sich von ihr verspricht.
 
... kommt es dann wirklich zu den von Amazon bekannten Vorteilen (z.B. sehr schnelle Lieferung und keine Versankosten ab 20 Euro), dürfte sich der Kunde einmal mehr als wirklicher Nutznießer fühlen. Bin schon seit Jahren ein sehr zufriedener Kunde, der eine solche Möglichkeit nur begrüßen könnte ...
 
@Thaquanwyn: Versandkosten bei Musikdownloads könnte ich mir auch nicht wirklich vorstellen :) aber ich bin auch zufrieden mit Amazon.
 
Klingt attraktiv... davon profitiert sowohl der kleine Händler als auch Amazon, die eines der innovativsten Lager- und Logistiksysteme weltweit führen und dadurch ihre Kapazitäten besser ausnutzen können. Wenn wie schon angesprochen dann noch die Versandkosten nach Amazon-Regeln (ab 20€ kostenfrei) berechnet werden hat sogar der Kunde noch was davon!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazons Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Kindle Oasis im Preis-Check