EU mit Roaming-Preisen noch immer unzufrieden

Telefonie Im vergangenen Jahr hat die Europäische Union günstigere Preise für Handy-Gespräche im Ausland festgelegt. Provider wurden dabei dazu verpflichtet, ihre Roaming-Tarife zu senken, damit abgehende Telefonate im Ausland maximal 58 Cent pro Minute ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wer ruft denn international für zehn Sekunden an? "Hi, bin in Barcelona, Sonne scheint, Tschüss!" ???? :) Das hilft doch eher den schusseligen EU Politikern, deren Adressbuch mit Leuten aus ganz Europa voll ist und die mal wieder die Tastensperre nicht reingemacht haben :D
 
@Maggotfalcon: nein aber wenn du sagen wir 12min 01 sec telefoniertst zahlst du 13..
 
@1+3+3=7: Naja, du hast ja recht, aber da finde ich die SMS Gebühren sehr viel ausschlaggebender (schreibt man das so?)
 
@Maggotfalcon: Kein einziger Fehler!
 
Wäre geil wenn 1sec abrechnung geben würde auch im inland.
 
Naja wer meint im Ausland oft telefonieren zu müssen für den lohnt es sich dort ganz einfach eine Karte zu holen und fertig. Und die Tatsache, dass die erste Minute komplett abgerechnet wird auch wenn man nur eine Sekunde telefoniert ist auch kein seltenes Phänomen. Gibt echt schlimmeres worum die EU sich mal den Kopf zerbrechen sollte ..
 
@nexfraxinus: Ja genau, und dann am besten mit 10 Sim-Karten herumlaufen und für alle Grundgebühr bezahlen oder wie?
 
@ayin: Entweder das oder eben PrePaid. Ich selbst habe z.B. seit Jahren eine A1-Karte weil ich sehr oft in die Alpen fahre zum Wintersport. Zwischenzeitlich hatte ich auch mal eine für die USA und Irland. Die Dinger sind ja klein und man kann sie problemlos iwo im Geldbeutel oder so mit sich rumtragen. Außerdem habe ich ja selbst gesagt, dass man schauen muss ob es sich für einen selbst lohnt. In meinem Fall bin ich so deutlich günstiger weggekommen :)
 
@nexfraxinus: Und das bringt dir bitte was ? Wenn du nun mit deiner Karte ins Ausland gehst und damit nach Deutschland telefonierst kommst du damit genau so teuer weg wie wenn du dort eine örtliche SIM-Karte kaufst und damit ins Ausland ( Deutschland ) telefonierst. Ausland = Ausland, egal welche SIM-Karte, oder habe ich da nun etwas total verplant ?
 
@cH40z-Lord: Nein, nicht total. Aber ein wenig. Beispiel Österreich: Mit A1 telefoniere ich dort in alle österreichischen Netze für nur 5 Cent die Minute. Das sind mind. 53 Cent pro Minute gespart. Du telefonierst ja nicht nur nach Deutschland sondern oft auch innerhalb des Landes (Taxi, Restaurant, Hotel, Freunde etc.). Außerdem kostet es dich mit einem deutschen Handy nochmal ca. 29 Cent pro Minute wenn du angerufen wirst. Mit einer österreichischen Karte können dich so viele Leute anrufen wie lustig sind und du zahlst nix dafür.
 
Ne, einmal rufst du Ausland->Inland, das andere mal Inland->Ausland. Das erstere kostet aber mehr, da du wenn du im Ausland bist, nicht das eigene Netz nutzt, sondern ein fremdes, und das kostet nunmal.
 
Würd mir als privatperson nicht in den Sinn kommen mit dem Handy vom Ausland anzurufen, wenn ich kein geld dafür hätte. Ausserdem gibt es doch Skype. Oder andere Möglichkeiten billiger wegzukommen. Letztes Mal wo ich in der Türkei war, hab ich einfach mein Handy auf Flugplansposition gestellt. Da kann man nicht anrufen oder angerufen werden, aber alles andere machen, wie Musik hören, Dokumente schreiben usv... hehe

Aber naja, ich hab aber auch nach Hause angerufen mit dem Handy.
 
Die Roaminggebühren sind meiner Meinung eine eine reine Abzocke. Ich als angerufener darf auch noch bezahlen. Und das ist nicht gerade günstig. Das ist natülich EU. Für mich ist die ganze EU ein ganz großer Witz.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen