Browser: Firefox bei immer mehr Europäern 1. Wahl

Internet & Webdienste Mozillas freier Browser Firefox knöpfte Microsofts Internet Explorer auch im vergangenen Jahr langsam aber sicher immer mehr Marktanteile ab. Gerade in Europa hat sich der Browser weiter etablieren können, teilweise sogar so stark, dass wohl bald ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
coole sache
 
FF > Opera, IE, ...
 
@meau: Megan Fox > Firefox ^'-'^
 
@Naben Jim: Bibi Fox > Megan Fox
 
@mithoss: Samantha Fox >> Bibi und Megan Fox zusammen.:p
 
@JaDz: Samantha Fox??? Uiihh, schon 'ne Weile her. Dann auch gleich noch George Fox (1624-1691, Begründer der Quäker) ^'-'^
 
Naja ich bleib bei Opera..nicht jeder fährt ein Porsche :p
 
@anti vista: Was für ein geiler Vergleich oder wie ich es gern sage "It's not the same thing!"
 
hm genau das ergebnis wie die pisa studie -> die finnen sind ganz vorn, ob das das der grund ist, das dort so viele FF haben?? gg ______________________- mich würde diese statistik auch mal für die amerikanischen bundesstäte interressieren
 
@glumada: dann ab mit dir nach finnland!
 
@glumada: Na, was ist der Unterschied zwischen Korrelation und Kausalität?
 
@LostSoul: der war gut :)
 
Opera nur 3,3 Prozent? Das wären ja von hundert leuten nur gut drei...! Kommt mir aber mehr vor
 
@Onno: muss jetzt nichts heisen aber ich persönlich kenne niemanden der opera nutzt, vll. kennst du besonders viele davon??
 
@Onno: Naja, ich weiß nicht was so andere als Browser nutzen. Aber es kommt einem so vor, weil Opera immernoch zu den drei Hauptbrowsern gezählt wird (guckt man sich Artikel über Browser an). Im Forum von freenet unter "Browserdebatte" wurde eine Mini-Umfrage gestartet. Dort haben bis heute 94 Leute abgestimmt.
Mozilla FF: 65% , Opera 15% , Netscape 2% und IE 12%. Gerundet! Nun gut, das spiegelt jetzt wohl nur die Wertung der Computerinteressierten wieder. Wer jedoch FF drauf hat, der hat sich ja aber auch schon vorher mal mit dem Thema befasst, denn FF muss ja erstmal installiert werden und ist nicht von Haus aus mit drauf.
__- Im Endeffekt ist es mir ja auch egal. Denn über das Thema "Welcher ist der Beste?" könnte man wieder ewig diskutieren.
 
Ich wüßte mal gern, bei wieviel "Usern" der wirklich "in Use" ist. Schätze, daß der bei einem im Vergleich zu andern Browsern relativ hohen Prozentsatz nur noch auf der Festplatte verschimmelt. Das wiederum führe ich auf den von einigen sog. Fachzeitschriften ausgelösten Hype zurück. Ich atte den Fox vor Zeiten auch mal probiert und war froh, als ich den samt aller dazugehörigen Bestandteile wieder entsorgt hatte. Jetzt schreib' mir keiner, Du mußt mal den Neuen probieren, wie da die Entwicklung weitergegangen ist ... So'n Schmarrn haben die "Firefox-Resistenten" hier und in andern Foren sich schon immer ansehen müssen, wenn sie nicht in den Begeisterungstaumel der Open-Source-Freaks eingestimmt haben. Abgesehen davon mochte ich die Mozilla-Engine noch nie, auch nicht in andern Browsern. Ich für mein Teil bin Opera-9.5-User und wenn es denn unbedingt sein muß, nehme ich den IE dazu.
Aber es würde mich schon interessieren, wie hoch die tatsächlichen Nutzerzahlen sind - nicht die Downloads oder Magazindistributionen. Frage wäre, wie man das feststellen will ...
 
@pbird: Also ich gehe mal stark davon aus, dass das die wirklichen Nutzerzahlen sind. Wie willst du herausfinden, wer alles einen Firefox auf seiner Platte hat, wenn diese Leute ihn nicht nutzen?
Dafür musst du schon Wolfgang Schäuble heißen, der könnte soviel Weit- ähh.... Einblick vielleicht besitzen. :-)
 
@pbird: Was glaubst Du eigentlich, was Xiti da ermittelt hat? Die haben die Nutzungsstatistiken ausgewertet und nicht etwa Download- oder gar Installationszahlen. Und ob Du den Fx nicht magst, ist dabei völlig unerheblich. Ich nutze auch ab und zu Opera, aber solange der Passwortmanager WAND jeweils Mitternacht alle Eingaben vergisst, ist Opera für Dauernutzung untauglich. Erlebt mit mehreren verschiedenen Opera-Versionen, jeweils auf anderen PC installiert und jeweils entweder vorher Profil gelöscht oder zuvor noch kein Opera auf dem rechner gewesen. Deine "Freaks", "Schmarrn" oder "hype" kannste Dir in die Haare schmieren, akzeptiere einfach, dass verschiedene Leute verschiedene Anforderungen und Vorlieben haben und viele Leute eben durchaus auch andere Meinungen haben als Du. Du bist erfreulicherweise nicht der Nabel der Welt mit all Deiner Intoleranz und Kurzsichtigkeit. MfG Drachen
 
@pbird: Die Argumentation hat eine Lücke: Auf allen Windows-rechnern ist IE (nahezu?) unlöschbar drauf, wenn man also alle Installationen gezählt hätte und jetzt die inaktiven abrechnen müsste würde der IE um gut ein Drittel schrumpfen.
Die Nutzerzahlen in Use festzustellen ist recht einfach über die Zugriffsstatistiken der Webseiten, aus denen man dann einen Durchschnitt mitteln kann.

Ein kurzer Blick in meine Besucherstatistik und -zack - kann ich dir sagen, dass bei mir 54,16% mit Firefox meine seiten anschauen.
 
Net Applications kommt für den Dezember 2007 auf einen weltweiten Firefox-Marktanteil von knapp 17 Prozent: http://tinyurl.com/aclog       Die Werte von Net Applications decken sich interessanterweise recht gut auch mit den Zahlen die Mozilla selbst ab und zu bekannt gibt. "Firefox hat derzeit weltweit einen Marktanteil von 16 Prozent." Quelle: http://winfuture.de/news,36628.html
 
@swissboy: Netapplications bezieht seine Daten stark aus dem us-amerikanischen Raum. Daher sind in deren Statistik die Daten anders als z.B. bei Untersuchungen die einen grösseren Fokus auf europäische Daten legen.
 
@wir.sing: Beide reklamieren aber für sich den weltweiten Marktanteil angeben zu können und die Mozilla-Angaben liegen immer sehr nahe bei den Zahlen von Net Apllications.
 
Naja, ich als Opera Nutzer, kann über sowas nur lachen. Es fahren auch mehr Leute VW, als Porsche. Sagt nichts über die Qualität aus.
 
@angel29.01: Eben. Drum fahr weiter deinen VW und lass uns damit in Ruhe...
 
Was sollen ständig diese VW/Porsche-Vergleiche? Die passen in keiner (!) Hinsicht zum Thema FF oder Opera. Ich denke, die Zahl der VW-Fahrer, die einen Porsche ablehnen würden, wenn man ihnen das Gerät und die Treibstoffdifferenz zahlen würde ist verschwindend gering. Während bei FX (vielleicht setzt FX sich irgendwann durch) und Opera kein Preisunterschied besteht. Es gibt vielleicht solche, die eine All-In-One-Software wollen und solche, die einfach einen Browser möchten, weil sie für andere Zwecke bessere Software haben. Und die letztere Gruppe scheint wesentlich größer zu sein. Wer Firefox/Opera mit VW/Porsche vergleicht hat keine Ahnung.
 
"Weit über 40%"... Aha, so also z.B. 42,4. Was ein beschränkter Populismus. Zu viel Koch studiert? "Firefox braucht weit mehr Zeit als der IE um den Dateidonload zu handeln" wäre eine richtige Aussage. How ever... FF ist ein guter Browser mit einigen fiesen Macken. Genau wie IE. Daher haben beide ihren Erfolg verdient. Gratz, Firefox.

 
@MaloFFM: Ja, aber dafür ist FF nicht von Anfang an mitinstalliert. Von daher...
 
Mensch Leute, FX, nicht FF!
Zum Thema: Jedem das Seine ,-) Ich benutze da lieber Opera
 
@hannibalector: Witzbold! Erstmal auf irgendeine "falsche" Abkürzung hinweisen und im nächsten Satz "jedem das seine"... Was spricht gegen FF? Versteht doch jeder
 
@moinmoin: Wenn man Korrekturen anderer Leute als Fehler bezeichnet, sollte man schon Ahnung haben. Es ist Fx.
 
@lutschboy: Hä?! Wo bezeichne ich denn seine Korrektur als Fehler? Ich hab nur geschrieben, dass seine beiden Sätze sich ein wenig widersprechen und dass auch bei FF die meisten wüssten was gemeint sei. Ich weiß nicht welche die "richtige" Abkürzung ist und würde sowas deswegen gar nicht behaupten.
 
@hannibalector: Weder "FX", noch "FF", die Abkürzung ist "Fx"
 
fragt mal die leute in eurem bekanntenkreis, warum sie firefox einsetzten. ihr werdet in 80% der fälle hören: "Ist nicht von Microsoft" "Microsoft ist scheiße" "Ist sicherer" "Kann mehr" oder "Den Benutzen doch alle" Wenn ihr aber mal fragt, warum er zb sicherer ist bzw was beispielsweise am IE unsicherer ist oder was er mehr kann oder was für vorteile die leute davon haben kommt wieder ein "Na weil MIcrosoft scheiße ist". Die meisten Firefox nutzer nutzen ihn doch nur, weil sie "cool" sein wollen, weil sie gegen MS sein wollen, weils grad trend ist, irgendwas unsicher zu finden etc. Ahnung haben alle nicht. Begründen warum können die acuh alle nicht. Aber dabeisein wollen sie alle. Ich weis nicht, ob man auf so einen "erfolg" stolz sein sollte.
 
@LoD14: die meisten die ich kenne nutzen den FX, weil dort die manuel änderbare Lesezeichen-Symbolleiste gibt, die vermisse ich bei IE.. Sicherheit ist natürlich auch ein Thema
 
Die meisten IE-Nutzer nutzen ihn nur, weil er vorinstalliert ist. Von Alternativen haben sie nie was gehoert. Von Benutzerfreundlichkeit genausowenig ("IE 6 reicht ja. Tabs? Was?") und von Barrierefreiheit, Wahlfreiheit, HTML und CSS schon gar nicht. ___ Da sind mir die Firefox-Nutzer irgendwie lieber.
 
@LoD14: da muss ich dir volkommen recht geben. den ich hasse microsoft pfad aus trotz haben so viele in meinem bekanntenkreis eingeschlagen. ich studiere informatik und in einer pause wurde auch mal dadrüber geredet. und was man zu hören bekam war genau das was du geschildert hast. und das wohlgemerkt unter leuten die alle etwas mit informatik zu tun haben. das finde ich sehr traurig. die favoritenleiste gibts übrigens auch im internet explorer einfach oben hin klicken und links an machen.
 
@LoD14: Ich nutze ihn weil ich paranoid bin, und alle 10 minuten Strg+Shift+Entf drücke, um die persönl. daten zu löschen.
 
@LoD14: Naja, also kommt auch dran wen man fragt und sich so 80% ergeben oder? ^^ Ich benutze ihn, weil ich gerne OS-Software benutze, es viele gute Extensions für ihn gibt und er mich optisch am besten anspricht.
 
@gottnemesis: wenn du microsoft hasst, dann solltest du was anderes studieren wie informatik...
 
@milchkuh: Lese den Text von gottnemesis nochmal, er spricht nicht davon, das er Microsoft hasst...
 
@LoD14: Um zu dieser Statistik zu kommen, musst Du aber Deinerseits bereits wieder voreingenommen sein, also ein anti-Anti-Microsoftler :-) Ich jedenfalls käme nie auf so eine ulkige Idee, ausgerechnet die Nutzer des FX nach dem Grund zu fragen, nicht aber Opera-Nutzer oder - ganz wichtig - IE-Nutzer. ..... @gottnemesis: Seit wann haben durchschnittliche Informatiker von solchen Dingen Ahnung? das ist ja mal ein ganz neuer Witz, dn Du da bringst :-) Irgendwie hast Du selber nicht viel Ahnung oder Dein Informatik-Studium ist frei erfunden. Sonst wüsstest Du nämlich, dass sich die Informatik in sehr viele Teilgebiete untergliedert und nur ein bruchteil davon fachlich mit einembrowser zu tun hat und darüber urteilen kann. ich habe jedenfalls schon (sehr gute) Informatiker getroffen, die auf Programme auf dem papier entwarfenm eil sie den Editor nicht bedienen konnten oder solche, die mit dem Eisnchalten des Computers und der Eingabe auswendig gelernter befele bereits die Grenze des Praxiswissens erreicht hatten. Tatsächlich operieren sogar die meisten Informatiker weit außerhalb der Thematik Microsoft, für die ist das lediglch ein Name, der ihnen shcon mal untergekommen ist. MfG Drachen
 
@Stefan1200: nuja, der satz -> "den ich hasse microsoft" sieht für mich schon so aus oder?
 
Also ich verstehe schon, warum viele Laien noch mit IE surfen. Da muss man nicht erst irgendwelche plugins runterladen um Videos zu schauen, das geht dort sofort. man hat weniger probleme als bei FX, dafür aber auch weniger funktionen.
 
@Floki: Welche Funktionen wären denn das? Wenn man einen Browser mit Funktionen haben will, sollte man Opera oder einen IE-Aufsatz nehmen. Fx und IE sind wohl die beiden Browser, die von Haus aus am wenigsten Funktionen an Bord haben. Für den IE gibt es zwar nicht soviele Erweiterungen wie für den Fx, dafür verlangsamen sie ihn aber nicht, und machen ihn auch nicht instabil, wie es bei so manchen Fx Erweiterungen vorkommt. Ausserdem wird man mit dem Release des Fx3 wieder mal auf so einige Erweiterungen und Themes verzichten müssen, weil sie nicht mehr funktionieren oder nicht mehr angepasst werden. Die wichtigsten Erweiterungen gibt es auch für den IE, in Form von IE7Pro. Sogar die Favoritenleiste hat der IE schon ewig, heißt dort nur "links", nicht so wie weiter oben behauptet wurde es gäbe sie nicht. Ich nutze Fx, IE7 und Opera aber deswegen nicht, weil man das Tabverhalten nicht vernünftig einstellen kann ohne Erweiterung und auch die Tabs nicht nach unten setzen kann ohne Erweiterung. Ich bleibe bei Maxthon als Standardbrowser, und ab und zu benutze ich den Fx mit Erweiterungen, allerdings ist er mir einfach auf vielen Seiten viel zu langsam, wird ja mit dem Fx 3 hoffentlich besser.
 
@Floki: auch beim ie bedarf es codecs, flash player und java...

Der IE kann auch nicht zaubern und die installation von solchen plugins ist auch unterm ie nicht einfacher als beim firefox :).
 
@Floki: ja ne ist klar, nur die profis surfen mit dem ff, und die vollprofis mit dem ff und deaktivierter firewall und virenscanner weil sie sofort merken wenn was nicht koscher ist... schonmal dran gedacht das jemand mit dem ie surft weil er ihm besser gefällt??
 
@Floki: IE, Firefox, Opera oder Safari hin oder her. Jeder benutzt das, was ihm besser gefällt. Gut, den IE6 würde ich jetzt keinem mehr empfehlen, aber ansonsten zeigen neuere Browser fast alle Seiten an. Wenn die Browser Hersteller UND Webmaster es jetzt noch schaffen, alle Webstandards einzuhalten, kann nichts mehr schief gehen bei der Browserwahl.
 
@Stefan1200

Ja seh ich genau so. bloß Microsoft müsste sich mal an die Webstandards halten. Ich mache hier ein Praktikum in einer Firma die Webentwicklung macht und immer alles für den IE6 anzupassen kotzt ein nach der zeit so an weil das einfach mehr aufwand macht und alles komplizierter...:
 
hmpf, und was solls, ich bleib beim IE 7. Und nicht nur ich, genug andere Leute genauso.
 
@Fuzzy-79: www.wayne-interessierts.de
 
@Fuzzy-79: Sauerei.
 
@Fuzzy-79: Genau. Ich ebenso.
 
immer noch zu wenig. mehr mehr meehr.. am besten 80%, damit der W3C Standard einzug haelt und MS endlich was tut (mit IE8 schon, aber lassen Hintertuer dran). Ich nutze alle 3 Browser. FF zum surfen, IE fuer Windows Live, Opera fuer Anime seiten und Co. ^^ hat sich irgendwie so eingelebt bei mir. xD
 
@ species: >Ausserdem wird man mit dem Release des Fx3 wieder mal auf so einige Erweiterungen und Themes verzichten müssen, weil sie nicht mehr funktionieren oder nicht mehr angepasst werden.<

Das ist ja das schöne an Firefox.
Man kann sie selbst anpassen. :-)
 
@Das Ich: Ja, und wenn man möchte, kann man sich bei der Gelegenheit auch gleich einen anderen Browser programmieren und Sicherheitslücken selbst stopfen, ist ja schließlich alles Open Source mit 100%tigen Dokumentationen. Ich frag mich sowieso warum die überhaupt noch weiter am Fx rumprogrammieren, das kann doch der User schließlich selbst weil er den Quellcode hat, oder machen die das etwa nur für die paar "Dummen", die nicht programmieren können? oder etwa zum Spass? ^^
 
Die unterschiedlichen Ergebnisse verschiedener Studien, zeigen ja, dass fast alle selbst nur geraten sind. Bzw. das Ergebnis fragwürdiger Extrapolationen.
 
Wer Webseiten erstellt schätzt den IE nicht ! Wer sorglos im Internet surft mit dem IE lernt seine Nachteile kennen, und einen Browser zu benutzen dem mit viel krimineller Energie zu seiner Marktposition verholfen wurde ( Browserkrieg ) ist Beihilfe.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles