CES: Desktop-Widgets kommen ins Portemonnaie

CES Die so genannten Widgets werden immer populärer. Die Minianwendungen erlauben den Abruf von diversen Informationen aus dem Internet und zeigen diese auf einen Blick an. Nachdem sie auf dem Desktop für viele Anwender bereits zum Alltag gehören, gibt ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Find ich cool ^^ Unnötig aber cool. Aber wie so oft bei solch tollen Dingen, rechtfertigt der Preis nicht den Nutzen.
 
Vielleicht sollte man ja das Handy (mit Bluetooth)in das Portemonnaie integrieren, - dann hat man noch weniger mitzuschleppen.
 
@KamuiS: Ein Fön wäre auch praktisch: oder wie wäre es mit einem Toaster? ^^
 
@aBra: Mein Handy kann Brötchen backen, deins etwa nicht? ,-) (+)
 
@KamuiS: Und manche Handys können im wahrsten Sinne des Wortes, den Rasen sprengen. - - Aber mal ehrlich, ich habe meine Geldbörse öfters dabei, als mein Handy, - und daher würde ich eine Handy-Geldbörse begrüssen. Die Technik in der Geldbörse, und ein Bluetooth-Headset, mit einer Einheit zum Nummerneintippen.
 
hehe ich finds cool :P ind zeiten wo man ehe alles mit EC-Karte bezahlt brauch man auch kein kleingeldfach mehr da kann man dann son nettes QVGA Display reinbauen anstatt nen riesen großes leeres stück stoff zu haben :) wenn der preis stimmen würde wärs gekauft ich find sowas ja immer lustig muss ich sagen stellt euch dochma vor jmd. fragt euch wie das wetter morgen wird ihr zückt eure Portemonnaie und sagt es ihm was der dann für große augen macht *lach*
 
@pHO3n!x: Große Augen? Ich an seiner Stelle würde ihn auslachen. Es gibt einfach Dinge, die braucht absolut kein Mensch in unserer heutigen Gesellschaft und da gehören Hosentaschen-Widgets ganz klar dazu. ^^
 
@pHO3n!x: Wenn ich dran denke, wie oft ich bisher nach dem Wetter des nächsten Tages gefragt wurde... *grins*
Ich find das Teil aus technischer Sicht echt genial, aber dafür Geld auszugeben (unter 100€ wirds das sicher nicht geben) seh ich überhaupt nicht ein. Irgendwann gibts dann als Add-On eine WLAN-Antenne die man per Stirnband am Kopf befestigen kannst...
 
irgendwie schwachsinnig - ich benutze mein Portemonnaie um Geld reinzustecken oder rauszuholen und nicht um mich über das Wetter zu informieren.
 
@Schnubbie: Und ich benutze die Luft zum Atmen, und nicht um sie zu verdrecken - trotzdem machts jeder, und nun ?
 
@cH40z_Lord: Was für ein sinnvoller Vergleich.....
 
@Schnubbie: Meine Geldbörse ist aus Zwiebelleder. Jedes mal, wenn ich reinschaue, fange ich an zu weinen.
 
@Schnubbie: Und ich nutze mein Handy zum telefonieren und nicht um Games zu zocken oder im Inet zu surfen. Will damit sagen, dass heutzutage so viele Dinge "zweckentfremdet" werden, dass es zum heulen ist. Das Teil ist technisch gesehen eine super Sache...über den Sinn läßst sich, wie immer, trefflichst streiten.
 
Mir entzieht sich der Sinn, wenn das Ding keine Aktualisierung via GSM oder anderes Netz ermöglicht.
 
Mein Portemonaie sitzt immer in der linken "Arschtasche". So ein Ding müsste man doch immer in der tasche haben, denn wenn man sich mal hinsetzt müsste es doch nicht lange standhalten, oder?
 
@telejunky: seh ich genauso.. selbst ec-karten gehen bei mir relativ oft kaputt.. glaub nicht, dass da ein display lange halten würde..
 
Die Idee ist ja nicht schlecht, aber solange man die Daten noch vom PC zum Gerät übertragen muss, ist es absolut nutzlos. Dann kann ich mir die Daten auch gleich auf dem PC ansehen... Warum sollte man sich die Daten unterwegs nochmal ansehen wollen? Gruß Nova
 
Die Dinger heißen "Gadgets" oder zu deutsch "Minianwendungen", wie ja im ersten Satz zumindest richtig erwähnt wurde.
Nicht "Widgets".
WF sollte doch vl mal auf Vista umsteigen? :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

CES Tweets