Neue Übernahmegerüchte: Nvidia als Retter von AMD?

Wirtschaft & Firmen Der Chiphersteller AMD hat seit geraumer Zeit mit verschiedenen Problemen zu kämpfen. Probleme mit der Leistungsfähigkeit und der verspäteten Einführung neuer Prozessoren haben dazu geführt, dass das Unternehmen finanziell unter Druck geraten ist. ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
naja, nvidia gehört doch intel oder nicht? also würde dann intel indirekt AMD + (alt ATI) kaufen, dann wäre doch intel - amd - Nvidia - ATI unter einem dach. Oh bitte nicht...........
 
@solitsnake: nein, nvidia gehört nicht intel.
 
@solitsnake: Dann müsste Microsoft noch Intel kaufen und Google Microsoft... ähhhhh :)
 
@solitsnake: Also dass Nvidia Intel gehört wäre mir neu soweit ich weiß gab es nur mal Gerüchte wonach Intel Nvidia kaufen will.
 
@blisss: an sowas habe ich auch gedacht! Intel Amd NVidia Google und Yahoo und nicht zu vergessen Microsoft unter einem Dach...was ein kranker Gedanke! Naja das Intel NVidia übernimmt, damit könnte ich leben, andersrum wär mir lieber^^ scherz! hauptsache IBM bleibt da aus allem raus!
 
@solitsnake: NVidia gehört definitiv nicht Intel. Die haben sich gut gegen eine Übernahme gewehrt !
 
@sini: hast etwa aktien... lass die doch machen, das wissen die schon selber am besten wo die sich da rein reiten! Aber vielleicht wird ja auch alles wieder gut. Und es ist ja noch nichts beschlossen!
 
@solitsnake: jojo, microhoogleidiaamd und die bauen dann raumschiffe und kaufen die BORG auf...
 
@sini: Du schreist...äh...sprichst mir aus der Seele! (Oder anders gesagt: Dein Wort in Gottes Ohr.)
 
Naja klinkt schon komisch! NVidia mit AMD gegen Intel... wow! aber ATI und NVidia unter einem Dach?!? NVidia is schon geil... aber die werden jetzt langsam beängstigend groß! Nachdem sie ja schon Agaya gekauft haben... dann ham wir bald einen CHip für CPU, GPU und PPU^^. Na mal sehn!
 
@CrumpleZone: naja, Agaia ist ja eher ein Nischen-Zwerg. Die CPU-Sparte von AMD bei Nvidia könnte markttechnisch interessant sein, aber die Grafikkartensparte wäre eine Katastrophe (wo bliebe der Wettbewerb?). Ich bezweifle, dass letzteres genehmigt würde, kann mir aber auch nicht vorstellen, dass AMD sich für eine Teilübernahme spalten würde.
 
@eraserhead: Ja da hast du recht. Ne Spaltung wäre echt ungünstig! Konkurrenz im Gamer GPU Markt wäre auch so gut wie weg und neue Unternehmen hätten noch weniger Chancen. Mit Agaya wollte ich nur verdeutlichen wie vielfältig NVidia dann wäre.
 
Das wird nie durchgehen.. Nvida und Ati in einer Firma? Wo soll man denn dann noch zeug kaufen, denn das wird ja dann sicher preisabsprache hoch 999999.. Das wird sicher keiner erlauben ^^
 
@TheUntouchable:
Was soll das denn für eine Preisabsprache werden? Ein Gespräch vor dem Spiegel?

Aber es wäre schon ein wenig gemein, ATI so zu düpieren. Die ehemaligen Chefs drehen sich doch im Aufsichtsrat-Grabe um.
 
Davon abgesehen wird das wahrscheinlich Kartellrechtlich nicht bzw nur mit extreme Auflagen gehen...
Aber auf Gerüchte soll man eh nichts geben.. es wrd so oft viel geredet, aber nichts gesagt... :)

 
Oh shit nein diese News ist ein Schwarzer Tag.
 
der Artikel ist total überflüssig, Börsenkenner sitzen normalerweise mit ner Glaskugel im Zirkuszelt, die haben NULL Ahnung !
 
@volker6767: ich würd mich nich zu weit ausm fenster lehnen! Hat ja auch niemand geschrieben das das auf jedenfall passiert, sondern das es passieren "könnte". außerdem sind schon einige krasse sachen passiert!
 
@volker6767: Börse braucht kein Mensch es gibt viel mehr Firmen 90 zu 10 die nicht an der Börse sind.
 
@volker6767: Soso... du sprichst also Leuten, die sich in diesem Gebiet auskennen ihre Kompetenz ab bzw. erkennst sie zumindest nicht an. Traurig. Auch wenn ich nicht immer konformmit deren Aussagen gehe und von der Börse (so wie sie ist) nicht viel halte, so gestehe ich denen aber zu, dass sie sich dort verdammt gut auskennen. Ob aber eine Prognose zutrifft oder nicht, dass steht wieder auf einem anderen Blatt. Allerdings lassen sich mit solchen Aussagen die Aktienkurse beeinflussen... insofern kann man also mit solch einer Analyse/Aussage schnell mal einen Haufen Geld verdienen. Also... Experten in diesem Gebiet können so in kurzer Zeit mehr Geld verdienen, wie du in deinem Leben jemals zu Gesicht bekommen wirst. NULL Ahnung? Keineswegs :)
 
Zum einen hätte nVidia gar nicht genügend Geld dafür und zum anderen würde es niemals zugelassen werden, dass ATI und nVidia verschmelzen. Auch wenn Intel Marktführer im Grafikkartenmarkt ist, so sieht es jedoch bei den non-IGPs ganz anders aus, da kann Intel nicht mitmischen und dadurch würde in diesem Segment ein Monopol entstehen.
 
LOL wow super wenn NV ATi kauft dann hat NV ja keine Konkurenz mehr...

@volker6767

Börsenkenner haben mehr Anhung als du meinst... hier geht es um Geld und nicht um der Hardware :D
 
So lange ATI AMD gehört würde so eine Übernahme Kartellrechtlich ganz sicher nicht erlaubt werden. Aber wie hieß es in der DDR: Was nicht paßt wird passend gemacht ! D.h. ATI wird wieder verkauft, wohl mit dickem Verlust, und NVidia kommt ins Boot. Nachdem NVidia sich aber nicht von AMD übernehmen lassen wollte, wird das andersum, meiner Meinnung nach, nicht passieren.
 
@Dario: Dann kann ATI von Intel gekauft werden. Technisch leistungsfähiger könnte die Intel-Grafik schon sein. Da macht das Sinn.
 
@jediknight: Da hast Du wohl Recht ! Fragt sich nur ob AMD an Intel verkaufen würde ? Würden die sich nicht ins eigene Fleisch schneiden damit ?
 
Nur ein Grafikkartenhersteller dürfte kaum akzeptabel sein , da lieber würde ich AMD bei IBM oder Samsung sehen.
 
Nein, bitte nicht... Bitte KEIN Grafikkartenkartell. Dann kosten Hochleistungskarten demnächst wieder 1000 Euro. :( Mir wäre lieber, daß AMD ATI wieder ausgliedert. Letztere haben mit der HD38xx-Serie eigentlich einen guten Wurf gelandet und dürften nVidia ohne Probleme Konkurrenz bieten. Und Anschließend steigt IBM bei AMD ein. Die haben mit dem Cell ja schon gezeigt, daß sie verdammt gute Prozessoren entwickeln können. Und genug Finanzkraft steckt da auf jeden Fall hinter um der Intel-Mafia das Fürchten zu lehren. Von branchenübergreifenden Beteiligungen beispielsweise von Microsoft, Google oder Yahoo halte ich nichts, da entstehen zu große Abhängigkeiten in der Software-Entwicklung bzw. Unterstützung (Unwort der 90er: WIntel-Allianz).
 
@Ronny@Home: Wann haben Grafikkarten bitte JEMALS 1000 Euro oder 1000 DM gekostet? Diese Panikmache ist echt zum k**zen. Selbst wenn nVidia der einzige Anbieter von High-End Grafikkarten wäre, könnten sie mit den Preisen nicht viel höher gehen, weil die Verbraucher nicht unendlich Geld in der Tasche haben.
 
@DennisMoore: Tz, wohl die Geforce 2 Ultra verpast, Einstiegspreis lag zwischen 1399 DM und 1500 DM z.B. die ELSA Gladiac Karten .... soviel zu dem Thema
 
@Ronny@Home: Guckst du: http://www.alternate.de/html/product/details.html?articleId=244745&tn=HARDWARE&l1=Grafik&l2=Karten+PCIe&l3=NVIDIA
:)
 
@Schnubbie: Stimmt.Hab ich verpasst.
 
Doug Freedman furzt und die Welt hält sich die Nase zu. __- Ich glaub ich werd auch Analyst! Bischen Presse beeinflussen ist doch nen schöner Job :). __ Aber: Wer sonst baut für Spiele / Grafikanwendungen brauchbare AGP / PCI-E Grafikkarten? Wenn man so einen "Grafik-Hochleistungs-Rechner" zusammenstellt kommt man an einer ATI oder NVIDIA Grafikkarte kaum vorbei. Gibt's da vergleichbare Firmen? Intel stellt ja meines Wissens nach ausschließlich OnBoard Chips her , mit Hochleistung haben die ja nicht viel am Hut. __ Darum schmeiß ich mal das Wort Monopol (Grafikkartenbereich) in die Runde. Sollte ja Probleme mit dem Aufkaufen geben, oder?
 
@holz: Bei Grafikanwendungen wie CAD greift man eher zu Matrox oder Nvidia´s Quadro Reihe...AMD sieht in dem Segment etwas schlecht aus...
 
Lustig. Und daraufhin wird Nvidia (+AMD+ATI) aufkaufen und so bleibt die Entwicklung stocken^^
 
JAAAA!!! endlich, ENDLICH hat dann dieses fanboy (ich hasse das wort)-gelaber ein ende (o:
 
Wir können alle nur hoffen das ATI und Nvidia niemals zusammen kommen :) sonst werden GPUs echt sehr sehr teuer (und die sind schon teuer genug !!!)
 
Das ganze ist nicht wirklich ein Problem. Spaltet man halt vorher noch ATI ab. Sowas wäre nicht das erste mal, dass sowas gemacht würde.
 
@JTR: Genau.Was nicht passt wird passend gemacht.
 
öhm? monopolstellung und so? da wird doch sicherlich noch irgendein öffentliches organ die finger mit drin haben und so eine übernahme canceln nicht? hab keine lust dann nach der übernahme durch den fehlenden wettbewerb für eine grafikkarte 2 scheine hinlegen zu müssen ^^
 
@mcwild85:

Die Frage ist wie man es anschaut. Der grösste Grafikchiphersteller ist nach wie vor Intel mit seinen Onboardlösungen die in fast jedem Laptop stecken!
 
@mcwild85: Normalerweise wird das Kartellamt dieses Prüfen. Wenn diese zu dem Entschluss kommt, dass daraus eine Monopolstellung entsteht, werden sie dem Kauf nicht zustimmen. Dann werden halt andere Tricks angewandt :)
 
Ich weiss gar nicht, wieso auf solche "Geschichten" überhaupt eingegangen wird. Es ist doch bewiesen dass die sogenannten "Analysten" nur geistigen Dünnschiss von sich geben, sieht man jeden Tag hundertfach an der Börse. Intelligente Menschen ignorieren so was.
 
@Islander: Da du ja darauf antwortest, nehm ich mal an hälst du dich selbst nicht für einen oder?
 
@Islander: +++++++++++++ Genau das selbe wollte ich schreiben, nur weil irgendein daher gelaufener Hansel irgendeine gequirlte Schei**e redet, werden hier solche "News" veröffentlich. Der einzige Nutzen dieser News ist das irgendwelche Aktien steigen oder sinken und irgendwelche Aktionäre Geld verdienen usw. Diese Nes sollte eigentlich gelöscht werden, genauso wie diverse Kommentare hier *rolleyes*
 
nVidia und ATi zusammen geht wirlich nicht. nVidia sollte einfach nur AMD übernehmen und ATi "outsourcen". Ob ATi dann wieder auf die Beine kommt oder ganz stirbt dürfte dann aus Sicht des Unternehmens unerheblich sein.
 
@DennisMoore: ATI hat die modernere Technik. Das zeigt sich in der neuen 3xxx Reihe. Wer will sich schon verschlechtern wegen Nvidia?
 
@jediknight: Super, das mit der besseren Technik. Die hat AMD übrigens auch, kann sie aber nicht vernünftig ausnutzen. Jetzt eiern sie so lange damit rum bis Intel diese Technik auch rausbringt. Ein Satz mit X. Übrigens schläft nVidia auch nicht.
 
Ohne den News-Text genau gelesen zu haben - was ist daran so schlimm? Will Intel nicht demnächst ebenso im Highend-Grafikkartenmarkt vertreten sein bzw. arbeitet bereits an entsprechenden Lösungen? Hätten wir weiterhin NVIDIA, AMD/ATI und kommt Intel hinzu, artet das vermutlich nur in extremes Preisdumping aus, was den Unternehmen und am Ende auch dem Kunden schadet (indem man aus Kostengründen den Support einschränkt o.ä.). Weiterhin muss sich NVIDIA in der Zukunft neu orientieren, es gibt ja die Tendenz, CPU und GPU zu vereinen - der Grafikspezialist ist also fast schon gezwungen, sich einem Prozessorhersteller anzuschließen oder zumindest zu kooperieren. Ich sehe jedenfalls nichts Schlechtes daran, wenn wir in Zukunft vielleicht Intel mit (Highend-)Prozessoren/Grafikkarten und auf der anderen Seite NVIDIA/AMD/ATI mit eben solchen Produkten haben, im Gegenteil, man hätte hier zwei hochspezialisierte Lager und der technologische Fortschritt wäre sehr interessant.
 
@Txxxxs: hast du eine Quelle dafür, dass Intel in den Grafikkartenmarkt einsteigt? Und die Frage ist, ob die es echt hinkriegen. Ihre Chipsatzgrafiken sind ja unter aller Sau, bzw die Treiber (wie zB einfach mal den Grafikchip schlicht nicht ansprechen und die Kunden ein Jahr lang mit Softwaregrafik vertrösten, obwohl der Chip an sich auch rendern kann).
 
@Txxxxs:1.) Intel ist schon marktfüher im Grafikartenbereich, dank onboard Grafikkarten, aber ja Intel plant den Schritt zu 3D Beschleunigern. ___ Und was daran so schlimm ist: Je weniger Konkurrenz desto weniger Innovation, teurere Produkte usw. Siehe als nvidia 3dfx aufgekauft haben und eine Zeitlang die einzigen mit vernünftigen 3D Karten waren, dann kamen Kyro und ATI und nvidai musste was unternehmen. Genauso siehe Prozessoren. Es gibt ja quasi nur noch AMD und Intel. Und was dort passiert sieht man ja auch schon seit Jahren.
 
@Schnubbie: Ja, mag sein, nur frage ich mich, wie die derzeitige Situation enden wird? AMD/ATI kommt scheinbar nicht in die Gänge, die letzten wirklich guten Prozessoren gab es vor ein paar Jahren, die Grafikkarten können im Bezug auf die Performance gegenüber der Konkurrenz auch nicht mehr viel reißen, man versinkt scheinbar im Mittelmaß, ist auf dem absteigenden Ast, und das als ohnehin nicht marktführendes Unternehmen. Wenn AMD in den nächsten Jahren nichts mehr auf die Reihe bekommen sollte (man hört ja fast bei jedem Release neuer Prozessoren von irgendwelchen Problemen und Intel kann seine Top-Produkte bequem an die letzten "Lebenszeichen" AMDs anpassen) und man obige Übernahmeüberlegungen ausschlägt, kann das ja auch auf eine Monopolstellung für Intel hinauslaufen, u. dann haben wir wohl den absoluten Stillstand und die höchsten Preise. Ich wäre jedenfalls eher froh, hätte man zwei möglichst gleich starke Hersteller, als einen marktbeherrschenden/-bestimmenden und mehrere kleine Unternehmen, die ohne entsprechende (konstante) Erfolge eh nicht lange überleben können.
 
@Txxxxs: Ähm, das große Geld wird aber nicht im HighEnd Bereich gemacht, sondern im LowEnd und MiddleRange Bereich, als auch bei den Servern. Und es werden mehr Opterons und Barcelonas verkauft als Xeons, die HD3850 und 3870 Karten verkaufen sich wie die warmen Semmeln. Und die Phenoms verkaufen sich trotzallem auch noch relativ gut. Zudem verdient AMD ja nicht nur auf dem PC Markt sondern hat auch noch zig andere Sachen im Halbleiter Portfolio. AMD verkauft unter anderem in Massen Bildprozessoren für Plasma und LCD Fernseher. Vielleicht sollte man etwas über den Tellerrand gucken und sich nicht darauf verschießen das AMD einfach aufgekauft wird...
 
@Txxxxs: ATI ist die bessere Technik und ist bei der Leistung vorne. Du bist nicht auf dem aktuellen Stand.
 
@ Schnubbie: Das hat mit Tellerrand absolut nichts zu tun, zugegeben, ich wusste von so manchen deiner Aufführungen noch nicht, aber wenn es AMD/ATI wirklich so gut gehen sollte, wie du beschreibst, dann frage ich mich, woher laufend diese Übernahmeüberlegungen kommen? Die Marktbeobachter/Spezialisten/Analysten scheinen allesamt weniger zu wissen, als du, oder? Ich sage auch nicht, dass NVIDIA AMD/ATI übernehmen soll, mir ist das eigentlich egal, ich hoffe eben nur das Beste für den Markt u. den technologischen Fortschritt. Und dass die HD 38x0 weggeht, wie warme Semmeln, das ist auch eine Aussage - seit Wochen schon beobachte ich genau diesen Bereich, weil ich mir eine neue Grafikkarte kaufen wollte bzw. mir zuletzt eine HD 3870 zugelegt habe, und wenn man in Foren schaut, dann haben NVIDIA-Karten trotz der leicht höheren Preise deutlich die Überhand - warum? Weil sie in den meisten Tests die bessere Performance bringen, ich jedoch habe mir eine HD 3870 gekauft, da ich Leistung, aber im Desktop-Betrieb die bessere Stromspartechnik wollte.
 
@ jediknight: Was meinst du mit besserer Technik? Ich sehe aktuell nur die bessere Stromsparfunktion, leistungsmäßig hängen doch alle HD 38x0er hinterher, ausgenommen die HD 3870 X2, aber hier ist ein Vergleich eh lächerlich, da du dann zwei GPUs gegen eine antreten lässt - ich möchte gar nicht wissen, wie es aussehen würde, wenn NVIDIA eine ähnliche Karte auf dem Markt hätte. Darüber hinaus versagt dieses Doppel-GPU-System in Spielen, die das nicht unterstützen, und dann hast du nicht mal die Leistung einer HD 3870. Schau mal in Foren, wenn so Freaks von einer 8800 Ultra auf eine HD 3870 X2 wechseln u. in manch einem Spiel auf einmal wesentlich weniger Leistung haben...
 
@Txxxxs: Bessere Technik ist doch einfach zu erkennen. Die ATI hat SM4.1 und DX10.1 und wird mit 55nm gefertigt. Die 3870 X2 ist schon vergleichbar. Nvidia hatte mal die 7950 GX2 im Sortiment. Da durfte sich auch keiner aufregen.
 
... wenn es wirklich zu so einem Zusammenschluß käme, kann sich doch jeder auch nur ansatzweise intelligente Mensch die Folgen ausmahlen. Oder habt ihr alle schon vergessen, wie lange sich die Preise von Nvidias 8800er-Klasse auf hohem Niveau gehalten haben? Konkurenz belebt nicht nur das Geschäft - sie ist auch dafür verantwortlich, die Preise für den Konsumenten erträglich zu machen ...
 
die komischen ati sachen bekommt dann intel... so haben wir amd mit Nvidia und intel mit ati.... so gefällt mir das.
dann denke ich haben wir 2 gleich starke hardware hersteller. nvidia hilft amd und intel hilft ati :)
 
Die sollen das mal schön lassen, Nvidia und AMD geht nicht und Nvidia und ATI geht auch nicht.
Beide würden in direkter Konkurenz stehen mit ihren Produkten, was bei AMD ATI nicht der Fall war.
Sie ergänzen sich Prima, ATI stellt Chipsätze für AMD her und Grafikchips, AMD stellt die CPUs her.

Bei einer Kombination Nvidia ATI-AMD würde Nvidia die ATI Karten canceln und deren Technik einfach in ihre Produkte übernehmen, dabei werden sehr viele Arbeitsplätze draufgehen, da viele Stellen doppelt besetzt sein würden, also totaler Schwachsinn.
Ein technologischer Deal wäre besser, in der Form das ATI SLI und Nvidia Crossfire in seine Chipsätze verwenden darf.
Ein Austausch bei den Grafikchips wäre zum Teil auch sinnvoll um endlich die leidigen Probleme zu lösen welche sowohl bei SLI als auch crossfire Vorkommen.
Zum Beispiel ist es bis heute immer noch nicht möglich, das die Grafikkarten selbst die Steuerung von MultiGPUs übernehmen, wie es bei 3DFX damals der Fall war!
Ich hatte so ein Gespann aus zwei 3dfx Karten und das war das erste mal das alle Spiele absolut Ruckelfrei liefen.
Einen neuen Treiber brauchte ich dazu nicht und die Spiele mussten es nicht unterstützen, alles lief in Hardware ab.
Einziger Nachteil war , das die Bildqualität etwas darunter litt, weil das Video Signal von einer zur anderen Karte durchgeschleift werden musste.
 
In Anbetracht der entstehenden Monopolstellung in der Grafikbranche wird so eine Übernahme ehh scheitern, würde nur noch eine Trennung von ATI-AMD funktionieren und ein Zusammenschluss von Nvidia und AMD aber da sehe ich große Probleme für die ATI chipsätze kommen.
 
na wenn das mal nicht von anfang an so geplant war...
 
@schnoeter: Ja genau und eigentlich stecken die Illuminaten dahinter.... *rolleyes*
 
Ahh die wollen Ati verschwinden lassen. Dann dürfen wir uns ja schonmal auf hohe Grafikkartenpreise freuen
 
@andi1983: Und was schlimmer ist eine Stagnation was die leistung angeht. Aber hat auch viel Gutes da Spielehersteller dann nur noch für einen HErsteller optimieren müssen.
 
Waren es nicht auch die Analysten, welchen der Rekordgewinn von Intel im letzten Jahr nicht ausreichte? Tschuldigung, aber was diese Warmduscher vom Stapel lassen kann man nicht ernst nehmen.
 
Wie hasse ich das wenn Börsianer "spekulieren"! Die sollen sich mit solchen Komentaren einfach mal bedeckt halten.
 
intel kauft nvidia-dann amd, microsoft yahoo...., microsoft intel...und google microsoft ...und später cisco,dazu noch alle weltweit zerstreuten telekommunikationsunternehmen...
bis 2020 alles über die bühne gegangen...
__-und dann . willkommen in der dikatatur !

__-ich glaub kurz vorher lass ich mich in trockeneis einfrieren und warte ab, wann mich jmd wieder auftaut ,wenn dieser wahnsinn vorbei ist !!!!...
die grenzen der globalisierung sind jetzt schon abzusehen...die folgen allerdings noch nicht !!!!__-darüber sollte sich jeder gedanken machen, der mind. nen 2stelligen MRD-gewinn pro jahr scheffelt :-) und denkt, daß spielchen könne ohne maß und ziel so weitergehn.
 
ok.zum thema . wie immer - wird nach gebetsmühlenart wiederholt, daß amd tief in schulden steckt etc. blah blah blah ....in nahezu JEDER "NEWS" über amd...liest man das (von nim)....interessanterweise wird jedesmal verschwiegen, wie es tatsächlich aussieht. wer sich die mühe macht, und auf die amd seite geht, ODER - wirtschaftsnachrichten über amd liest...wird erkennen,daß die talfahrt vorbei ist. und die ati übernahme spätestens im 2.QU 08 verdaut ist.
__-aber das wird hier ja nur allzugern untern tisch gekehrt. von daher - leg ich jedem der an mehreren meinungen dazu interessiert ist...eine suchmaschine nahe :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles