Netzbetreiber fordern weltweite Maut fürs Internet

Internet & Webdienste Bilderdienste, Videoportale und andere Multimedia-Seiten sprießen derzeit wie Pilze aus dem Boden und sorgen dafür, dass das Datenaufkommen im Internet immer weiter steigt. Was den Nutzern sehr gefällt ist den Netzbetreibern immer mehr ein Dorn im ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
In erster Linie geht es den Betreibern eigenen Angaben zufolge aber nicht ums Geld. "Wir wollen nicht immer nur über die Preise diskutieren", so Mark Nierwetberg, Sprecher der Deutschen Telekom. :D hehe ja nee is klar. Und wenn sie nicht gestorben sind dann leben sie noch heute
 
Gute Nacht Internet du mal als freie Plattform
 
@overdriverdh21: Wenn es denn soweit ist, ist es auch nicht tragisch. Themen wie VDS und Raubmordkopiererei haben sich dann erledigt. Es gab auch ein Leben vor dem Internet, und das war auch nicht schlecht.
 
Sollen halt pro DSL Anschluss ein oder zwei Euro mehr verlangen und gut.
 
@Keith Eyeball: Dann frage ich mich aber wofür ich derzeit meine Gebühr bezahle. Bei 18Mio DSL-Anschlüssen mit geschätzten 20€ Durchschnittspreis/Monat macht das 4,3Mrd Umsatz im Jahr allein für die Netzbetreiber in Deutschland, wenn da nicht ein wenig für die Infrastruktur übrig bleibt machen die mächtig was falsch.
 
@Bugz: Eine tolle Milchmädchenrechnung hast Du da - warum wirst Du nicht Vorstand bei der Telekom und machst es besser? :D :D
 
@Bugzbunny: Man sieht's doch auch an den Straßen in Deutschland.
Die Autofahrer zahlen Milliarden an Kfz und Spritsteuer und die Straßen sind holterdiepolter.
 
@pilzeman: Ich weiß ja nicht, wo du in Deutschland wohnst, aber die Straßen in unserer Republik sind völlig ok! Nach einem langen harten Winter gibt es logischerweise immer viele kaputte Straßen, aber da muss man auch erstmal hinterher kommen, die alle wieder zu stopfen! Im Vergleich zu anderen Ländern find ich unsere Straßen top.
 
@Basstyi: Bei uns sehen die Straßen mitten in der Stadt eher aus wie Feldwege und sind deswegen schon teilweise auf 30km/h begrenzt. Ein Schild ist halt billiger wie erneuern.
 
@Basstyi: Dem Klimawandel sei Dank, haben wir aber schon lange keinen langen, harten Winter mehr. Frag mal die Zecken und Holzböcke, die werden das bestätigen.
 
@pilzeman: Sieht bei uns hier (Bochum) leider auch so aus, nur dass scheinbar selbst ein Schild noch zu viel kostet und das trotz unverschämt hoher Zweitwohnsitzsteuer für uns Studis. Zurück zum Thema : Die Telekomiker erzählen den gleichen Mist wie sonst auch, aber wen wundert das denn noch? Bei fallenden Hardwarepreisen ist es doch kein Wunder, dass immer mehr Menschen (zum Glück!) Zugang zu einem PC haben und im Internet aktiv werden. So kurzfristig/-sichtig kann man doch nicht sein bzw. planen, dass davon ausgegangen wird, die Datenmengen bleiben schon irgendwo konstant (wenn die Telekom allerdings maximal 3 mbit/s schaltet, dann schon *gg*). Die Speicherkapazitäten bei Datenträgern steigt immer weiter an und damit logischerweise auch die Datenmengen im Internet, weil einfach mehr Daten zu gleichen Kosten gespeichert werden können. Da erkennt man die ineffiziente Arbeitsweise der Telekom mehr als deutlich, denn jedes andere Unternehmen hätte hier längerfristig geplant und entsprechende Reserven geschaffen. Zeit dafür hatte die Telekom genug, nur leider haben die Entscheider hier erneut die Entwicklung verpennt. Bleibt zu hoffen, dass die Idee der Internetmaut nur ein Osterei und kein ernstgemeinter Vorschlag ist, da sonst sicher einige Unternehmen deutlich unter Druck geraten werden.
 
@Basstyi: Wie du schon sagtest, es kommt auf die Region an...und es gibt Gegenden, da fährst du in der Stadt freiwillig 40 weils die Straße net zulässt...bist anscheinend noch nicht weit rumgekommen was...@ Thema: naja bei der geiz is geil Mentalität und den heutigen Preisen für Flatrates wundert es mich nicht wenn da nicht viel übrig bleibt um auszubauen...das meiste wird für Verwaltung, Wartung und nicht zu vergessen Verbindungsdatenspeicherung X/ drauf gehen...
 
tz...ja kommt doch alle her zockt mich ab! als ob man fürs i-net nich schon genug zahlt! das is doch zu dumm, ich will youtube, VoIP garnicht? Ich nutz es auch nicht? Wieso sollte ich zahlen?
 
@CrumpleZone: Lesen und verstehen...es geht darum das die Contentprovider zahlen sollen...was ich durchaus nachvollziehen kann.
 
Verstehe ich das richtig? Die Webseiten-Betreiber sollen zahlen, weil sie traffic verursachen? 1. Entstehen für die Webseiten sowieso schon erhöhte Kosten durch erhöhten Traffic, da ja auch die Webserver die diesen traffic verarbeiten bezahlt werden müssen... von daher gibt es diese Abgabe schon, nur nicht an die Netzbetreiber sondern an die Betreiber der Rechenzentren mit den Servern. 2. Sieht mir das so aus als wollen die Provider zwar vornerum weiter mit 16.000- und mehr DSL-Flats prahlen, merken aber, dass es wirklich Kunden gibt, die legal diese Bandbreite komplett ausnutzen...und jetzt kann man natürlich diesen Kunden nicht erzählen sie sollen das unterlassen (obwohl das auch gemacht wird, besonders gerne von united internet) sondern will die kosten woanders decken?!?
 
Schon komisch, dass die Telekom gestern bei mir angerufen hat und mir ein Angebot machen wollte, wie ich weniger Geld für die selben Leistungen bezahlen kann. Und jetzt sowas!
 
@ugluz: jooo das war wieder ne große aktion von denen... nicht nur bei mir >.>
 
@ugluz: lol, diss is doch lieb von der Telekom und weniger bezahlen für die gleiche Leistung tust du dann wirklich - allerdings schön für die nächsten 2 Jahre, weil darum geht's bei der ganzen Aktion nämlich, Vertragsverlängerungen um die Kunden wieder an sich zu binden. :)
 
@ugluz: Natürlich ist das ganze nur Kundenbindung...aber was spricht dagegen wenn man bis jetzt zufrieden war?? ^^
 
@ugluz: Wenn die Typen bei euch anrufen ganz einfach: Auflegen und einen systembedingten Abschluss durchführen (für nicht-TComler: Organisiertes Vergessen)
 
Ich bezahl doch schon meine Flatrategebühr, ergo is ditt doch nich mein Problem, wenn die ihre olle Infrastruktur vernachlässigen. Pech gehabt und jetzt auch noch rumheulen ey ... -.-
 
Wenn das kommt müssen die Tankstellen an den Autobahnen wohl auch bald Maut zahlen für jeden der bei ihnen tankt. ^^
 
@X3cCMD: Ich würd eher sagen die Autohersteller und die Tankstellen müssen zahlen. Weil ohne eins von beiden läuft nix
 
Ich sehe schon auch das Problem, dass immer mehr Traffic über INet läuft. IPTV, VOIP, usw waren vermutlich niemals geplant, als das Netz entstand. Aber die Internet-Maut bezahle ich ja auch schon in Form der monatlichen Gebühr z.B. für IPTV...
 
@earnie240: "640 KB Speicher sollte für jedermann genug sein." (Bill Gates, 1981) - was geplant ist und was nicht spielt überhaupt keine Rolle.
 
EINFACH DEN GESAMTEN PORNOINHALT AUS DEM NETZ BANNEN.... -> 80% ressourcen wieder frei!
 
@cell85: dem stimm ich zu.. teilweise :)
 
@cell85: Keine Pornos? Dafür gibs nen minus. :P
 
@cell85: Wozu dann noch Internet :-))
 
@cell85: Ihr guckt noch Pornos? Wie alt seid ihr denn? Habt ihr keine Frau? ^^
 
Zeig mal ein bissel Respeklt für Pornos, ohne gäbe es heute kein Internet!
 
@cell85: frau? was ist das? eine neue technologie? werd mal konkret...
 
@cell85: wozu dann noch internt?
 
@britneyfreek: was ist was ? drück du dich mal besser aus .. oder zuviel pornos geschaut ? XD Hey bin 22 Jahre alt und hab ne freundin... ich will nur sagen das wenn man den pornoinhalt aus dem netz bannt 80% ressourcen wieder frei stehen^^ wo ist das problem? ... soll sich die pornoindustrie doch ein eigenes internet mit ner maut bauen. pornos kann ich auch mit meiner freundin live erleben:-)
 
@cell85: Stimm ich zu!
Und wenn man dann noch sämtliche Spam-Mails verbannen würde, wären 98% des Intes wieder frei :)
 
@cell85: Stimm ich zu!
Und wenn man dann noch sämtliche Spam-Mails verbannen würde, wären 98% des Inets wieder frei :)
 
@britneyfreek: Ja, Frau ist eine neue Technologie. Und wie alle neuen Technologien hat auch diese mit Kinderkrankheiten zu kämpfen. Also weiterhin Porno, bis Frau technisch zuverlässig funktioniert.
 
LOL Jeder bekommt ein Pickerl auf den Bildschirm geklatscht.Bin gespannt wer da dann kommt um das zu kontrollieren.Das fehlte noch das die Flat nur die Eintritskarte fürs Internet wird und wenn man Online geht muss man Maut bezahlen.Sollte der Mist kommen,kündige ich meinen DSL Vertrag und gut ist. ''NO WAY''
 
@null.dschecker: Schön, dass du dich outest die News nichtmal gelesen zu haben.
 
@null.dschecker: du machst deinem Namen durchaus alle Ehre. "Null" ist wirklich nicht untertrieben.. aber nungut, wenigstens kannst du lesen(?) und schreiben.
 
@CrumpleZone : Das ist doch genauso wie mit der GEZ, ich will nicht sagen alle, aber ich zunmindest gucke sowas von selten ARD und Co, muss aber trotzdem zahlen! Internet Maut, wenn ich das schon Lese! Die finden doch auch immer wieder eine weiter Möglichkeit die Internet Nutzer, Autofahrer und Fernsehgucker ab zu zocken!
 
@Nolte01: Vollkommen recht, "Willkommen in Deutschland, wir finden einen weg euer Geld auszugeben" +
 
Manchmal halte ich die Telekom & Co. für sehr Grenzdebil. Ich habe eine Webseite und muss für den entstehenden Traffic bezahlen. Kann ich als Telekom keinen Gewinn verbuchen wenn ich das Netz ausbaue, erhöhe ich halt die Traffic Kosten (die eh schon Kunde und Webseitenbetreiber bezahlen). Was zum Teufel ist daran so schwer? Oder rechnen Manager nicht mehr 1+1 ?
 
Wenn es Ihnen angeblich nicht ums Geld geht, dann sollen Sie doch bitte Ihre Netze weiter aufrüsten und die Kosten nicht an die Kunden abdrücken - z.B. in Form einer Maut.
 
jetzt geht's los hier. die profitgier ist nicht mehr zu stoppen. auf die streckbank mit den "ideen"-findern!
 
Wer auch immer diesem Telekomikern in das Hirn geschi.... hat, hat vergessen umzurühren! Serverbetreiber zahlen bereits an ihre Anbieter und zwar Volumenabhängig, nach der Menge des Traffics. Das ist die eine Seite, von denen sich die Betreiber bezahlen lassen, dann zahlt noch jeder Client, also der Desktopbenutzer, der sich mit seiner bezahlten Verbindung zu dem Server verbindet, dessen Serverbetreiber ebenfalls bereits bezahlt hat. Doppelt kassieren reicht wohl der Telekom nicht mehr. Wenn die Telekom Wohnungen vermieten würde, dann würden die wohl noch für das Hinsetzen auf das Sofa extra Geld zusätzlich zur Miete fordern wollen. Man sollte doch annehmen, das in einem IT-Betrieb nicht unbedingt grenzdebile Volldaus arbeiten, scheint aber leider doch so zu sein, aus technischer Sicht falsch und aus rechtlicher Sicht mit Sicherheit illegaler Abzockversuch.
 
Ich zahl monatlich meine DSL-Flat. Angesichts dessen seh ich nen Dreck ein, noch zusätzlich für Internetverkehr zu zahlen.
 
@Kirill: Und Du meinst das 5 Euro/Monat für die DSL Flat angemessen ist??
 
@Kirill: ey maik alter, sorry aber da gibt's null toleranz, denn die preise machen die, nicht wir.
 
@Kirill: Die Preise machen die, nicht wir? Google mal nach Gleichgewichtspreis. Der Preis trifft sich, wo die Angebotskurve und Nachfragekurve aufeinander treffen. D. h.: Nutzer fragen weniger nach, der Preis passt sich an und wird sinken. Steigt die Nachfrage, steigt auch der Preis.
 
Was soll das ? Wir alle bezahlen schon Unmengen Geld dafür. Ich finde das Internet sollte, wie es jetzt ist, eine freie Plattform bleiben. Und wer kann beweisen, dass die Gelder die eingenommen werden wirklich für den Ausbau des Netzes verwandt werden ?? Ob da nicht manche Manager sich da was von abzwacken ..
 
@xrsx: Unmengen Geld? Wo lebst du denn bitte? Zu Zeiten von Analog und ISDN, wo es keine Flatrates gab usw und die Telefonrechnug gerne mal 300-500 DM gekostet hat, da hat es Unmengen gekostet. Lächerliche Aussage deinerseits.
 
Naja man muss schon zugeben das die Preise für Netzwerkzugang in den Letzten Jahren enorm zurückgegangen sind... wer eine 16Mbit Leitung ohne limit um 25€anbietet dem ist auch nicht mehr zu helfen!
 
@T-Virus: jaja... Das ist das tolle an D.. In Ö zahlt man für eine "flat" also Download Speed Upload Speed E-Mail (POP3) Monatl. Datenvolumen Monatl. Fixpreis
max.
16384 kbit/s* max.
1024 kbit/s* 5 Accounts unlimitiert € 49 :(
 
Also für mich steht fest das ich dann das Internet abschaffe .
 
Dann frage ich mich aber auch warum die Netzbetreiber lieber teilweise 100mbit anbieten als was in die Infrastruktur zu stecken und überall 2mbit anbieten. Zum normalen surfen reicht das allemal.
 
Das ist ja wohl mal der größte Witz seit dem neuen Jahrtausend... Die suchen doch nur nach Einnahmequellen weil ihnen das Geld nicht ausreicht. Will soll das dann ablaufen? Um X aufrufen zu dürfen, bitte Y € überweisen...
 
Na dann gute Nacht!
 
Das Problem ist ganz einfach das die ISPs ihre Netze auch anderweitig missbrauchen, eigentlich vorgesehen zum Surfen von im Internet "missbrauchen" sie die Leitungen für VoIP Dienste oder IPTV. Allerdings muss man zugeben das es auch immer mehr Schrott im Internet gibt und viele Leute meinen auch den unintessansten Müll wie diverse Handyvideos etc der Welt zu zeigen.
 
ja wenn doch dieses angestrengte geld nur in diese kanäle zum netzausbau fließen würden. wenn wenn wenn , __________________

das tut es aber nicht diese gebühr würden millionen gerne zahlen wenn !!! es zum ausbau garantiert benützt wurde. nur es wandert wie immer in ne schwarz kasse oder der scheiss statt als steuer zeigt es ab.

ich hasse dieses cartell und dieses scheiss land
 
Das haben Sie jetzt davon das Sie mehr Leitungen verkaufen als eigentlich Kapazität zur Verfügung steht. Das Problem haben Sie sich selbst eingebrockt also können se das auch selber wieder auslöffeln.
 
@kuririn: Wenn ich nur das auslöffeln sollte was ich mir selber eingebrockt habe ,das wäre schön.Der Staat und alles was dazu gehört,ich meine Manager,die bröckeln alle in Deine Suppe die Du dann löffeln sollst.Ich verfolge schon die Entwickelung von 1945 bis heute,es war damals genau so,statt Hürden abzubauen wurden immer neue aufgebaut.Jeder hält die Hand auf,der bettelt aber nicht,der zockt Dich ab.Es ist immer das gleiche Spiel,siehe Heute Zumwinkel,da werden einige Pferde auf die Weide getrieben um die anderen ohne große Mühe
mit zu fangen.Was macht die Regierung,sie macht Angst, damit das ohne große Probleme über die Bühne geht.Die anderen haben sich das alle angeschaut und machen das nach.Ein Beispiel:Ich wollte tanken weil der Sprit auf 1,29&$8364: stand,hatte aber wenig Zeit,denke tanke morgen.Am nächsten morgen stand da 1,36&$8364:.Wie kommt das,ohne Absprache in ganz D. die Preise um 7 cent erhöht.Und ihr beschwert euch nicht einmal
 
Jo... ich verlange auch ne Maut wenn man meinen Hof befährt und wenn man mich besucht und wenn man mich anruft und wenn man meinen Briefkasten benutzt. Sind alles Dinge die meine Zeit kosten und mein Geld......
 
Dann sollten vllt. endlich mal zwei der größten Probleme angegangen werden: Spam, macht eMail teilweise unbrauchbar und hat keinen Nutzen außer das irgendwelche Spassten Geld damit verdienen. Der andere Punkt: Filesharing, ja mich kotzt es mittlerweile an wenn man wegen einer gekauften Software belächelt wird: "Was? dafür hast du was bezahlt, das bekommste doch auch kostenlos im Netz..." genauso wie Musik, Filme oder sonst was. Man kann seine Meinung zu diesem Thema haben aber erstens ist mir manche CD oder DVD ihr Geld wert, zweitens brauch ich kein TB Musik, drittens ist unabstreitbar das Torrent/P2P-Netzwerke die höchsten Datenmengen verursachen und mindestens die Hälfte, wenn nicht mehr davon ist illegal getauschtes Material, ich sehe nicht ein eine zusätzliche Maut zu bezahlen damit andere ihre gezogenen Filme und CDs genießen können.
 
@Icefox: ich geb dir recht bis auf eine sache .... ein TB Musik brauchen schon paar leute z.b. dj's wie ich.
 
@cell85: Berufsmäßig ist da auch kein Problem bei x TB Musik zu sehen :) Das ist wie mit den Festplatten, wer brauch als "normaler" Nutzer mehr als... seien wir großzügig... 250GB? Leute die Filme verarbeiten oder komplette Datensicherungen anlegen usw. aber wer sonst ? Richtig, Tauschbörsensüchtlinge...
 
Hab es ja schon vor Jahren gesagt, eines Tages werden alle Nörgler ( damals hieß es ich brauch kein Internet von allen Seiten ) das Netz benutzen, und jetzt streiten sich alle wem das Internet gehört. Niemanden, ganz einfach und ich zahl auch nicht einen Cent für irgendwelche Möchtegern Besitzer.
 
maut, so ein blödsinn, bei mehr gelieferter leistung __> mehr kassieren, läuft dass nicht bereits so? oder läuft da alles pauschal ab?
 
Eine klare Verarschung.... OMG
 
Die sollen erstmal die Geschwidigkeiten im Netz realisieren, die Sie den Endkunden versprechen (16k...6k...2k...usw). Dieser zahlt ja bereits! Und dann sollen Sie sich die Frage stellen, auf wenn diese Kosten wieder abgewälzt werden! Und dann möchte ich nochm kurz erwähnen, das solche Community Portale mit ein Grund sind, warum überhaupt soviele "High Speed Anschlüsse beantragt werden / wurden!
 
Wie auch die anderen zuvor, finde ich solche Meldungen immer wieder lustig. Das Internet ist mittlerweile so weitverbreitet und erfolgreich, WEIL es kostenlos ist (von den Flatkosten abgesehen). Dass die Datenflut zunimmt, kommt auch mit daher, weil die Anschlüsse langsam aber sicher immer weiter ausgebaut werden. Wieso DSL2 holen, wenn mans nicht versucht, auch auszureizen? Ich kann mir nicht vorstellen, dass ISPs so blauäugig sind, zu denken, man holt sich ne Flat, um ab und an Mails zu checken. Die Streaminglandschaft im Netz wid immer interessanter, alleine so TV-Stream-Projekte wie ZATTOO snd neben den anderen vielen Möglichkeiten einfach Anziehpunkt für datenintensive Inhalte. Die Andere Meldung über die Drosselung des Datenverkehrs wegen P2P finde ich auch lustig, weil totaler Müll. Als ob P2P nur illegales Runterladen von Filmen, Musik und Programmen ist. Allein schon ICQ funktioniert P2P, wenn ich jemandem ein Foto schicke, von anderen Standardprogrammen mal abgesehen.
 
trafficpreise erhöhen und gut ist. wo issn da das problem?
 
Ich denk ma das das genauso wenig eingeführt wird wie Briefmarken für email, was man damals ja auch wollte, völliger quatsch.
 
ihr habt alle eine klatsche__gebt nur dünnschiss von euch
 
zahlen zahlen zahlen....

Für was bitteschön hat man eine Flat ?
Die sollen lieber mal DSL ausbauen.

Und schließlich zahlt man noch jeden Monat brav seine Grundgebühr.
Sollen sie doch die dazu benutzen, das Netz auszubauen.

Internet Maut echt lächerlich.
Bekommt man dann vor jeder Seite eine Meldung
"Vorsicht sie verlassen einen Deutschen Server"
Jede Weitere Minute kostet 1 Euro :-)

Dann gute Nacht. Wieviele Server stehen den schon noch in
Deutschland
 
bssst ich verrate euch mal ein Geheimnis bevor hier weiter dumm rum gelabert wird einfach vorher mal schlau machen.

so das Geheimnis: IMS

viel spaß beim Suchen
 
Man muss das ganze auch mal aus der Sicht der Betreiber sehen! Ich möchte nicht wissen, wieviel € die Instandhaltung und der Ausbau (aufgrund des erhöhten Traffic) der Netze kostet. Das auf den Grundpreis umzulegen wäre (momentan) absurd.
 
@Max84: naja aber je schneller dein DSL Zugang je höher ist auch deine Grundgebühr und deshalb bin ich schon in der Meinung das es genügt wenn man es bei dieser beläst.

Und zum zweiten. Dann soll halt mal die Telekom nicht immer ein wenig ausbauen sondern gleich mal richtig das sie für die nächsten 5-10 Jahre gerüstet ist mit der Bandbreite.

Da kündigen sie 1000den Mitarbeitern damit die Manager noch mehr Geld einstecken können, anstatt es in den Ausbau zu stecken und dann noch jammern und die kleinen Kunden wieder belasten mit Maut Gebühren :-)

Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles