Google: Zeitungswerbung wird mit Barcodes 'klickbar'

Internet & Webdienste Der Suchmaschinenbetreiber Google ist schon lange auch als Werbevermarkter aktiv und erzielt daraus inzwischen fast alle seine Einnahmen. Seit einigen Monaten vermarktet das Unternehmen nicht mehr nur Text- und Bannerwerbung im Internet, sondern ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wieviele Werbelinks klickt ihr täglich an? Keine? Dann werdet ihr sicher auch so einen Barcode wahnsinnig oft nutzen^^
 
@Monte: Habs immer noch nicht gerafft was genau das jetzt eigentlich sein soll dieser "Barcode" xD
 
@MurdocNicalls: Der Code soll im Prinzip nichts weiter sein, als ein Link zu umfassenderen Informationen. Diese Idee mit dem Barcode ist nicht neu - hab darüber mal einen Bericht im TV gesehen. Dort wurden die aber auf Plakete gedruckt. Mit deinem Handy fotografierst Du die dann und eine Software analysiert den Code und wandelt ihn um in z.B. eine URL, wo Du dann die Tickets direkt kaufen kann, die beworben werden. Allerdings ist diese Technik nicht sehr weit verbreitet. In Deutschland so gut wie gar nicht, in Ammi-Land weiß ich es nicht. Wirklich revolutionär ist die Idee von Google nicht.
 
Netter Gedanke aber obs wirklich praktischer ist als eine passende URL Angabe .. zumal das Mobile Internet auf dem Mobile Device ja noch nicht soo verbreitet ist .. Wäre vielleicht mal interessant fürs Notebook .. Heft kurz vor die integrierte Webcam halten und dahin surfen ..
 
@nexfraxinus: die Idee find ich auch wesentlich sinnvoller.....gebe meinen Vorrednern vollkommen Recht ^^
 
@nexfraxinus: Sowas wäre schon viel populärer, wenn mobiles (Handy-) Internet nicht so exorbitant teuer wäre für Normaltarifler.
 
@H4ndy: Schon klar - dem hab ich ja auch garnicht widersprochen .. muss man halt sehen wohin es führt ..
 
das ganze funzt anhand eines QR codes ... http://de.wikipedia.org/wiki/QR_Code

und software ist fast überall als freeware erhältlich sowie passende generatoren :)

eh
 
dazu fällt mir nur semapedia ein, welches es bereits seit langer zeit gibt. is nen alter hut. http://www.semapedia.org/
 
wieso nicht einfach gleich die URL unter die Printwerbung einbetten? Wieso so kompliziert?
 
@makaveli: Ganz einfach, mit so einem BarCode kann KEIN Mensch was anfangen, nur der Rechner. Mehr einen Grund dies nicht zu verwenden, wer Garantiert ob dieser BarCode nicht zu einem Phishing (Virus) führt. So ein BarCode ist schnell von anderen überklebt. Denn wer bitte schön kann noch zuvor Überprüfen ob der BarCode noch der richtige ist?!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen