Microsoft muss für Yahoo mehr zahlen als geplant

Microsoft Kürzlich überraschte Microsoft die Fachwelt mit einem Übernahmeangebot für das Unternehmen Yahoo. 44,6 Milliarden US-Dollar wollen sich die Redmonder dieses Geschäft kosten lassen, doch dieses Geld könnte nicht reichen, stellte sich jetzt heraus. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na das wird ein Spaß werden die Tage jetzt.
 
ja und wenn MS dann nicht mehr zahlen will, dann is das geheule groß, wenn die Aktien fallen....
 
Yahoo betont, dass anderen unternehmen interessiert sind? Genau, welche? Ah die phantasie-unternehmen ^^
 
@revo-: ja das denke ich auch, die wollen nur noch mehr Geld in den Rachen bekommen :D
sorry für den 2. Post^^
 
@revo-: Meine Ich-AG hat ein ehrliches Gebot von 100€ abgegeben. Seltsamerweise haben sie abgelehnt.
 
@revo-: weil ich 101€ geboten hab :)
 
An Stelle von MS würde ich den Deal ablasen, dann fällt der Kurs enorm und dann kurze Börsennotiz und zuschlagen:-)
 
@mcbit: ... wenn Microsoft eine feindliche Übernahme vorgehabt hätte, wäre es möglicherweise so ähnlich gelaufen. Doch jetzt dürfte ein solches Vorgehen kaum noch zu realisieren sein. Der momentane Preis für Yahoo-Aktien ist einfach schon zu hoch, und natürlich würde er weiter steigen, wenn es am Markt in kurzer Zeit zu einem überdurchschnittlichen Ankauf von entsprechenden Papieren käme - und das ist wohl unumgänglich, um die angestrebte Mehrheit in kurzer Zeit realisieren zu können ...
 
@Thaquanwyn: IMHO steigt der Wert der Aktie Yahoo aber nur wegen der Absicht von MS einer Übernahme. Bläst MS ab, dann fallen die Aktien auch wieder.
 
Könnte ja damit zusammenhängen das Yahoo Foxy Tunes gekauft hat *lol*
 
Tja, da hat MS wohl pech gehabt..
 
ach verdammt, wieder die falschen Aktien gekauft, naja irgendwann klappst mal
 
Heute war der Endiviensalat auch etwas teurer als gestern. War das Microsoft oder Yahoo?
 
das wird ehh nix mehr ... als das öffentlich wurde, war eigentlich schon klar, das die Aktien steigen und der Preis steigt :)
 
Yahoo is nen Sch*** wert. Die Aktien sind überbewertet, weil massig Spekulanten nen Reihbach machen wollen. Dabei kann Yahoo eigentlich nix... die Suchmaschine is nur mittelmäßig, die Groups sterben aus, usw... Es ist schon lang keine gute Idee mehr von seitens Yahoo gekommen. Beide Unternehmen haben auch viel zu viele Geschäftsfelder, die sich überdecken. Ich glaub, das wird ein Debakel für MS, wenn die das durchziehen. Für den anderen Fall würde die Yahoo-Aktie wieder mächtig einbüßen, und wieder schön auf Talfahrt gehen, wie die letzen Monate.
 
@HolyMalus: Das Wort heisst "Debakel" :-) http://de.wikipedia.org/wiki/Debakel
 
@HolyMalus: Wie Pegasushunter schon andeutete: Du solltest an deinen Vobakeln arbeiten.
 
@Pegasushunter und @bolg: Lol, wie arm seid ihr denn, euch an nem Tippfehler aufzugeilen. -.-
 
Mein Lehrer "Microsoft ist in ungefähr 50 Jahren tot"..
 
@muplo: Dein Lehrer auch. Was soll eigentlich Dein Kommentar aussagen?
 
@muplo: deswegen ist er auch nur ein kack lehrer geworden und nicht bill gates :)
 
"Microsoft muss für Yahoo mehr zahlen als geplant". Nach der Überschrift kann man also ausgehen, dass es Fakt ist, dass MS Yahoo kauft. Seltsam immer diese WinFuture News...
 
@MaloFFM: Ebenso dieser Satz "Anfangs zahlte Microsoft pro Aktie von Yahoo 62 Prozent mehr, als diese eigentlich wert sind." Insgesamt scheint der Bericht von keinem Wirtschaftler geschrieben zu sein. Da der Mechanismus der Preisbildung für Aktien unter Akquisitionsverdacht nicht klar rüber kommt.
 
Warum sind denn die Aktien von MS gefallen?
 
@jack th3 ripp3r: weil es kurzfristig zu enormen Belastungen für MS durch den Aufkauf und die Integration kommt, wodurch weniger Dividende ausgezahlt werden könne, die Dividendenrendite bei gleichbleibendem Kurs sinken würde -> Wert sinkt. Ebenso die Ungewissheit des Erfolgs.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Yahoos Aktienkurs in Euro

Yahoos Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr