Novell vs. MS: Office-Klage vor dem obersten Gericht

Wirtschaft & Firmen Im Jahr 2004 reichte Novell eine Kartellklage gegen den Redmonder Riesen Microsoft ein. Noch immer wurde in diesem Fall keine Entscheidung gefällt. Microsoft will die alte Klage nun vor dem obersten US-Gericht abwenden, meldet die Agentur Bloomberg. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Letzter Absatz: xD, das ist ja auch mal sehr nett von Novell. Erstmal ein wenig Kohle von MS abkassieren und sich darauf einigen die Klage einzustellen, und nach der Zahlung sofort eine neue Klage einreichen...
 
@Astorek:
So etwas nennt man "die Kriegskasse füllen" :)
 
"Daran sollen die unlauteren Taktiken von Microsoft Schuld sein. " Die da wären Editor und Wordpad? Ahja. Niemand ist gezwungen Office zu installieren. Anstatt sich mal zu fragen warum das eigene Produkt keiner haben will ists natürlich einfach andere für das eigene Versagen verantwortlich zu machen.
 
WordPerfect war mal ein gutes Produkt, ich glaube aber kaum das Microsoft daran Schuld ist dass es (fast) in der Versenkung verschwunden ist.
 
Hier der vollständige Bericht auf Heise: http://www.heise.de/newsticker/meldung/102222
______- Da steht auch warum die Klagen.
 
@475: Merci
 
Ach das war doch wieder typisch, erst zusammenspielen und sobald einer nicht mehr will, fliegen die Patent-Klagen. Welcome to 2008 - Year of the Patents!
 
Wie witzig ist das denn? Das ist über 10 Jahre her und jetzt erst fällt Novell mal eben ein, dass sie wegen "WordPerfect" und dass es sich nicht so schön verkauft hätte, wie Word 95 ja eigentlich mal ne Klage einreichen könnten? Sonst geht's noch... Die spinnen da drüben echt. Man sollte vielleicht einen 2 Jährige (max. 4 Jährige - denn im PC Bereich wird alle schnell alt) Verjährung einführen, sonst passieren einem noch Klagen aus den 80er oder früher Jahren im Bereich Computer... MfG Fraser
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen