Vista: SP1 kann Kopierproblem nicht ganz beseitigen

Windows Vista Schon kurz nach der Markteinführung von Windows Vista wurde bekannt, dass es in der ursprünglichen Version von Microsofts jüngstem Betriebssystem Probleme mit der Geschwindigkeit bestimmter Dateiaktionen gab. Unter anderem konnten Daten nur sehr ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
würde genau passen: http://tinyurl.com/33j99w xDDD
 
@sibbl: Na na na ... Ob es sich da nicht doch um ein Treiberproblem der Netzwerkkarte handelt? Is ja nicht immer problematisch, nur manchmal.
 
also ich habe Vista schon ne ganze weile am laufen und bin richtig begeistert. ist auf jedemfall noch ausbaufähig. xp war am Anfang auch nicht die Kanone. bravo microsoft weiter so.
 
@andi070: XP war 2 Jahre lang nicht der bringer... da waren fehler über fehler!
Vista war schon nach ca 3Monaten benutzbar!
 
ja eben ... wenn man mit Vista ne Weile arbeitet, merkt man das XP ein Betriebssystem ist was überholt werden müsste. Zum Glück gibt es Vista.
 
@andi070: Endlich mal kein Gemecker!Schön so - du hast recht. ich bin der festen Meinung, dass viele Fehler der user dem "neuen" System "Vista" in die Schuhe geschoben werden. Auch ich bin begeisterter VISTA-User und update gerade auf SP1!
Gruß
Sven
 
XP hat immer noch genug z.T. sehr nervige Fehler, ich hoffe, dass diese mit Vista behoben sind.
 
@haxy: und für dich hoffe ich, dass du nicht braun um den Mund bleibst...
 
Ich dachte es ginge jetzt um Raubkopien
 
Also bei Chuck Norris Betriebssystem "Roundhousekick 98" wäre das nicht passiert. Denn Bei chuck Norris sind die Daten schon kopiert bevor er auf kopieren klickt. :-)
 
@kv17: Der schafft die Windows-Installation auch ohne Reboot.
 
@kv17: dieser Chuck Norris-Quatsch nervt gewaltig
 
@kv17: chuck norris könnte strg alt entf auch mit 2 tasten drücken was aber nicht nötig sit da das os zu viel angst zum abstürzen hat
 
NCQ rules.
 
Naja, so brutal finde ich das jetzt nicht, denn größere Dateien kopiert man ja auf ein- und derselben Platte doch eher selten hin- und her, sondern verschiebt sie eher. Und beim Verschieben auf derselben Platte werden ja lediglich die Pfadangaben angepasst, da passiert ja kein wirkliches "physikalisches" Verschieben. Von daher...
 
@DON666: Eben, alles halb so wild also. Außerdem dürfte wohl nur eine verschwindend kleine Minderheit von diesem Problem betroffen sein, so dass es eigentlich nicht der Rede wert ist. Aber trotzdem geht das Gebashe mal wieder los. Man sollte echt die Kommentarfunktion hier abschalten oder wenigstens die sinnfreien Comments löschen.
 
@DON666: ich habe bei mir seit der SP1 RC1 Refresh 2 (180 build) auch das problem das verscheiben oder kopieren großer dateien auf externe medien (usb sticks..externe platten) nicht sehr lange dauert aber es ist wie wenn ich eine extrem RAM intesive anwendung starte (ram wird komplett vom kopieren aufgefressen)...ist zwar nur das was ich merke bei den beschriebenen sachen aber ist halt so bei mir
 
@DON666: schonmal dran gedacht das verschieden partitionen auch auf ein und der selben platte liegen? wenn man nun eine datei von einer zur anderen partition schaufelt, ist man sehr wohl von diesem problem betroffen und der anwendungsfall ist mit sicherheit nicht selten.
 
@DON666: aha, als jemand, der jahrelang in einem PC-Shop gearbeitet hat, solltest du es ja wissen, dass es aus Sicherheitsgründen sinnvoll ist, mindestens zwei Partitionen auf einer Festplatte zu nutzen (System- /Datendateien). Von daher ist eine mögliche langsame Kopier- bzw. Verschiebgeschwindigkeit sehr wohl von Bedeutung. Vor dem Hotfix, den MS nur auf merkwürdig komplizierte Art und Weise zur Verfügung gestellt hatte, war ein vernünftiges Arbeiten mit Dateioperationen unter Vista nicht möglich.
 
@Bengurion: Nö, noch viel besser: Als jemand, der jahrelang in einem PC-Laden gearbeitet und sogar etwas Ahnung hat, weiß ich, dass die bessere Variante in mehreren Platten besteht. Was nützt mir die Datenpartition auf der Systemplatte, wenn die abraucht? Nüscht. Also lieber ne extra Datenplatte + Acronis o. ä. Bäh!
 
@DON666: Wenn du wirklich soviel Ahnung hättest, dann würdest du keine 2 Platten nutzen, sondern lieber eine Backup-DVD o.ä. nutzen.
Wenn dein Netzteil abraucht, zuviel Saft auf die Platten gibt, dann isses egal ob du 1 oder 10 drin hast ... -.-'
 
@DON666: Dazu kommen die enormen Ausmaße der aktuellen HDDs. Wennn ich es nicht einmal schaffe, meine erste Platte mit ihren 500GB zu füllen, dann gebe ich doch kein Geld für eine Zweite aus? Ich finde auch, dass die Partitionierung + Backup-DVD/Netzlaufwerk gängig genug ist, um darübr zu reden.
 
@voodoopuppe: Naja, die Erfahrung sagt mir nur leider, dass ich schon verdammt viele Platten habe sterben sehen, allerdings bis jetzt noch nie durch Überspannung vom Netzteil, das ist also ein äußerst hypothetischer Fall... @TheLord: Bei heutigen Plattenpreisen ist mir das ehrlich gesagt wurscht. Brachliegende Sektoren tun ja niemandem weh. Aber bezüglich Partitionierung ja/nein hat eh jeder seine eigenen Ansichten, was ja auch völlig okay ist. Ich bin halt mit meiner Methode bis jetzt besser gefahren, ihr habt vielleicht andere Erfahrungen gemacht. Ich wollte lediglich meine Qualifikation nicht von jemandem infrage stellen lassen, der mich nicht kennt (Bengurion).
 
Microsoft hat in der letzten Zeit nie irgendwas auf die Reihe gekriegt.. den Chef der Werbeabteilung entlassen, weil keiner Vista kauft..

EIN Grund, warum keiner Vista kauft- ist genau das..
ein anderer Grund, warum keiner Vista kauft, ist eben, dass man nicht alle 5 Jahre ein neues System braucht. Vista ist und BLEIBT zu teuer.

Wer an Microsoft - also an den Support eine E-Mail schreibt- wegen der Frage, was eine Mengenlizenz für Vista Ultimate kostet, stößt auf Granit- "Bitte wenden Sie sich dazu an einen PC-Laden in Ihrer Nähe" - das ist die Kundenfreundlichkeit von Microsoft.

Leider war Microsoft auch bei zahlreichen anderen Treiberanfragen nicht gerade zimperlich und verwieß mich auf den Laden, bei dem ich mein Notebook gekauft hatte.

Warum soll ich für die Umstellung auf Vista 3 neue Rechner kaufen, weil alle 3 alten Rechner, die ich umstellen "müsste" - nicht auf dem aktuellen Stand der heutigen Hardware sind?

Microsoft bringt nichtmal die Probleme, die bei Vista ja existieren- mit dem Service Pack 1 in den Griff- da stellt sich mir die Frage: WAS KANN DIESES UNTERNEHMEN EIGENTLICH, außer an dem Grundprodukt Windows NT festzuhalten?

Microsoft hat für mich...
- unzureichenden Service (unkompetente Mitarbeiter)
- unzureichenden Service für Betriebssysteme (zu viele Bugs und Fehler)
- gegenüber den Kunden keinerlei Verständnis- ebenso der finanziellen Situation der Benutzer und Kunden

 
@florianejkarrer: Also zumindest zum Punkt mit der "Preisfrage" kann ich dir nur eins sagen: Microsoft hat noch NIE derartige Lizenzen direkt an Endkunden verkauft. Ich habe selbst jahrelang in einem PC-Shop gearbeitet, und ob du es nun glaubst oder nicht: MS-Produkte werden GRUNDSÄTZLICH über Distributoren gehandelt (damals z. B. Computer 2000 oder Macrotron). Mit Microsoft hast du auch als Händler niemals direkt zu tun. Daher bekommst du von denen auch keinerlei Preisangaben.
 
@florianejkarrer: Benutz es einfach nicht, dann ärgerst du dich auch nicht so und lebst länger :)
 
@florianejkarrer: Das beste wäre sogar du benutzt gar keine Computer, denn ein Großteil der Vorwürfe lässt sich auch auf diverse andere Hersteller übertragen.
 
Hoffen wir mal das das SP1 Besserung bringt, hatte letztens selbst das Problem beim Kopieren einer 1GB Photoshop Datei vom Desktop zu einer Anderen Festplatte. 3 mal ist der PC dabei hängen geblieben und hat daraufhin einfach neu gestartet, einzige Lösung war es die Datei zu zippen so das sie nur noch die hälfte war .. dann ging das kopieren auch ohne Probleme.
 
@1two1: SP1 kannst du mit nem registry-hack downloaden! Wurde auf einer News von gestern genug beschrieben..
 
@1two1:

nun da scheint das Problem aber woanders zu liegen wenn er da einfach neustartet (Treiber, Konflikt...)
 
Ich habe gerade das SP1-RTM auf mein 32-Bit Ultimate installiert. Ich bekomme anschließend in Windows Update keine Sprachpakete angezeigt. Kennt jemand das Problem? Was kann ich machen?
 
@mulB: Ist mir auch aufgefallen. Denke mal, die werden wohl noch nachgeschoben, schließlich gehört dieses Angebot (auch wenn man es nicht nutzt) beim Ultimate dazu. Aber man darf ja auch nicht vergessen, dass wir alle das SP1 noch "inoffiziell" nutzen, es wurde ja noch nicht wirklich released. Also abwarten und Bier trinken.
 
@mulB: Das liegt an der Windows Version. Auch wenn du die via MS site runtergeladen installieren willst, bekommst du eine Fehlermeldung ("Das Sprachpaket ist nicht mit dieser Windows Version kompatibel")
 
Also ich muss ganz ehrlich sagen, dass Vista für mich noch nicht XP ersetzen kann:
1. Das wechseln von Spielen zum Desktop und wieder zurück dauert ewig lang, und lässt Filme auf einem 2. Monitor skurz stoppen.
2. Alllgemeine Reaktionszeit des Systems ist einfach langsamer als die von XP.
3. UAC ist sowieso abgeschaltet bei mir...
4. Keine lästigen Audioruckler unter XP wenn mal etwas mehr CPU belastung ist.
Ich meine wieso zum Teufel geht Microsoft den weg der emulation von Systemressourcen (Grafik, Audio etc) wenn man durch direkte Hardwarezugriffe viel mehr Performance bekommt. Die meisten Treiber sind eh relativ ausgereift unter XP, sodass es dort bei mir selten zu Problemen kommt. Alles in allem hat mich das Sp1 RC1 ebenfalls nicht überzeugt, kein Unterschied in der Performance zu merken...
 
Vielleicht ist es ja ein Windows-eigener Kopierschutz, der
verhindern soll, daß Dateien, die verdächtig nach DVD-Image
aussehen illegal kopiert werden...
 
@Ronson Cool: WENN das so wäre, dann hätte MS aber mächtig gepatzt. Ich habe innerhalb der letzten 3 tage ca 10 mal meine vista DVD auf die festplatte kopiert und dann wieder auf einen rw gebrannt... Grund __> SP1 ist erstellen...
 
Also bei mir hatte das SP in der aktuellen RC Version schon einen Effekt. Nämlich den das 15Mb nicht mehr 3sec sondern 3min zum Kopieren brauchen und die Raptoren anschließend gleich ganz abgeschaltet werden.
Jetzt weiss ich wenigstens wie das Stromsparen funktioniert :) Naja ich hoffe sehr das sich zur Final noch etwas tut, denn sonst muss ich entweder Vista lassen wie es ist, oder zu XP zurückkehren wenn die Sicherheitspatches dies verlangen.
 
Also gerade auf Notebooks ist es nichts sooo "Spezielles", eine größere Datei von einer Platte auf dieselbe Platte zu kopieren :-p
 
@netwolf: Aber es ist ein problem wenn du 2 3 GB isos von deiner internen auf die externe kopierst... vorallem wenn sie via USB angeschlossen ist...
 
Na toll jetzt ist das SP1 eigentlich schon fertig wird aber erst im März rausgegeben und jetzt kommt schon wieder ne Meldung das wieder was nicht klappt.

Wird jetzt bestimmt jeden Tag wieder ne News geben das es da wieder nen Fehler gibt und da und am Schluss kommt es erst im August raus
 
"Dies [...] dürfte vor allem ältere Festplatten betreffen." ________________________ Sollte ja dann wirklich kein Problem sein, auf älteren Rechnern läuft Vista ja aufgrund der horrenden Systemvoraussetzungen erst gar nicht vernünftig. ^_°
 
Ich kenn hier 2 die doch fest und steif behaupteten das sei "gefixed", sie schreiben garnichts, da muss ich ja gleich mal ne Runde ablachen.

Gell, DenisMoore und aargh ihr Vistafanbois :D
 
Ich bin ja auch kein Freund von Vista aber ich hatte mal einen mit Vista installiertes Notebook von Acer zuhause und da ging das verschieben von Dateien wirklich schnell. Zumindest darüber kann ich mir kein negatives Urteil erlauben. Aber immernoch kann man aussversehen den Papierkorb vom Desktop entfernen und viele wissen nicht wo der dann wieder herzuholen ist. Oder halt das der IE7 ständig abstürzt und nie mehr wieder zu öffnen geht so dass man gezwungen ist neu zu installieren um dann wieder nur drei mal den IE7 benutzen zu können bevor man dann schlussendlich beim Firefox oder anderen Browsern landet. Ich bleibe bei XP und Kubuntu.
 
auf dem schlepptop mit allen aktuellen patches dauert das verschieben von verknüpfungen auch quälend lang. hoffe, das hört nun endlich auf!
 
So jetzt muss ich auch mal meinen Senf dazugeben. Ihr nörgelt doch wirklich über alles. Vista ist ein zweites Windows ME und wird nie wirklich fehlerfrei sein. MS legt darauf auch nicht wirklich Wert denn jeder der heute mit Vista arbeitet und es sich legal gekauft hat freut sich doch schon auf das nächste System "Windows 7" und hofft das das besser läuft als Vista. Stellt euch vor Vista währe das Perfekte System wer kauft dann noch das nächste bevor der Support ausläuft.

Seid doch nicht alle so gutgläubig es geht doch wie immer nur um den Verdienst.
 
@Toolmaster: selten so einen Quark gelesen.
 
@Toolmaster: LoL Gesamtheitlich betrachtet ist Vista mal mit Abstand das 1. Betriebssystem was im ersten Jahr schon so gut gelaufen ist und sich leicht bedienen lässt, obwohl sich so viel unter der Haube getan hat! Mac OS fällt hierbei aus dem Rahmen, da hier die Hardware genau an das BS angepasst wird und umkehrt, wodurch die sich niemals mit so vielen Problemen rumschlagen müssen wie es Microsoft muss.
Und genau hier liegt das Problem. Z.B. kann ich mit meinem Rechner die in Nummer 12 beschrieben Probleme fast genau gegenteilig wiederlegen.
Es ist extrem schwierig wie man gerade schon wieder an diesem Problem sieht, ein Betriebsystem auf allen Arten von Rechnern und Laptops perfekt zum laufen zu kriegen. So bilden sich immer 2 Fraktionen :)

Allerdings ist dies ein Fehler, den man schon in der Betaphase entdecken und beheben hätte können. Weiterhin finde ich, dass wenn es jetzt mit alten Festpletten noch größere Probleme geben kann, man zumindest eine Warnmeldung hätte einbauen können, die darüber informiert, dass es sinnvoll wäre eine neue Festplatte zu kaufen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles