Microsofts Patentsammlung stellt IBM in den Schatten

Microsoft Bisher war die "alte Dame" IBM immer an der Spitze der Patentverfechter. Der Konzern besaß so viele Patente wie sonst kein anderes Unternehmen aus der Technologiebranche. Jetzt hat Microsoft IBM jedoch den Rang abgelaufen und ist nun das ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Zitat: "Wow"
 
@crash1601: ^'-'^ World of Warcraft?
 
@crash1601: und eins ist ja wohl klar: MS ist Allianz. HORDE FTW^^
 
@all: Ihr habt zuviel World of Warcraft gespielt :P
 
@crash1601: LOL, nein ich meine mehr das Zitat von Billy :) ...seine meinung zu vista ist doch "wow" :)
 
@crash1601: Tja eure teure Pixel matsche ist zu Jung um sich das Wort wow unter die Fittiche zu nehmen damit ihr euren Kiddy abkürzungswahn zu befriedigen.
 
@overdriverdh21: "ich musste lachen"
 
@overdriverdh21: Na, wer wird denn bei einer harmlosen Blödelei gleich so ausfallend werden? Zumindest kein erwachsen-gewordener Erwachsener. Doch nochmal die Aufforderung über dem Kommentareingabefeld lesen!
 
so viele Patente? wtf? was patentieren die alles? okay.. Button 1 2 3 4 5 ,.. 10000 usw. SChriftart 1 2 3 4 .. usw. da muss man ja echt jeden Mist patentieren. Meiner Meinung nach, sollte es ein gutes Gesetz geben, was die Patente mal regelt, dass man zwar noch wirklich "GUTE" Patente beanttragen kann und auch bekommt und eher "schlechte" btw. "sinnlose" erst gar nicht zu beantragen sind. Und dazu gehoert meiner Meinung nach schon Klick auf Button ect. pp. ^^
 
Zitat: "Außerdem beantragt Microsoft nach eigenen Angaben in jedem Jahr rund 3000 weiter Patente." D.h. sie gehen schon davon aus, dass sie in jedem Jahr 3000 neue Dinge haben, die annähernd patentwürdig sind... das kann ich mir nicht vorstellen.
 
@thessa: so ganz glauben kann ich es auch nicht, aber wenn man mal bedenkt wieviele Produkte die haben, kann es schon gut möglich sein...
 
Vermutlich hatte Microsoft sogar "sudo" (von Bob Coggeshall und Cliff Spencer für 4.1BSD im Jahre 1980) in Windows Vista irgendwann nach 1980 patentiert, vermutlich unter dem Namen "uac" ("User Account Control"). ,-)
 
Microsoft stellt nicht nur Betriebssysteme her (allein davon schon mehrere, siehe Serversysteme, Mobiltelephone etc.). Datenbanken, Officeanwendungen, Computerspiele, Webanwendungen... dann ist Microsoft auch noch in der Entwicklung neuer Treiber involviert (bspw. DirectX) und bringt neue Medienformate hervor (wma/wmv, oder siehe die andere News heute HDi). Und als wäre das nicht genug, entwickelt Microsoft auch Hardware, wie z.B. ihre xBox-Reihe oder die Zune-Familie. Zudem lässt sich eine moderne Firma ja auch immer Namen und Logos ihrer Produkte patentieren - bei dem Portfolio kommt allein dadurch ganz schön was zusammen. Bei einer solch grossen Firma ist es einfach normal, dass ein Haufen Patente anfallen.
 
Einige Patente haben sie nicht selbst entwickelt. Firmen wurden aufgekauft und mit ihnen auch das know how. Darum geht es doch häufig. Ratet mal warum ATI von AMD übernommen wurde.
 
Mit insgesamt 8.500 Patenten ist liegt MS aber trotzdem weit abgeschlagen im Vergleich zu anderen Unternehmen, z.B. Siemens mit 53.000 Patenten oder Philips mit 130.000. Zugegebenermaßen sind die beiden geannten aber auch um einiges älter als MS.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr