HD DVD vs. Blu-ray: Die Festplatte ist der Gewinner

CES Seit wenigen Tagen ist der Streit um die Nachfolge der DVD das Thema Nummer 1 im Internet, denn offenbar scheint sich ein Ende in diesem Konflikt abzuzeichnen. Nachdem das Filmstudio Warner Bros in das Blu-ray-Lager gewechselt ist, geht es mit der ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
stimmt, wenn man darüber nachdenkt auch logisch. Nur die externen Festplatten mit Ethernet-Anschluss müssen noch billiger werden und mehr Hersteller müssen auf den Markt kommen.
 
HD DVD vs. Blu-ray vs. Die Festplatte, das Internet ist der Gewinner.
 
@vollstrecker: und den quell code schreibst du auf papar. lol erst mal denken dan schreiben
 
@stoeggich: So ganz unrecht hat er nicht, nur die Festplatte bringts nicht wirklich. Ich mein, da könnte man ja auch denken, dass später mal nur externe Festplatten in den Läden rumstehen, wo dann aktuelle Filme drauf sind. Stattdessen ist das Internet mindestens genauso wichtig wie die Festplatte und so auch ein Gewinner.
 
@stoeggich: Erst denken dann schreiben? Das solltest du bei der Rechtschreibung vielleicht nicht zu laut sagen :-)
 
@vollstrecker:
hmm worauf befinden sich wohl die Daten, die im Internet zur Verfügung stehen...?!?
 
@k!ll3r: Floppy?.. xD... ne, hast schon recht, aber ich denke bei dem machtkampf geht es eher um die homeuser... und da denke ich ist das internet wirklich der gewinner... ich wüsste nicht was ich im internet nicht finden kann... in ein paar jährchen ist sowiso alles online und auch der festplatte ist nurnoch die OS... (hat mal adobe prophezeit)
 
na auf lochkarten wo denn sonst :) good old paper wins the match ^^
 
@vollstrecker: Die Festplatte ist und bleibt der Gewinner! Die Daten werden ja nicht auf der DSL-Leitung gespeichert, sondern beim Hoster auf der FESTPLATTE!!!!!!
 
@vollstrecker: wenn mans so nimmt dann

HD DVD vs Blu-Ray vs Festplatte vs Internet vs Computer vs Geld vs Beruf vs Mensch vs Natur vs Welt vs Universum vs Nichts.

Gewinner ist Nichts.
 
@ LiquidSnake66: Wow! Das wohl das sinnfreieste Kommentar von heute. Ich sag nur "Wenn 2 sich streiten, freut sich der 3." Und der 3. ist im dem Fall sowohl das Internet als auch die Festplatten.
 
Jap...
Wenn Ich mir eine große Festplatte kaufe, und naja an einen Router anschließe können alle drauf zugreifen ohne dass ich die CD´s schleppen muss.

Bei Filmen genauso, vielleicht nicht gerade ein Router, aber gibt doch auch schon Multimedia Boxen, wo Fehrnsehr, PC, etc. angeschlossen werden.

Schneller, Preiswerter, wiederbeschreibbar...

Achso: Es gibt auch USB-Sticks.... :-)
 
@darkdongle: Wenn es denn Router mit USB2.0 Host gäbe, die das auch packen schnell daten zu liefern und nicht nur pro forma 2.0 heißen... ok es gibt die Fritzbox 7270 und irgendwann kommt der T-Com Clone w920v, aber so richtig ausgereift sind die noch nich...
 
Nur die NAS Festplatten kannste derzeit noch nicht wirklich beahlen...

Da bleib ich lieber bei meinem MyBook und leg mir noch n zweites mit 500gb zu :D
 
@spache: kannst deine 1tb netzwerk festplatte auch selber bauen.....meint die chip (tschuldigung :-)) in einem artikel:-) kostenpunkt um die 440eur.
 
@spache: nicht bezahlen??! bitte, 400Euro kosten die billigeren inzwischen und sind für den heimgebrauch tiptop!
 
@winjar: Der Chip Testsieger kostet gerade mal 230€
 
@spache: ich habe für mein NAS von Qnap gerade mal 350 euro auf den tisch gelegt und habe da alles was das Herz begehrt und auch eine 500GB Platte drin. Das ist eins der teuersten NAS für zuhause.
 
ja wie oben erwähnt ist das internet der eigentliche gewinner, die festplatten hersteller haben dadurch ihre pos. nebeneffekte. ich denke auch das die nachfolge der dvd das internet tv kombiniert mit demand services ist.
 
So ein Schwachsinn....das ist genau so wenn man einen Zug mit einem Auto vergleichen würde! Ein BluRay Film hat ca 25GB das mit schönen Menüs und etc ohne einschalten des PC's direkt auf dem TV...wer würde 25GB aus dem Netz ziehen wollen mit Kopierschutz und dafür auch noch bezahlen?...außerdem wenn ich mit meinem Laptop auf Reise bin nehme ich paar BluRay Disks mit und nicht eine SATA Festplatte....ist genau so mit den Musik-CD's, man dachte diese sterben aus da man heute fast jeden Titel per mp3 im Inet kaufen kann, ist es aber nicht der Fall. Musik-CD's sind immer noch begehrt...bin mal gespannt was der Chef von Seagate sagen würde wenn bald Holodisks mit bis zu 5TB Kapazität auf den Markt kommen und die SSD HD's günstig werden :)
 
@tigerblade: mhh also ich dann dem chef von seagate nur zustimmen. video on demand. es geht nicht darum festplatten mit sich rum zu schleppen, sondern das das internet so schnell wird dan man auch film ein 1080p nachhause streamen kann... das cds noich gekauft werden liegt an der generation... wart mal ab bis meine generation 86 in die jahr ekommt, dann bezweifle ich aber das es noch handfeste medien in der großen stückzahl wie heut egibt... in laden gehn(als beispiel) ipod mitnehmen lieder als mp3 mitnehmen.... und zu deiner letzten stellungsnahme? 5tb kapazität... ja ne ist klar, die ssds werden dann weiterhin nur 64gb im privatkunden bereich speichern können
 
@tigerblade:

25GB? nehme viel in HD auf von Pro7/Sat1 HD, 90 min. in H.264 sind ca, 8GB (Transportstream), passen also meist auf eine DVD (DL), mein Receiver hat USB2.0 und da eine externe Platte dran, da muss ich keine PC einschalten, gibt auch externe Platten die sich an den TV hängen lassen und wechselrahmen wo du die Platte wie damals ein Video einstecken kannst usw., kenne niemanden der sich für Blu-Ray/HD-DVD interessiert
 
@tigerblade: Nunja, ich hab hier die Moviestation von Trekstor mit einer 500GB Platte stehen... da sind meine DVDs drauf und eigene Filme, sowie Musik und Fotos. Die häng ich einfach an einen x-beliebigen TV und kann schon Filme und Fotos schauen oder Musik hören. Für HDTV dürfte demnächst auch was passendes handliches auf den Markt kommen.
 
@tigerblade Video On- Demand nimmt zu da wird nicht erst die datei geladen und dann kann den Film gucken, man guckt sich den film an online. ist nur kagga wenn der Puffer dann nachladen muss :-)
 
@iceboy2k: bei 25GB wird der Puffer aber ziemlich am puffen sein *G*
 
@i tigerblade:

zum Glück gibt es ja H.264, MPEG2 wird höchstens bei Blu-Ray eingesetzt, irgendwie muss man die ja voll kriegen, sonst hätte man ja gleich bei DVD bleiben können
 
P.S der einzigste Sieger ist normal DvD.
 
@iceboy2k: nein
 
@iceboy2k: ich würde sagen BluRay...den als BluRay auf den Markt kam dachte ich wozu BluRay wenn ich so viele DVD's habe, aber dann habe ich bei einem Freund BluRay Film gesehen, genau denselben den ich auf DVD habe und ich muss sagen die Quali ist echt um vieles besser als bei DVD. Mein Favorit ganz klar BluRay :)
 
@tigerblade: also geh ich richtig in der annahme das du hd dvd nie gesehn hast und trotzdem urteilst?
 
@iceboy2k: Richtig. Shice auf Blu-Gay und ÄtschDieDieWieDie. Btw, gute deutsche !
 
@tigerblade:

die Qualität kannst du bei DL DVD auch haben mit H.264 (zumindest wenn der Film nicht über 90 Minuten geht), ich komme damit bisher noch aus, sind es halt hin und wieder mal 2 DVDs, da kommt aber sicher auch blad eine Lösung (gibt ja schon WMV-HD aber das soll wohl nicht so toll sein von der Qualität her...) und externe Platten sind eh vorhanden
 
Ist das nicht wurscht auf welchem Medium der Film ist solange er in HD ausgestrahlt wird?! Der Film sieht auf HD DVD bestimmt genauso gut aus denn es sind ja beides Filme in High Definition nur eben auf unterschiedlichen Scheiben.
 
@facehugger: schön wenns so wäre, gibt gravierende unterschiede. laut "aktuellen" standarts gibts bei hd dvds noch kein regiocode, soll heißen du kannst auch aus russland ach so beliebte r5 schaun. dein pc laufwerk schaltet sich beim verdacht von misbrauch nicht automatisch ab un dblockiert die wiedergabe und es gibt kein zwangs internet anschluss an jeder box(ob der nun verbunden ist ist ja mal egal). also ich finde das sind ganz schon viele sachen gegen blu ray. ein vorteil hat blu ray: die datendichte. aber was bringt mir das wenn bei hd dvd der film auch mit 24p wiedergeben wird
 
@Azthel: Ja, das ist alles richtig, aber mir ging es jetzt nur um das High Definition. Egal ob der Film auf Blue Ray oder HD DVD ja sogar normale DVD oder Festplatte drauf ist solange der Film in HD ist ist das ja überall gleich. (Ich geh jetzt nicht auf Firmware oder ähnliches ein). Tigerblade meinte er hätte Blu Ray bei einem Kumpel gesehen und war begeistert. Hätte er es auf HD DVD gesehen würde es theoretisch keinen Unterschied machen.
 
birnen gegen äpfel__-die kirschen sind die gewinner.....gehts also genauso weiter wie 2007...gähn
 
Ach was, wer hätte es gedacht? Tausende male von fast allen gesgt und erst jetzt wird es berichtet...
Klar sind die Festplatten die Gewinner! Einfacher, billiger und vor allem kompatibel zu Computer oder Zusatzkosten! o.O
 
Aha, viele setzen auf Video on demend? ja wer denn? und wieviel rechtmässig erworbenes material ist auf den festplatten einiger user? klar, festplatten verkauft man immer und überall als hersteller, aber die festplatte ist nicht der sieger des dvd nachfolgeformats. ulkig, dann wäre die festplatte auch sieger bei vhs und dvd gewesen - und trotzdem hat sich die dvd durchgesetzt. video on demend wird erst interessant, wenn die preise in regionen anzusiedeln sind, mit denen man den lokalen videotheken konkurrenz machen kann - aber da is man meilenweit entfernt...
 
@Rikibu: Nun der Vorteil der DVD gegen die VHS Kassette liegt ja mal eindeutig auf der Hand. Besseres Bild, besserer Ton ( Mehrkanal, mehrsprachig .. ) bei gleichem Preis. Bei HD-DVD und Blu-Ray liegt es wohl eher daran wer die meisten technischen Spielereien hat die man, um den Film an sich zu schauen, nicht braucht. Beim Preis bewegt sich das in etwa der gleichen Ebene. Was Video on demand vs. Videothek angeht, also bei uns hier kosten ein Film zwischen 50 Cent und 1 Euro pro Tag. Dennoch sind die Videotheken Menschenleer. Schon komisch. Meine um die Ecke hat dicht gemacht, weil es nicht mehr gelohnt hat. obwohl die manchmal schon Filme 2-3 Tage vorm Verleih-start im Vertrieb hatten und das auch nur für 1€. Also für mich hat sich das Thema Videothek gegessen die nächte ist 5 Strassenbahnstationen weg. Da kostet mich die Hin- und Rückfahrt mehr als der Film und am nächsten Tag muss ich ja wieder hin und auch wieder zurück. Das wären für die 2 Tage 4x1,50 €=6 € +2 € Leihgebühr = 8 €. Und für 8 € kann ich dann auch 3€ für Video on demand ausgeben. Und wenn der Film Mist ist, auch nicht schlimm, wenn er gut ist geh ich mir den dann eh kaufen.
 
Also hol ich mir jetzt in der Videotheck eine externe Festplatte mit dem Film drauf in Full HD. Aha! Wär aber wohl echt nicht schlecht wenn die Filme auf kleinen USB-Sticks irgendwann mal rauskommen, die sind viel handlicher
 
@dj_holgie: Hast du den Text ganz durchgelesen? Die Videothek wird Geschichte sein, du gehst ins Internet und lädst den Film für Geld auf die Platte.
 
@dj_holgie:

dann nimmst du dir halt ein Leihgerät, bösewichte überspielen ihn dann halt auf Festplatte/DVD..., Videotheken gibt es ja eh kaum noch, läuft doch alles über www und per Streaming kannst du dir den Film sofort ansehen gegen Bezahlung
 
Moppelkotze :D Durchschnittlicher HD Film ca. 15-20 GB. Wieviel Platz benötige ich dann für meine Filmsammlung mit über 250 Filmen..mmmhh... nur 10 500 GB Festplatten, bei den Strompreisen und der günstigen Möglichkeit diese Gleichzeitig zu betreiben muss ich dem Herrn von Seagate definitiv Recht geben (Wer Ironie findet darf sie behalten). Es ist Fakt, dass VOD die Videotheken mittelfristig (5-10) Jahre ablösen wird aber Kauf-DVD/Blu-Ray/HD-DVD werden wenn überhaupt langfristig (10-30 Jahre)abgelöst, wobei es für mich nur einen wahren Verlierer gibt und zwar VOD, denn mit diesem Dreck kann ich nichts anfangen(meine persönliche Meinung, kein Angriff auf Vorlieben).
 
@sreveth:

wieviele Blu-Ray Scheiben erst, 250? Wenn die Filme nicht gerade in MPEG2 sind bekommst du da etwa 30 Filme auf 250GB würde ich sagen (90Min HD Film in H.264 so wie es z.B. ausgestrahlt wird über DVB-S2. ca. 8GB)
 
Die Festplatte ist die Gewinnerin.
 
Wenn sich zwei streiten freut sich der Dritte oder was :p ?
 
Genau. Ich bin sowieso kein Freund von optischen Medien. Folglich setze ich ausschließlich auf HDDs.
 
Schwachsinn, ich sammle Filme und habe mein gekauftes gern in den Händen. Ich wehre mich vehement gegen diesen Internet DRM Streaming mist.
 
@nysosym: ... dito ... (+)
 
recht hat er auf jeden fall der gigabyte preis ist günstiger als auf einer bluray oder hddvd, und jetzt lässt sich schon sagen daß die bluray und hd dvd veraltet sind, zu wenig speicher. eine dvd damals hatte im vergleich zur platte prozentual mehr speicher als eine hd dvd oder bluray heutzutage. schade das dieser formatkrieg beide so ausgebremst hat, und sehr schade das die bluray gewinnt, da der preis für die vebraucher einfach höher ist und nicht mehr nutzen bringt.
 
ich bin immer noch so eingestellt: wenn ich etwas nicht in den händen halte, hat es keinen wert...
vielleicht ist es altmodisch... aber für ein downloadbares spiel für die wii würde ich nicht bezahlen... so auch bei filme und mp3.
ich kauf den film doch nicht zum angucken. die hülle sieht doch einfach viel zu toll im regal aus.
ich sag mal so: für den filmdownload würde ich 1nen EUR zahlen, für die DVD 10 EUR...

PS.: ungeachtet dessen möchte ich den Film schon auf den Fileserver ziehen wollen... das ist schon einfacher... aber im Regal muss er dennoch stehen...
 
ich hab bisher nur schlechte erfahrungen mit externen platten gemacht.
__-ich werd denn mal kurzfristig auf bluray aufspringen :-D

will endlich meine DVD- "medien"flut reduzieren.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

CES Tweets

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles