Intel will Notebook-CPU-Absatz bis 2011 verdoppeln

Wirtschaft & Firmen Wie unsere Kollegen von DigiTimes berichten, plant der Chip-Gigant Intel die Verkäufe von Notebook-Prozessoren deutlich zu steigern. Dabei sollen die Absatzzahlen bis zum Jahr 2011 doppelt so hoch sein wie im recht erfolgreichen Jahr 2007. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenn der Trendwechsel vom Fest PC zum Notebook so weitergeht wie bisher könnten die ihren Absatz sogar verdreifachen ..
Von daher ist es einfach nur eine logische Konsequenz, dass sie hergehen und die Produktion erhöhen um dem Markt gerecht zu werden. Tun müssen die dafür nix, weil die Nachfrage ohnehin hoch ist und - zumindest im momentanen Trend - stetig steigt.
 
@nexfraxinus: Naja übertreiben wollen wir's mal nicht, verdoppeln is eh schon ein hochgestecktes Ziel - aber ein realistisches. Deinem Notebook-Argument schließe ich mich an.
 
@nexfraxinus: das ziel ist meiner meinnung nach ziemlich realistisch. wenn man die statisken aus der vergangenheit betrachtet, druchaus nachzuvollziehen. Zumal ja keine konkurrenz herrscht, AMD ist aus dem rennen, die haben den trend verschlafen, und so schnell werden die sich auch nicht wieder erholen. Intel ist die effizientere, schnellere und bessere lösung.
 
und ich will immer am nächsten tag millionär sein.
amd macht nur mist,hätten die bloss nicth ati gekauft und all ihre energie auf die cpu entwicklung gesteckt.
ich sage nicht,amd ist schrott,im gegenteil aber die haben den zug verpasst und die gefahr besteht das am ende amd pleite irgendwann ist und intel hat ein monopol,welch graus.
 
@isiksa: und ich dachte es gebe keine Leute mehr die das mit dem "AMD ist bald pleite" Mist raushauen. Und AMD macht nicht nur Mist, der TLB Bug ist ein aufgebauschtes Problem welches kaum bis gar nicht Auftritt (nur unter Laborbedindungen absichtlich hervorgerufen) und die Entwcklung des HD2900 war schon vor dem AMD Kauf quasi abgeschlossen und damit kann man wohl AMD kaum die Schuld daran geben... Und die alten Turion Prozessoren sind nicht unbedingt schlechter als die Centrinos, nur hat Intel eine gute Marketing Abteilung
 
@Schnubbie: ack... was Intel außerdem noch hat, ist mehr Kapital in der Hinterhand, um damit große Marktketten zu überreden, Konkurenzprodukte verschwinden zu lassen... Den Link zu diversen Artikeln spar ich mir mal, kommt ja immer, wenn dieses Thema aufkommt :)
 
@esvn: Ich kenne die Artiekl der Financial Times etc, aber wenn man das hier erwähnt wird man eh nur als Flamer oder Fanboy abgestempelt, traurig aber wahr :)
 
ich beschwöre es doch gar nicht,ich befürchte es,das wäre aber dann sher traurig,ich habe 2 rechner ein mit intel und ein mit amd.Vor einigen tagen für meine verwandschaft einen mit X2 4400 ausgestattet,ist ein superding,nur hat intel leider die nase zu weit vorn.Falls es dir aufgefallen ist,hat intel sein nächstes line up eingefroren da es kein grund und keine richtige konkurrenz gib.AMD ist nun mal sehr sehr im rückstand,das kann keiner leugnen nur meinte ich das AMD seine enegie besser nur auf die CPU`s konzentriert hätten.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links