Microsoft: 500 neue Patentanträge in zwei Monaten

Microsoft Microsoft versucht derzeit offenbar verstärkt, sich mit Hilfe von Patenten die Vorrechte für bestimmte Technologien zu sichern. Allein innerhalb der letzten zwei Monate meldete der Softwarekonzern 500 neue Patente an. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
so kann man sich auch ein monopol schaffen, einfach alles patentieren was geht und denn darf keiner mehr was -_-
 
@skelle: Wie willst du sonst deine eigenen Ideen schützen? Es ist halt immer die Frage ob diese Ideen Patentwürdig sind oder nicht. Ich glaub in der Computerbranche wird eindeutig zu viel patentiert. Also wenn ich z.B. ein DRM-System für DVDs entwickelt hätte wäre das erste was ich mache eine Patentantrag stellen.
 
@DennisMoore: wie schützen? das ist nur geldmacherei, weiter nichts. und klar, wenn jemand ein "monopol" auf etwas hat, kommen kleine firmen gar nicht mehr zum zug, sie werden einfach ausgesperrt. so hält man sich jegliche konkurenz vom hals. patente sind unsinnig und müssen komplett abgeschafft werden.
 
@willi_winzig: Klar abschaffen, sonst gehts noch? Klar manche Patente sind schwachfug, aber die meisten haben schon ihren Sinn. Wie Dennis schon sagte, wenn man was gutes Erfindet hat man auch die rechte darauf und diese rechte garantiert dir dann das Patent darauf. Wenn andere nicht schnell genug dafür waren haben sie pech gehabt. Wie würdest du es finden wenn du was Bahnbrechendes erfindest, irgend so nen heini kommt und es vor dir vermarktet und damit reibach ohne ende macht? Garantiert nicht still dasitzen und sagen "hab ich ja nicht anders verdient, wollte ja kein Patent drauf anmelden".
 
Wie wuerdest du es finden, wenn du etwas bahnbrechendes erfindest, dir aber kein Patent leisten kannst? ____ Software funktioniert fundamental anders als andere Technologiebereiche und Patente haben hier nichts zu suchen. Insbesondere gilt das fuer Schnittstellen. Ausserdem entwickelt sich dieser Sektor so rasant, dass Patente eine maximale Gueltigkeitsdauer von etwa zwei Jahren haben duerften. Alles andere ist Monopolbildung.
 
@bolg: Wie gesagt gibt es Dinge auf die man Patente vergeben sollte. z.B: auf Kompressionsalgorithmen oder Verschlüsselungsmethoden. Da sollte der "Erdenker" auch die Gelegenheit haben von seiner Entwicklung zu profitieren. Ob er das nun dadurch tut, dass er Lizenzen verkauft, das Patent an sich oder ob er selbst etwas entwickelt ist egal. Ich denke dafür waren Patente auch mal gedacht und genau dafür sollten sie auch in der Softwarebranche eingesetzt werden. Das nun für jede Kleinigkeit ein Patent beantragt und oft auch erteilt wird ist natürlich kontraproduktiv.
 
@skelle: Es ist ja vor allem ein Patentwettrennen. Man kann sich so z.B. vor Patentklagen anderer schützen, in dem man durch eigene Patente zurückschlagen könnte. Imo alles unsinn, weg mit Softwarepatenten, die, die nämlich dann wirklich darunter leiden sind die kleineren Firmen und Open Source-Entwickler.
 
@skelle: Jedes Unternehmen versucht sich einen Vorteil den anderen gegenüber zu verschaffen und somit Geld zu verdienen! Jeder der das gegenteil behauptet lügt.
Das schlimme ist nur das, wenn die großen Unternehmen (wie eben MS) so etwas machen, wird ihnen direkt Monopolstellung oder der gleichen vorgeworfen. Niemand hat was zu verschenken auch nicht die allseits beliebten kostenlosen Dienste und Programme, die bekommen auch ihr Geld - nur halt indirekt über Werbung oder der gleichen.
Ok, ich finde auch nicht jedes Patent was zugesprochen wird (egal wem) für sinnvoll und Markt fördernd, aber darum machen ich niemanden schlecht oder behaupte es würde ein Monopol daraus entstehen.
-
Denkt doch einfach darüber nach, wie ihr euch an deren stelle verhalten würdet!
 
Gibts nicht schon länger abwaschbare Tastaturen? Möchte mal wissen was die so besonders macht dass man dafür ein Patent bekommt. Und für DRM auf DVDs brauchts eigentlich auch kein Patent. Die dürften doch in ein paar Jahren weg sein, zumindest was Filme angeht.
 
Immerhin besteht bei Microsoft Aussicht, dass sie die Patente auch nutzen, gibt ja genug Firme, die Patente nur sammeln, um andere besser verklagen zu können... Wenn ich MS wär, würde ich mich davor auch schützen wollen, und anders scheints ja nicht zu gehen.
 
@Chiron84: Sehr richtig. Bei Microsoft ist viel zu holen. Die müssen sich schon vor den unzähligen Firmen schützen, von denen sie mit Patentklagen bombardiert werden. Womit ich nicht sagen will, dass diese Klagen alle unberechtigt sind.
 
@nim Bitte letzten Satz möglicherweise korrigiern. :P
 
wer pupsen will, muss fragen ob er das auch darf. ich hab das patent.
 
@willi_winzig: hab's gerade getan. Waren so ca. 150 ccm. Duftnote: Erbsensuppe. Akzeptierst Du Kreditkarte?
 
letzter abschnitt: 'mögnlicherweise' fixen bitte
 
Ich habe vor knapp einem Jahr während meiner Fachinformatiker-Ausbildung eine Präsentation zum Thema Softwarepatente gehalten, und die Pros und Contras verglichen. Für alle Interessenten: http://01mh.de/?main=news&news=216
 
@voks: Hätte mir ein Mitarbeiter, Student, Schüler oder Seminarteilnehmer jemals eine solche Arbeit vorgelegt, wäre sie ganz klar mit 5.0 bewertet worden.
 
@LostSoul: Hast Du seinem Vortrag beigewohnt? Halte ich für unwahrscheinlich, denn sonst hättest Du ihm damals Deine Bewertung gesagt. Und nun willst Du anhand eines Handouts und einer PP-Präsentation einen Vortrag bewerten? Wie willst Du eine Arbeit bewerten, die Dir nur zum Teil vorliegt? Es ist ein Vortrag, KEIN Paper, was er da erstellt hat. Und ein Handout soll ja garnicht allumfassend sein, sondern nur eine Rezeption des Gesagten unterstützen - auch nach Vortragsende. Zudem: eine Bewertung ohne Begründung ist keine Bewertung und schon gar keine Kritik, sondern schlichtweg Flame.
 
@Stamfy: Um mal nur auf deine Argumente einzugehen: Das Wort Handout taucht ausschließlich beim Namen des Links auf, sogar die Betitelung der verlinkten Datei auf der o.g. Homepage lautet "Referat über Softwarepatente" und nicht "Handout zum Referat" o.ä.. Wenn ich es als Handout bewerte, dann komme ich zu dem Ergebnis, dass es sich nicht um eine den Vortrag unterstützende Materialsammlung handelt, sondern um eine eher unfertige Ausarbeitung. - - - - - - -Ohnehin wäre dann ja auch die Bewerbung eines Handouts zu dem hier angesprochenen Thema unsinnig, da sie sonst eben niemandem weiterhelfen würde, sofern er den Vortrag nicht gehört hat. Du kannst dir also die Frage stellen, was dir besser gefällt: Es wird auf ein Handout verwiesen, was für sich genommen und ohne Vortrag mehr oder minder sinnfrei ist oder es wird auf eine Ausarbeitung verwiesen, die Inhalt dermaßen schwach ist, dass sie kaum etwas taugt und eher ein Link auf die Wikipedia weitergeholfen hätte. Beides führt mich zu einem mangelhaften Ergebnis.
 
@lostsoul: glücklicherweise wirst du nie in eine position kommen, solche urteile zu fällen. also bleib bei dem was du kannst und flame hier die leute nich an, die versuchen etwas konstruktives beizutragen. wahrscheinlich findest du dich noch ganz toll dabei.
 
@ flipkick: Interessant, dass du weißt, welche Position ich erreichen werde bzw. erreicht habe.
 
ui... zickenalarm. :D
 
@LostSoul: Zitat "Es wird auf ein Handout verwiesen, was für sich genommen und ohne Vortrag mehr oder minder sinnfrei ist" - Meiner Meinung nach kann man auch ohne den Vortrag gehört zu haben, den Inhalt sehr gut verstehen. Was verstehst du denn nicht? Deutsch kannst du ja anscheinend... Zitat "es wird auf eine Ausarbeitung verwiesen, die Inhalt dermaßen schwach ist, dass sie kaum etwas taugt" - Damit meinst du dann meine Präsentation? Die ist ohne den Vortrag selber wirklich schlecht zu verstehen, und genau so sollte ein Vortrag aussehen. Wenn du die Kürze vielleicht kritisiert... Der Vortrag sollte nur 15 Minuten gehen. Was andere dazu meinten: 1. Mein Lehrer: "perfekt" - Note 1, 2. Mein Ausbilder, meine Azubi-Kollegen, ein Professor der Universität Kaiserslautern und zwei weitere Mitarbeiter der TU, von denen einer sogar auf Vortrage spezialisiert ist, hatten an diesem Vortrag so nichts auszusetzen. Deine Seele scheint somit wohl wirklich auf einsamer Flur zu sein...
P.S.: Mich würden deine genauen Kritikpunkte wirklich brennend interessieren!
 
@WF: Mein Gott, was ist das für eine Art News zu schreiben. "Microsoft versucht derzeit offenbar verstärkt, [...]" - Wodurch wird diese Aussage auch nur im Ansatz gestützt? Sind dies mehr Patentanträge als MS in der Vergangenheit gestellt hat? Wenn ja, wie viele waren es im vergleichenbaren Zeitraum der Vorjahre? Wenn nicht, warum soll dann etwas anderes suggeriert werden ("derzeit offenbar verstärkt")? Vielleicht solltet ihr aufhören News einfach nur abzuschreiben und stattdessen lieber weniger, dafür aber evtl. auch mal nach- oder selbstrecherchierte News zu veröffentlichen.
 
@LostSoul: + !!!
 
@LostSoul: Da kann ich dir nur zustimmen!
 
@LostSoul: Wie soll WF denn deiner Meinung nach solche Dinge selber erarbeiten? Sollen die vielleicht das Patentamt jetzt einmal im Monat anrufen und fragen "Hey, könnt ihr uns mal bitte grade sagen wie viele Patenste Microsoft in diesem Monat angemeldet hat?" Oder sollen die WF Leute vielleicht von ihren zig Millionen Euro Werbeeinnahmen ein Flugzeug chartern, um die Welt fliegen, in den Büschen liegen, Fotos machen, ... ??? Mosert doch nicht immer an WF rum, sucht euch doch die Seiten, die Informationen, die ihr hier bekommt, selber raus, wenn ihr doch alle so toll seid. Dürfte für so manchen Großkotz ja nicht allzu schwer sein, möchte man annehmen. Andere kaufen Artikel, Nachrichten, weiss der Geier was bei der dpa oder sosnt wo, veröffentlichen diese haargenau so, so wie es X andere auch machen, aber kein Hahn kräht danach. Was ist euer Problem? Forscht doch selber nach, wenn ihr meint es fehlen noch Infos, notfals denkt euch euren hirnverbrannten Mist einfach nur, aber hackt nicht andauernd auf WF rum, nur weil ihr euch so megageil findet. Wah, es ist zum Kotzen, wie es im Lande bei uns wird!
 
M$ patent nr. 345.674 - mauspfeil__-patent nr. 345.757 - windowstaste__-patent nr. 351.455 - w3c-konformer browser__-345.789 - os mit fensteroberfläche__-patent nr. 352.345 - downgradepaket__-patent nr. 356.456 - "servicepack"__________LOL
einfach nur lächerlich, daß so wenigen auffällt, in welche richtung M$ das steuer lenkt.

__-
 
Hat wer schon ein Patent auf stinkende Fürze? Wenn net renne ich morgen gleich aufs Amt und bin bald reich.
 
@MaloFFM: Klar, wenn Du den Geruch genau genug beschreiben kannst. LOL
 
@MaloFFM: willi_winzig hat das patent schon... pech gehabt :) was hälst du stattdessen von einem patent auf atmen oder so?
 
Patente auf Software sollten ganz abgeschafft oder zeitlich eng begrenzt werden. Solche Patente bremsen die Entwicklung von neuen Programmen ungemein aus. Bevor ich eine neue Software für was auch immer entwickele (und sei es Open Source) muss ich mich erst mal durch sämtliche Patent-Listen wühlen um nicht später verklagt zu werden, bevor meine Software überhaupt fertig gestellt ist!!!
 
Bin gespannt, wann wir diese Krebsgeschür überstanden haben werden. Vielleicht erlebe ich es noch.
 
ich lasse mir demnächst das kratzen am arsch patentieren - einmal kratzen am arsch kostet dann 5 cent lizenzgebühr. die jahreslizenz gibts pauschal für 200 euro - da darf man dann kratzen soviel man will......... :-)
 
so wird es gemacht und nur so es reicht eine gute patentierte idee und schon kann man damit geld machen nice!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.