CES: Hollywood erklärt Kauf-Video-Downloads für tot

CES Kostenpflichtige Video-Downloads haben offenbar nur eine kurze und wenig erfolgreiche Blütezeit hinter sich gebracht. Nach Meinung der großen Hollywood-Studios sind es eher die werbefinanzierten Streaming-Angebote, denen die Zukunft gehört. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"vermieten" ..lol
 
@micropro: video on demand wird wohl die lösung sein. geniesse diese variante seit einigen wochen in der schweiz.... bin damit sehr zufrieden.
 
@n00bix: das hängt für mich persönlich ganz davon ab, ob das ganze dann richtig funktioniert, z. B. Kompatibilität des Angebots zu Firefox (ich seh ja schon mal gar nicht ein nur deswegen MS IE zu verwenden - siehe z. B. Musicload), Qualität der Streams, Auslastung der Server,... usw. Ich hab auch nix gegen Werbefinanzierung, wenn ich ihn mir dann umsonst anschaun darf, allerdings kann man das spulen im Stream wohl dann vergessen (außer man findet andre Möglichkeiten, z. B. Werbung zeitgesteuert nach gesehenen Minuten einzustreuen), da ich sonst die Werbung einfach überspringen könnte. Ich weiß ja nicht, aber manche Filme sehe ich mir gern immer wieder mal an - natürlich nicht gleich fünf Mal hintereinander, von dem her kann man das auch nicht verallgemeinern wie's manche hier schon wieder anfangen (es wird wohl noch mehr Leute wie mich geben).
 
Sehe ich ähnlich. Wenn mir ein Film so unerhört wichtig ist, daß ich ihn kaufen möchte (was voraussetzt, daß ich ihn mehrfach sehen möchte), dann ist eine DVD sicher die richtige Wahl. Dann gebe ich mich auch nicht mit einem Download zufrieden. Allerdings schaue ich mir ca. 99% aller Filme nur ein einziges mal an.
 
Ich denke wo die Industrie hin will ist, das du KEINE DVD oder CD mehr besitzt sondern alles On-Demand bereitgestellt wird. So kann man im Notfall nochmal kassieren und das "kopieren" eventuell wirklich unterbinden. Einzig die Politik des verleihens passt irgendwie nicht zur neuen Ausrichtung Sachen ohne DRM und Co anzubieten...
 
Es geht nichts über eine normale Videothek um die Ecke.
 
@triblerchris: Grundsätzlich stimme ich dir zu, aber was machst du, wenn sie geschlossen hat (Abend, Feiertage, Wochenende), oder der Film gerade ausgeliehen ist? Hat man beides bei Video on demand nicht.

Nachteil Video on demand: muss man erst 1 Gb (oder mehr) herunterladen (ok, meist gibt es Streaming)
 
Hmm, komisch dass die das für tot erklären bevor es überhaupt richtig in gange kam, liegt wohl aber eher daran, dass auf DRM, schlechte Codecs + zu geringe Auflösungen gesetzt wurde. tja selber schuld, die leute die es hätte ansprechen können, kennen sich zu gut aus, als dass sie crap kaufen würden...
 
wie war noch mal das märchen (ein artikel von gestern) von wegen: "HD DVD vs. Blu-ray: Die Festplatte ist der Gewinner" (bzw. wenn man die aussage anders interpretiert: "der phyische datenträger ist tot") - - - - - war wohl ne nullnummer, oder? ist ja irgendwie klar und logisch: "wie viele menschen wollen wirklich für einen DL einen haufen kohle abdrücken um im anschluß daran, statt etwas handfestes in den selbigen zu halten, lediglich "nur" eine ansammlung von nulln und einsen (zudem mehrheitlich mit zig-DRM-ein- und beschränkungen vergängelt) ausschließlich auf der platte haben, die - wenn sie auch nur einmal richtig crashed - ihre daten, die u.u. hunderte und tausende gekostet haben, nicht mehr preis gibt. - - - - bei "raubkopien" ist's ja im extremfall (also ohne backup) klar. irgendwie schice-egal. hat ja nichts gekostet (außer der platte)! platte kaputt, bisschen ärgern, neue platte kaufen, gut ist's...........anders sieht die sache schon bei kostenpflichtigen DLs aus von denen man keine backups machen kann (darf).....platte kaputt...inhalt weg....geld futscht und.....neue filme (alben) kriegste deswegen ja keine........
 
@bilbao: bei steam gekaufte spiele, kannst du immer wieder neu herunterladen, die daten sind auf deren server hinterlegt und so brauchst du kein backup zu machen. aber die m.a.f.i.a. (music and film industry association) ist nunmal zu geizig, um so ein konzept zu übernehmen.
 
@krusty: Ist natürlich doof wenn irgendwann die Firma Pleite geht und man seine Ware nicht mehr benutzen kann.
 
Bei der Masse an Entwicklern, die bereits auf Steam aufgestiegen sind, ist das mehr als unwahrscheinlich und außerdem hat Valve bereits gesagt, dass sie im Fall der Fälle eine Alternative anbieten würden (Offline-Patch), doch da dieser Fall nicht eintreten wird, ist es so oder so egal. Die Verkäufe zeigen ja, dass sich das System bewährt. Fixer Datenträger war halt gestern. Es scheint ähnlich populär, wie Musikdownloads zu werden.
 
@ krusty - @ Global-X: bei spielen gebe ich dir/euch ja vollkommen recht. aber mal ehrlich........was sind denn schon spiele wirklich wert (auf lange sicht gesehen) ??? das sind sachen die - wenn man sie mal durch hat - die meisten kaum mehr interessieren (nat. bis auf ein paar freaks). bei filmen, serien und musik schaut die sache aber schon ganz anders aus (natürlich nicht bei dem ganzen (nur ein bspl.) DSDS und/oder ähnlichem schicedreck). aber einen guten film (rein subjektiv), eine lieblingserie oder eine gute band/einen guten interpreten will ich auch noch in 10, 20 oder 30 jahren hören/sehen. und gucken wir mal ob ihr/du eure/deine spiele von heute noch in 20 jahren zocken willst/wollt? ich für meinen teil will es nicht.....und die 5 oder 6 spieleklassiker von vor 20/25 jahren die ich nostalgiehalber bzw. wegen der spielidee ab und zu zum spaß zwischendurch noch zocke habe ich auf CD bzw. DVD (+sicherung auf externer platte)........ und das ist auch gut so........ aber i.d.r interessiert so ein spiel nach 2, 3 oder höchstens 4 durchgängen fast niemanden mehr!
 
@Global-X : ... mich interessieren Musik-Downloads so sehr wie jede Stream-Möglichkeit - nämlich überhaupt nicht ...
 
@Thaquanwyn: Und was willst du mir jetzt damit sagen? Aber schön, dass ich nun eine weitere Einzelmeinung kenne. Nur was sollte mich daran interessieren? ^^
 
@bilbao:
Es ist eigentlich genau andersrum. Von Spielen hat man länger was, ein Film schaut man sich einmal und fertig... deshlab lohnt es nicht auch nicht wirklich einen Film zu kaufen, da man für 1 Euro schon ausleihen kann.
Ich glaube kaum, dass es viele Leute die gibt, die ihre gekauften Filme jedes Jahr nochmal ansehen... denen muss wohl sehr langweilig sein. Spiele hingegen haben mehr Potential, abgesehen von Müll-Spielen wie Crysis die man nach paar Stunden durch hat und der Mutliplayer-Modus ganz billige Verarsche ist.

Klar, ich gehe lieber schnell in die 24h-Videothek und leihe mir ein Film für 1 Euro aus und bin innerhalb 5 Minuten wieder Zuhause zum Ansehen, statt ein Video lange mit DSL6000 und bald mindestens 16000 herunterzuladen und dazu noch mit schlechter Qualität anzusehen...
Nein Danke! :D
 
@Screemon: du kannst das video ja streamen statt herunterzuladen. und mit iptv-boxen wie sie in zukunft kommen werden (video-on-demand), kannst du immer dann den film oder serie schauen wann du zeit hast ... auch wenn die dvd in der videothek gerade nicht verfügbar ist! ,)
 
@Screemon: .. na ja - es gibt da eine ganze Menge Filme, die ich mehr als einmal gesehen habe. Und das hat wirklich nichts mit Langeweile zu tun! Aber du gehörst wahrscheinlich auch zu den Menschen, die nicht verstehen können, warum man ein Buch mehrmals liest ...
 
@Screemon: na dann erkläst'e mir mal warum zB. alte hollywood schinken (und gerade auch besonders filme aus den 70zigern und 80zigern) wegehen wie geschnitten brot und warme semmeln gleichzeitig. und erkläre mir bitte auch mal wie viele spiele du, oder sonstwer, noch großartig spielst die vor ca. 10 jahren noch die krönung waren (solltest du so alt sein - soll jetzt aber kein angriff auf dein mögliches jungendliches alter sein). natürlich - es gibt freaks die tun das. aber im großen und ganzen werden von diesen titeln kaum noch welche abgesetzt (wenn sie denn überhaupt noch hergestellt werden). bis auf die jubiläumsausgaben die ab und an erscheinen. eine große käuferschicht gibt es aber nicht mehr dafür. nenn mir ein paar hundert titel die noch die scharen anziehen (abgesehen von vllt. halflife und das daraus hervorgehende CS + eine oder 2 handvoll genre klassiker "die siedler" oder "anno 1201"). es stimmt. von den spielen hat man länger etwas - so im schnitt 1 oder 2 jahre - wenn man sich erst mal festgebissen hat, aber dann sind sie komplett überholt. - - - - - gute (rein subjektiv) filme, serien oder musikalben hingegen haben eine wesentlich längere haltbarkeit. ich sage nur mal zB. (spontan) "the beatles" oder "the rolling stones", "elvis presley" oder "frank sinatra", "jimi hendrix" oder "janis joplin" (die liste liese sich fast endlos fortsetzen), diese namen verkaufen auch heute noch fast jedes jahr millionen von CDs und DVDs. humpfrey bogart, john wayne, clint eastwood, arnold schwarzenegger, sylvester stallone, micheal douglas, walter mathau, jack lemon, john travolta, nichoals cage, eddie murphy, michael j. fox, harrison ford, marilyn monroe, audre hepburn, whoopi goldberg, patrick stewart etc. etc. etc. usw. - deren alte filme (obwohl die stars selber (wie bei der musik) teilweise schon sehr lange zeit tot sind) finden auch heute noch zT. reisenden absatz! alte filme und serien haben oftmals höhere jahresumsätze zu verzeichnen als aktuelle, sog. "blockbuster". auch im verleih (in der videothek) laufen viele der ganz alten titel sehr gut. und das nicht nur bei den "alten fuzzis" die mit den sachen aufgewachsen sind. sondern auch viele junge, neue fans finden ihren weg zu den alten sachen (das ist ja das eigentliche was an den konzernen zum kotzen ist - verdienen tun sie ja genug an den sachen - probleme haben sie ja hauptsächlich mit dem neuen schrott den sie laufend produzieren obwohls niemanden interessiert - nur mal so nebenbei). - - - - und jetzt sagst du mir bitte mal ein spiel (ausgenommen die altbekannten genre-klassiker von vor 10, 20 oder 30 jahren) die es jemals schaffen werden auch noch in 40zig jahren gespielt zu werden und/oder neue fans zu finden oder die dann überhaupt noch bekannt sein werden. ich glaube du wirst mir reel fast keinen einzigen aktuellen titel nennen können. schon allein deswegen nicht weil schon in 5 bis 10 jahren keiner dieser titel mehr spielbar sein wird (technisch bedingt - und weil sie keiner mehr portieren kann/will). aber abgesehen davon - weil es in spätestens 10 jahren keinen mehr interessieren wird das es viele der aktuellen titel je gegeben hat (ausgenommen sind natürlich ein paar freaks). bei filmen und bei musik (wie schon erwähnt) sieht die sachlage hingegen gänzlich anders aus. "jurasic park, herr der ringe, star wars, star trek, conan der barbar, rocky, terminator, rocky horror picture show, 2001 (ich weiß - ist jetzt ein bißchen viel fantasy und sci-fi) - die werden immer wieder neue kunden und fans finden. filme und musik - das ist wie mit guten büchern - man schaut/hört sich die sachen immer wieder gerne an wenn sie einen mal emotional bewegten oder auch nur sehr gut gefallen haben. denn es ist nicht nur ein schnelles durchrauschen durch die szenerie - man verweilt, verbindet szenen oder songs oftmals mit sehr tiefen emotionen. sehr oft mit anderen in dergruppe zusammen. und das schafft ein PC/konsolenspiel nur in den allerwenigsten fällen. auch wenn es mal ein gemeinschaftserlebnis war. computerspiele lassen einfach keinen größeren spielraum zu um tiefergehende, anhaltende gefühle zu entwickeln. das schaffen nur ganz ganz wenige spiele. aber das werden immer "die klassiker" bleiben. und die schaffen es auch noch in 50 jahren den einen oder anderen zu begeistern. selbst wenn sie grafisch fast nichts hergeben (oder gerade deswegen - wer weiß). aber die wurden alle schon programiert und werden immer und immer wieder portiert und an die jeweilige technik angepasst. so einfach ist das.
 
Ich bin gerne bereit mir Werbung anzusehen (allerdings bei abgedrehtem Ton) wenn der Film dann gratis ist. Wäre schön, wenns sowas geben würde.
 
Ich warte lieber bis zur macworldexpo. Vielleicht ein grösseres Update für den iTunes Store. Auf der "A....." website gibt es jetzt schon Trailer Downloads, wo bis zum HD Format reichen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

CES Tweets