EU: iPhone Provider-Bindung unfair, nicht bindend

Telefonie Vielen deutschen Kunden ist Apples erstes Handy einfach zu teuer. Wer es dennoch gerne besitzen möchte, geht deshalb oft den Umweg über den Import eines Geräts aus den USA, das dort zum Preis von derzeit rund 300 Euro frei erhältlich ist. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Allerdings muss man amerikanischen iPhones mit einem aufwendigen Prozess// kennt jemand diesen Prozess und nen Link woher man aus USA kaufen kann`?
 
@Mrsonei6: Das Iphone bekommst du in ebay für ungefähr 400-500€. Dann kann man sich nich eine StealthSIM Karte kaufen 50-100€, damit kann man ohne Software hack seine SIM benutzen. Aber bevor diese Karte benutz werden kann, muss das IPhone entsperrt werden. Unbedingt zu wissen ist, dass hierfür WLAN benötigt wird. Anleitungen hierfür bekommt man genügend im Internet.
 
entweder man cracked die software oder man nutzt eine stealth-sim/turbo-sim, wie auch immer sie heißen mögen. das sind allerdings zweierlei varianten. ich würde die erste verfolgen, da man sich dadurch das geld für den hardware-mod spart. ich hab mein ami-phone letztlich dank der guten anleitungen auf apfelphone.net erfolgreich auf v1.1.2 updaten können. durchaus eine empfehlung wert. v1.1.3 ist bisher leider nicht ohne probleme möglich. mal abwarten, was sich da ergibt.
 
Total tolle Übverschrift *rolleyes* - die EU sagt gar nichts bisher, sondern nur Verbraucherschutzkommissarin Meglena Kuneva der EU ist der Meinung das es sein KÖNNTE das es gegen laut geltenden EU Recht unfait sei und daher nicht bindend. Das sind zwei vollkommen verschiedene Paar Schuhe... Zudem steht dort ja auch das sie evtl. gar nichts machen kann dagegen, weil Apple im Mobilfunkmarkt keine dominirende Stellung hat. Ich mag Apple auch nicht, aber wenn die Leute der Meinung sind sich unbedingt ein iPhone zu holen, dann sollen sie es machen, wenn sie sich dadurch besser fühlen.
 
Total FALSCHE Überschrift!!!!
Lächerlich @ Winfuture
 
@ita-fan: so sind nunmal nim seine ueberschriften... und sie werden immer schlimmer bzw. naehern sich der BILD an...
 
was beschwert ihr euch denn, je "bild-artiger" die überschrift desto mehr leute sind daran "interssiert" den artikel zu lesen und kaum hat der nichtsahnende user drauf geklickt, fliegen ihm banner und werbung um das es klingelt und zwar in der kasse von winfuture, was wiederum die redakteure motiviert hält :D
 
@SiTHiS: setzen, 6! schonmal was von niveau und serioesitaet gehoert? nim zieht beides fuer winfuture mit seinen bild-ueberschriften doch ziemlich weit nach unten... mal abgesehn davon: wer WF ohne werbeblocker besucht, dem kann man nichtmehr helfen. ist ja schon fast schlimmer, als im P3D. noch was: die redakteure bekommen AFAIK kein geld dafuer, dass sie hier "arbeiten".
 
@Blockberd: Bevor du das Wort arbeiten in Anführungszeichen setzt, solltest du vll. selbst erstmal eine so große Webseite mit betreiben. "die redakteure bekommen AFAIK kein geld dafuer" Wie auch? Dank den von dir gepriesenen Werbeblockern kann man als Betreiber schon froh sein wenn die Einnahmen die Betriebskosten abdecken.
 
Das mit den Überschriften ist leider oftmals verwirrend...auch wenn der Platz knapp ist, versucht doch bitte mal das ganze genauer zu erfassen, damit hier kein Bild-Niveau aufkommt.
 
Muss leider allen hier zustimmen: Die Überschrift ist echt Humbuk.. Sie suggeriert, dass die EU das schon entschieden hat und es hat sich nur eine Sprecherin geäußert und meint, dass es eventuell "unfair" ist und deshalb nicht bindend sein könnte
 
"aufwendiger Prozess" hahaha. mein iphone war innerhalb 15min geknackt ohne Probleme und Vorteile bringts auch noch, ich kann mir neue icons, neue Programme runterladen, was ein Teledoof Kunde nicht kann.
 
"Vertragsgegenstandt", "dass an keine Maßnahmen ergreifen könne", ...
nim, einen gesoffen gestern? :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich