Microsoft & Co planen Allianz für Spiele auf dem PC

PC-Spiele Während Spielekonsolen immer populärer werden, gerät der PC als Spielegerät immer mehr ins Hintertreffen. Gerade die Unkompliziertheit der Konsolen, wenn es darum geht, einfach nur ein Spiel zu nutzen, ist ihr großer Vorteil gegenüber dem PC, auch ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nunja, Microsoft hat mit Windows 95 schon einmal erleben müssen, was passiert, wenn man die Spielebranche vernachlässigt (aufgrund mangelnder Schnittstellen wurden noch bis 1998 Spiele für DOS entwickelt). Zusätzlich ist es eines der Hauptargumente gegen Linux (ich bin selbst Zocker, und da die große Mehrheit der Spiele ausschließlich unter Windows läuft, kann ich allein aus diesem Grund nicht vollständig zu Linux wechseln - als Privatperson, wohlgemerkt). Was ich allerdings hoffe, ist, dass sich niemals die Marke "Games for Windows" quasi standardisiert und so die Angaben auf der Verpackung wg. den Systemanforderungen überflüssig (und damit gar weggelassen) werden. Der andere Grund, weshalb Vista (verglichen mit XP) noch nicht so recht mit Exklusiv-Spielen versorgt wird, ist schlicht die Verbreitung. Nicht umsonst hat MS mal selbst gesagt, dass WinXP der größte Konkurrent gegen WinVista ist... Für den Programmierer ist es einfacher (und für das Entwicklerstudio erträglicher), wenn ein Spiel noch für beide Betriebssysteme rauskommt...
 
Die können soviele Allianzen schließen wie sie wollen. Solange die Spiele gut sind, spass machen! und wenige bis garkeine Bugs haben geb ich gut und gerne 50+ &$8364: aus. Wer die letzendlich erstellt ist mir dann auch egal.
 
00? Hab ich was verpasst? Ich zocke nur am PC. Spiel mal nen strategie oder Shooter spiel an der Konsole. Horror. ^^
 
@rollyxp: Och, wenn die Konsole Mausunterstützung bietet (gibt genügend Geräte dafür, die meisten leider nur in Japan :\ ), sind die garnicht mal so schlecht... Obwohl ich es auch hasse, dafür extra einen Tisch bereitstellen zu müssen, auf dem dann Maus + Konsole Platz haben :D
 
@Astorek: Hä? Wieso nur Japan? Jede PlayStation 2 (und 3 natürlich auch) hat USB-Anschlüsse, bei der XBox-Front wirds nicht anders aussehen. Und USB kann man verlängern (bzw. Funkmaus), das zum Thema Tisch...
 
@Lofote: Ich wüsste nicht, dass ganz normale PC-Mäuse problemlos als Controller herhalten können, sofern das jeweilige Spiel nicht besonders programmiert worden ist. Außerdem: Ich spiele im Sessel, wo soll ich denn bitteschön die Ablagefläche für die Maus herbekommen? :P
 
@Astorek: Jeder bessere Shooter hat USB-Mausunterstütztung. Ich weiß es jetzt nur bei Red Faction 2 für die PS2, aber ich bin sicher, dass haben die meisten Shooterspiele mit drin. Und für dein Ablageflächenproblem finden sich auch Lösungen :p...
 
@all ich lös das rätsel mal auf.
http://www.axbserver.de/axb/static.php?id=46
damit ist das tastatur und maus problem gelöst.
 
Für mich als eingefleischter PC Spieler wäre die Vorstellung auf eine Konsole zu wechseln ein Alptraum. Gerade der PC als multifunktionale Kommandozentrale (Spiele/Office /Internet/Film/Fotos,...) macht ihn für mich heute unverzichtbar. Sofern der PC durch Hardware/Software Lieferanten gestärkt wird, findet das Vorhaben meine volle Zustimmung!
 
"...PC, auch wenn dieser durch Aufrüstung für kommende Spielegenerationen fit gemacht werden kann." - Und was kostet ne Aufrüstung für den PC? Nicht weniger als ne neue Konsole.
 
@Lofote: Mag ja sein das das aufrüsten des PC genausoviel kostet wie ne neue Konsole aber das immernoch alte Thema: Was kosten PC-Spiele nach 3 Monaten (siehe Crysis: 49,99€ jetzt 29,99€) oder nach einem Jahr auf der Preispyramide teilweise sogar schon für 10-15,-€ und was kosten z.B. Playstationspiele nach 1 Jahr? Genau, meistens immernoch 59,99€. Irgendwann hast du die Differenz zur PC-Aufrüstung wieder raus.
 
Find ich aber Quatsch, denn mit nem PC lässt sich weniger Geld aus dem Kreuz der Kunden leiern als mit ner Konsole! Denn die Konsolen kann man ja jedes Jahr neu auf den Markt bringen und so lustige Inkompatibilitäten einbauen wie eckige CDs oder so eine Scherze.

Achtung Ironie und Sarkasmus sind in diesem Kommentar enthalten.
 
@gr4y: eckige cds, dass lass ich mir patentieren! ach sch!$$e, die shape-cds gibt's ja schon. (+)
 
ICH WILL ENDLICH SKATE FUER PC HABEN!!! ... auch wenns nie erscheinen wird -.-
 
@blume666: Apropos Kühe. Ich will Burnout auf dem PC!
 
... es kann ja jeder Konsolereo sagen, was er will, aber angesichts der Tatsache, daß Konsolen nun mal nicht aufgerüstet werden können, sind sie in ihrer Leistungsfähigkeit eingeschränkt und haben einem guten PC nicht wirklich etwas entgegen zu setzen. Bestes Beispiel dafür dürfte das Rollenspiel Mass Effect sein, daß bisher ja exclusiv für die XBox360 angeboten wurde und nun auf den PC portiert wird. Dabei wird es laut Publisher zu einer Verbesserung der Grafik kommen - eine Aussage, die wohl für sich selbst steht ...
 
@Thaquanwyn: oh je ... schalte er sein Hirn mal ein ... es ist nämlich gut, daß Konsolen nicht aufgerüstet werden können, dann müssen nämlich endlich mal die Programmierer anständig und resourcenkonform programmieren, nicht wie beim PC einfach alles reinmüllen, der User kauft sich eh bald ne neue CPU, nix da ... auf Konsolen muß programmiert werden, wie es eigentlich überall und insbesondere auf PC´s sein müßte !!! Weiterhin ist das Beispiel Mass Effect kein Beispiel ... es KANN, muß aber nicht auf höheren Texturen gespielt werden, dies heißt noch lange nicht, daß ein PC besser zum Zocken geeignet sein muß !!! Immer diese Kiddies hier ... :-)
 
Konsolen sind doch ehrlich gesagt eher was für Kiddies. Ich finde es viel interessanter am PC zu spielen, da mehr Leistung, höhere Auflösung, Modifikationen und schnellere Ladezeiten, wenn man mal von der Installation eines Spiels absieht.
stellt euch mal vor, WoW auf der Konsole^^. unmöglich spielbar ohne extra kontroller oder Commandpad. Ego-Shooter aufner Konsole find ich ist noch das dümmste was man machen kann. der schlechteste PC-spieler könnte den besten Konsolen-Controller-drücker mit den einfachsten bedienungsmitteln unserer Zeit (Tastatur+Maus) schlagen. Ebenfalls fällt für mich die Konsole aus, da die meisten wirklich geilen Spiele, wie damals Battelfield, heute WoW, Crysis, FEAR, CoD4 sich aufm PC einfahc besser spielen lassen und ich meinen PC immer aktuell halten kann mit dem Austausch veralter Hardware. Außerdem mit welcher Konsole könnt ihr ein Spiel spielen und gleich zeitig einen Film oder eine Serie auf dem 2ten Bildschirm schauen, oder nebenbei im IRC abgammeln oder eure Komplettlösung lesen während des spielens oder Eure eigenen Filme und Fotos bearbeiten, Photoshop über 2 Bildschirme bedienen (auf dem einen die ebenen und auf dem anderen alle werkzeuge. Ich finde der PC ist in der heutigen Zeit einfach nicht mehr wegzudenken, auch was den Entertainmentbereich angeht. Früher sahs so aus. 386er und 486er war für die Geeks und Pros unter den Spielern. NES war für die Dummkinder die selbst die Kassetten von damals kapott kriegten und der Gameboy war für die Blagen die ständig draußen abhängen mussten aber trotzdem zocken wollten. Weiter gehts mit SNES für die ganz dummen blagen(alles abgerundet, dennoch geile Spiele), dann die erste Playstation mit hauptsächlich Erwachsenen-spielen und dann noch die Dreamcast für die ganz erfahrenen. Schlussendlich sieht die verteilung der konsolen auch wieder genauso aus wie damals. Wii für die Kleinen zusätzlich noch als Supergeiler Partyspaß(trendsetter Nintendo), die PS3 als halb alleine Zocker und Partyspielkonsole (eyetoy+Singstar=saumäßig geil) und dann kommt die Xbox für die Kellerleichen ohne PC und DVD-player und ohne eigenem Auto. Aber nen riiiiesen Plasma da stehen haben, der nach 7 Jahren eh nur noch nen Kackbild hat. So siehts doch aus im Bereich der Spielekonsolen. SO! und der PC, verbindet alles miteinander. Soziale Communitys, geile PC-Spiele, Webradio, TV-Streams, News, /schleim=true "WINFUTURE" /schleim=false, eine tastatur und eine Maus, Videotelefonie, und der einfachse Weg ins Netz ist immer noch ein PC, nicht eine bekackte Konsole...^^

naja meine meinung halt. der PC wird sowieso nie ausdienen, irgendwann werden wir ihn mit unsere Gedanken steuern und dann wirds richtig krass in der Gamesszene, wer denkt schneller und richtiger^^...
alle die hier ne Konsole haben und das alles widerlegen können....bitteschön, tut euch keinen Zwang an, aber ich sehe die Dinge nunmal so wie sie sind^^.

so long
 
@DerBaer79: Echt schade, ich hatte aufgrund der Länge des Beitrags nur Konstruktives erwartet... Es gibt nicht nur Ego-Shooter, Strategiespiele und MMORPGs, sondern auch Spiele, die man nur mit einem Controller und einem großen Fernseher vernünftig zocken kann, Stichwort Jump 'n Runs. Es gibt auch nicht nur Kiddies, die sich NDS und PSP kaufen (fahr du mal jeden Tag arbeitsbedingt 4 Stunden mit dem Zug (2 hin, 2 zurück))... Das mit der Vereinsamung stimmt schonmal garnicht, du hast ja mit Eyetoy + Singstar selbst Gegenbeispiele genannt, von Onlinemodi ganz zu schweigen... Warum ich u.a. auf Konsole spiele, liegt auch daran, dass ich den Aufrüstwahn eher sogar als Vorteil sehe: Die Konsole wird mindestens solange mit Spielen supportet, bis das Nachfolgemodell am Markt ist (was dauern kann), während man als PC-Spieler beinahe nie die aktuellste GraKa und den aktuellsten Prozessor haben kann. Klar, mit PCs kann man viel mehr machen als nur Spiele spielen, aber für einen Zocker ist das ist nicht das Thema und Konsoleros gleich von Anfang an als für Kiddies und "dumme Blagen" zu bezeichnen zeugt nicht gerade von Toleranz... Spiele nebenbei sowohl "F.E.A.R." als auch "Donkey Kong Country" und sogar Uraltspiele ala Roguelike, Monkey Island & Co... Sorry, aber für dein ach so verständnissvollen Kommentar für Konsoleros würde ich beinahe ein Minus hergeben (aber eben nur beinahe, hast ja selbst gesagt dass das "nur" deine Meinung ist... Meine ich übrigens in keiner Weise böse oder gar als Drohung^^).
 
@DerBaer79: Hm...kann man sehen wie man will. Im Endeffekt ist die neueste Graka genauso teuer wie eine neue Konsole. Die Spiele sind auf dem PC billiger und immer skalierbar. Sinnlos der PC vs. Konsole Krieg. Auf den Konsolen eignen sich Rennspiele mehr - auf dem PC eher Egoshooter und Action-Strategiespiele.
 
@Bösa Bär: Ja so in etwa seh ich das Ganze auch. Jedem das seine, nur ich finde ne konsole is einfach unnütz,nur zur reinen unterhaltung.
Nen PC is multifunktional.
Sry das mein beitrag so lang geworden ist, aber ich hatte grad Mittagspause und da hab ich einfach mal drauf los getackert^^. Klar, Jumpn'runs und rennspiele sind auf einer Konsole praktikabler, jedoch gibt es Controller auch für den PC, also scheidet das Argument schonmal völlig aus. Beim PC hab ich die Wahl, was ich benutze (Controller oder Maus und Tastatur oder für Flugspiele und simulatoren sogar nen Joystick). Bei der Konsole habe ich diese Option leider selten. einzig und allein bei der DC damals konnte man Quake 3 auch mit der DC-tastatur und maus spielen. Wie das bei der PS2&3 und Xbox aussieht weiß ich nicht genau, da ich keines der Geräte besitze, doch leugnen lässt sich da nicht, dass Konsoleros zwangsweise Egoshooter und Strategiespiele mit dem össiligen Controller spielen müssen^^.
@Astorek: ja, ich war da vll etwas zu schnell mit der Vorverurteilung von Konsolenspielern und Handheldusern. Trotzdem find ichs affig, das ständig die Leute überall berieselung brauchen und dann auch noch andere damit belästigen, sei es nen Handy mit össilgem lautsprecher oder ne voll aufgerissene PSP, während ich mich im Bus entweder entspannen will oder mich mit meinem Gegenüber unterhalten will, ohne das mir ständig HipHopmugge oder Gewemmse aus klitzekleinen Hochtönern auf dem trommelfell schrebbeln. Das mal zur PSP, die dinge haben schließlich Kopfhöhrer, warum benutzt die Niemand^^.
Außerdem wie habe ich denn ein "Gegenbespiel" geliefert mit Eyetoy&SingStar, habe ja nur gesagt, dass das die einzigsten Ausnahmen sind, die dem ewigen SinglePlayer aufner Konsole ohne Inet was entgegensetzt. Nicht mehr, nicht Weniger. Aber, dass wenn du Sing Star & Eyetoy in die Waagschale schmeißt, dass wieder alles relativieren soll im Hinblick auf Singleplayer, das glaubste aber wohl selbst nicht(im Blick auf die PS2&3).
ach und wie sieht Konstruktives in deinen Augen aus? das ich die Konsolen ins unermessliche Lobe? oda wat...

PC is trotz der einfachheit und Kompatibiblität der Spielekonsolen immer noch der König des Entertainment. Selbst wenn man ihm manchmal einen Schuss V-Power in Form neuer Hardware inplantieren muss...
Gerade das Weiterentwickeln, zeigt sogar in der Natur, dass die Kreatur die am Anpassungsfähigsten ist, überleben wird. Konsolen sind ein Stillstand solange sie existieren und dann auf einen Schlag ersetzt werden. Nen PC kannste locker 5-6 Jahre betreiben ohne, dass du wirklich Alle Tiele austauschen musst, da alles abwärtskompatibel ist. Noch fragen?
Wiederum sehe ich die Dinge so, wers besser weiß kann mir jetzt gerne ne verbale Klatsche verabreichen, soll ja auch erlaubt sein :-P

Ring FREI!!!
 
@DerBaer79: Lol, was für sinnlose Comments. Schon mal daran gedacht das es um die Games geht, nicht um die Plattform/Hardware. Was für ein Antigamer-Posting.
 
@DerBaer79: Wegen PSP: Dann hast du mich noch nie im Bus od. Zug gesehen, Köpfhörer benutze ich immer :) . Konstruktiv sieht für mich natürlich nicht so aus, dass du Konsolen loben musst, aber es rein als "Kiddie-Spielzeuge" abzutun ist auch nicht gerade das Wahre... Bei Vereinsamung kommts schlicht auf die Spiele an, es gibt auch genügend PC-Spiele, die man nur alleine zocken kann ("Mafia" z. B.), während ein Großteil der Konsolenspiele wenigstens einen 2Player-Modus erlaubt, Stichwort Sportspiele. Ist letztlich eine Frage des Geschmacks und der individuellen Vorlieben, da man im Prinzip mit beidem sowohl "offen" als auch "geschlossen im Keller" spielen kann... Das, dass Konsolen dann mit einem Schlag ersetzt werden stimmt, allerdings werden die Hersteller bis dahin extra für die Konsolenarchitektur entwickeln, während man bei einem 3 Jahre alten PC nicht wirklich sicher sein kann, ob das topaktuelle Spiel ruckelfrei läuft (was man bei Konsolen fast schon voraussetzen kann)... Konsolen haben halt den Vorteil, dass man sie (im Gegensatz zum PC mit Betriebssystem) nicht reinarbeiten muss, einfach Medium rein und das Spiel startet. Ich kenne 30jährige, die gerne einfachere Klassiker auf Konsole spielen, weil ihnen der PC zu kompliziert ist und auch keine Lust & Zeit haben, sich damit auseinanderzusetzen (ja, es handelt sich dabei um Leute, die Briefe noch händisch oder mit Schreibmaschine schreiben und sonst nix von der "neuen digitalen Welt" haben^^). Ne verbale Klatsche will ich nicht geben, ich bin halt ein Mensch, der gerne diskutiert :P
 
@DerBaer79: Also wenn ich meine PS3 nehme ist das nicht einfach nur eine Spielekonsole: nur als Beispiel: USB-Stick angestöpselt und DivX-Filmchen angeschaut, BluRays-Filme sind super, Zocken macht auch Spaß, vor allem wenn ich mir aktuelle Demos direkt aus dem Store ziehen kann. MP3/WAV/WMV/AAC-Player sowieso. Ab und an mal mit der Wii macht auch super Spaß - neues Bedienkonzept und wenn Freunde zu Besuch sind wird mal schnell eine Runde Bowling aufgelegt. Der Nintendo DS mit netten Spielchen für die U-Bahn oder für den "kurzen Spielspaß" für Zwischendurch nutze ich auch gerne. Und zuguter Letzt ist da noch die gute alte PS2, immer noch supported und Spiele wie Buzz oder SingStar auch genial. Nehm ich das zusammen habe ich vier Konsolen und eine Investition von etwa 1000 EUR. Dafür bekomme ich bestimmt kein High-End-Notebook und bestimmt auch keinen High-End-PC und aufrüsten muss ich die Dinger auch nicht ständig...
 
@Alle über mir: Manchmal ist weniger mehr...
 
Ein Grund nicht auf PC zu spielen, ist doch diese ständige Nachrüsterei, ohne als Verbraucher objektiv einschätzen zu können, ist die Grafikkarte mit dem Spiel x wirklich am Ende, oder sind die Programmierer einfach nur zu schlampig mit den Ressourcen umgegangen, um Hardwarekäufe zu forcieren? Erinnert euch in so manchen Spielen blinkert ein ATI oder nvidia Logo... die werden also schön geschmiert von den Grakamonopolisten. Man kommt sich doch als Hardwarekäufer für PC sehr komisch vor, wenn man weiß, das das was ich morgen kaufe, übermorgen schon wieder alt ist. Fortschritt ist gut, keine Frage, aber im Grafikbereich ist es einfach zu schnelllebig. Da werden Grafikkarten von Nachfolgern abgelöst, obwohl die Vorgänger noch gar nicht am Leistungslimit sind. Etwas mehr Ruhe, Qualität und ordentliche Serienreife würde sowohl Hard- als auch Software guttun. Und es gibt zudem auch Genres, die auf dem PC einfach nicht abgedeckt werden. Beat em up, racing (forza/gt) und andere genres die konsolenexclusiv sind. Ich möchte zb. kein Smackdown auf ner Tastatur spielen...
 
@Rikibu:
Ich wär aber ehrlich gesagt schon froh, wenn ich überhaupt Smackdown auf dem PC zoggen könnte. Das ist eines der Games, das mir nach Verkauf meiner PS2, am meisten fehlt. Das entsprechende Gamepad wär ja auch vorhanden. Naja, ich hoffe mal THQ läßt sich irgendwann noch überzeugen.
 
Genauso kannst du sagen, dass ein Grund auf der Konsole nicht zu spielen die NICHT-Nachrüsterei ist oder eben dass sich am Status Quo nichts mehr verändert. Die XBoX360 und PS3 sind nicht mal in der Mitte ihres Alters und im Vergleich zu nem modernen PC schon veraltet wie nix. Kein DX10, womit bei der Unreal Engine 3 (Gears of War, Unreal Tournament 3, Mass Effect etc.) schon mal AA wegfällt, dazu kommen sogar bei den "Extra für Konsole" programmierten Spiele Laderuckler und unschöne Texturpopups aus dem nichts weil das Ding nicht mal wirklich die Leistung hat das wofür es geschaffen wurde flüssig darzustellen wegen Kosteneinsparungen. Ich hab ehrlich gesagt lieber ab und zu ein Crysis, Bioshock etc. mit ner schönen Grafik in ner hohen Auflösung als dann 4-5 Jahre auf dem selben Technikstand bleiben zu MÜSSEN wo sich die Entwickler noch nicht mal Gedanken über den nächsten Schritt machen und nichts dazulernen sondern immer wieder das selbe alte nochmal durchkauen. Zumal sich ansonsten an den Spielen auch nicht viel anderes verändert und sie die Selbe Engine wie alle anderen Shooter etc. auch weiterhin nutzen werden... nur in Story und Gameplay unterscheiden Sie sich über die ganze Lebensspanne einer Konsole hinweg.

Mal ganz zu schweigen davon, dass wenn es den PC nicht geben würde und Firmen, sowohl als auch Developer wie nVidia, Crytek, Epic Games, iD etc. gäbe die den Stand der Dinge kontinuierlich voranbringen und den Maßstab höher legen gäbe es 4-5 Jahre später auch keine „Next-Gen-Konsole“. Es gibt keine richtigen „Eigenproduktionen“ und Experimente mehr wie bei den älteren Konsolen. Alle derzeitigen Konsolen verfügen über Grafiklösungen von entweder nVidia oder ATI und bedienen sich auch bei den großen Chipherstellern.

Bist ja auch nicht gezwungen zu upgraden bis auf Low nix mehr läuft und das dauert oft auch so seine 2-4 Jahre oder bei manchen Titeln sogar mehr... Ich persönlich hingegen will flüssig Spielen auf High und mit ner hohen Auflösung und rüste auch nur ~ alle 2 GraKa-Generationen nach (GeForce 256, GeForce 4 TI, GeForce 6 GT, GeForce 8 GTX). Nächste wird wahrscheinlich ne GeForce 10 irgendeiner Art mit integrierten PhysX-Chip *hoff* :D
 
Also ich sehe in Konsolen keinen Vorteil. Zwar muss man nicht ständig aufrüsten, das muss man beim PC aber auch nicht zwangsläufig. Bei der Konsole wird man dann aber irgendwann gezwungen sein eine neue zu kaufen, um die neueren Spiele für den Nachfolger spielen zu können. Auch stagniert die Grafik/Leistung der Spiele dann entsprechend auf einem Level, da schließlich die Leistung der Konsole auch auf einem Level bleibt. Hinzukommen: Keine Möglichkeit für Mods oder Custom Content, was das Spielvergnügen für viele Spiele zu einem sehr kurzen und einseitigen Erlebnis macht. Und sehr oft muss man dann auch noch zusätzlich für so einen blöden Online-Dienst bezahlen, um überhaupt im MP übers Netzwerk spielen zu können. Hinzukommt dann noch die Tatsache, dass ich keine Standalone-Spiele-Station brauche, während man am PC wirklich alles machen kann. Naja, aber ist nur meine Meinung, ich will da niemandem was mies machen oder so, aber ich hab eben für Konsolen persönlich nix übrig.
 
hm ich verstehe ehrlich gesagt nicht wieso sich Konsolen "angeblich" so durchsetzen.

Die meisten haben einen PC. Den aufzurüsten kommt einem kauf einer Konsole schon fast gleich. Ausserdem dem sind die Spiele meist 10-15 € teurer als auf dem PC.
 
Ich will eine Allianz für Beat'em'Up auf dem PC.
Warum ist es nicht möglich sich am PC zu kloppen?
 
@knuprecht: Naja. RAW PC gbts ja noch mit nem 2005 Mod^^ / Bin zur PS2 in Beat'em'Up Games (SD!vs.RAW und Fight Night) gewechselt. Peace.
 
So einen Stuss hab ich ja lange nicht mehr gehört... klar wollten die mit "Vista" den PC als "Spiele Gerät" wieder aufleben lassen. GENAU DESWEGEN arbeiten sie mit ihrer eigentlich überflüssigen XBox und XBox360 seit längerem AKTIV dagegen und machen Games wie Halo, Jade Empire, Mass Effect, Star Wars Force Unleashed, Fable 2 etc. zu "Exklusivtiteln" obwohl ne Portierung wegen den Ähnlichkeiten keine große Sache ist, die dann erst Jahre später evtl. für den PC portiert werden. (Mal ausgenommen Mass Effect, weil das jetzt im Mai fürn PC kommt, aber das kann man wohl eher der EA-Übernahme zuschreiben und nicht Microsofts Freundlichkeit.)

Vor allem weil die XBox mehr oder weniger von Anfang an komplett überflüssig war und nur dazu diente in Konkurrenz mit SONY zu treten... Es handelt sich dabei um nix anderes als nem kleinen PC mit ner etwas anderen Architektur und sogar die kompletten Entwickler sind die selben, ob nun Valve, Bioware, Epic, 2KGames, Rockstar (sogar Bungie wollte Halo für den PC entwickeln) etc. Fast alle haben sie mit der Spiele-Entwicklung auf dem PC angefangen und tun das auch weiterhin, liefern dann aber noch ne abgespeckte Version für die Konsole raus die Heutzutage oft genug leider Monate wenn nicht auch Jahre vor der PC-Version erscheint dank Knebelverträgen aka Exklusivität.

Noch schlimmer ist es dann wenn sie ein Spiel NUR mit der Konsole im Hinterkopf entwickelt haben und dieses dann schlicht für den PC portieren, weil es oft Gewisse merkliche Qualitätsunterschiede und überhaupt Unterschiede gibt zwischen den Erwartungen von Konsolenspielern und PC-Spielern vor allem was Tiefe und Komplexität angeht.

Mit Nintendo und der Playstation gab es nen genügend "gesättigten" Markt in die Richtung, auf dem einen System eher die Funspiele wie Mario, Donkey Kong, Kart-Racing etc. und auf dem anderen "Ernsthaftere" und beide produzier(t)en Spiele selbst und haben dedizierte Spiele-Entwickler nur für ihre Plattform gehabt. Die hätten auch einfach nen normal billigen "SpielePC" der dafür optimiert wurde und Spiele automatisch installiert/ausführt mit Standardeinstellungen zusammenstellen können anstatt ne andere Architektur und ein anderes Betriebssystem zu verwenden und somit NOCH eine Spiele-Plattform zu erschaffen nach der eigentl. niemand wirklich gefragt hat.
 
ich glaube die diskussion ist in dtl ziemlich überflüssig.. ms spricht ja auch eher vom weltmarkt und da ist nun mal der pc ziemlich weit hinten.. dtl ist eben ein pcgamer land aber in den anderen grossen märkten, england, japan und usa sind eben die konsolen dominierent.. so ist es und wird es bleiben, daher bin ich froh das ich alles hab.. :-) schnellen pc, 360 und wii..
 
@newmatrixman: Recht hast und viel Spass beim Zocken.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles