Microhoo! Was die Übernahme für das Web bedeutet

Microsoft Gestern überraschte Microsoft die gesamte Branche mit einem offiziellen Übernahmeangebot für das Unternehmen Yahoo. Zwar existierten bereits seit Monaten entsprechende Gerüchte, glauben wollte es aber niemand. Knapp 45 Milliarden US-Dollar wollen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Also, "Yahoosoft" klingt irgend wie besser. :-D
 
@davediddly: Jo, eindeutig ^^
 
@davediddly: Eventuell "MicroYa" :-)
 
@davediddly: MicrOoOoooo!soft
 
@davediddly: oder wie wär's mit Yasoft!
 
@davediddly: neeh.. Microhoo ist schon in Ordnung.. dann können sie auch gleich Hardogay (hoo!) als Masköttchen nehmen (siehe youtube).
 
^.^ ganz schön heftig^^
 
@DerPaufler: Mit dem Erwerb des Apple iPhone bekommt man ja in den USA einen Yahoo IMAP Mail Account. Es würde mich schon interessieren wie Apple nach der M$ Übernahme darauf reagiert.
 
@DerPaufler: "Die Redmonder entwickelten einen eigenen Browser, integrierten diesen in ihr erfolgreiches Betriebssystem und verdrängten Netscape innerhalb kürzester Zeit." ...und bekommen deswegen ständig monopol bzw kartellanzeigen...
das is heftig.
 
@DerPaufler: Bei so vielen Milliarden Reingewinn hätte ich gerne solche "heftigen" Probleme.
 
werden die google-kritiker weiterhin yahoosoft nutzen, bis es die größte suchmaschine ist? ob nun dieser oder jener monopolist ist, ist mir relativ schnuppe. ich bleib bei google für meine suchen.
 
@leopard: Ich nutze weder yahoo, google noch msn...

Gibt bessere kleinere suchmaschinen.
 
@Sebastian2: Darf ich erfahren welche du meinst?Vielleicht Teoma (ask.com geworden?) oder vivissimo (nur meta crawler) oder doch Wikia search(keine alternative)?Soweit ich weiß sind der nicht angesprochene Rest nichts, nur Meta-crwaler.
 
@kartoffelteig: ..und der von dir angesprochene nichtstaugende Rest, die nur META-crawler sind, sind vielleicht gar nicht so "nichts" wie du behauptest.
Goolge & Co. sortieren die Grossen Seiten aus, die einfach viele Besucher und Links haben. Eine kleine Webseite hat es so extrem schwer aufgenommen zu werden. Suchergebnise werden zudem auch durch Finanzierung verfälscht!
Also so "nichts" sind die blossen META-crawler gar nicht! Ein guter Ersatz zumindest!
 
@leopard: Allerdings steht in den Metatags oft viel zu viel Seiten-Unspezifisches.
 
@ph_glitsch: Liegt da ein Missverständniss vor?Er meinte er benutzt lieber kleine Suchmaschienen.Was ist denn eine kleine Suchmaschiene?Ein Meta-Crawler kann es ja eben nicht sein, da es weder eine eigene Engine benutzt noch klein ist.Ich wollte nur wissen, welche "richtige" Suchmaschiene er meint.
 
@felixfoertsch: Meta-Crawler sind Suchmachinen, die die Ergebnisse bei vielen anderen Suchmachienen abfragen und dann gebündelt ausgeben, z.B. www.metacrawler.com
 
Ich nutze http://metager2.de/ und ich wüsste keinen Grund warum ich diese Metasuchmaschine nicht als richtige suchmaschine ansehen sollte?

Nur weil sie die suchergebnisse von mehreren suchmaschinen vereint ist sie nichts?

Ich persönlich nutze lieber solche suchmaschinen als die suchmaschinen direkt.

Ich weiß wieviel arbeit hinter dieser suchmaschine steckt und ich weiß auch warum ich sie nutze. Aber sie als unrichtig zu bezeichnen?

Und mit klein meinte ich nicht die suchanfragen sondern die firma die dahinter steckt. Und das ist hier der suma ev.
 
ich gööns google....... ich mag sowas nicht wenn sich son monopol wie microsoft sich mit anderen fusioniert
 
@O-Saft: google is auch schon lange nich mehr so sympatisch wie früher.....un die suchergenisse von google werden auch immer schlechter :)
 
@blgblade: So wie deine Rechtschreibung du n00b. Google wird bei der Suche immer schlechter? Ach wirklich? Deshalb sind sie No.1 nicht? So ein Quatsch! Sie werden für DICH schlechter, weil sie dir einfach zu gross geworden sind und neue Zweige wie Youtube (was du sicher auch sehr oft nutzt) einkaufen (was Microsoft nicht anders macht). Und deshalb sind sie dir unsympathisch (wegen des u.a. ähnlichen Verhaltens zu Microsoft) und du aus deinem subjektiven Empfinden so einen Blödsinn laberst.
@O-Saft: Trinke lieber deinen O-Saft, weil du überhaupt keine Ahnung hast. Google macht dasselbe Prinz O-Saft-Valium und es ist nichts falsch daran. Willkommen in der Marktwirtschaft. Google ist gewissermaßen auch ein Monopol, wie es Microsoft ist. Was meinst Du warum Microsoft diesen Weg einschlägt?
 
"Gekauft"? "Fusion"? Was denn nu? Sind zwei unterschiedliche Sachen. AOL hat auch nicht Time Warner gekauft, sondern sie fusionierten. Daher auch AOL Time Warner. Das AOL wurde gestichen. Somit ist AOL ein Teil von Time Waner geworden.
 
Was passiert wenn man Müll mit Müll zusammen führt.. dieser Ballmer..
 
@stenosis: Zum Glück kennst du Herrn Ballmer persönlich und kannst auch so differenziert und objektiv über ihn urteilen, nicht wahr?
 
@Schnubbie: Da du Ballmar noch nicht kennst. Kuckst du hier: http://de.youtube.com/watch?v=Nc4MzqBFxZE
 
@Schnubbie:Einen glatzköpfigen übergewichtigen mit komplexen bestückten Herrn der sich öffentlich dazu bekennt das er Google, Apple, Linux und Co hasst, angeblich ex Mitarbeiter die nach Google gewechselt sind mit Mobiliar beschmissen hat, muss man auch nicht persönlich kennen lernen bzw symphatisieren.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,532703,00.html
 
@stenosis: Stimmt, einen solchen unsympatischen Choleriker der keinen Anstand kennt, muss man nicht auch noch unterstützen...
 
Hehe. Cool. Das wird ja noch was geben. Ich schätze Entlassungen.^^
 
Ih glaube das das für Yahoo sehr gelegen kommt, tausende entlassungen hätte es aufgrund des imemr schlechtern Standes für Yahoo sowiso gegeben. Wenn MS zugreift wird es wohl nur von Vorteil sein.
 
@.omega.: ja dann gibt's einige noch ein paar entlassungen mehr *lol*
 
LoL, ich hör gerade ein lied und da kam egrade "...absolute wahsinnsshow..." :D
Na hoffen wir mal, dass Microsoft Yahoo! gut "eingliedert".
 
@Black-Luster: "... im Fernsehen und im Radio, die Sonne lacht so schadenfroh .. An Tagen wie diesen.." Gelle :) ^^
 
Was fürn geiles Bild!!^^
 
Ich seh's schon...mit Yahoo geht's den Bach herunter...

Nun haben die schon freien IMAP-Zugriff mit iPhones bereitgestellt, ein Flickr-Plugin für's Apple-TV möglich gemacht, einen ganz netten Messenger, einwandfreie WebMail...
und dann SOWAS!

Ich glaube, ich werde nun, nach 15 Jahren, mein Yahoo-E-Mail Konto schließen.
Werde ja nachher doch nur von MS ausspioniert und wahrscheinlich kann man dann die E-Mails nur noch über Outlook abrufen!
 
@cmaus@mac.com: Mach das mal, übrigens, MS spioniert dich auch über Winfuture.de aus, also schnell hier weg, ja?
 
@cmaus@mac.com: Yahoo gibt es nicht mal 15 Jahre!
 
@cmaus@mac.com: Da leidet einer unter Verfolgungswahn!Nur als info:Yahoo ist die Gesellschaft, die einen kritischen Journalisten in China verpfifen hat, weil dieser sich regimekritisch geäusert hatte und eine email bei Yahoo besaß.Dieser Mann wurde dank Yahoo ins Gefängniss geworfen und gefoltert.Die Kochen alle mit dem Gleichen Wasser, egal ob Google,Yahoo oder Microsoft. P.S:Dann mach mal lieber kein .mac Konto auf!
 
Naja, ohnehin ist GMail weitaus spamfreier als Yahoo

(Yahoo: 10-30 Spam-Mails/Tag
GMail: 0 Spam-Mails/Tag)

Kein Scheiß!
 
@cmaus@mac.com: Ja dann...
 
@cmaus@mac.com: du hast dich selber verspamt denn yahoo schickt keine aus
Ich bin aber gespant ob die beiden messenger oder suchmaschinn fusionieren werden
 
@cmaus@mac.com: wenn man angst hat, dass daten ausspioniert werden, sollten die beiden fusionieren, verstehe ich aber nicht, wie man dann gmail benutzen kann... ein bisschen unlogisch die argumentation... wieder mal n engstirniger apple fanatiker... (p.s.: nix gegen apple, nur gegen die leute, die meinen, es sei das einzige wahre und tolle auf dem markt)
 
@zoby: Der Messi is schon quasi fusioniert. YIM konten könnten ohne Probleme im MSN eingegliedert werden
 
Na wie wärs mal mit "MiHoo" :-) die Suchmaschine von Microsoft/Yahoo, mal schaun wenn sie fusionieren sollten, was draus wird und wie schnell sie Google catchen können. Meines erachtens würde dies aber sehr schwierig einen Marktführer wie Google den Rang abzulaufen !!!
 
Ihr solltet die neue Wikipedia-Suche nicht vergessen.Ich war enttäuscht, aber sie ist immerhin opensource und dadurch interessant für Entwickler. URL: http://search.wikia.com/
 
Marktführer hin, Alternative her, seit Yahoo mit der chinesischen Regierung zusammengearbeitet hat und Informationen über Oppositionelle auslieferte (und vielleicht immer noch tun, siehe http://tinyurl.com/33vhto), was zu deren Verhaftung und Folter führte, ist mir der Laden nicht mehr sehr sympathisch. Von Google habe ich solche politische Informationsübermittlung noch nicht gehört. (Von Micrososft übrigens auch nicht.)
 
@Naben Jim: Richtig!Guter Kommentar.Nur bin ich von dem Spruch "Google is not evil" nicht ganz so überzeugt.Geschäft ist Geschäft.Google China (google.cn) spielt das Spiel der Chinesen mit und zensiert gewaltig.Google.com ist soweit ich weiß nicht erreichbar.
 
@kartoffelteig: Stimmt, ich vergaß, um in China im Geschäft zu bleiben, zensiert Google zugute der Staatsmacht. Gar nicht gut. Sebastian hat unter [3][re:1] geschrieben, dass er lieber kleinere Suchmaschinen bevorzugt. Das ist bisher mein Problem: Ich habe bisher keine Suchmaschine gefunden, die ich annähernd so intuitiv und übersichtlich finde wie Google. Bin aber absolut offen für Eure Vorschläge ...
 
@Naben Jim: ask.com oder ich empfehle gerne vivissimo.com :-). Trotzdem für mich auch keine alternative.
 
@Naben Jim: Ich bin ganz sicher der letzte, der solch Zensierung wie in China befürworten würde, aber mal ganz ehrlich: Was interessiert es euch hier, ob Google oder Yahoo oder Microsoft in China mit Behörden zusammenarbeitet? Nehmt mal eure rosa Brillen ab, das ist der Kapitalismus. Da geht es nunmal um Gewinnmaximierung und nicht um moralische Bedenken. Traurig aber wahr.
 
@Torbi: Habe ich doch auch geschrieben("Geschäft ist Geschäft").Gut müssen wir es ja trotzdem nicht finden.
 
Also wenn hier wer den ganzen "Marktkennern" die hier so posten Glaskugeln verkauft hat, dann sind die definitiv am Arsch. Reden ist Silber, Schweigen ist Gold. Sollten sich ein paar mal dran halten ^^ Was genau passieren wird weiß keiner. Also lasst halt mal die hirnfreien Posts.
 
@McNoise Ich denke du weißt nicht das (bez. Entlassungen) MS unter den Top10 der besten Arbeitgeber ist.
@cmaus@mac.com Google weiß mehr über dich als MS ! Wenn du was bei Google eingibst wissen die nach einiger Zeit wo du wohnst, was deine Vorlieben sind (anhand deiner Anfragen) und viele weitere Sachen. MS weißt im schlimmsten Falle (und ich finds nicht schlimm) was für einen PC du hast und welche MS-Programme du installiert hast...hm irgendwie weiß ich was mir lieber ist =)
 
@T.C.F: Wenn man dann zu MSN bzw. jetzt auch Yahoo-Search wechselt, dann weiß Microsoft demnächst noch mehr über einen. Wie toll, dann können die endlich die Daten kombinieren :).
 
@Torbi: Dann such am besten bei Google, die sind echte Vorbilder im Bereich Datenschutz. :-) http://tinyurl.com/2boqrg
 
Und die Grossen werden grösser und grösser.
Bald gibt es weltweit nur noch 3 Firmen. Microsoft, Mercedes Benz und Aldi
 
@Mazze76: So ein Quatsch! Wenn, dann Audi, und nicht Benz. Denn Audi baut die schöneren autos (R8). Und auch nicht Aldi. Wenn, dann REWE. Denn REWE ist jeden Tag ein bisschen besser! xD
 
die frage ist eigentlich, warum MS nicht gleich Google aufkauft..?
Kenn mich in Wirtschaftszeugs auch nicht so aus, aber irgendwie wäre es doch logisch, oder ? Andererseits würde die Wettbewerbsbehörde da wirklich einschreiten (müssen)...

Apropos Messenger: http://messenger.yahoo.com/feat_interop.php
Yahoo unterstützt das MSN / Live Netzwerk schon ne Weile, dürfte also nicht viel zu ändern werden, der Live Messenger wird dann eben auch YIM unterstützen.
Und E-Mail...MS wird für viele Yahoo Dienste einfach Passport bzw. Live ID einführen, und die Daten der alten Yahoo Kunden in Live-IDs migrieren.
 
@m.schmidler: WLM unterstützt seit Version 8.5 die Kommunikation zum Yahoo! (YIM)-Netzwerk.
 
@m.schmidler: Selbst für MS ist Google eine Nummer zu groß (Wert über 200Mrd USD). Bei Yahoo ist es zur Zeit am kriseln, weshalb MS jetzt relativ günstig einkaufen kann. Zum Vergleich MS hat etwa einen Marktwert von 290Mrd. USD.
 
Na dann... Wann platzt eigentlich Blase Neuer Markt 2.0? Sieht alles stark danach aus.
 
@Tienchen: Welche Blase und welcher Neue Markt?
 
@ twinky: Er spricht davon, wann wohl die Blase Web 2.0 platzt und alles drumherum zusammenbricht.
 
Also wenn es zu dieser Übernahme kommt, dauert es sicher ein paar Jahre bis alles in normalen Bahnen verläuft. So eine Umstrukturierung, besser geschrieben " eine Integrierung einer neuen Firma", kann wirklich viel "studierrauch" und "heisse Phasen" für alle bedeuten. Ob das die Kunden gutieren, ist sehr fraglich.
 
Ich bleibe trotzdem bei Google ^^
 
"Die Redmonder entwickelten einen eigenen Browser..." welcher nichts weiter als ein umgebauter Mosaic war, oder? :)
 
Nunja... bei live.de finde ich meine meine Sachen schneller als bei google.de, vor allem weil bei google meistens der ganze Schmarn auf der ersten Seite kommt und meine eigentliche Hoffnung erst an 3. oder 4. Seite...
 
@Screemon: Ist das dein ernst?Darf ich um einen Beispielcode bitten? Sowas wie "Space Shuttle Nasa".
 
... die Big Bosse von Yahoo werden sich freuen - während es garantiert Arbeitsplatzverluste bei den Mitarbeitern gibt, dürften diese Herren von der Übernahme garantiert millionenfach profitieren ...
 
@Thaquanwyn: Es gibt Abfindungen, um eine Doppelspitze zu vermeiden und Entlassungen in Bereichen, die zusammengefaßt werden können. Na, und?
 
@twinky: ... na und? Ups - aber du hast Recht - Kapitalismus kann schon etwas Wunderbares sein ...
 
Mit der Kohle hätte Microsoft auch ein gänzlich neues Betriebssystem plus sämtliche revolutionäre Programme entwickeln können. Aber nein, man will einen sterbenden Klepper kaufen,... naja, wenn sie meinen.
 
@Nostromo: da hast du recht. MS hat ja sonst kein Geld. Wer Ironie findet, darf sie behalten ^^
 
*LOL* dann nutzt Microsoft auf einen Schlag 30000 BSD/Linux Rechner:-)
 
@[U]nixchecker: :-P
 
@[U]nixchecker: Oder (ex-) Yahoo dann 30000 weniger :)
 
@densch, das glaube ich aber nicht, es sei denn MS will nur Mitarbeiter zukaufen und keine Funktionalität, meinst du etwa, du kannst Yahoos Software die auf BSD/Linux zugeschnitten ist einfach auf einem MS Server laufen lassen:-) Ich garantiere dir, dass sie Yahoo eher wieder verkaufen als deren Server auf Windows umzustellen:-)
 
@[U]nixchecker: Auch bei MS werden Linux und dgl. Systeme eingesetzt. Das ist nicht einmal ein Geheimniss. MS wird die Services auch sicher am anfang unverändert laufen lassen und erst nach und nach mit eigenen zusammenführen.
 
Ich möchte noch anfügen, dass das Newsbild einfach künstlerisch wertvoll ist.Man sieht, dass der Künstler sich richtig mühe gegeben hat.Ich würde ihn sogar einen meister seines Fachs, also einen kleinen "Photoshopper", nennen.
 
microsoft lernt es nicht. yahoo, vollkommen überteuert, vollkommen überbewertet, vollkommen am boden. jetzt hat man diverse überflüssige mitarbeiter, diverse überflüssige dienste, weil doppelt und, diverse pöse pöse linuxrechner. und das alles, weil steve ballmer von wahnvorstellungen heimgesucht wird und meint, er müsse google zuvor kommen. ich sags mal so. google ist am ende der lachende dritte, während die angestellten bei yahoo um ihre arbeitsplätze zittern müssen, denn ich glaube kaum das microsoft seine eigene mitarbeiter vor die tür setzt. kampf der giganten. man kann nur hoffen, dass dieser menschenfeindliche kapitalismus bald zu grunde geht.
 
@willi_winzig: "ch glaube kaum das microsoft seine eigene mitarbeiter vor die tür setzt." sehe ich anders, du musst bedenken, dass für Yahoo ganz anderes KnowHow benötitg wird, deren Server laufen alle unter BSD/Linux die Software ist für Apache/Perl/PHP entwickelt, mit ganz vielen eigen Entwicklungen, das würde Jahre dauern das umzustellen, somit kannst du das gleich mal vergessen, dass MS Mitarbeiter hier mal schnelle Yahoo Mitarbeiter ersetzen, in der Verwaltung und Projektleitung ja, aber nicht im technischen Bereich:-)
 
Die können noch so viel fusionieren und aufkaufen, solang sie nicht die selben Ideologien wie die Entscheidungsträger bei Google innehaben, die (unter anderem) auch versuchen die Welt zu verbessern und solche Projekte wie Google Earth, StreetView etc. KOSTENLOS für jeden erreichbar machen... wobei man sich für sowas 1995 noch Lizenzen in den 1000ern hätte Vorstellen können, die besten Leute engagieren und beschäftigen und immer wieder geniale Suchfilter und sonstige Ideen bringen könn die sich Kopp stellen. Google gehst es nicht (nur) um Geld, sondern auch darum etwas zu verändern und etwas zu bewegen während die anderen genannten Konzerne vorwiegend an die Finanzen denken, kein Risiko eingehen oder ab und zu auch mal daran denken ne Schlappe einbüßen oder etwas rein karitativ zu machen wird das nix.

Ich liebe Google und solang die sich für Wissenschaft ( research.google.com ), Raumfahrt, für jeden offen zugängliche Dokumente wie Bücher ( books.google.com ) oder Videos (YouTube wofür sie jährlich Millionen an Unternehmen wie VIACOM etc. zahlen damit die wegen den Videos nicht zu viel Stress machen etc.) und weiter Sachen wie StreetView, Google Earth, Translation, Imagesearch etc. rausbringen auch wenn sie "umstritten" sind können die von mir aus sogar freiwillig wissen welche Sorte von Klopapier ich benutze, meinen Vor und Zunamen, meine sämtliche Hobbies und was auch immer die für ihren Research noch so brauchen und mir die anderen gestohlen bleiben :P
http://www.google.com/intl/en/options/ und sind noch nicht mal alle (oder sogar ein Großteil der) Dienste dabei.
Und wer freut sich nicht immer wieder über einen speziellen von Google gewürdigten (Jahres)Tag wie dem 50ten Geburtstag der Legosteine, 25 Jahre TCP/IP oder Sputnik-Day? http://www.google.com/holidaylogos.html wobei das ganze sogar von Land zu Land variiert.
 
@D3xter: ok, entweder arbeitest du bei google oder du bist (groß-)aktionär.. es ist einfach nicht objektiv zu sagen, ein unternehmen ist das beste, JEDE firma hat gute und schlechte seiten, und google hat mindestens so viele wie MS.
 
@D3xter: Das Google die Weltherrschaft anstrebt ist nichts neues.
 
@m.schmidler & Matti-Koopa: ... ihr müßt es ja wissen ... *grins*
 
Das Problem bei dieser Art Fusion ist das nichts neues bei MS
eingebracht wird . MS wird solange eine "Virtuelle" Trennung der
Dienste vornehmen bis die im Hintergrund ablaufende Konsolidierung vollzogen ist , dann wird man schrittweise eine Vereinheitlichung der Zugänge und Dienste ausführen (Schrittweise deshalb da Kundenakzeptanz beachtet werden muss ... usw.) . Dann wird sicherlich auch eine Mitarbeiter "Optimierung" stattfinden
(also u. a. auch Entlassungen) . Ob dann noch Yahoo als Brand benutzt wird ... ? oder es einfach in MS aufgeht ... ? Das Problem ist für mich auch der Datenschutz ... Google analysiert eine ganze Menge Surfverhalten usw. und nutzt dies Gewerblich - auf diese Persönlichen Daten haben selbstverständlich auch Staatliche "Organisationen" Zugriff . Alles in allem wäre durch diese Zusammenführung der Daten (MS + YAHOO + ...) eine weitere und leichtere Datenenanalyse zu Gewerblichen oder Überwachungs-Zwecken gewärleistet . Da der Gläserne Mensch ja JETZT schon zum größten Teil Real ist vereinfacht es solchen und andren Unternehmen, Behörden und ... im Hintergrund die Vergewaltigung der Privatsphäre unbemerkt von der Masse weiter voran zu treiben .
 
Yahoo soll icht wechseln zu MS.
Yahoo ist für mich das Beste, als ich im MSN gesehen habe!
Aber es geht ja nur um Geld und Macht.
Schönen Dank auch, dass wir wieder mehr Arbeitslose bekommen werden.
Das wird kommen!!!
 
@Phoenix0870: Macht spielt für solche Unternehmen keine Rolle, die haben sie ja schon (Quasi-Marktmonopol) auch gilt Macht=Geld+Einfluss . Und überhabt was heißt hier "das Beste" ? Meiner Meinung nach unterscheidet sich Yahoo nicht sehr in Dienstleistung und Geschäftsgebaren von z.B. Google , deshalb finde ich es Sinnvoll wenn man Meta-Maschinen benutzt den dort werden in der Regel ja alle relevanten Anbieter eingebunden und es ist schwieriger Personen bezogene Daten preis zu geben . Wenn man dann dort seine Suchparameter ordentlich formuliert findet man auch was man sucht ...
 
rofl was hier so gepostet wird xD OMG
 
@kostja1000: ???
 
lool is das nich geil ? Da sind die Redmonder zu blöd ne vernünftige Suchmaschiene zu basteln ...da kaufen wa eine oda ? muhahaha gönnen wir ihnen doch eine bessere Suchmaschiene und mehr macht und kontrolle und spionage. Ikk nehm bald Linux
 
@camfrogfunraum: Genau, mit Linux brauchst Du keine Suchmaschinen mehr. Recht so! ,-)
 
mal sehen wie sich microsoft und yahoo in zusammenschluss gegen google schlägt. ich bin mir aber absolut sicher das die marktverhältnisse nicht grossartig schwanken werden. ich nutzt jedenfalls weiter meinen geldgeber.

@camfrogfunraum
da nützt dir linux auch nix wenn du eine suchmaschine nutzt :)
 
Warten wir ab, bis jetzt hat Microsoft noch immer das Unmögliche möglich und das Mögliche unmöglich gemacht :-) Ob als Zukauf oder aus eigener Kraft...
 
was bedeutet das denn schon?M$ besitzt dann nur 2 portale die keiner benutzt.ganz super.
 
was das bedeutet? Steigerung des Marktanteils auf 5 %.
 
yahoocrosoft
 
omg alleine die summe =!=! uff ! 45 000 000 000 ... die sollen das geld lieber nehmen und damit ihren eigene käse mal in ordung bringen (und an die MS fanboys, ich sage nicht das M$ schlecht ist oder nur fehler macht ok ? :D )
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles