Blu-ray: Preis größeres Hindernis als der Formatkrieg

Hardware Auch wenn die großen Filmstudios mittlerweile fast geschlossen hinter Sonys Blu-ray-Format stehen, bedeutet dies noch lange nicht, dass die Verkaufszahlen nun in den Himmel schießen. Offenbar ist der Preis der Abspielgeräte weiterhin das größte ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Werde wohl auch die Generatin "BlueRay/HD-DVD" auslassen. Der Mehrwert gegenüber der DVD ist einfach zu gering...von den beachtlichen Investitionen mal zu schweigen.
 
@Melonenliebhaber: mehrwert?! mir scheint es das du keinen LCD/HDTV Fernseher hast :) also ich finde die Bildqualität wirklich genial....
 
@Melonenliebhaber: Seh ich ähnlich. So der Filmfreak bin ich nicht und DVD reicht mir da vollkommen :) Außerdem erreicht kein HD DVD/BlueRay-Player und kein TV die Tiefe und die Auflösung die mein Abspielgerät mit integrierter Bildfunktion erreicht. Außerdem ist mein Gerät noch viel billiger und ich kann es überall mit hin nehmen... nennt sich Buch :)
 
@zoeck: Der Umstieg von Digital-TV in PAL auf Digital-TV in 720p ist nunmal nicht die Welt... und das wissen mittlerweile viele Kunden. Außerdem werden durch höhrere Auflösungen die Filme auch nicht besser.
 
@zoeck: Und ich wette mit dir um meine komplette Heimkino-Einrichtung (und die kann sich sehen lassen), dass du KEINEN Unterschied siehst wenn du dich normal vor die Kiste setzt.

Ach nee... du sitzt nur nen halben Meter davor, gelle? :-)
 
@Melonenliebhaber:
ich hab einen 42" lcd mit 1920x1080 und blu-ray und daher weiss ich, dass der unterschied im vergleich zur dvd enorm ist. sowohl die dynamik als auch die auflösung ist wesentlich besser.

selbst bei 4 meter abstand ist aufgrund der besseren dynamik ein unterschied zu sehen, und wer ein sehvermögen besser als 80% hat, kann auch die verbesserte schärfe deutlich wahrnehmen.
 
@.NET Developer: Was ist, wenn ich dir sage, dass zwischen DVD und Blu-Ray/HD-DVD überhaupt kein Unterschied besteht, was die Bildqualität betrifft?
Schonmal eine mkv in x264 auf 1080p und DTS runtergeladen? -Gibt ja genügend Demomaterial im Netz. Und solange eine 3h 1080p mkv in x264 und DTS auf einen 8,5GB-Rohling passen, sind mir die HD/Bluray/schlagmichtot/drecksdinger zuwider.
 
@Melonenliebhaber:

Ich denke es verhält sich bei Blu-ray identisch wie bei der Einführung der DVD Geräte oder DVD Brenner.Der erste interne DVD Brenner hat 800 Euro gekostet,
heute kostet der Doublelayer Multiformat HiSpeed DVD Brenner gerade einmal ca. 40 Euro.Ich sehe in 2 max 3 Jahren den Preis für einen internen Blu -Ray Player auch bei gerade nur noch 50 Euro.
Die gleiche Entwicklung war übrigens schon bei "stinknormalen" CD Laufwerken zu beobachten :Anfang 600 DM ( 1990)Software 300 DM 1 fach Speed, heute will nicht einmal für 10 Euro mehr ein CD Laufwerk.
 
@Melonenliebhaber: wenn man keinen HDTV fähigen Fernseher hat, ist es auch unsinnig.

Ausserdem finde ich nicht die Geräte ansich sind abschreckend. Sondernd die Medienpreise.
 
@Melonenliebhaber: Genau dieser Meinung bin ich auch. Von VHS auf DVD war ein Quantensprung aber für mich bringen die HD-Medien (bei herkömmlicher TV-Technik) zuwenig.
 
@ FloW3184: Ja und was zeichnet Full HD aus? 1080p! Nur weil das mit einer guten Komprimierung auch unter 8,5 gb möglich ist, hat es noch lange nicht die Bitraten bzw. ist auf einem normalen Player abspielbar. PS: Es gibt keine Video DVDs die in x264 dekodiert sind. Das ist nichts weiter als ein Soeichermedium..
 
@FloW3184: wenn ich so etwas lese, da schwillt mir echt der kamm. wie kannst du einen solchen unsinn schreiben. ich kann dir mal unterschiede zeigen von DVD zu Blu-Ray bzw HDDVD. die unterschiede sind gewaltig. du wirft mkv ins spiel. gut, nur mkv ist ein container format welches nicht mit original BD oder HDDVD gemein hat. ein 3 stunden film auf dvd9 und dann noch in 1080p?? welcher film soll das sein?? königreich der himmel dc als BD rip im mkv format und 720p geht 3 stunden und 9 minuten und hat knapp 11 gb (x264). unheimliche begegnung der dritten art als ce geht 2 stunden 17 minuten, ist ein bd rip in 1080p und etwas mehr als 12 gb groß (x264). so könnte ich dir noch einige filme nennen. einen 3 stunden film in full hd geht nicht auf eine dvd 9. nenne mir mal den film, würde mich echt interessieren :)
 
@Sirius: Transformers.2007.German.DVD9.AC3D.1080p.HDDVDRiP.x264 ist 8,1 GB gross und geht über 2 Stunden
 
@Melonenliebhaber:
Hot Fuzz DVD: http://tinyurl.com/3xf8va
Hot Fuzz HDDVD: http://tinyurl.com/2qrebj

King Kong Vergleich: http://tinyurl.com/35uqpa

Wer den Unterschied selbst auf seinem 5 Jahre alten CRT nicht sieht ist entweder blind oder verdammt stur...
 
naja, das ist nun das ergebnis das, das schlechtere format auch noch das monopol hat. schön für sony - die werden natürlich versuchen so lang wie möglich den preis hochzuhalten.
irgendwo ja auch klar, da die produktionskosten ja bekanntlich höher liegen bei geräten - und den hochempfindlichen blu-ray medien.
mir wäre hd-dvd allemal lieber gewesen.
 
@ErichMielke: Mir persönlich ist eine Koexistenz beider Formate lieber. Bei Markteinführung kämpfen beide Lager um Anteile und die Preise sinken dadurch schneller. Der Kunde kann sich für das System entscheiden was er präferiert. Und am Ende gibts dann halt (günstige) Multi-Format-Geräte und alle sind glücklich.
 
@ErichMielke:
warum? das format mit der doppelten kapazität und dem besseren content protection hat sich doch durchgesetzt?

ausserdem finde ich die preise auch nicht teuer.
 
@.net Developper: Die Content Protection ist ja genau das Problem.
 
@.Netz-Entwickler: Der war gut. Is ja so wie: Und in den USA haben sich die Autos mit der höchsten fuel-consumption durchgesetzt....
 
@.NET Developer: wieder einer der nur mist schreibt und keine ahnung hat. BD hat.....schlechten kopierschutz (der macht auch auf playern probleme die nicht highend sind), hat einen ländercode (bedeutet deine aus usa mitgebrachten bds kannst du als bieruntersetzer nehmen), enthält eventuell rookits (denkt zurück an die dvd mr & mrs smith sowie an einige audio cds von sony). gut bd hat mehr speicherplatz als hd dvd, aber wer braucht diesen schon?? ein 1080p auf bd hat genau die gleiche quali wie ein 1080p auf hd dvd.
 
Tjo, und wenn BR, BR+ oder was immer die noch aus dem Arsch zaubern irgendwann mal stabil gecrackt ist damit ich es auch auf meinem WUXGA-TFT ansehen kann werde ich mir dann auch mal ein Laufwerk kaufen. Es ist ja nicht so daß denen dir rund 50 Scheiben pro Jahr die ich nun nicht mehr kaufe irgendwie fehlen...
 
glaube nicht mal das die player allein das problem sind. die medien kosten ja auch ein schweine geld. 30 € für nen film den es auf dvd für 6.99€ gibt? nein danke
 
@Heinz322: naja t-3 jahre und die spindel blue ray gibts für 20 euro und den passenden brenner fürn fufi.
mein erster dvd-brenner hat 180 eusen gekost, und jetz? 40 euro?
kommt zeit kommt kostenersparnis. und formate kann man eh nicht auslassen.. siehe dvd, ohne der schaust du heut kein film mehr da vhs praktisch tot.Also am besten weiter DVD glotzen bis die Blue-Ray erschwinglich und brennbar ist
 
@Heinz322: Am Anfang haben aber DVDs auch 70DM gekostet und das ist am Anfang auch schon immer so gewesen, aber dank dieser Entwicklung kann ich mich jetzt öfters mal mit günstigen DVDs eindecken, hat auch was. Und da ich auf HD DVD und Blu Ray verzichten kann sollen se machen was sie wollen. Unser Fernseher kann mit 32" eh nur 720p darstellen und um ehrlich zu sein braucht auch Otto Normal Mensch(!) nicht mehr. Zudem sind die Verbrauchswerte von 40, 42 und 50 Zoll Geräten echt pervers mit 270W und immer höher steigend.
 
@Schnubbie Zeig mir den 50" TV der nur 270W verbraucht, dass wäre verdammt wenig.
 
@Heinz322: es gibt aber jetzt auch schon Blu Rays die ca 20-23€ kosten, und auch noch aktuell sind, z.b. der Simpsons Film oder so ich hab 21,97€ Bei Weltbild bezahlt, teuer , ne find ich etz net, denn damals wie die DVD kam war das auch so halt nur mit D-mark
 
@Sala: Ja die 40" verbraten 270W und je größer das Gerät desto mehr verbraten sie. Unser Philips 32" kommt zum Glück mit gerade einmal 130W aus
 
@Heinz322: Da kann ich dir nur zustimmen. Und wer hier meint, man könne nicht ein Format überspringen, der soll mir einen stichhaltigen Grund geben. Dass die DVD nicht zu überspringen war, ist wohl fast klar: Die erhöhte Funktionalität der DVD gegenüber der VHS (Bonusmaterial bespielsweise) und natürlich die Möglichkeit Daten-DVDs zu erstellen ist schon mehr wert, als die Technologie kostet. Doch bei BluRay oder HD-DVD? Verzehnfachte Speicherkapazität zur DVD für einen enormen Preis? Die Angst, dass eine HD-Disc noch schneller altert als eine DVD das schon tut (DVDs halten bei mir ein halbes bis ein Jahr, CDs unter gleichen Umständen 4 - 5 Jahre (länger hatte ich noch garkeine)... und ja, ich verwende Sony und TDK-Discs)? Oder der Umstand, dass ich schon mit Filmen in SVCD-Qualität zufrieden bin, solange der Film selber gut ist? Ich denke, dass HD-Qualität an mir vorerst spurlos an mir vorbeigehen wird, bis PC-Spiele auch nur noch auf HD-Discs angeboten werden, was aber noch lange dauern wird (immerhin werden viele neue Spiele noch auf CDs angeboten).
 
"11 Prozent der Verbraucher nannten hingegen die DVD als ihr bevorzugtes HD-Format. Dies ist wahrscheinlich auf die wachsende Zahl der DVD-Player mit Upscaling-Funktionen zurück zu führen, die das normale DVD-Bild auf HD-Auflösungen hochrechnen können."

Ehm das hat aber nicht viel mit HD Format zu tun, die DVD ist und bleibt auch mit Upscaling ein SD Format.

Wenn der DVD Player das Scaling macht ist das schön und gut, hat aber nichts mit HD zu tun. Denn selbst ohne Scaler im Player gäbe es ein Upsacaling, dann aber im TV selbst.
 
Bevor Blue Ray nicht in die 100-200 € Region rutscht (und zwar Markenqualität und nicht Billigzeug) wird das auch bei mir nichts. Die Filme sollten alle unter 25€ liegen .. eher 20€. Aber wichtiger sind die Playerpreise.
 
@cornelis: Du meinst doch wohl nicht, dass die die Preise senken? Eine neue DVD kostet 18€, HD muss da direkt teurer sein und wird noch teurer werden ... die Preise für Player und Rohlinge werden sinken, aber nicht die der HD-Filme.
 
Ich kaufe auch erst einen Bluray Player,wenn der Preis so wie beim DVD liegt.
Mehr als 100-150€ gebe ich nicht aus.Aber wer will der darf natürlich ^^.
 
Ich würde sowas nur kaufen, wenn es unter 100 Euro kostet! HD-DVD-Player würde ich lieber haben, kaufe ich auch wahrscheinlich, denn dann kann ich einfach HD-Filme von Festplatte auf HD-DVD kopieren und fertig... HD-Filme gibt es ja mittlerweile zum Runterladen, eben eine Online-Videothek!
Ich weiß zwar auch nicht, wie XBOX 360 und PlayStation 3 arbeiten, aber die Qualität von XBOX 360 ist deutlich und sofort erkennbar besser als von PlayStation 3! Die XBOX hat auch eine bessere Performance, mehr FPS als eine PS3 und somit werde ich garantiert weder PS3 noch BlueRay kaufen!
 
@Screemon: lol
 
@Screemon: Die Performance besser in Movies oder was?? Wenn du spiele meinst: Naja XBOX 360 gibts jetzt schon seit ewigkeiten auf dem Markt. Deshalb:

1.Spielenangebot größer was ganz normal und nix besonderes ist.
2. Die Cell CPU der PS3 toppt jede Konsole bald wiisen das auch die entwickler zu schätzen und dann schaut die Box aus er Röhre *lol* (sry für offtopic)
 
@Screemon: ganz ehrlich hd-dvd würd ich nicht machen. erstens ist das format sp gut wie weg. zweitens ist die qualität von blu ray brennern und rohlingen um einiges besser als bei hd dvd. bei der hd dvd gibts in dem brennbereich noch arge probleme
 
Blu-Ray Player müssen zwischen 80-150 Euro kosten, sollange nutze ich DVD. mfg
 
@SOLDIER: das Zeug wird solange teuer verkauft, Filme und Player, solange es irgendjemand kauft. Werden die Absatzzahlen geringer geht der Preis runter und das Spiel geht von vorne los. Am ende sind dann die Player und die Filme gleich mit den DVD heute. Leider sind dann auch die Brenner und die Rohlinge saubillig und das Kopieren beginnt.
Dann beginnt auch das Jammern wegen der Raubkopierer. Aber es wäre auch zublöd würde man jetzt die Filme und die Player, oder wenigstens die Filme zu vernünftigen Preisen verkaufen wo sie noch keiner kopieren kann. Es könnte doch glatt passieren das die Masse der Konsumenten die Filme kauft weil Preis und Qualli stimmt und das Kopieren zu teuer ist. Nö, schön teuer bleiben bis sich das Kopieren wieder auszahlt. Und dann auf jedenfall jammern als Abzocker das man abgezockt wird.
 
@SOLDIER: du meinst, wenn die nachfrage sinkt, sinkt auch der preis? hm, das wäre wohl nur der fall wenn die filmstudios für das format mal richtig reinbuttern. das glaub ich aber nicht, da sie nicht mitglied von dem konsortium sind und rein gewinnorientiert arbeiten
 
Ich kann dem Artikel nur zustimmen. War gerade erst heute wieder beim Karstadt und hab nach Blu-Rays ausschau gehalten, aber kaum ein Film kostet unter 30€. Und das ist mir einfach zu viel für ein Film. schon ab 20€ sieht die Sache wieder ganz anders aus. :)
 
Das ist, weil Sony bezüglich Lizenzgebühren noch nie den Hals voll genug bekommen konnte. Deswegen wurde Anno dazumal auch nix Vernünftiges aus der Mini Disc. Ich täte mir ja eigentlich wünschen, dass sie auch hier so richtig einfahren. Leider wirds aber wohl über kurz oder Lang trotzdem ein Erfolg werden. Verdienen tun sie den aber nicht.
 
Blue Ray - HD DVD.. Was ein Schwachsinn. Wenn es die ersten Player gibt die beides unerstützen zu einem Preis von max. 150 Euro denk ich vielleicht auch drüber nach. Man sitzt doch nicht den ganzen Tag vr der Glotze und schaut sich seine 2 Filme für 60 Euro den ganzen Tag an. Ich habe den Fehler bei den DVD`s gemacht, habe inziwschen knapp 50 Filme und den großteil max. 1 mal gesehen. Reicht doch auch. Was soll ich mir die mehrmals anschauen. Daher leih ich mir die Teile nur noch in der Videothek aus und gut ist. Und ob man sich die Nachrichten und die ganze sch...ß Werbung in 1080p oder i anschaut, davon wirds auch nicht besser.
 
@KlausM: jo, MS hats geahnt und wie bekannt auf online verleih gesetzt. glaub ich selbts auch, dass das der markt wird. einfach bequem streamen/downloaden und schauen. nicht zur videothek rennen und keine teuren discs kaufen
 
Einige hier haben sicherlich noch nie ein paar Filme auf Premiere HD oder eine Fussballspiel in HD gesehen.
Das sind Welten zwischen PAL und 720p oder 1080i.

Solange die Abspielgeräte nicht unter die 150€ Marke wandern, ist Blu-ray oder HD-DVD (letzteres ist sowieso schon tot) nicht fähig den Markt zu beeinflussen.
Ich sehe noch, das damals der DVD-Boom erst losging, als es Billighersteller gab, die diese Geräte unter 100€ anboten.
 
was ist den eigentlich aus dem Rainbow-Format von diesem Inder geworden ? das ist meiner meinung nach das beste in sachen langlebigkeit und auch bei der kapazität war die im Terrabyte bereich glaube ich :)

ach und @ topic : mir reicht die DVD zu
 
Ich habe hier 46'' Full HD LCD Glotze + HD-Satreceiver aber ein Player 400€ aufwärts (die haben noch alle ihre Mucken egal ob Blu-Ray oder HD-DVD) inclusive Formatstreit ''NEIN DANKE'' kein Wunder liegen die wie Blei im Laden.Vieleicht wird es in einem Jahr besser ausschauen.Der Preis wird wohl nicht das Problem sein sondern durch den Formatkrieg werden die Kunden verunsichert.Wir hatten ja das schon mal in den 80ern mit den Videobändern.Ich glaube keiner wird den Fehler wiederholen wie einige damals.
 
@null.dschecker: Anmerkung: So gewaltig ist der Unterschied nicht zwischen Pal und HD,es geht nur um die Auflösung wo erhöht wurde sonst nix.Dolby Digital klingt auch nicht anders wie bei der DVD und die wird noch Jahre bestehen.
 
Also jeder der schon mal einen Film in 1080p-Auflösung gesehen hat, kann feststellen, das a) Das Bild schärfer ist - selbst bei Filmen aus den 70ern z.B.: James Bond oder Zombi. b) Das Bild homogener ist was die Farben angeht - keine Übersteuerten Hauttöne mehr. c) Mindestens eine Tonspur existiert auf Blu-Ray immer unkomprimiert. Wie kann man da behaupten der Ton wäre genauso wie bei den DVDs? d) Das gesamte Bonus-Material von DVD findet sich auch auf Blu-Rays. Mag ja sein, das die Player noch teuer und unausgereift sind. In 2 Jahren redet keiner mehr von DVD. So wird's kommen.
 
@wizzel: ... möchte ich stark bezweifeln - es sei denn, daß man in 2 Jahren die Stand-Alone-Geräte für unter 100 Euro bekommt, für entsprechende Blockbuster maximal 20 euro bezahlt (und natürlich auch ältere Filme schon für 7 bis 10 Euro bekommt) und wirklich gute Fernsehhardware bezahlbar ist ...
 
@wizzel: Das in 2 Jahren keiner mehr von DVD redet bezweifle ich. Solange die Preise für die Filme bei 30 Euro liegen mit Sicherheit nicht.
 
Ich finde es irgendwie witzig, daß hier viele Leute schreiben, daß sie gerne auf HD verzichten können. Genau diese Schreiber geben jedes Jahr Hunderte Euros für neue Hardware aus um die Spiele auf dem PC in der höchsten Auflösung zocken zu können. Aber natürlich gibt es überhaupt keinen Unterschied zwischen Standard PAL und HD und Crysis sieht auf dem Monitor in 640 x 480 genauso aus wie in 1600 x 1200. Alles klar...

 
Also für einen guten Markenplay zahle ich auch gerne etwas mehr. Ich sehe auch wie viele andere das eher der Preis der Filme ausschlaggebend ist. Warum soll ich mir einen Film für 30 Euro auf Blue Ray kaufen den ich vielleicht einmal anschaue oder die DVD für 10 Euro bekomme. Wenn ein Film auf Blue Ray 15-20 Euro kosten würde, würde ich auch liebend gerne auf die DVD verzichten.
 
@radar74: In den meisten Videotheken kann man sich schon Blu-Rays ausleihen. Zum kaufen sind mir die Filme auch "noch" zu teuer. Ich bin nicht bereit mehr als 15,- Euro für einen Film zu bezahlen. Egal ob DVD oder Blu-Ray.
 
Ich sag es mal so...ich komme derzeitig gut mit DVD aus...folglich werde ich in absehbarer Zeit sicher nicht mein Geld für neue Hardware etc. ausgeben. Ich bin mit der DVD-Wiedergabe vollauf zufrieden...und ich bin jetzt nicht so der Ultra Kino Freak das ich jetzt mehre Tausend Euro für ne nagelneue Heimkinoanlage rauswerden müsste. Mag ja sein das es da schon gewisse Qualitätunterschiede gibt...aber ich brauche sie derzeitig einfach nicht! Mir reicht nen Film in DVD Qualität...da muss man ja abwägen...wie Groß ist der eigene Bedarf nach besserer Bildqualität und was soll mich der Spaß am Ende kosten? Neuer Fernseher...Bluray HD Dvd ...dann die passenden Medien..ich brauch es jetzt zumind. nicht.
 
Und wie vorher schon jmd. sagte...durch die bessere Bild-Qualität werden die Filme von heute mit ihren Schrottinhalten kaum besser!
 
@darksilver: Richtig! Das ist nämlich das Hauptargument, welches erschreckend viele einfach unter den Tisch fallen lassen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles