Microsoft: SQL Server 2008 wird erst im Herbst fertig

Microsoft Windows Server 2008, Visual Studio 2008 und Microsoft SQL Server 2008 sollen eigentlich am 27. Februar mit einem großen Launch-Event auf den Markt kommen. Tatsächlich werden aber nur zwei der Produkte ab diesem Zeitpunkt offiziell verfügbar sein. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Also besser, die machen das Produkt wirklich fertig, bevor es "offiziell" auf die Kunden losgelassen wird. Allerdings muss sich Microsoft schon die Frage gefallen lassen, ob die sich nicht signifikant mit der Entwicklungszeit verschätzt haben. Das sollte eine so große Firma wie Microsoft eigentlich besser im Griff haben.
 
@AGuther: absolut meine Meinung. Besser etwas später bringen, dafür sauber programmiert und vor allem getestet also etwas verfrüht auf den Markt zu werfen, wie z.B. Vista
 
@cobe1505: Ich glaube das Hauptproblem mit Vista war nicht Vista selbst, sondern einfach der Umstand, dass sich doch einiges Verändert hat. Ich erinnere nur an das Debakel mit den Grafik-Treibern. Auch der Umstand, dass Programme standardmäßig "nur" mit User-Rechten laufen, hat viele Probleme bereitet. Leider haben es die meisten Software-Entwickler mit manchen Richtlinien (z.B. nicht in Verzeichnis "C:\Program Files\" schreiben) nicht so genau genommen und deswegen sind viele Anwendungen nur mit Admin-Rechten vernünftig gelaufen (auch schon unter XP). Ich würde Microsoft hier also nicht die alleinige "Schuld" geben. Vielleicht hätte man die Firmen eindringlicher Vorbereiten sollen, denn Vorabversionen gab es ja genug...
 
Das freut mich...
Könnte ruhig früher kommen :)
 
[quote]Windows Server 2008, Visual Studio 2008 und Microsoft SQL Server 2008 sollen eigentlich am 27. Februar mit einem großen [b]Lauch-Event[/b][/quote]

Lauch-Event, so siehts aus xD
 
@PeeGee: kleiner Typo kann jedem mal passieren: da sollte kein 'u' sein :)
 
Weiß nicht obs schon wieder nen neuen SQL Server braucht. Ich find der 2005'er ist schon ein ganz feines Teil. Aber ok, man muß ihn ja nicht einsetzen und die 2008'er Produktlinie sähe mit einer 2005 darin auch nicht so toll aus.
 
@DennisMoore: Der 2008er hat ein paar geile neue Features, wenn die in dem Einsatzgebiet eingesetzt werden können, wirste das 2008er lieben. Z.B. Geodaten als nativer Datentyp, wo also auch mal eben geschwind mit nem einfachen SELECT-Befehl nativ Strecken zwischen zwei Koordinaten ausgerechnet werden kann. Wer natürlich keinen Einsatzzweck für die neuen Features hat, wird mit dem 2005er glücklich bleiben, das is doch aber ok so :)...
 
@Lofote: Naja, also bei Oracle z.B. kann man schon seit ewigkeiten eigene Datentypen erschaffen und einbinden ... so eine große Sache ist das nicht :) Objekt-Relationale Datenbanken sind einfach 'ne tolle Sache :) ____ wobei der ja gerade mal 2 Dimensionale Darstellung beherrscht ... naja, da schaffe ich mir lieber einen eigenen Datentyp mit einer simplen Abfrage, und übergebe da gleich noch die Höhe ...
 
@voodoopuppe: Es geht net drum, was man erschaffen *kann*, sondern was nativ eingebaut ist. Und ne native Implementierung ist mit Sicherheit bedeutend schneller (da optimierter C/C++-Code), als eine mit SQL-Befehlen implementierte eigene. Performance ist gerade bei Geodaten heute extrem wichtig (Google Earth, ...).
 
@Lofote: Das ändert nichts daran, dass gerade mal eine 2D-Ansicht implementiert ist ... damit kann jeder halbwegs professionelle anwender nichts, aber auch absolut NICHTS anfangen!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen