Facebook sucht Helfer für den Deutschland-Start

Internet & Webdienste Das international beliebte soziale Netzwerk Facebook, das seine Wurzeln in den USA hat, wird schon bald in Deutschland an den Start gehen. Laut einem Bericht von Zeit online sollen die redaktionellen Inhalte nicht nur von professionellen Übersetzern ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
können ja mal bie studivz anfragen :)
 
@burnz: du meinst um zu wissen wie man die user am besten über den tisch haut? ich glaube facebook hat direkt die "passenden" agb's...
 
@Gahgah: seit wann haut man den user über den tisch.....zieht man die nicht eher? :-)
 
@Gahgah:
1. betreibt facebook schon länger solche werbung
2. kann man studivz über datenschutzeinstellungen die werbung ausschalten
3. man muss sich irgendwie finanzieren. das ist ein unternehmen. ohne geld gibts nix. weißt du überhaupt wie teuer sowas ist? dann die werbung? die ist personenbezogen. na und? deine daten werden nicht weitergegeben!!! verkaufen wäre dämlich!! so würden die ja nur einmal absahnen. so benutzen die ein programm das automatisiert werbung für dich erstellt. deinen daten passiert nix. wenn du einen werbeblocker hast, hast du gar keine probleme. weiß gar nicht warum du dich so dranstellst.
 
btw: jeder der schon mal bei amazon bestellt hat, bekommt personalisierte Werbung zugeschickt... Bestell dir heute ein PC Ego Shooter und du wirst die nächsten Wochen/Monate mit PC Egoshooter Werbung überhäuft.
 
@AFFEMANN: Nicht vergessen das StudiVz ist ja noch in der Beta-Phase. :-) Aber meinst du nicht das die Daten doch irgendwann weitergegeben werden? Nach Account-Löschung bleiben die Daten auf den Server und wenn die Studis fertig sind, wird für Firmen ein Dienst angeboten, bei dem sie die alten Daten für die Bewerberkontrolle nutzen können.
 
...meine persönlichen Daten, inclusive Freunde, Hobbies, Musikgeschmack, usw. nem US-Unternehmen zur Verfügung stellen? LMAO!!! NUR ÜBER MEINE LEICHE! :-)
 
@rebastard: Noch nie Google benutzt?
 
@narsenmann: Wirst keine Antwort von ihm kriegen, liegt jetzt Mausetot vorm PC. Schon bei der Aktivierung von XP gibt man Daten preis an ein US-Konzern. Die sehen zumindest IP und Produktschlüssel. Reicht schon, um ggf zurückzuverfolgen.
 
@narsenmann, kscr13: Lesen & verstehen könnt Ihr, oder?

1.) nein, ich benutze Google nicht, gibt genug alte naive :-)
1a) sonst nix zu tun, als in ner Suchmaschine nach Eurem Namen, Freunden, Hobbies & co in EINER Suchanfrage zu suchen?
1b) davon abgesehen, dass ne Suchmaschine mit einem Netzwerk, wo man sich mit Namen & E-Mail-Adresse anmeldet, gar nicht vergleichbar ist?
1c) Euch ist sicher auch die Vorratsdatenspeicherung scheißegal, was?
2.) bei der aktivierung von XP werden weder der Name, noch Freunde, noch Musikgeschmack übermittelt
3.) Es geht nicht ums zurückverfolgen, sondern darum, dass ich meine persönlichen Daten niemals bei einer Webseite, die in den USA gehostet wird, preisgeben würde.
Dass man dadurch in einer NSA-Datenbank erscheint, ist bewiesen!
Selbst bei Studivz heiße ich nicht so, wie ich heiße :-)

Übrigens: "Mausetot" ist ein Adjektiv __> klein schreiben! :-)
 
Wer ohne noscript im Firefox surft ist selber schuld. Heftig, wieviel "aufgezeichnet" wird, wenn man so normal surft... Probiert es mal aus, wenn Ihr es noch nicht kennt...
 
@noneofthem: Recht hast. NoScript und CustomizeGoogle sind Must-Have-Addons für Firefox
 
kewl, die englische version reicht mir ja im grunde, aber p-ennerVZ kann dann endgültig einpacken. die seite ist ja sowieso sowas von abgekupfert und la-me, dass sich da überhaupt noch einer rumtreibt...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check