Microsoft: Jugend kaum über Urheberrecht informiert

Microsoft Microsoft hat heute die Ergebnisse einer Online-Umfrage veröffentlicht, durch die man bestätigt sieht, dass viele Jugendlich kaum über das Urheberrecht Bescheid wissen. Würde stärker über die Rechtslage informiert, gäbe es auch weniger illegale ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist doch gut so! Dann kann man mit guten Gewissen Raubkopieren :-)
 
@ita-fan: lol, genau das gleiche hab ich auch gedacht :D
 
@ita-fan: Unwissen schützt vor Strafe nicht, sage ich da nur.
 
Maniac-X: Unternehmen kaum über DRM informiert
 
@Maniac-X: :D (+)! Selbst wenn Unternehmen die Rechtslage kennen, sie missbrauchen und verstoßen doch genauso dagegen! Nur der kleine Freak ist immer der Dumme!
 
Woher solls auch kommen ^^ In der Schule lernt man so was nicht, und selbst wenn, wird das wieder Monate durchgekaut, dass es keinen interessiert und jeder trotzdem macht was er will.
 
Kostenlos Musik und Filme laden. Das is natürlich legal. Wie dämlich muss man den sein um das zu glauben. Jeder das das macht weiß genau was er tut, da kann mir keiner was erzählen.
 
@rollyxp: es gibt ja unter den jungen (ich spreche hier von 12-16 Jahren) eben einige die sich mit pc´s einigermaßen auskennen. Die wissen auch, dass das nicht legal sein kann. Ich bin mit 10 Jahren auch durch einen Kumpel damals auf Kazaa gekommen. Damals wusste ich auch nicht, dass es illegal ist. Das hat mich in dem Alter auch gar nicht interessiert. Was ich damit sagen will ist, dass es durch den einfachen Zugang und Umgang mit solchen Programmen (siehe Emule, kazaa usw.) auch "PC-Laien" ermöglicht wird, Musik, Filme usw. runterzuladen. Und die machen sich weder über die Gesetzeslage noch über Hintergründe am PC Gedanken. Ich denke auch, dass das "große Geheimnis Computer" für viele auch davon abhält, darüber nachzudenken... Ich hoffe man versteht, was ich meine :P
 
Die Frage ist eher, wie in der Umfrage gefragt wurde. 11 Prozent sind über das Urheberrecht informiert oder sind einfach nur die restlichen 89 Prozent nicht willens, sich daran zu halten. :-)
 
die umfrage hat sicher in den usa stattgefunden :)
 
@OSlin: Der Seitenhieb war nicht mal schlecht *g*
 
@OSlin: Jaja, weil die Amerikaner sind ja alle DOOF...totaaaal witzig. Als Pisadeutscher würd ich mal ganz ruhig sitzen bleiben, so ein "feeling good Ami-Diss" ist ja nun wirklich mehr als nur alt und muffig!
 
@OSlin:
leider Gottes gibt es auf der Welt mehr dümmere als klügere Menschen, egal wo auf der Welt. Und die dümmeren können auch oft gar nicht etwas verstehen was für manch anderen zum Glück ganz offensichtlich wird/ist, sonst hätten wir (die Menschheit) es wohl nie soweit gebracht.
Ich glaube aber auch nicht, dass die anderen 89% nicht verstehen, dass das nicht in Ordnung ist was sie tun, sondern sie dass nur sagen und MS dann solche dämlichen Rückschlüsse zieht...
 
Da werden die Kids sich wohl einen großen Spaß erlaubt haben, bei einer "Online-Kriminallisierungs-Umfrage", warum sollte man solch blödsinnige Troll-Fragen von Verwertertrollen nicht zuspamen? Aber da meldet sich mal ein Urheber selbst zu Wort und sagt, dass er von diesem ganzen Kriminallisierungs Trollereien der Verwerter gar nichts hält, der sagt ganz deutlich, dass Musiker ihr Geld mit echter Arbeit verdienen, auf Tournee bei Konzerten: http://youtube.com/watch?v=hGEsNq8NRgE
 
@Fusselbär: Tja anscheinend ist der auch nicht darüber informiert was richtig ist. Finde es aber sehr geil was er da so sagt...
Scheiss Contentindustrie, braucht wirklich keine SAU!! Das geile ist ja, geile Musik wird es trotzdem geben, nur halt dann nicht mehr diese Ekelhypescheisse zum schnell Kohle machen!
 
Wen es interissiert , die doffaussehende site seta hier: www.mybytes.com
 
weniger als die Hälfte der Befragten hielten Strafen wegen illegaler Downloads für gerechtfertigt, während 90 Prozent von ihnen Strafen für den Diebstahl eines Fahrrads befürworteten.... Tja beim Fahrraddiebstahl hat ja auch der Besitzer kein Fahrrad mehr! Beim Downloaden wird ja niemandem was gestohlen in dem Sinne da der Besitzer seine MP3s oder Filme, etc.. behält, es wird nur verbreitet .
 
@mardon: Danke. Du hast mir die Arbeit erspart, das zu schreiben. (+)
 
@mardon: dito (+)
 
@mardon: Dickes Plus auch von mir. Kann diesen saublöden Diebstahlsvergleich schon nicht mehr hören.
 
@mardon: Du pöser Pursche! Ich glau dir kleich deinen Gommentar ...
 
@mardon: 100% ACK (+)
 
@mardon: ^_^ (+) Naja das hinkt zwar ein kleinwenig, aber im Prinzip isses ne gute Idee!
 
@mardon: Ganz dickes (-)! Nur weil man in der IT geistiges Eigentum kopieren und nicht wie in der realen Welt direkt wegnimmt heißt das noch lange nicht, dass es kein Diebstahl ist! Jeder sollte sich einmal in die Lage der Künster/Programmierer versetzen: man arbeitet teilweise jahrelang an einem Projet, steckt Zeit, Recoursen und Geld hinein und was bekommt man als Gegenleistung - nichts! Ich für meinen Teil kann das nicht gutheißen, denn ich arbeite definitiv nicht gern für lau, und meine Kollegen auch nicht.
 
@King_Rollo: Ganz dickes Minus auch! (-) Es ist trotzdem KEIN Diebstahl! Es ist ein Copyright-Verstoß - aber - KEIN - Diebstahl! "Wer eine fremde bewegliche Sache einem anderen in der Absicht wegnimmt, die Sache sich oder einem Dritten rechtswidrig zuzueignen, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft."
 
Naja, man sollte immer von dem Stand des schwächsten Gliedes ausgehen. Ich nehem da gerne meine Mutter und die blickt da nicht durch und würde auch nicht wissen ob was legal oder illegal ist! Kann ja sein, daß es kostenlos ist, weils Werbefinanziert ist o.ä. Der kleine Teil (also wir kennen uns da besser aus, aber selbst die Anwälte sind sich ja gelegentlich nicht sicher was wo, wann greift). Ich finde es immer noch eine Frechheit wie die Industie u.a. mit uns umgehen! Klar, Kriminelle die mit Kopien Handel Treiben müssen weg! Aber bitte nicht immer den Rest als die schlimmsten Verbrecher hinstellen und Abkassieren!
 
@pistolpete: verstehe nur nicht ganz, was du uns mit deinem post sagen willst....
 
die jugend von heute ist zum größten teil überhaupt nicht mehr informiert. wenn ich da so fragen höre wer unser kanzler ist und als antwort kohl kommt!!. pisa hat sehr oft recht :)
 
@Sirius5: Und ich dachte es wäre Herr Recep Tayyip Erdogan - dum di dum :-)
 
Man liest immer nur illegal illegal....na und früher hat auch jeder seine VHS aus der Videothek kopiert....und? Pleite sind die Firmen immer noch nicht! Nein durch den illegalen Download steigert man sogar durch den gewonnenen Bekanntheitsgrand seine Verkaufszahlen. Wurde schon des öfteren bewiesen. Klar wenn es jeder tun würde, dann wäre das fatal! Aber nicht jeder Troll ist dazu überhaupt in der Lage :-)
 
@Mapp:
wo man sich dann wieder fragen muss wie trollig man eigentlich sein muss, wo ja auch bei jedem 3. Webseiten Besuch Werbung von Usenext, Bittorrent und Co. auftaucht.... viele haben wohl doch schon viel Angst vor dem mächtigsten Rollstuhlfahrer Deutschlands
 
Die wissen durchaus bescheid, nur interessiert es sie nicht. Ich kann das weitestgehend nachvollziehen.
 
Ich gehöre wohl auch zu den Uninformierten: ich weiß bis heute nicht, wieso ich Urheberrechtsabgabe auf Datenträger und Geräte zahlen muß.
 
@moribund:

Es könnte ja sein, dass du deine geschaffenes geistiges Eigentum zunächst selber gewinnbringend verbreiten willst, ohne dafür eine Firma zu beauftragen, die da mit abkassiert. Dem wird mit dieser Abgabe vorgebeugt. :-)
 
Die Jugendlichen machen es halt wie MS. Microsoft scherrt sich auch einen Dreck um Gesetze und Wettbewerbsregeln bzw. kauft Gremien, damit diese weisungsgemäß abstimmen. Vielleicht ist MS ja das Vorbild der Jugendlichen!
 
@zqu: Naja Gremien hat jede große Firma. Da Microsoft eben sehr groß ist, sticht sie hier halt mehr heraus :P
 
@zqu: Du hast den Unterschied erkannt: Microsoft KAUFT Gremien, also haben sie sozusagen das Copyright drauf, ist doch klar! Wer das dann kritisiert wird wegen Verstoss gegen das Urheberrecht eingeknastelt. Die Bundesregierung arbeitet sicher grad an dem Entwurf .....
 
kann mir jemand bitte den neuesten crack für windows vista schicken? ich will meine illegalen musikdownloads nicht von meinem legalen system starten. danke
 
@toco: einmal online kurz witzig sein? neee, das ist leider in die hose gegangen...
 
Also ich kenne viele Personen oder Familien in denen mindestens ein PC steht. Was sie alle gemeinsam haben ist das unwissen über die Urheberrechte. Eine Tochter zb die ich kenne ist fest der Überzeugung dass sie mit einem Programm namens Bearshare oder so legal downloaden kann. Nur weil sie dafür bezahlt hat und es ihr jemand gesagt hates sei legal. Ich hab es ihr versucht zu erklären dass sie falsch liegt aber sie will es nicht verstehen. Ein Typ den ich kenne benutzte bis vor kurzem Usenext und glaubte dass es legal sei bis ich ihn mal darüber aufgeklärt hatte das es nicht legal sein kann damit urheberrechtich geschütztes Material downzuloaden. Diese sind aber in meinem Bekanntenkreis die Minderheit, jedenfalls was das Downloaden an sich angeht. Denn die meisten die ich kenne haben nicht den blassesten schimmer was man zum downloaden braucht für Programme geschweige denn wie man sie benutzt. Selbst wenn sie es wollen könnten sie es nicht. Dei meisten von denen sind Kinder oder Jugendliche oder habens selbst Kinder. Das Wissen um Illegales Downloaden ist also bei weitem nicht so verbreitet wie es die Contentindustrie gerne glauben lassen will. Gute Freunde von mir, dessen Tochter ist jetzt 14 und ich habe mich mit ihr mal über dieses Thema unterhalten. Sie hatte weder von Urheberrechten Ahnung noch von Downloadprogrammen und auch bei ihren Klassenkameraden sieht es nicht besser aus. Es wird vielleicht immer Irgendeinen geben der das weiss in ihrer Klasse aber die grosse Mehrheit hat keine Ahnung.
 
"dass rund die Hälfte der Jugendlichen sich der rechtlichen Lagen bezüglich des Downloads und Teilens von Inhalten über das Internet nicht bewusst sind."

Das glaub ich sogar gerne, da zum Teil nicht mal Anwälte und Richter da so richtig "bescheid" wissen müssten. Das ändert sich doch Monatlich abhängig davon ob nun neue Zahlungen (err... Spenden) von der Contentindustrie an die jeweiligen Regierungen gegangen sind oder das Thema mal offener beleuchtet wurde und ein paar Proteste oder sowas stattfanden. Dann ist das ganze noch unterschiedlich in Abhängigkeit davon in welchem Staat/Land man lebt, in Schweden oder Holland, mal ganz zu schweigen von Kuba oder Russland gelten oft ganz andere "Urheberrechtsgesetze" als hier oder in den USA.
Dann ist noch die Frage was das alles mit einschließt... es gibt ja immer noch so ne Sachen wie "Du darfst einen fotokopierten Zeitungsartikel nicht an einen dritten reichen, Teile davon oder das Original allerdings schon" oder auch "Wenn du eine Party schmeisst und (legale) Musik abspielst aber nicht jeden der Partygäste bei Vor- und Nachnamen kennst ist das keine Privatparty mehr sondern eine Öffentliche Veranstaltung und damit fallen Zahlungen an und du Verstößt wieder gegen das Urheberrecht..." Wie das heutzutage aussieht mit ausm Radio/Fernsehsender aufnehmen und Sachen wie YouTube etc. weiss ich nicht mal mehr...

Ganz davon zu schweigen, dass Konzerne das ganze auch noch verkomplizieren musste mit Sachen wie EULAs oder CoCs denen man vorher "zustimmen muss" oft nachdem man das Produkt schon erworben hat und keine Möglichkeit mehr hat es zurückzugeben, die in manchen US-Bundesstaaten gelten, in anderen Ländern teilweise gelten und in manchen Ländern von vorn herein ungültig sind und mehr oder weniger nem Wunschzettel an den Weihnachtsmann ähneln.
 
@D3xter & Traumklang: Dem kann ich nur voll zu stimmen. Es wird für viele Menschen immer schwieriger zu erkennen was legal und was illegal ist. Viele glauben auch sie laden völlig legal runter, weil sie ja dafür bezahlen. Siehe auch den Bericht über die "Warez-FTP-Server"...
 
Hä, was soll das denn? MS soll sich verpissen und ausm Bildungssystem raushalten, schlimm genug, dass die meisten Schulen auf deren Software setzen. Deren Lieblingsgesetze zum besten zu geben gehört nicht in den BWL-Unterricht. Die meisten wissen ja nichtmal um ihre Grundrechte, "Unter anderem lässt das Unternehmen deshalb Lehrmaterialien entwickeln" WAS? Und wo soll das noch neben dem normalen Stoff reingequetscht werden? Sollen Grundschüler oder Schüler mittlerer Reife sich mit so einem BS auseinandersetzen?
Solche Umfragen sagen nichts aus, bzw. nichts was man an Schulen nicht schon aus dem Alltag kennen würde. Weiter finde ich KINDER müssen nicht über Urheberrechte bescheid wissen, wofür auch, die sind ja noch nicht mal mündig.
 
@mumbat: Quatschkopf. Nicht strafmündig sein, schützt nicht vor Schadensersatzklagen, denn die Eltern haben die Aufsichtspflicht. Und die greift in dem Fall sehr wohl.
 
Ach diese scheiß Urheberrechts blabla geht mir mittlerweile aber gewalitg auf den geist!
Es stellt sie nicht die Frage ob legal oder nicht sondern inwieweit man das überhaupt gesetzlich regeln sollte.
Mal im ernst wer versteht den Grundgedanken dahinter nicht und wer möchte ihn nicht verstehen weil er schlichtweg veraltet ist!
Liebe Mircroblabla darf ich denn ein fahrat scannen und mit meinem Replikator
kopieren... Ich denke schon da es auf mein Kosten geschieht!
Urheberrecht ist für jene Menschen die ANGST haben jemand anders könnte seine Idee sinnfoller nutzen als die schwachköpfe. Hätte es in der Steinzeit sowas gegeben hätten wir keine 100 Jahre überlebt.
Mal im ernst wieweit unterscheidet sich die wichtigkeit zur herstellung von Feuer mit der zur Energiegewinnung in einem Plasmareaktor?
Ich bin deswegen in die It eingestiegen weil es schlichtweck der letzt platz was an dem man noch Freiheiten hatte...
 
Neben Englisch ab der Dritten sollte auch Jura eingeführt werden. Damit die kleinen auch immer schön wissen, was sie dürfen und was nicht...damit wir alle wissen, wie wir unsere Klingeltöne nach der Pfeife der Industrie (legal) abspielen dürfen...OMG (Ja, ich weiß es geht nicht nur um Klingeltöne...)
 
Das trifft leider nicht nur auf Kinder und Jugendliche zu. Ich habe an der Uni selbst miterlebt, dass in einem Seminar KEINER der Ausarbeitungen im ersten Durchgang akzeptiert wurde, weil alle illegal geklaut hatten. Außerdem kenne ich viele abgelehnte Projektberichte und Diplomarbeiten, die nur wegen Copyright-Verletzungen um die Ohren gehauen wurden. Es hat schon deutsche Unis gegeben, die Studenten aus solchen Gründen fristlos exmatrikuliert haben. Und schwupp waren mehrere Jahre und ein Lebenstraum für die Katz - wegen Dummheit. Wer nur für sich selbst kopiert, riskiert nur eine Geldstrafe und gefährdet eine mögliche Einstellung in den öffentlichen Dienst. Wer aber in offiziellen Arbeiten so etwas macht, der riskiert sogar Knast wegen Betruges.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles