Microsoft äußert sich zu Petition für "Rettung" von XP

Windows Das US-Branchemagazin InfoWorld hat vor einigen Wochen eine Petition gestartet, mit der man Microsoft dazu bewegen will, Windows XP auch über das geplante Verkaufsende hinaus weiter anzubieten. Jetzt hat Microsoft auf die Forderungen reagiert - ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
weg mit XP!!! Vista ist sowieso besser... Jedenfalls hoffe ich dass das SP3 endlich für alle XP User erhältlich sein wird. Je schneller desto besser.
 
@silvan.delco: Vista ist nicht besser als XP. Es ist anders als XP. Mir persönlich gefällt XP wesentlich besser als Vista und ich werde es zu Hause so lange wie möglich weiter nutzen.
 
@silvan.delco: Bist du wahnsinnig, nicht so laut!!! Hier wird man schnell geteert, gefedert und aus dem Forum gejagt wenn man so klare Stellung bezieht :-) Ich bin auch heimlicher BEIDES Nutzer, und stehe auf Vistas Seite, weil ich hoffe das in ein paar Jahren was gescheites draus wird... jetzt bekommt es das zweite Paar Schuhe, mal sehen ob es die nächsten Schritte besser schafft... Bis jetzt... Uff... Hauruck-mit-hieben-und-brechen, mit einem Abit AN7 nForce 2 Board, Singlecore BARTON 3200+ und 2GB G.SKILL RAM gehört mein "Hauptcomputer" wohl schon zum unteren Drittel...
 
@silvan.delco: Irgendwie erscheint mir dieser Satzbau, nicht unbedingt, logisch :), ich als händler, sehe kein Problem drin, wenn ich es noch bis januar 2009 beziehen kann, denn die Kunden bei uns, bestehen teilweiße noch auf ein XP, wenn sie ne Wunschkonfiguration bauen lassen...
 
@silvan.delco: Sehr intelligenter Kommentar. -.-
EDIT extra für IcySunrise: Für dich gilt das selbe. Du widersprichst dir sogar selbst und schreibst: "weil ich hoffe das in ein paar Jahren was gescheites draus wird..." meinst damit Vista, findest es aber trotzdem besser als Windows XP. WinXP ist wohl mit eines der stabilsten Windows überhaupt. Vista würde ich eher mit WinME vergleichen - jeder der Ahnung hat, weiß was das bedeutet...

EDIT2: Bzgl. Rechtschreibung: Ich hoffe, dass (es gibt das und dass und auch Kommata)
 
@silvan.delco: Da spricht die Unwissenheit in Person! Wie es aussieht hast du sehr wenig Wissen über Betriebsysteme.
 
@AeroX: Was ist daran unverständlich? Ich bin primär auf Vista umgesattelt, um "mit der Zeit zu gehen" und aus Interesse an der Sache, stelle nach über einem halben Jahr fest, Mensch, da muss aber noch dran geschraubt werden, ist noch ein wenig steif, halte es aber für ein OS auf dem richtigen Weg! Das wird richtig gut. XP ist, machen wir uns nichts vor, für seine Generation absolut top. Selbst als Performance Junkie kann man da viel verbiegen ohne das es bricht. Lüg ich?
 
@silvan.delco: Also im meinen Studentenkreis kenne ich keinen der überhaupt ansatzweise gefallen an Vista findet. Selbst die Professoren präferieren lieber noch Xp besser noch 2000.
Alle hassen Vista. Vista scheint wohl nur bei Jugendlichen oder Zockern beliebt zu sein, die Zeit haben sich mit den ganzen Schnick-Schnack zu beschäftigen die Vista von sich gibt.
 
@AeroX: Dein Post fing mir gerade an zu gefallen, bis zu dem Vergleich Vista mit Win ME. Der Vergleich hinkt gewaltig, das weisst Du schon, oder? Über Optik und Perfomance von Vista lässt sich streiten, über die Stabilität nicht. Vista räumt endgültig mit der 'alten Windows- Schwäche' auf, dass jede Dum*beutel-Software beliebig Systemdateien austauschen und überschreiben kann. Und mit den Zubehörprogrammen (und Sprachenversionen) von Vista Ultimate kann sich auch KEINE Vorgängerversion messen.
 
@silvan.delco: Was in aller Welt ist denn so toll an Vista? Bei den meisten liegt die Begeisterung an der schönen Vista Optik, weil sie vom Rest keine Ahnung haben.
 
@Ceto: Was in aller Welt ist denn so schlecht an Vista? Bei den meisten liegt die Abneigung an der schönen Vista Optik, weil sie vom Rest keine Ahnung haben.
 
@silvan.delco: Du lebst in der Tat gefährlich hier, wie IcySunrise schon bemerkt hat.
Das ist kein Forum für freie Meinungsäusserung. Neue Weltordnung ist hier angesagt.
Hier herrschen schizophrene Regeln nach denen hier Beiträge gelöscht werden. Ich habe zwar die Regeln noch nicht durchblickt aber es ist total krank hier. Ich hoffe, dass wenn man schon hier zun gunsten von Microsoft säubert, dass man nicht blöd genug ist das auch noch gratis zu machen. Ich würde mir das jedenfalls von Microsoft gut bezahlen lassen.
 
@all: Na, was soll man dazu sagen? Hatten wir die gleiche Diskussion nicht auch schon beim Umstieg von Me bzw. 98 auf XP? Wird etwa nicht grundsätzlich mal das neue OS verteufelt, bis nach x Jahren wieder ein neues kommt? Ich finde diese Posts zum Thema das OS ist besser als das andere so sinnlos wie einen Kaktus in der Wüste. Diese Diskussion kommt doch bei allem auf, bei ipod vs. zune, windows vs. linux, winamp vs. wmp 98 vs xp und natürlich wie kann es auch anders sein bei xp vs vista. Soll doch jeder verwenden was er will.
 
ich bin froh , dass ich kein XP mehr hab .... irgendwie mag ich vista viel lieber obwohl ich schon einige fatale fehler aufgespürt habe..
z.b. wenn man ausversehen den Benutzerordner Dokumente löscht oder versehentlich verschiebt wird ein neuer erstell und dann auf einmal auch die anderen Benutzerordner erneut erstellt und der alte Inhalt z.b. im Ordner Bilder, Videos etc. wird gelöscht!!!
Das nenn ich mal einen BUG!!
 
@cell85: Wie ware es mal mit einer Denkart in bezug auf Enterprice Kunden um welche es Hier eigenltich geht, das heisst 100- 1000ende nach oben Offen, Betriebsystem Aktualisierungen (Preis ....) zusatzlich komt ein mit zimlicher Sicherheit hinzukommende RAM aufrustung wenn nicht sogar eine Rechner Neuanschaffung. und nein ich bin Kein Vista gegner ich finde es auch sehr net und in manchen dingen Zukunftsweisend. Jedoch kann man nicht von Privat Haushalten auf Business Kunden schliesen. ...........
 
@collapse: deine Aussage ist unsinnig. Die Firmen tauschen eh nicht einfach mal eben so das OS auf den vorhandenen Rechnern. Die tauschen entweder bei Bedarf oder im Rahmen eines Rollouts die Hardware und damit dann auch das OS und die Software aus. Und wer für 2009 einen Rollout plant, hat noch ein Jahr Zeit, die passende Software auf Vista Tauglichkeit zu testen. Die dann anzuschaffende Hardware wird Vista locker bewältigen. Du denkst zwar in die richtige Richtung, aber leider fehlt dir da scheinbar das Hintergrundwissen.
 
Die Kampagne war doch wieder nur Theater und Topf geschlage gegen Vista , das war doch vorrauszusehen das sich Microsoft auf das Niveau definitiv nicht einlässt. Ich würds auch nicht machen.
 
@~LN~: ... dich hat ja auch keiner gefragt ... *grins*
 
@Thaquanwyn: (+) I love Power I love XP
 
@Thaquanwyn: Dich erst recht nee :)
 
@~LN~: hast du dir mal deine kommentare angeschaut? die klingen immer total aufgesetzt und ja, hauptsache provozieren wie son drittklässler. aber trotzdem unterhaltsam.
 
Also, ich bleibe noch bei Windows XP, bis man das Betriebssystem nichtmehr über das Internet oder Telefonisch aktiviren kann...
 
@Stefan1207: Stimmt, wie siehts eigentlich damit aus? Wird da der Support auch irgendwann gestrichen?
 
@Stefan1207: Das könnte zumindest mit einer Volumenlizenz eine kleine Ewigkeit dauern :D
 
@Heimchen: Support für XP gibt es noch die nächsten 6 Jahre bis zum Jahr 2014 - also noch vollkommen ausreichend. Mir machen mehr die anderen Hersteller Sorgen, ob die XP solange unterstützen
 
@Schnubbie: Viel wichtiger wäre m.E., dass die anderen Hersteller von Hardware endlich anfangen, Vista-Treiber für ihre Geräte rauszubringen. Für meinen Scanner z.B. gibts immer noch keinen. Sch...-Mustek
 
ich habe auch bedes instgalliert. auf ner 50gig testpartition läuft vista ultimate. jedoch arbeite ich in diesem system nicht. ich fahre es nur hin und wieder mal hoch und schau wie und welche software darauf läuft. tja aber leider bin ich biser einfach von xp zu verwöhnt, in sachen geschwindigkeit und benutzerfreundlichkeit.ausserdem finde ich es irgendwie schöner.

das einzige was an vista toll ist, ist die schnelle suchfunktion...aber alles andere ist echt nicht das ware. vorallem die speicherauslastung des rasms ist ja wohl alles andere als wenig.
 
Die Leute sollen endlich aufhören, sich an die Vergangenheit zu klammern. XP ist überholt. Es zählt auch nicht nur die Roh-Leistung eines Systems. Bisher war jedes neue OS langsamer als der Vorgänger. Das kann man bei Vista daher nicht wegdiskutieren. Allerdings sind die Unterschiede auf einem aktuellen System völlig vernachlässigbar. Allein Features wie die bessere Sound-Architektur, das neue Startmenü mit Ausführen-Funktion über das Suchfeld und der neue Look rechtfertigen Vista schon, was den alltäglichen Gebrauch angeht.
 
@Hancoque: Also wenn Microsoft bei Auslieferung nicht "millionen" von Diensten und bunten Programmen mitinstallieren und starten würde, dann wäre Vista um 50-80% schneller. Leider muss man es umständlich von vielen Überflüssigen Diensten befreien, damit es schnell läuft. Der grösste Fehler bei Vista ist der C++ Runtime bug, hehe. Im ganzen Netz weist keiner daraufhin, das wenn man ältere Programme installiert (z.B.: Visual Basic 6) man danach auf jeden Fall die C++ Runtime SP1 von MS nachinstallieren muss, ansonsten schmieren 70% aller Programme mit abnormal Program Termination ab, da Vista nicht die Versionen überprüft. So, jetzt wisst ihr die Lösung zu Vista's grösstem Problem. Ansonsten gibt's echt keinen Grund bei XP zu bleiben. Erstens wird bald der Treiber-Support eingestellt und zweitens ist Vista definitiv stabiler als JEDES XP.
 
@Hancoque: mir bringen die features persönlich aber nichts.

warum sollte ich dann auf ein system wechseln was in meinen augen schlechter ist?

Man darf doch nicht immer nur von sich ausgehen.
 
@Hancoque: "Die Leute sollen endlich aufhören, sich an die Vergangenheit zu klammern. XP ist überholt."

Nicht nur XP ist überholt, Windows an sich ist überholt. Wer will den Features, die es schon vor ~10 Jahren in andere Betriebssystemen gab? :p
 
Ich hatte mal einen Amiga 500.
Als Sim City heraus kam, war ich super froh und kaufte mir noch das damalige CDTV (was bestimmt keiner mehr kennt).
Egal.
Ich war happy.
Dann kam Sim Ants und mein Amiga wollte das partout nicht ruckelfrei spielen. Ich beschaffte mir einen Amiga 2000, danach einen Amiga 3000 und die Grafik forderte mich auf, mir einen Amiga 4000 zu kaufen. Allein in den Jahren 1986 bis 1995 kaufte ich also Hardware im Werte von locker 6000 Euro. Hinzu kamen die lästigen Preise für Spiele und sonstigem Schnickschnack.
Ihr fragt jetzt, was dieser Exkurs in finstere Computer-Vergangenheiten soll?
Es geht mir um das Verhältnis von Software, Entwicklung und Evolution.
Um eine neue Entwicklungsumgebung zu schaffen, muss ich genauso als User wie als Programmierer mit Schwierigkeiten rechnen, d.h. wenn ich eine neue Version meines Programms zur Verfügung stelle, dann wünsche ich mir, dass alles bisher programmierte so bleibt und meine alten User nicht ausschließt. Geht das nicht, so stelle ich eine neue Version - unter neuem Namen - zur Verfügung.
Vista ist nicht XP!
Peng!

Ich schaue einfach mal in die Systemsteuerung und sehe den Unterschied von XP und Vista. Das sind keine kleinen Widgets, die da so lustlos dem User nette Fröhlichkeiten offerieren. Es sind z.T. Programme, die unter XP, dem alten Kernel einfach nicht realisierbar waren.
Ich selbst programmiere auch seit einigen Tagen lustlos in JavaScript, passte mich an AJAX und Ruby an und lerne jetzt Java, klar konsequnet abwärtskompatiblel, aber es wird immer so bleiben, wer nicht in der Evolution, der Enwicklung mitmacht, dem bleiben halt irgendwann die Features versperrt!

Wer meint, mit einer älteren Programmversion zu Recht zu kommen, der soll sie nutzen, aber ich als Programmierer werde mich ja wohl zukünftig auf mein neues Projekt konzentrieren!
Letztlich wäre es mir sogar ein zwar überdenkenswertes und notwendiges Übel über wirtschaftliche Dinge zu reden, aber das schließe ich mal im Falle des konkreten Beispiels von 'Microsoft aus.
Letztlich sage ich nur eines: Mich nervt dieses Gesabbel, mich nervt es besonders von weit von Unternehmensinteressen entfernten Usern - nur um des geflame Willens - von einer Wirtschaftsmacht nur den Hauch der Anerkenntnis zu fordern.
Bring was auf die Beine, stelle Projekte zur Verfügung, programmiere und denke, bevor Du schreibst!

Ich bin langjähriger und meist nur lesender User dieser Webseite, aber irgendwann reicht es auch dem gutmütigsten Menschen. Also labert nicht, sondern leistet was. Ein Monopol ist nur so lange ein Monopol bis es zum Oligopol wird.
Habe fertig!
 
@habir: Auch wenn Dein Kommentar ein bisschen lang ist (und deswegen vermutlich von 80% der "Gemeinde" gar nicht erst gelesen wird...) - ich stimme Dir zu! (+)
 
@habir: ja... ich kenne das CDTV gut. Habe es selbst gekauft und per Adapter als erstes CD Rom an dem Amiga gebastelt. Microcosm war doch fett auf der Karre. (Ich hoffe das hiess so), Amiga 1200 und dann Ende 95 auf den PC das hat alles schön Geld gekostet, was solls. War und ist ne schöne Zeit, drum... MIT, Daumen hoch (+)
 
@habir: Zumal die heutige Technik für das System nurnoch ein Bruchteil kostet (+) .
 
@~LN~: hast du gehört? labert nicht, sondern leistet was. du bist angesprochen, denn nach deiner postfrequenz zu urteilen, hättest du noch massig kapazitäten um etwas sionnvolles im leben zu machen. also ran.
 
Also ich würde jetzt auch mal auf Rufen das 98 und ME wieder aufgenommen werden lol XP war gut aber Vista ist besser klar das mann neue Sachen brauch das nennt man Zukunft auserdem welche normale Mensch hatt heut zutage noch unter 1gb ram? ich kann nur agen das Vista flüssiger läuft als XP und mein Rechner war ein xp rechner ich finde xp war schon viel zulange da und solte schon viel früher abgeschaft werden ...
Tipp teste Vista und denkt nicht was andere sagen es dauert etwas bei mir 10min da hatte ich den kompletten überblick

Naja Ich Rufe jetzt auf wiederbelebung von Win 95 was sind son die parr jahre lol
 
@wiesel20: ... deine Verallgemeinerungen helfen nicht wirklich! Außerdem sind ja auch nicht alle User solche Blitzmerker wie du, die in 10 Minuten ein neues Betriebssystem vollkommen durchblickt haben wollen. Dabei sollten sich z.B. Hardcore-Spieler darüber klar sein, daß WinXp für DX9-Spiele immer noch das schnellere Gamer-BS ist und die optischen Verbesserungen unter DX10, die teilweise nur zu erahnen sind, doch relativ große Hardware-Ressourcen fressen ...
 
@Thaquanwyn: Du hast doch nicht den Hauch einer technischen Bewanderung wenn du schon wieder über Hardware fressen redest , Vista kann die Hardware wesentlich besser nutzen was man schon am Speicher und an der grafischen Unterstützung der Oberfläche sieht.
 
@~LN~: deswegen braucht Crysis auch weniger RAM unter Vista als unter XP... xD... also ich werde erst vista benutzen wenn ich eine dx10+ gfx-karte habe...
 
Wer zum Geier braucht ums Verrecken ein neues XP? Wer jezz ne Lizenz hat, kann seine ja behalten. Wer ne neue will, kann sich genausogut Vista holen.l
 
@Kirill: Kann? Nein, wenn der Rechner dieses Blitzi-Blinki-System nicht unterstützt dann sieht das auch schlecht aus mit Vista. Du solltest vielleicht mal daran denken das es auch Firmen gibt die sich nicht jede Woche einen neuen PC holen können!
 
@ gr4y :

die Firmen haben dann doch aber bereits XP Lizenzen für die bereits vorhandenen PCs und bei neuen ist Vista kein Problem zudem bekommen Firmen XP noch etwas länger, geht hier ja bloss um fertig PCs von der Stange
 
jetzt kommen die prediger und nehmen XP in schutz :P
XP war mal, jetzt ist Vista an der Reihe!
 
coole Aktion
 
ich halte nix von der petition. xp kann man doch trotzdem weiter nutzen und updates wird es ja wohl auch noch eine weile geben, und wenn dann vista irgendwann mal ausgereift sein sollte, dass man normal damit arbeiten kann, dann kann man ja mal umsteigen. zur zeit ist das aber meiner meinung nach noch nicht der fall.
 
super, die aktion ist auf jedenfall als erfolg zu bewerten. die forderung wurde zwar nicht erfüllt, daran hat schätze ich auch niemand ernsthaft geglaubt, aber man hat gehör bei MS gefunden...
 
NT konnte man noch bis 2006 kaufen, warum soll XP jetzt so schnell abgewürgt werden? Es gibt noch kaum Software die unter Vista läuft (das bezieht sich alles auf Industrie-PC's im geschäftlichen Umfeld!)
 
Alle (die heutigen vistanutzer) schimpfen nun auf XP, als ob es voll fürn Arsch ist und wie konnte man damit nur über fünf jahre arbeiten...?!
 
@Onno: Arbeiten? Die meisten, die schimpfen, outen sich eher als kleine Kinder. Office-Arbeiten kann man auch mit Win98 noch erledigen ... bei Unternehmen hielt sich lange NT4, alte Lizenzen werden teilweise noch benutzt ... gesehen in Vereinen und Jugendtreffs, gestiftete Alt-PCs mit Lizenz.
 
Das erinnert mich irgendwie immer an die 98-Zeit damals, da waren alle in 98 verliebt und xp war scheiße. Jetzt ist xp toll und vista doof. Liegt wohl auch mit daran, dass die Leute dazu neigen das, was sie gewohnt sind, zu favorisieren. Mir persönlich ist xp schon zu alt und die Technik viel zu überholt. Finde Vista zwar auch nicht all zu toll (und mit Ausnahme vieler anderer finde ich es auf die Dauer eher zu dunkel als zu bunt, die Effekte sind schon ok, bei Kompatibilität mit Programmen hatte ich bisher nie Probleme, doch was die Neuerungen angeht, reißt mich da jetzt auch nix vom Hocker, was gegenüber xp neu ist), doch im großen und ganzen würde ich es bei einem Neukauf xp bei weitem vorziehen. Das Argument, dass ältere Hardware mit Vista nicht mehr läuft ist sicher gerechtfertigt, doch ist Windows halt ein kommerzielles Produkt, MS hat Interesse daran, dass neue Hardware verkauft wird. Da merkt man mal, wie sich diese Monopolstruktur auf uns auswirkt... Ausser Linux gibt es ja keine echten Alternativen mehr und ob das überhaupt als Alternative bezeichnet werden kann, darüber kann man sich auch streiten.
 
@christiancrt: Das liegt nur daran, das damals alle geplärrt haben wie scheiXXe XP auf den damaligen normalMaschinen (650er 128-256MBRam) lief. Heute hat jeder ne 1600er Aufwärts 512-3G RAM Maschine, das iss XP Flott, aber für Vista ist das der Anfang. Ich sehe schon das Gejammer... Win7 iss schiss, da der 8Kern 4000er mit 16G Ram nicht flott ist. naja... jedes mal dasselbe... :-P
 
@christiancrt: Ich sehe es ähnlich wie du aber bedenke bitte dass es ne menge Firmen gibt die Software in Auftrag von anderen Firmen entwickeln für embedded Systeme die meistens auf XP also NT basis laufen sollen. In Zügen und dergleichen sind solche Systeme allgegenwärtig. Da kannst du nicht einfach mal so ein relativ leistungsschwaches system mit Vista ausstatten damit du in deiner Firma dann auch Vista benutzen kannst um zu testen und so. Auch die Kompatibilität mit alten bereits vorhandenen Systemen muss unbedingt gewährleistet sein. Du kannst doch deinem Kunden nicht klarmachen dass er alle seine Züge umbauen muss nur weil du jetzt unter Vista entwickelst und testest. Bei uns in der CAD Abteilung sitzen 30 Mitarbeiter. Jeder von denen hat seinen eigenen PC an dem er arbeitet. Meist haben sie CAD am laufen, aber diese Versionen die wir auf den meisten Rechnern haben laufen unter Vista nicht stabil oder sie starten erst garnicht. Die Rechner sind auch nicht die neuesten und mit Vista ser lahm schon ohne CAD. Also woher soll man denn das Geld nehmen für 30 neue PC's mit Vista Ultimate und dann noch 30 neue CAD Lizenzen plus alle neuen Plugins und Erweiterungen ebenfalls mal 30?? Das ist purer Wahnsinn. Es wird sicher eine Erneuerung der Systeme kommen aber nicht weil gerade Vista raus ist was Treiberprobleme und inkompatibilitäten birgt. Ich glaube das Vista erst im grossen Stil in Firmen einzug hält wenn auch embedded Systeme leistungsfähig genug sind um Vista schnell genug laufen zu lassen. Unsere XP Rechner laufen erste sahne mit Auto CAD und es gibt für uns keinen Grund rund 100.000 Euro in neue PC's samt allen Lizenzen zu investieren wenn wir auch so sehr gut arbeiten können. Eine Privatperson kann einen neuen PC im handumdrehen kaufen und selber installieren oder bauen oder sonstwas alles und eine Privatperson kann auch mal einen oder mehrere Tage ohne ein funktionierendes System auskommen. Bei einer Firma aber hat das fatale Folgen. Deshalb sind Firmen auch nicht so expirimentierfreudig wie manch Einer der nur zuhause surfen will und ne runde BF2 zockt.
 
@christiancrt: vista wird nie toll sein. viele öffentliche stellen stellen komplett auf linux um. nicht nur wegen den kosten, sondern auch wegen der sicherheit und freiheit nicht an ein monopolisten gebunden zu sein. ein upgrade auf vista lohnt nicht.
 
@christiancrt: Ich habe es keinen Bock immer und immer wieder zu sagen: WinXP war, als Win98 noch unterstüzt wurde, wirklich scheiße. Das lag nicht (nur) an der Hardware, sondern weil es zu dem Zeitpunkt ziemlich instabil und anfällig für Viren war. XP hatte auch die Probleme die Vista am Anfang hatte: Einige Programme & Hardware liefen zur Anfangszeit nichtmehr. Erst als das SP2 rauskam, war XP stabilitätsmäßig besser gestellt als Win98. Vista hat zusätzlich aufgrund der (vergleichsweise) hohen Hardwareanforderungen einige Probleme... Ansonsten bietet mir Vista - im Gegensatz zu XP - kaum überlebensnotwendige Features, von DX10-Unterstützung mal abgesehen. Wer mit brain.exe surft und hinter einer Hardwarefirewall sitzt (z. B. Router), kann mit einem XP SP2 genauso gut Viren kriegen wie mit Vista (= garkeine). Die Effekte sehen nett aus, gehen aber mir zumindest nach einiger Zeit auf die Nerven und kosten unnötig Zeit (ich stelle z. B. auch nach einer XP-Installation als Erstes die ganzen Animationen und Schatten ab).
 
Da sag ich mal Beta Tester. Und Geld in den Rachen werf. Selbst XP ist noch nicht ausgereift, weil sich irgendenwelche Softis den Konzern Richtlinien fügen müssen. Warum nicht ein BS das aus Modulen aufgebaut ist und erweiterbar?
 
So, jedes Betriebssystem hat seine Fans, ich denke aber, das 70% der Leute, die hier flamen, ihr scheiss Betriebssystem nur brauchen um ihre Spiele zu starten! brauch ich da den ganzen speicherfressenden Mist von Vista? Ich denke nicht! Firmen und z.B. Die Bundeswehr ( bin selber bei dem Haufen ) Haben sehr viele Rechner, Hardware kostet Geld, Software kostet Geld, Personal muss geschult werden, kostet Geld! Wir beim Bund arbeiten übrigens noch mit Win98 und 2000, ganz seltene Rechner haben XP drauf ( LoL ) ! Jetzt soll der Bund sich also 200000 Vistataugliche Rechner kaufen, mal eben so? Weiss jemand was das wohl kostet? Frag mal die, die dafür zuständig sind! Scheiss Vista, Directx10, alles Mist, spielt mit Konsolen, dafür sind sie da!
Und für XP gibt es auch tolle Oberflächen, brauchen aber nicht soviel Ressourcen! Basta!
 
@ToBro: guter beitrag und auch die meinung vieler, daher ein (+)
 
Wenn ich dafür Geld bekäme würde ich mich auch mit Windows Vista rumquälen. Aber wenn ich dafür noch Geld bezahlen muss, lass ich es lieber bleiben.
 
wenn xp irgendwann abgeschaltet wird, werde ich kein windows mehr installieren.
 
@willi_winzig: bleibst du dann mit deinen Kommentaren auch fern?
Gott wird das ein schöner Tag werden..... ^^
 
Süß der willi mit seiner winzigen Meinung.
 
@messias17: das hast du sicher falsch verstanden. ganz sicher werde ich hier weiterhin meine kommentare abgeben. @ ~LN~: nun hast du auch mal was gesagt.
 
Ich hatte bis vor kurtzem noch XP nun VISTA..ich muss schon sagen..die ganzen leute die sagen ist ist langsam und verbugt...LÜGEN das sich die balken biegen.Ich habe so ca 30 minuten gebraucht..und schon war mir so, als ob ich es schon immer benutzt hatte.Die games sind genau so schnell wenn man unter vista mit DX9 zockt.Das bei Dx10 ein paar frames weniger sind müsste auch jedem klar sein,man siet ja auch mehr^^.Wenn man Vista aufn schrott system setzt und sich danach wundert über die leistung..kann mal gleich wieder gehen.Wer ab Q6600 und GF8800GTX und 4 gig 800 Ram hat..bei dem jenigen wird vista abgehen wie noch nie.Viel schneller wie XP sicherer!Und ich habe spiele drauf die sind schon 9 jahre alt..und die laufen!!!!!Also von privat leuten die schlecht über vista reden glaube ich ab den tag wo ich es selber hatte NICHTS MEHR.Der neid der besitzlosen.
 
@RomanGV1: also ich bin nicht der meinung das alles unter "Q6600 und GF8800GTX und 4 gig 800 Ram" ein schrottsystem ist, erstens braucht nicht jeder soviel leistung, zweitens haben zb. laptops nicht soviel leistung (und werden es auch nicht so schnell bekommen) (achtung ich rede vom durchschnitt), und drittens haben nicht alle das geld und den willen sich so ein system zu kaufen (geschweige denn der durchnittliche otto-nor.-verb. findet es bei blöd und geiz märkten
 
Ich denke es ist zumindestens diskussionswürdig, wie sinnvoll (im Sinne von "was bekomme ich - wieviel kostet mich dabei die Umstellung") komplette System-Umstellungen für den Normaluser/Geschäftsuser sind.

Millionen Menschen wurden privat oder im Büro quasi mit WIN 3.11, WIN 98 oder XP "sozialisiert". Die Fülle der Möglichkeiten, die sich aus dem einzelnen Betriebssystem heraus ergaben hat sich stetig erhöht - ein Fortschritt und damit sicher auch ein Argument PRO Vista. Aber: Wie hat sich die Bandbreite dessen, was ein einzelner User mit dem Betriebssystem xy macht in selber Zeit entwickelt? Zu wieviel Prozent reizt "man" neue Betriebssysteme überhaupt (noch) aus? Möchte man Features bezahlen, die man schon allein aus Zeitgründen nicht nutzen kann, Geld bezahlen.
Mal der Vergleich zum Automarkt: Neue Autos kommen mit mehr Features um die Ecke - Die Kerntätigkeit des "Users" (Also das Autofahren an sich) ändert sich jedoch fast gar nicht (Klar kann man zB aufs Navi gucken, die Einparkhilfe benutzen, aber das muss man nicht)
Naja, man könnte hier viel philosophieren...
 
@klesk: Du kannst doch versuchen Sozialzuschüsse zu verlangen wenn du meinst du musst als armer Mensch unbedingt auf Vista umstellen zu müssen. Die werden dir dort aber eins husten !
 
@~LN~: Checkst du es nicht irgendwann mal? "klesk" wollte eine allgemeine Diskussion und du beschimpfst ihn "einfach so" als armen Schlucker. Irgendwann musst du doch begreifen, dass du jedem nur auf die Nerven gehst -.-
 
Ich arbeite sowohl als auch mit Vista und XP.
Das wird sicherlich auch noch eine Weile dauern, aber "arbeiten" ist mit Vista meiner Meinung nach viel komfortabler.
 
@HardlineAMD: Ich kenne persönlich sehr viele Menschen. Von denen arbeiten 98% am PC. Also 8 Stunden so richtig im Beruf und so :) Keiner von denen benutzt auf Arbeit Vista. 20 % benutzen NT 3.51: 40% benutzen Win2000: 30 % benutzen XP und 10 % benutzen Linuxversionen. Ich finde es immer wieder sehr lustig, wenn auf Winfuture "private Mausschubser" erklären, wie gut es sich mit Vista oder anderer Software "arbeitet". Denn in Deutschland ist Kinderarbeit verboten. Und da das Jugendstrafrecht bis 21 gilt, sind alle bis 21 für mich Kinder oder Teenager.
Es ist schon erstaunlich das die Leute, die am wenigsten oder überhaupt noch nicht arbeiten, am meisten schreiben, wie gut es sich arbeitet.
 
@Pegasushunter: Du meinst also, man muss 8 Stunden am PC arbeiten, damit man beurteilen kann, ob man mit Vista besser oder schlechter arbeiten kann? Irgendwie hast du es mit den Prozentzahlen, oder? Führst du eine persönliche Statistik? :-) *LOL*

"Richtig im Beruf und so..." :-) Wow, welch' eine Aussage! Im Beruf arbeitet man übrigens meistens mit irgendwelchen Programmen (Word, Lotus, Excel, SAP...), aber nicht direkt mit Windows!

Nach längerem Hin- und Her habe ich mir nun doch Vista zugelegt und kann bestätigen, dass es sich effektiver und flüssiger damit arbeiten lässt. Und JA __ ich arbeite auch 8 h am PC... :-)
 
@snc: Genau solche Leute wie Dich meine ich :-). Dann ab auf die Nix-Raff-Bank mit Dir :-P
 
@Pegasushunter : Wie heisst denn deine Arbeitsstätte ? Zentrum der Linuxfreaks ?
 
@ ~LN~: lieber freak als gar nichts, so wie du.
 
@Pegasushunter: Ich würde sagen, dass du auf die Nix Raff Bank musst... denn anscheinend weißt du ja alles nur vom Hörensagen und deiner "persönlichen" Statistik... *LOL* ... was für ein Dampfplauderer...!
 
Da haste wohl recht. Ich überlege aber auch grad als 2te Partition Vista64 zum arbeiten zu nehmen. Ich erhoffe mir ein schnelleres arbeiten mit Cinema4D welches 64Bit unterstützt. Ich werde wohl auch noch schnell 4 oder 8 Gigabyte Ram reinsetzen solang der noch so günstig ist. Ich möchte vorerst mein Xp drauf lassen. Gibt es Probleme wenn ich die 2 auf einer Platte habe? Also 32Bit XP und 64Bit Vista?
 
XP ist gut,Vista noch nicht ganz so gut.Obwohl ich noch XP User bin und alles läuft,werde ich auf Vista umsteigen sobald es SB-Version mit intergriertem SP1 gibt.Man muss nach vorne schauen.XP und auch Vista ist nicht das Ende der Fahnenstange.Klar Vista hat noch Kinderkrankheiten,na und?!Bin gerade dabei einem Kumpel Vista flott zu machen,er ist Gamer.Alles läuft,nur die meisten Spiele brauchen Patch damit sie auf Vista gehen.Ist mehraufwand den man halt bringen muß.Was Crysis unter Vista anbetrifft,da kann ich nur lachen was DX10 anbetrifft.In seinem PC sind 2 NVIDIA 8800GTS der neuen Generation verbaut + Quadcore Q6600.Crysis läuft schlechter wie bei mir mit einer Graka 8800GTS 320MB alte Generation und habe nur nen Core 2 E6700 @ 2.66GHZ drin.Beide Systeme verfügen über 3GB Arbeitsspeicher.Ich habe Aulösung auf 1920x1200 und er 1280x1024.....Wer Gamer ist,ist mit XP besser bedient.Der Unterschied ist noch Welten von XP entfernt.Dies wird wohl auch en Grund sein warum Vista das nachsehen hat.Vista muss noch wachsen,also Bill komm mal in die Puschen.
 
@null.dschecker: Anmerkung Crysis:Wir haben die selben Grafikeinsellungen gewählt.Alles auf mittel bis auf die Objektdarsellung bei ihm Verry High (DX10) bei mir HIGH (DX9) Grafiktreiber sind alle aktuell,meine Auflösung 1920x1200 und seine 1280x1024 (mit höherer Einstellungen wirds unspielbar) .Warum das Game nicht rappelt liegt wohl eindeutig an Vista.Die Unterschiede sind noch zu krass.Wenn ich mir Vista hole dann gibt es auch ne Zweitinstallation...Zum arbeiten Vista und zum zocken XP
 
Buäh - Will Windows95 zurück haben ... (rofl - scherz)
 
Warum jammern die Typen eigentlich andauernd rum? Wenn ich XP haben will, dann geh ich heute in den Laden und kaufe es mir. Oder ich bestelle die Systembuilder irgendwo im Internet. Könnte mir sogar noch etwas Zeit damit lassen. Aber nein. Es muß ja rumgeheult werden weil XP eingestellt wird. Nimmt eigentlich niemand mehr sein Schicksal selbst in die Hand und kauft sich das was er will bevor es eingestellt wird? Ich fordere ja bei VW auch nicht die Rettung des Golf 2.
 
Ein Verhalten wie es auch alte Renter machen. "Omg, Veränderung? Bitte nicht! Ich brauche keinen neuen Wecker! Der alte funktioniert doch noch! Was? Einen neuen Inhalator? Wozu? Die neuen Dinger sind doch viel zu kompliziert!(...)" Ich habe mich auf Vista gefreut, so wie ich mich auf 7even freue. Den Vortschritt auszubremsen ist doch doof! ^^
 
@schizomizu: Stimmt. Und wer XP haben will der kann es sich noch einige Monate lang kaufen. Du solltest aber dein fünftletztes Wort nochmal im Duden nachschlagen. Guck aber nicht bei V sondern bei F, dann dauerts nicht so lange.
 
Also, dies an alle, die hier sagen, das man den Fotschritt ausbremsen will!
Hört ihr euch eigentlich selber? Keiner will Vista abschaffen, soll doch kaufen wer will!? Es geht darum, das der Softwareanbieter dieses Betriebssystem ( Das 1. brauchbare ) XP ausrotten will! Auf dieses Betriebssystem stützen sich ganze Netzwerke mit Servern und bis zu 300 Einzelplätze! Der Tag x kommt, M* schaltet den Support ab und der Nutzer dieses ( alten ) Systems steht ohne Sicherheitsupdates da, toll nicht wahr! Mal eben abschalten um das Vistasystem aufzuspielen, kostet evtl. Millionen ( wegen dem Zeitverlust ) Ihr habt doch von sowas nicht die geringste Ahnung! Wieso, ich hab hier meinen Zoggerechner, Vista draufmachen dauerte nicht lang, nur ne halbe Stunde, dann war ich damit vertraut! Ja, jeder at home, kein Problem! Schaut mal über euren Tellerrand hinaus, da wo Geldverdient wird is ne halbe Stunde Produktionsausfall ein Vermögen!
 
Nach welchen gesichtspunkten hier Betriebssysteme bewertet werde. Zu 95% von normal Nutzern. Spielen, klicken, Youtube, Bildchen für Flickr zurechtschneiden. Kein normal Nutzer merkt die unterschiede und sieht nur neue Icons. Professoren und Studenten werden erwähnt. Sind die was besonderes? Machen die was anderes am PC? Unterhaltet euch mal mir jemand der ganze Banken, oder die Anlagen für MobileScout oder so zusammen baut. Der Core macht die Musik. Zusammenspiel zwischen BS und den neuen Datenbanken und Server Versionen ist es was das hier und das Web am laufen hält. Und da ergeben sich ganz neue Möglichkeiten mit Vista.
 
Ich frag mich, warum man nicht mit dem Downgraderecht in Windows Vista Business, Enterprise und Ultimate arbeitet. Kauf man eine Vista Lizenz, kann man auch legal anstatt Vista einfach XP nutzen. Wozu da der weitere Lizenz-Verkauf im Retail-Markt von Nöten ist, ist mir rätselhaft.
 
Einige Schwachmaten scheinen zwischen "Verkauf von Xp" und "Bereitstellung von Updates" nicht unterscheiden zu können.
Lustig, was für einzellige Banditen hier ihr Unwesen treiben.

@Pegasushunter
Arbeiten hat nicht unbedingt bei mir auch etwas mit meiner beruflichen Tätigkeit zu tun.
Da setzen wir auf XP hauptsächlich Oracle und SAP SW ein.
Ich arbeite übrigens auch privat mit meinem Rechner du Uberchecker... .
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles