Raubkopien: Polizei beschlagnahmt 14 Warez-Server

Internet & Webdienste Der Polizei ist in Nordrhein-Westfalen einen erfolgreicher Schlag gegen den gewerbsmäßigen Vertrieb von "Raubkopien" gelungen. Insgesamt wurden 14 FTP-Server vom Netz genommen, die in zwei "Ringen" für die Verteilung von illegalen Downloads gegen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@The Grinch: bin auch deiner Meinung
 
@The Grinch: genau! this release belongs to the scene!
 
@The Grinch: (+)
 
@The Grinch: Bin auch der Meinung, Raubkopien sollten kostenlos sein, und nicht verkauft werden! Oder gleich nen original kaufen, zahlt sich in vielen fällen mehr aus
 
Wer damit auch noch anzockt, sollte lebenslanges PC-Verbot bekommen!

cu
 
@sandvik: der kunde ist doch bereit zu zahlen, seh da nix von abzocke.... deshalb werden die kundan ja auch mit verklagt
 
@xenox: Ja, dann soll der Kunde im Laden zahlen und nicht glauben, sich durch illegale Geschäfte, die nur die falschen fettmachen, in Sicherheit wiegen zu könenn. Meiner Meinung nach sind die Kunden nicht wesentlich besser als die Anbieter solcher Dienste, denn Gift bleibt Gift egal von welcher Seite es kommt.
 
@sandvik: Raubkopien sind nicht wirklich toll. Es entsteht dem Urheber ein finanzieller Schaden - das kann niemand bestreiten!!! Auch wenn es dem Anwender so deutlich günstiger möglich ist die Produkte zu verwenden! Wenn sich jemand das Recht nimmt fremdes Eigentum auch noch zu Verkaufen, dann sollte dieser auch dementsprechend bestraft werden und Schdensersatz leisten! Die Programmierer mussten auch Entwicklungszeit und Geld investieren um die Software zu programmieren. Raubkopien machen Neuentwicklungen kaputt und schaden die Softwareunternehmen.
 
Mal wieder die GVU. Die sollen mal lieber vor der eigenen Tür kehren. Deren Anwälte bedienen sich oft höchst fragwürdiger Praktiken...
 
@herbhollywood: Thema verfehlt, sechs
 
@Schnubbie :

Wie, ist denn die Schule schon aus ?
 
@herbhollywood: Ich gebe dir zwar Recht, dass die gvu vor "ihrer eigenen Tür kehren" sollte, aber gut heißen kann man das doch trotzdem nicht. Stelle dir vor du schreibst einen Song und der könnte sich auch ganz gut verkaufen, wenn... ja wenn... da nicht diese bösen Tauschbörsen wären, durch die du tausende und abertausende von Euros verlierst. Und jetzt stelle dir vor, du hast ganz viele von diesen Songs...

Wenn du darüber nachgedacht hast, sollte dir ein etwas ausführlicherer Kommentar zu dieser News einfallen.
 
@BigManu: LOL - Glaubst Du an das Märchen 1000 Downloads = 1000 nicht verkaufte CD's ? Ein minimaler Teil der Leute würde sich die Musik kaufen, wenn er sie nicht herunterladen könnte, das dürfte im unteren einstelligen Prozentbereich liegen ... ! Nicht zu vergessen ist die URHEBERRECHTSBAGABE, die als AUSGLEICHSZAHLUNGEN an die "Künstler" geht ... ZAHLEN für VERBOTENES ???
 
Selbst schuld,wenn man mit Warez Geld verdienen will - egal ob es Kunden gibt die dafür zahlen. Und ein schwerer Schlag ist das beileibe nicht. Die Files stammten auch nur aus der Scene und die macht weiter wie bisher. Hier handelt es sich nicht um eine Group sondern nur um Deppen,die damit Geld verdienen wollten.
 
@Strokes: der sinn von warez seiten ist es, damit geld zu verdienen. auch wenn die dienste kostenlos sind, verdienen die mehr als genug, um sich teilweiße eine armee von anwälten leisten zu können. beispiele sind die geschlossenne seiten bockwurst oder kiwi warez. und auch die betreiber von the pirate bay machen keinen schlechten schnitt.
 
Schade das die erwischt wurden, viellicht hat einer Sie verraten, wer auch immer am ende kommts raus !!!
 
@merkur_5: Ach, du bist wohl auch so einer der Geld für Raubkopien ausgibt - oder einfach nur dumpf die Überschrift gelesen, nunja...
 
@Schnubbie: Jeder hat halt nicht einen Papa der alles bezahlt. Sorry
 
@greengoose: Tut mir leid, aber das ist ja nun mal echt sowas von d**lich von dir. Die Masche Papa zahlt alles reißt bei mir leider kein Stück, da ich schon seit über 8 Jahren mein eigenes Geld verdiene und mein eigenes Leben mit Frau in meiner eigenen Wohnung lebe. Und wer Geld für Raubkopien ausgibt, dem kann es nicht so schlecht gehen, ist aber leider auch d**lich. Und wer versucht mit Raubkopien Geld zu verdienen, der ist einfach nur dumm-freißt.
 
@Schnubbie:

Hartz4 zählt aber nicht als Einkommen :)
 
@blaster99: Geh du erstmal arbeiten beor du dich hier noch lächerlicher machst.
 
@greengoose: Seit wann rechtfertigt geringes Einkommen bitte das Begehen von illegalen Aktionen? Zudem sind Software/Filme/Musik nicht wirklich lebensnotwendig.
 
@Schnubbie: sieh es endlich ein, ich weiß nicht wieso aber du bist hier bei wf iwi nen mobbing opfer oder wirst für ein wenig verpeilt angesehen....woran es wohl liegen mag ?!
 
Wer Geld für Warez verlangt gehört sowieso bestraft. Wer Geld für Warez ausgibt und bestraft wird, ist selber schuld. Es gibt genügend andere kostenlose und "sichere" Alternativen...
 
@meau: Ah ja und Wer Banknoten nachmacht oder verfälscht oder nachgemachte oder verfälschte sich verschafft und in Verkehr bringt wird mit Freiheitsstrafe ...
 
@Major König: Der Vergleich hinkt...
 
@meau: Wer Erbsensuppe nachmacht, oder fälscht, oder gefälschte oder nachgemachte Erbsensuppe in den Umlauf bringt, wird mit Linsensuppe nicht unter 2 Tellern bestraft !
 
@Schnubbie: Ehrenmitglied bei der GVU...??? Das kann Dir doch egal sein, ob andere Geld dafür bezahlen.
 
@herbhollywood: Ehrenmitglied bei "Dumm im Kopf"? Es geht hier darum das irgendjemand Sachen zur Verfügung stellt und damit Geld verdient und nicht um irgendeine P2P Kopie oder Privatkopie
 
In Germany einen Server zu betreiben grenzt schon an "großer BADABUUM". Aber jeder der jetzt sein Vergnügen an den Verhaftungen hat sollte bedenken das die Raubkopierer einen großen Teil der Preisnachlässe in Groß und Einzelhandel ausmachen. Keine Möglichkeit das Produkt vor dem Kauf zu prüfen(auch wenn das DemoProg gut aus sieht, taugt es nicht immer, gilt für alle Prog). Oder möchte hier jemand im Laden für sein WINOS das bis zu 10fache bezahlen
 
@mikki0312: "Aber jeder der jetzt sein Vergnügen an den Verhaftungen hat sollte bedenken das die Raubkopierer einen großen Teil der Preisnachlässe in Groß und Einzelhandel ausmachen." Da ist was wahres dran. Aber soweit denken die meisten hier nicht.
 
@mikki0312: Ähm ja... also du meinst das das dann z.B. Vista Ulitmate (nicht Systembuilder) also 5600€ kosten würde, genauso wie CDs statt teuren 17,99€ also ~180€. Und Raubkopierer machen keine Preisnachlässe aus. Deiner Theorie nach müssten dann CDs irgendwas um die 10€ kosten, tun sie aber nicht. Es ist klar, es ist eine freche Abzocke 17,99€ für eine Musik CD mit vielleicht 30-45min Musik zu verlangen.
 
@Schnubbie: hier fehlt der halbe Text. Aber wir können das gerne diskutieren. Nach "das bis zu 10fache bezahlen" kommt noch: oder möchte gerne zu Weihnachten ein Spiel für 249,00 Euro gekauft werden.
Ich heiße es nicht gut zu stehlen oder selbst bestohlen werden. Alles hat mindestens 2 Seiten, mindestens. Beispiel: Blu Ray billigster Brenner 280,00 Online Preis teuester 701,89 und 1 Rohling kostet 8,73 ebenfalls Online Preis. kann der otto normal verbraucher hier das spiel oder Prog oder sonst was knacken, kopieren, wenn nicht muss er den Preis dafür bezahlen. Viele Otto Normal Verbraucher brennen mal eben ein Spiel ein Film oder Musik für den Bekannten oder die Verwandtschaft. Die Technik ist da und WIRD ANGEWENDET. Heute für DVD und CD. Morgen für Blu Ray. Nicht so ernst nehmen, die Kugel dreht sich trotzdem weiter
 
Es gibt immer zwei Seiten. Die einen haben es, die anderen wollen es. Wenn also jemand meint dafür bezahlen zu müssen, dann ist es doch den "Kunden" selber überlassen. Niemand wird gezwungen für Warez zu bezahlen...
 
@herbhollywood: Bitte der Übersicht zuliebe die Antwortfunktion (blauer Pfeil) benutzen.
 
@herbhollywood: selbst schuld, wenn man für raubkopien bezahlt. dann kann man es auch gleich kaufen!!! oder?
 
@outcry: Eben, selber Schuld. Also was stört es Dich?
 
Wie blöd kann man sein, aus einem FTP-Server zu laden? Da läuft doch immer ein IP-Log im BG, oder stellt man den ab? Naja. Gute Arbeit geleistet.
 
der ist in der Regel deaktiviert wohl...
 
@muplo: Wenn man keine Ahnung hat gell .. closed FTP server ist das sicherste von allen Filesharing sachen. Nur wer auf som bezahl dingen ist ist selber schuld. Und finds auch absolut richtig das die verknackt werden. Wer Geld mit sowas verdienen will hats nicht besser verdient.
 
windows und andere produkte wären nie so gross geworden wenn keiner raubkopiert hätte. sogar der rumänische präsident hatte sich einst bei bill gates bedankt für die vielen raubkopien, die ihnen den weg zur it bereitet haben . asien und all die anderen die kopieren, verhelfen so manchen zu einem monopol und ich denke die werden gar nicht so unglücklich darüber sein. schuld sind nicht die die es anbieten, schuld sind diejenigen die es runtersaugen und dann ausschliesslich benutzen. die zeit in der es wenige bis keine demos gab ist vorbei, daher ist es heutzutage zum testen einer software nicht mehr notwendig sich auf illegale sachen einzulassen.
 
Was ist eigentlich mit RapidShare? Ich meine die wären neulich umgezogen, Lastwagen ohne Ende gemietet und ab in die Schweiz. 4,5 Petabyte auf 300 Servern, wie viele die da aus Deutschland "haben abziehen müssen" weiß ich nicht, aber der Betreiber hatte Angst, das die Rechtslage in Deutschland bald gegen ihn genutzt werden kann. Anonymes Filehosting, welches (ebenfalls gegen Bezahlung) Copyrights verletzt, wird bestimmt bald auch härter rangenommen.
 
Zerschlägt die GVU eine "Szene"-Gruppe, kommen 2 neue Gruppen. Ist wie in der Sage von Herkules mit der Hydra... aber gut, lassen wir denen ihren "großen" Erfolg. Wegen dem "Selbst Schuld der Mordkopien bezieht" hätte ich mal eine Frage, wie wollt ihr als Laie/DAU/ONU eine seriöses Angebot von einem Mordkopiererverein unterscheiden? Vor allem dann, wenn es nachgemachte Kopien einer Webseite, "schicke" iFrames oder XSS gescriptete Webseiten sind? Ziemlich zweischneidig, diese Aussagen, wie ich finde.
 
@RobCole: Das war kine scene groupe .. das war nen billiger bezahl FTP server .. davon gibs hunderte ...
 
Wer ist denn so dumm und bezahlt noch für Raubkopien?!
 
LOL! Wie doof muss man sein? PayedSites in goodOldGermany zu betreiben??? Da keine vernünftige ReleaseGruppe auf deutsche Server afflied, haben die Admins sich das ganze Zeugs wohl erst selber "besorgen" müssen! Und deshalb finde ich das richtig! Aber die GVU übertreibe mal wieder maßlos! 14 FTP Server... lächerlich, dass ist weniger als nix!
 
@metaflux: Find ich gut, dass Du Dich proaktiv committed hast.
 
Ich bin trotzdem gegen die Verwendung des Begriffs "Raubkopie"...
 
@Hannes Rannes: Raubkopie, Raubkopie, Raubkopie,... Was willst sonst dazu sagen? Bezahlte Sicherheitskopie für ungekaufte Software?
 
@Hannes Rannes: Gut das es jemand sagt. ES GIBT KEINE RAUBKOPIEN! juristischer brainf... eine Raubkopie ist die Kopie eines Raubes und keine Lizenzverletzung. Wenn schon Computermagazine diesen Begriff verwenden wie soll mans dann den Daus verübeln.`?!`!
 
@Hannes Rannes: Hast recht, der Begriff ist eine Wortschöpfung von Dummschwätzern (Musikindustrie und Co). Schwarzkopie trifft es besser.
 
wieso sollen die Kunden belangt werden? durch "Erwerb aus gutgläubigkeit" kann doch niemand belangt werden.....
 
@stefan_der_Held: Unwissenheit schützt vor Strafe nicht - zudem ist es mehr als Unwahrscheinlich das die Damen und Herren, die dafür bezhalt haben, nicht wussten das es sich um illegale Kopien hierbei handelt.
 
@Schubbie: der Punktus-Knackus ist die Tatsache, dass dies gegen Bezahlung erfolgte... bleibt nur zu prüfen ob IRGENTWO auf die Illigalität hingewiesen wurde. ist dieser Hinweis nicht vorhanden, so können laut StGB und HGB diese Leute nicht belangt werden, da sie aus gutgläubigkeit handelten.
 
@stefan_der_Held: Tut mir leid, das hat immer noch ein Gericht zu entscheiden ob das Fehlverhalten aus Gutgläubigkeit resultiert. Und wer im Monat, keine Ahnung, Beispielbetrag 10€ bezahlt und sich sich Software, Musik, Spiele etc im Wert von mehreren tausend Euro runterlädt, da kann man wohl kaum noch mit Gutgläubigkeit argumentieren, sondern man kann ruhigen Gewissens davon ausgehen das derjenige wusste das es sich um illegale Kopien handelt. Wäre das mit der Gutgläuigkeit so einfach, dann könnte sich ja jeder der eine Straftat begangen hat mit dem Argument rausreden...
 
@Schnubbie: Generell hast du ja recht das Unwissenheit vor Schaden nicht schützt... keine Frage... Jedoch ist das HGB hier ziemlich freizügig http://de.wikipedia.org/wiki/Gutgl%C3%A4ubiger_Erwerb_vom_Nichtberechtigten Sobalt etwas nicht als "Schenkung" (wie normalerweise im P2P zum Beispiel) gilt, so braucht es eines EINDEUTIGEN Hinweis des Abgebenden, dass das Geschäft nicht rechtens ist :) aber wie du schon schriebst: das muss ebend das Gericht entscheiden ob ausreichend auf die Illigalität hingewiesen wurde :)
 
Ja in Deutschland einen Server zu betreiben da muss man eine an der Nuss haben.
Den wo es keine Meinungsfreiheit gibt oder sogar bis zum Klo überwacht wird da kann
man so was nicht machen.
 
@albertzx: Solche Kritik ist an der Stelle unangebracht, da es hier um Softwarepiraterie geht, was ich in keinsterweise gutheiße. In einem anderen Zusammenhang hätte ich dir da sicherlich zugestimmt.
 
Die Nutzer wollense auch anzeigen? Irgendwie hört sich das ganze so ähnlich an wie ftp-welt wo sie auch erst alle verurteilen wollten und es dann fast niemand erwischt hat
 
lol aber hier trifft es doch auch nur die kleinen, was ist den mit dem Primus USENEXT ???
 
@all
Also ich sehe das ähnlich, wer für Raubkopien auch noch bezahlt, der ist selten dämlich und wer mit Raubkopiern auch noch Geld verdienen will, gehört auf jeden innen Knast. Gleichzeitig verstehe ich auch einige Leute, die halt da kaufen wo es am günstigsten ist. Nicht jeder kann sich die Vista Lizenz mal eben kaufen, oder das Tolle TuneUp08 für 40€ oder jedes super dolle Spiel für 60€. Ich bin zwar gut versorgt kaufe auch viel Orginal, Vista zum Beispiel war für mich ein Pflichtkauf auch wenns 190€ waren, denke ich mal sind die gut angelegt. Nur für zum beispiel das Tvista habe ich zwar "nur" 30€ ausgegeben, aber seit Oktober 07 gibts keinerlei Updates vom Hersteller und im Moment läuft es zwar, erbrachte aber nicht das gewünschte. Viele hersteller verlangen einfach zu viel für ihre Produkte und killen dadurch eigentlich den Privatanwender als Käufer. Nicht jeder hat unbegrenzte Finanzielle Mittel, vor allem was Rechtfertigt die hohen Kosten. Lieber weniger verlangen und immens viele Lizenzen für die Software verkaufen und keine Raubkopierer mehr haben :-). Da muss sich gerade im Softwarebereich ein Gedankenwandel einstellen. Damals haben die PC-Spiele 50DM gekostet. Ich kann mich noch gut an die Zeit erinnern, da Tetris mal 20DM fürn bekackten GameBoy gekostet hat. War damals schon viel Geld....klaro kein vergleich zu neuen Spielen die wesentlich aufwendiger sind, aber 60€? das sind mal in DM umgerechnet 120DM eher 130DM, finde ich persönlich frech und völlig überzogen.
MMORPGS kosteten damals auch nur 9,99DM, dann 5,99€ und jetzt sind 13,99€ schon fast standard....also den Preisanstieg soll mir mal einer erklären bei sinkenden Betriebskosten für traffic,Strom etc etc.
Meiner Meinung nach sind die hohen Preise einfach ungerechtfertigt, ebenso in der musikindustrie. Ne Maxi-CD kostet 8.99€. das sind 18DM dafür hab ich mir damals 2 Alben, ja ALBEN!!! gekauft und zwar aus den Top10 oder Top50.
Wundern müssen sich die geistlichen Industriefabriken nicht, über raubkopien...
meine meinung...
 
@DerBaer79: Was soll denn immer dieses "Nicht jeder kann sich dies und jenes mal eben kaufen"? Ich hab auch kein Geld für bestimmte Sachen übrig. Geh ich deshalb gleich auf den Schwarzmarkt und begehe illegales? Außerdem sind Dinge wie Software jetzt nicht wirklich lebensnotwendig, zumal es genug "kostenlose" Alternativen zu vielen Programmen gibt. Wem das Superduper-Photoshop zu teuer ist, nimmt halt GIMP oder was vergleichbares.
 
@DerBaer79: Erstmal ein ganz dickes (+)! Ich rege mich auch des öfteren über solch unverschämte Preise auf! Ich habe schon seit etlichen Monaten keine CDs mehr gekauft. Ich höre dann eben Radio oder die guten alten CDs die man noch zu DM Zeiten gekauft hat. Auch Spiele interessieren mich überhaupt nicht mehr. es gibt ganz wenige Titel die in meinem Regal stehen die jünger als 5 Jahre sind. Klar hab ich Spaß an Spielen, doch 60€? Nicht mit mir! Die einzige Erklärung die ich dafür habe ist folgende: Liegt es vielleicht an einem Teufelskreis? Kurz vor der Euroumstellung sind die Preise ja schon angestiegen. Zur Euroumstellung sind sie dann ganz normal umgestellt worden, dann stetig weiter gestiegen. Immer nur um ein paar Cent aber in der Masse ist es schon spürbar, dass weniger Geld im Geldbeutel ist. Das heißt die Lebenshaltungskosten steigen, man braucht mehr Lohn, bekommt man diesen muss der eigene Arbeitgeber vielleicht mehr für seine Produkte verlangen. Der Kunde zahlt dann mehr, braucht auch mehr Einkommen. Leider ist das Einkommen oft nur in den oberen Etagen der Firmen erhöht worden, was für den Otto-Normalverbraucher heißt: Preise der oberen Gehaltsklasse zahlen damit die Manager mehr verdienen können. Deswegen geht unsere, ich nenne sie mal Soziale Schere, immer weiter auseinander. Wer ist denn schon die Mittelschicht? Es wird noch dazu kommen, dass man entweder reich oder arm ist, nicht mehr mittelständig. Etwas am Thema vorbei vielleicht Sry aber das musste mal raus
 
@DerBaer79: Größtenteils magst du recht haben, manche Sachen sind unverschämt teuer, aber z.B. gibt es TuneUp 2008 für 21,90€ bei amazion. Auch sonst kaufe ich sehr viele Musik CDs bei Amazoon, und zwar über den marketplace. Neu, eingeschweißt Original, Musik CDs z.B. zwischen 6-9€. Man darf halt nicht die Preis bei Saturn/Media nehmen, die gerne mal 17,99€ für eine CD sehen wollen.
 
Also ich muss schon sagen "Hut ab" vor denen, die es sich trauen einen Warez Server in Deutschland zu betreiben. Und dann auch noch einen, wo man für den Zugang bezahlen muss.
Natürlich auch mutig von denen, die bezahlt haben. By the way, wie hieß noch gleich der Server, der vor ca. 1,5 Jahren hochgenommen wurde. Das war doch auch so eine riesen Nummer im Internet?
 
@HD_34
Ja, das stimmt ja auch, ich finde nur die Preise einfach ungerechtfertigt im Vergleich zum Nutzen&Werterhalt...
Wäre die Software nur um 10-15% billiger und einfacher zu bekommen, würden die Firmen ein vielfaches von dem verkaufen, was zur Zeit noch an Warez-Leuten verloren geht oder solchen Korrupten drecksäcken die sich mit Raubkopien bereichern.
Der Weg zur Software muss einfach und günstiger sein als das wilde wirre herummsuchen auf irgendwelchen Warezseiten etc.

Das wollte ich aufn Punkt bringen, habs aber nit ganz geschafft :-P
 
@DerBaer79: Joa, da stimme ich dir dann wiederum gerne zu! Übrigens: Drück doch demnächst bitte den blauen Pfeil, um auf Kommentare zu antworten, sonst geht die Übersicht verloren.
 
kann man hier denn nich einfach sachliche kommentare abgeben? Das Raubkopien nicht gut sind muss doch wohl jeder einsehen. Also hört auf euch zu Streiten und trinkt lieber mal nen Tee.
 
ich hoffe für viele Leute, dass sie bei keinem Beteiligtem etwas über eBay oder so gekauft haben, das hat in so einem Fall bei mir ausgereicht für eine Hausdurchsuchung weil ich jemand der damit zu tun hatte Geld überwiesen hatte auch wenn dies nie für die Warezserver gedacht war!
 
Warum zeigt sich eigentlich die Warez-Gruppe "GVU" selbst an, die sind doch dafür bekannt, das die Polizei 2006 die "GVU" Warez-Gruppe wegen ihrer Warez-Server selbst hochgenommen hat: http://blog.fnp.de/?p=487 Aber hinterher jammert die "GVU" dann wohl wieder rum, wenn es wieder eine Bundesweite Razzia gegen die "GVU" gibt. Ist die "GVU" eigentlich Merkbefreit?
 
Hehe von was redet Ihr eigentlich. Die haben nur für den Zugang zu Warez bezahlt. Sowas ist doch heutzutage normal. Man hat sozusagen eine Flat und zieht was es gibt.
Über ebay und Gebrannt gab es nichts, einfach nur gesaugtes Zeuch. Normal ebend.
 
Wie sind die eigendlich an die IP Adressen gekommen? Erst war es doch verboten, denke ich, die IPs von Flatrateinhabern zu speichern. Und die braucht man ja wohl dafür. Dann kam die Vorratsdatenspeicherung (komische bezeichnung) zur "Terroristenbekämpfung". Und siehe da, die GVU findet wieder Selbstmordattentäter im Internet. Ja nee, is klar.
 
Aktion __> Reaktion

Je teurer die Programme, Musik, Spiele werden desto mehr werden zu solchen Mitteln greifen.

Microsoft wird wohl nich kaputt gehen an solchen Kopien, wohl eher werden sie lachen, weil sie so endlich die Preise anheben und vorallem rechtfertigen können.

Ist soetwas nicht strafbar?

Ich nenne es Wucher wenn man für ein Programm
tausende Euro bezahlen muss, welches man doch für das Studium benötigt und
man von den Schulen, Unis auch noch (hinten rum) gezwungen wird diese
Programme zu benutzen (kompatibilität von microsoft Programmen zu anderen).
Nein es haben nicht alle Unis oder Schulen Lizensen für alle.

Das ist meiner Meinung nach der wahre Betrug!!

Meint hier wirklich jemand wenn es diese "Release Gruppen" nicht mehr gibt werden die Preise fallen? LACHHAFT! Das is meine Meinung über die gesammte
Industrie auf diesem Feld.
 
@hef: Mag zwar vieles von stimmen, was du sagst, aber rechtfertigen tut es illegales Runterladen damit trotzdem nicht.
 
@HD_34 Hmmm was is das denn für ein Argument und vorallem wo bleibt da die Verbesserung wenn man so vorgeht wie man jetzt vorgeht? Es ist doch langsam als Streikt die halbe Welt und lassen sich die frauen und herren Politiker solche witzigen Ideen einfallen
wie unter Frankfurt in einem rießigen Lager gespeicherten Daten zu sammlen obwohl man diese ja doch nie auswerten könnte, da die wichtigen sowieso verschlüsselt sind.
Sollte man sich eher mal hinsetzen und nicht millionen Euros ausgeben für etwas was die Bevölkerung noch mehr spaltet, in unverständnis und zu solchen maßnahmen stürzt.
Sondern als Ursprung für diese Aktionen sollte man endlich mal die großen Konzerne sehen und diese zur Rechenschafft ziehen!
Wenn ihr weiter macht wie bisher wird es nur noch viel, viel schlimmer liebe GVU.
 
Tja - solche Themen sind halt leider nicht totzukriegen. Nun, meiner Meinung nach gehört dieser Thread in "Hosten von nicht lizensierten Material" und "Raubkopien die n-te" getrennt.
Man sollte dieses Thema auch mal von einer anderen Seite beleuchten. Fragestellung: Wie weiß ich als Softwarehersteller, wie beliebt mein Produkt ist? 1. durch teure Analysen 2. Milchmädchenrechnung: Einnahmen duch Produktpreis * selbsterfundene Erfolgskonstante oder 3. Warez Foren.
Das Thema Preis ist auch sehr heftig umstritten. Nun, M$ hat es zumindestens erkannt, dass man einem IT-Menschen einfach mal ne Not-for-Resale schenkt - zum Testen! Nun, Wenn ich intouch mit einem Produkt komme, und dieses gut finde, werde ich mich sicherlich positiv dafür einsetzen, oder?
Zum zweiten, wie groß ist der Anteil an kommerziellen Nutzern dieser "Raubkopien" ( von Nero mal abgesehen )?
Meiner Meinung nach würde eine Anpassung der Lizenzgeühren da wesentlich mehr bringen. ( billig für @home - standard für @work )
Ich kaufe auch meine Software, aber Microsoft Produkte lasse ich mir schenken (Active Pack). Wenn ich sie geschenkt bekomme, warum sollte ich sie mir woanders herziehen? ( Begriffserklärung 4 Trolls - geschenkt != 0€ )
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles