Bericht: Apples Marktanteil verdoppelt sich bis 2011

Wirtschaft & Firmen Die Marktforscher von Gartner haben vor kurzem einen Bericht veröffentlicht, in dem sie auf die Trends der nächsten Jahre eingehen. Einer der wichtigsten Trends ist dabei die Verdoppelung des Marktanteils von Apple-Computern bis zum Jahr 2011. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Oh - will also noch jemand einen Apple kaufen - Wahnsinn^^
 
Blöde Frage meinerseits: Solles nicht besser Prognose heißen stat Bericht? Schließlich geht ja um die Zukunft.. *logischnachdenk*
 
@LostGhost: Absolut richtig, aber wir sind hier auf WF...da ist alles anders ^^
 
Das wird aber auch Nachteile haben: Mit größerem Marktanteil wird es mehr Viren etc. für Mac geben, die treuen Mac Fans werden sich nicht mehr in ihrer Sekte so zu Hause fühlen, die Exklusivität geht verloren usw.
 
Immer diese Möchtegern-Wahrsager... Sie können vielleicht sagen was wäre wenn die aktuelle Entwicklung sich so fortsetzt, aber bis 2011 ist es noch eine lange Zeit. Viel kann passieren. Solche "Wahrsagen" sind absolut überflüssig.
 
@Snaeng: Mag sein. Aber auf solche "Wahrsagen" reagiert Eines ganz sicher. Die Aktie.
 
Die "Fehler der anderen Computer-Hersteller" ... aha. Damit ist nicht zufällig die WGA-Prüfung eines SOFTWARE-Herstellers gemeint? "Damals" war es doch für jeden HansundFranz problemlos möglich, Windows, Office und Konsorten auf seine selbstgebastelte Billig-Hardware zu bekommen (was damit zu einer riesigen Verbreitung geführt hat und die Sachen erst zum Quasi-Standard gemacht hat): OZB - also "ohne zu bezahlen". Wenn man heutzutage sowieso für alles bezahlen muss, dann fällt es natürlich nicht mehr so schwer, eine Alternative in Erwägung zu ziehen ...
 
@bwspeakers: Ja ja. Ist schon schwierig sich für seine selbst gebastelte Rechenkiste eine Windows Systembuilder Version statt einer Windows Retail Version zu kaufen, ne?
 
@ DennisMoore: Du hast mich schon verstanden ... Die (zusammen) 200,- für eine SB-Version von Windows und die SSL-Version von Office hatte "damals" kaum jemand auf dem Zettel, wenn man sich für den privaten Gebrauch einen PC zusammengefrickelt hat ...
 
Von 5,8 Prozent 2007 auf 12 % 2011 toll...
 
@doodoo28s: Das doppelte wäre aber 11,6 % ^^ aber die 5,8 % bezogen sich auf den Anteil in den USA, um den er letztes Jahr zugenommen hat, so versteh ich das. Der aktuelle Wert wird ja nicht erwähnt, deswegen lässt sich irgendwie auch gar nichts darüber sagen. Kann ja sein das es weltweit 0,1 % sind und 2011 dann schon 0,2 % - wow :D
 
@doodoo28s: wenn ich 5000 € verdiene und mein Gehalt erhöht sich um 200 € es würde sich bis 2011 verdoppelt heißt es nicht das ich dann 400 € bekomme! Die 5,8 % sagen gar nix aus! Der Marktanteil von Apple ist hier in diesem Bericht unbekannt.
 
@doodoo28s: Kennst Du die Reisbrett-Theorie? Nimm ein Schachbrett, leg aufs erst der64 Felder ein Reiskorn, aufs zweite zwei Körner, aufs dritte auch doppelt so viel (vier Körner), und immer so weiter, bis Du alle 64 durch hast. Erst dann poste hier wieder.
 
@doodoo28s: du denkst natürlich nicht wirklich dass es 5,8 % sind? naja vielleicht 5,8 % von Intel macs, aber naja es gibt noch G macs also viel spass beim zählen da kommen natürlih auch noch Linux systeme, also das der markt alleine dem Ms shit gehört kannst du knicken ^^

1,39 was ? Tausende ? also für 6 macs musst du vielleicht deine Miete Kündigen
 
Ich glaube die haben nicht beachtet, dass die Konkurrenz nicht schläft...
 
@Black-Luster: Dito (+)
 
Kann schon sein, dass der Marktanteil steigt. Es gibt genug Leute die alles möglichst simpel haben wollen. Dafür zahlen sie gern auch mal einen viel höheren Preis. Und eins muß man Apple zugestehen: Das was sie rausbringen geht alles Hand in Hand, von Mac über iPod zu iPhone. Leider gibts dadurch auch wieder die bekannten Nachteile wie beschränkte Hardwareauswahl, etc. etc. Man könnte daher Apple als Indikator dafür nehmen wie benutzerfreundlich dei Konkurrenz ihre Produkte gestaltet.
 
@DennisMoore: Ich denke das genau dieses Hand in Hand oftmals gegen Apple spricht...denn es mag die Leute geben die DennisMoore angesprochen hat, sie bezahlen gern mehr und lassen sich einschränken wenn dafür alles reibungslos funktioniert (oder es zumindest soll, auch Apple kocht nur mit Wasser)...aber es gibt genauso viele Leute denen grade dieses alles aus einer Hand und der zwang zu bestimmter Software gegen den Strich geht...viele beklagen am iPod gerade den Zwang zu iTunes (was man von iTunes hällt mal dahingestellt) (zuggeben es ist nicht wirklich zwingend...)...ich für meinen Teil möchte genau entscheiden welches Produkt ich kaufe und dabei werde ich mich bestimmt nicht an eine Marke heften, egal welche es ist...ich würde mir auch nicht alles von Sony kaufen oder was auch immer...ich denke eben auch das die schon angesprochene verlorengehende Exklusivität (o3) und die wachsende Attraktivität für Schadsoftware an Apples sauberem exklusivem Image nagen werden...letztenendes ist der Marktanteil natürlich völlig egal denn jeder wird das zu Hause stehen haben was ihmpasst und sich einen feuchten um den Marktanteil scheren...Konsumzombies wird esnatürlich immer geben, die dem Trend hinterherrennen...
 
@fieserfisch: dieses hand in hand spricht eben nicht gegen , sonder für apple!!! wer einen mac hat wird z.b. mit sicherheit nichts anderes als itunes benutzen (warum auch), die kommunikation zwischen ipod und itunes ist die idealste lösung und einfach komfortabel.... beim pc und ipod sieht das vielelicht anders aus...(am pc habe ich immer winamp benutzt, weis nicht wie es jetzt wäre. hab mir apple-software aufm pc nie richtig angeschaut und finde es passt da auch nicht rein irgendwie..allein quicktime hab ich immer gehasst) aber mit hand in hand ist ja gemeint hard und software von einem einzigen hersteller. und ich lasse mich in keinster weise einschränken! ich will das alles reibungslos funktioniert! ich will eine gute integration und ein gut zusammenarbeitendes system! von wem die software kommt ist mir egal.. ich will mich damit wohl fühlen und spaß daran haben (hatte ich mit windows z.b. eher selten)..sowas ist nunmal am besten realisierbar wenn alles von einem hersteller kommt, da er seine software einheitlich integriert und miteinander verknüpft. apple kocht auch nur mit wasser wie du schon sagst, aber daraus machen sie EINE Suppe und nicht einzelne verschiedene Suppen die dann zusammengerührt werden... ist vielelicht eine frage des geschmacks.. aber ich esse lieber eine spargelcremesuppe die auch schmeckt anstatt alle durcheinander.. es gibt immer konsumzombies die jedem trend nachlaufen... das kann man hier aber eher auf den ipod beziehen anstatt auf apple computer ansich....ein trend muss sich auch erstmal entwickeln.. und wenn es keine leute geben würde die macs (hardware+software, hand in hand) für die besseren computer halten, würde der marktanteil sich auch nich so drastisch erhöhen. man ist ja nicht in der modebranche wo trends mal eben festgelegt werden.... es wird natürlich auch leute geben die sich nur einen mac aus dem grund kaufen, dass die dinger gut aussehen... also ich denke mal dass apple seinen marktanteil in den nächsten jahren stark steigern wird (zumindestens im privatbereich), da immer mehr leute überhaupt mitkriegen was mac os x ist, und das apple auch computer baut usw... im firmenbreich wird es wenn überhaupt nur langsam voran gehen, da firmen oftmals spezielle firmensoftware haben die nunmal windows vorraussetzt und sowas auch nicht mal eben so erneuert werden kann.. also da wird es wenn dann noch etwas dauern denke ich.... schönen sonntag noch!
 
liegt wohl daran, dass man mit leopard jetzt auch windows installieren kann. also im prinzip am intel switch vor ein paar jahren.
 
Alle wollen nur Windows alles andere ist anscheinend nur dreck.Hier wird wirklich in den schmutz gezogen was nicht von Microsoft kommt,ob es Linux,Apple oder von Sony kommt (PS2,PS3 usw.)das ist schon ein richtiger Treffpunkt von Microsoft Fans die sich hier Treffen alles andere niederzumachen.
 
@albertzx: hab ich was verpasst? Wo denn? (also mal jetzt grad in dieser News) ...und was bitte ist denn an Kritik und auhc dem veröffentlichen von negativen Seiten schlecht...gibt genug Tempel für entsprechende Produkte und blumige Werbeversprechen...soll man froh sein das es noch Leute gibt die die negativen Seiten aufdecken...naja und mal ganz erhlich, wenn du die Kommentare für so parteiisch hälst warum liest du sie dann?
 
Hmm, also von dem IPhone sollen ja massig Geräte, wegen falscher Prognosen, auf Halde liegen. Nicht daß Apple trotzdem irren Gewinn damit macht aber den Marktanteil steigern tun sie so nicht. Dafür verlangen sie einfach zu viel Geld vom Kunden. Wenn einer Fehler in der Vermarktung macht ist das Apple. Einfach mal zu Gierig mein ich.
 
@Dario: Das ist nicht ganz richtig ... Apple ist verhältnismäßig klein und sie müssen (wollen) viele Dinge selbst entwickeln und greifen nicht einfach auf am Markt verfügbare (Billig-) Produkte zurück. Wenn man den Umsatz von Apple im Verhältnis zum Gewinn setzt, dann fällt einem auf, dass die Entwicklungskosten relativ hoch sind und der Gewinn gar nicht so "gierig" ausfällt. Bei dem Software-Konzern aus Redmond sieht das Verhältnis von Umsatz und Gewinn übrigens sehr viel gieriger aus ... Dass das iPhone hierzulande völlig überteuert ist, liegt m. E. an Timo Beil und ncht an Apple. Im internationalen Vergleich ist das Teil hier am teuersten, bietet die schlechtesten Inklusivleistungen und hat die längste Vertragslaufzeit. AFAIK liegen die Phones nicht auf Halde, sondern werden entsperrt in anderen Netzen benutzt - sei es, weil es das Gerät noch nicht offiziell im Land gibt oder weil man sich nicht an einen teuren Knebelvertrag binden will (was ich am Beispiel von Timo Beil absolut nachvollziehen kann).
 
@bwspeakers: Find schon daß es einen Unterschied macht ob man Soft- oder Hardware produziert. Außerdem baut inzwischen der Apple Computer auf ganz normale Hardware auf, nur das Bios und natürlich das Betriebssystem ist ein anderes. Was das IPhone angeht, schau dir mal die Berichte an, das China Geschäft z.B. ist ihnen ganz und gar durch die Lappen gegangen - warum ? Überzogene Forderungen seitens Apple....gut, bin auch kein Analyst, aber die irren sich auch und das ist meine Meinung.
 
fehlt da nicht noch ein "- wegen Vista" in der Überschrift :-)
 
dieses jahr kauf ich mir zum erstenmal einen neuen apple :)
 
@derinderinderin: Pfffft! Ich hab mir vorhin 6 neue Apples gekauft. 1,39 bei Penny.
 
@derinderinderin: Wortwitz-Alarm: http://www.flickr.com/photos/ollyhart/3430121/
 
Da muss Apple aber noch ein paar Leute einstellen, denn dann schicken ja auch mehr Leute ihr hässliches Designerstück ein um den Akku tauschen oder das WLAN anschalten zu lassen o. ä.
 
@TiKu: WLAN anschalten lassen??? irgendwie komm ich da jetzt nicht mit... Ich konnte die apples eine woche lang testen und da ist mir eigentlich aufgefallen das apple sehr gute wlan karten verbaut im gegensatz zu den win-pc's.... bei der einen Woche kann man natürlich nichts übr den Akku sagen, aber meine Schwester hat einen 1 1/2 Jahre altes MacBook (hat Intel eingebaut) und der Akku hält wie am ersten Tag. Nicht so wie bei den "normalen" Notebook's, ich bin schon deit 2 Jahren in einer Notebookklasse und dort sind es ein paar leute die Probleme mit dem Akku haben.
 
@scorp1711: ist schon klar, man sollte ja auch nicht in den Saturn gehen und nach "select min(price) from Notebooks" seine Auswahl treffen. :-) Ganz wichtig, wenn man auf Laufzeit von Akkus Wert legt ist ein Notebook mit richtigen Komponenten zu kaufen. Auch spielt das Ladeverhalten des Benutzers eine wichtige Rolle, lässt du z.B. das Notebook immer mit angeschlossenen Netzteil laufen hast du nach 1-2 Jahren nicht mehr viel vom Akku. Es gibt aber viele Notebooks mit guter Akku-Leistung (z.B. Samsung P35)
 
@scorp1711: Das mit dem WLAN (bzw. der ganze Kommentar) war eine Anspielung darauf, dass man Apple-Geräte meist wegen jedem Scheiß einschicken muss. Beim neuesten Notebook vom angebissenen Apfel (brrrr) kann man bspw. weder den RAM selbst aufrüsten noch den Akku selbst tauschen. Auch bei anderer Apple-Hardware ist der Wurm drin äh der Akku oft nicht einfach wechselbar.
 
@Jailbird: Also in meiner Laptopklasse sind leute die zahlen für ein Laptop 1800€ und solche nenne ich nicht "minprice". Vom Ladeverhalten von anderen kann ich nicht viel sagen aber der Akku von dem MacBook was ich zu hause hab ist noch nie rausgenommen worden.... @TiKu: Allein beim MacBook kann man den Akku und Ram tauschen/aufrüsten.. hinter dem akku ist eine Alublende wenn man diese runterschraubt kommt man zu dem RAM, und ich glaube kaum das es einen Win-PC gibt wo man ohne Schrauben an den RAM kommt. Anleitung zum Ram tauschen beim Mac -> http://tinyurl.com/yqkou6
Edit: hab grad gemerkt das du das MacBook Air meinst.... selbst da kann man den Akku tauschen, halt nicht so leicht aber in diesem Fall kann man zu einem MacReseller gehen und in den meisten fällen bauen sie dir den direkt dort um.
 
@scorp1711: Ein Notebook für 1800€ ^^ das ist bestimmt auf Leistung ausgelegt, fette Grafikkarte, fetter Prozessor usw. nicht unbedingt das was man sich zulegen sollte wenn man auf Laufzeit wert legt.
 
@Jailbird: Ja das ist auf leistung ausgelegt..... aber ich denke mal, wenn man ein subnotebook kauft mit akkulaufzeiten von 8h + dann komt es auch darauf an ob man es die ganze zeit im Laptop hat und läd oder auch mal herausnimmt. Dieser kommentar solle einfach nur aussagen das Apple keinen Schrott verbaut.
 
@scorp1711: und meine Kommentare sollten nur sagen das es auch gute Notebooks gibt :-)
 
@Jailbird: Natürlich gibt es auch gute Notebooks, aber die haben auch ihren Preis. Ich mag hier nur nicht diese ANTI Apple haltung.
 
@TiKu: du hast nur halbwissen! bei allen apple-notebboks kannst du den akku ohne probleme tauschen! sogar beim macbook air.. da musst du halt ein paar schrauben an der unterseite lösen.und mit einem schraubenzieher wird ja wohl noch jeder zurecht kommen..das einzige was mir einfällt ist der ipod..... das is aber n mp3-player und kein computer. auch in meinem imac kann ich sachen tauschen... ich hab ne neue platte eingebaut.. neuen ram... is vielleicht etwas aufwändiger aber dafür hab ich keine dicke laute kiste unterm tisch stehen...... .. naja hässliche designerstücke.. is vielelicht geschmackssache... aber hässlich kann ich die dinger nicht nennen... und wlan einschalten? hab ich irgendwas nicht mitgekriegt?
 
Herr Jobs wurde schon wie ein Hund aus Russland geprügelt weil er seine Geräte dort zum doppelten Preis verkaufen wollte, in der Annahme aus den Russen lassen leicht sich Millionen rauspressen . Mit dem Projekt Marktanteilverdoppelung mittels seiner überteuerten Mogelpackungen wird er genauso scheitern .
 
@~LN~: Quelle?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte