Acer übernimmt Packard Bell - Lenovo ausgestochen

Wirtschaft & Firmen Der taiwanische Computerhersteller Acer hat nach eigenen Angaben die Übernahme seines europäischen Mitbewerbers Packard Bell erfolgreich abgeschlossen. Man habe inzwischen 75 Prozent der Anteile der Holding-Firma hinter dem Unternehmen übernommen, ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@skuZz: Mac Donald???
 
Wieso ausgestochen? an die Qualität von Lenovo Produkten (selbst die non Business Geräte) kommt Acer trotz Expansion noch lange nicht ran... Große Firmen heisst noch lange kein großer Absatz und Akezptanz beim potentiellen Käufer...
 
@Rikibu: Ich denke es ist gemeint, dass Acer Lenovo beim kauf von Packard Bell ausgestochen haben. Da Lenovo diese Firma auch gerne gekauft hätte.
 
PB...Acer...die bauen beide nur Fertig-SchrottPC´s.
Ich sehe darin wie auch die Börse keinerlei Bedeutung.
 
Es soll sogar Menschen geben die ihren Computer NICHT zusammen bauen können/wollen, und somit ist für ACER eine Berechtigung des Daseins vorhanden. Nicht jeder der einen Schraubendreher in der Hand halten kann, sollte einen Computer zusammen schrauben (von den Spacken sind die Foren VOLL).
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Acers Aktienkurs in Euro

Acer Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beliebt im WinFuture-Preisvergleich