Erster Trojaner für das iPhone von Apple aufgetaucht

Telefonie Die Sicherheitsexperten von F-Secure haben den ersten Trojaner für das iPhone von Apple entdeckt. Allerdings stellt dieser noch keine große Gefahr für die Nutzer des Smartphones dar. Ist der Trojaner installiert, zeigt er auf dem Display das Wort ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Urheber soll ein 11-jähriger Junge sein. :D
 
@BartVCD: Ich versteh auch nicht wieso ein 11-jähriger Junge in den Besitz eines iPhones kommt um auf die Idee zu kommen und es zu testen! Oder gibt es mittlerweile so gute Emulatoren bzw SDKs um einen trojaner ohne ein iphone erstellen kann?!?
 
@BartVCD: also für mich ist das nicht nur ein wenig gefährlich sonder garnicht gefährlich.... der trojaner kann nur auf dem iphone installiert werden, wenn man die firmware exe installiert. itunes aktualisiert automatisch das iphone, wenn jemand so ... ist das selbst zu versuchen der hat es nicht anders verdient. ps das es ein 11 jähriger schafft find ich beachtlich
 
@BartVCD: In Wahrheit stammt das Teil von meiner Katze, die sich dafür rächen wollte, das Apple diverse Großkatzenarten für sein OS kommerziell ausschlachtet.
 
peinlich für apple....
ein 11 jähriger junge ist der erste, der den iphonetrojaner hinkriegt^^
 
@xxMSIXx: nicht apple schuld geben, sondern den entwicklern von 3rd party apps. es läuft ja alles via installer.app und jenes ist nicht von apple!
 
"Bereits im Vorfeld der Veröffentlichung des iPhones hatten Sicherheitsexperten vor Schädlingen gewarnt. Ein so begehrtes Handy würde immer die Aufmerksamkeit von Hackern auf sich ziehen." Begehrtes und weit verbreitetes Handy trifft aber auch auf einige andere Modelle zu. Und eigentlich ist jedes Handy das mehr kann als Telefonate führen und SMS schreiben theoretisch anfällig für Viren, Trojaner und Co. Wer suchet der findet auch Sicherheitslücken und Möglichkeiten.
 
ne der ist nich 11... der ist 24 jahre alt und wohnt in wisconsin
 
Irgendwie kann ich nicht glauben, dass ein 11-jähriger "mit XML gespielt hat" und eine Schadsoftware zustandegebracht hat. Moment mal! F-Secure meint das! Sind das nicht die, die den nutzlosen Anti-Virus fürs Handy haben? Alles klar.
 
in 2 Wochen gibt's dann von F-Secure die erste Iphone Firewall+Antivirus :D
 
Also das mit den 11 Jahren ist mehr als unwahrscheinlich, es sei denn die Virenbaukästen für Skriptkiddies funktionieren mittlerweile plattformübergreifend.
 
"Durch die gebräuchliche Kurzform „Trojaner“ wird die mythologische Herkunft des Begriffes genaugenommen verkehrt, da die Griechen die Angreifer waren, welche das Pferd bauten und benutzten, die Trojaner (also die Bewohner Trojas) hingegen die Opfer."
 
@kron: Trojaner bezieht sich auf das Pferd welches in die Stadt getragen wurde und nicht auf die Menschen die dort wohnten.
 
@macing: Ja eben, und dieses Pferd ist halt kein Trojaner (oder wurde es später eingebürgert?), sondern ein, bzw. das trojanische Pferd. Du hast da was nicht verstanden.
 
Fairerweise sollte man erwähnen, dass für diesen Trojaner das iPhone erst per Jailbreak für Fremdsoftware geöffnet werden muss. Unmodifizierte iPhones sind vor Schädlingen bislang sicher. Davon mal abgesehen: Was will man als Hersteller gegen Schadsoftware unternehmen, die vom Nutzer selbst installiert werden?
 
@Wurst75: Das würde ich nicht sagen das unmodifizierte Iphones sicher sind , ein angepasster Schädling kann auch per Email reinkommen von anderen infizierten Phones.
 
@~ln~: wurst75 hat geschrieben bislang sicher und da hat er imho recht denn wie gesagt der trojaner läuft derzeit nur auf modifizierten iphones .. auf unmodifizierten iphones kann derzeit keine software von 3ten ausgeführt werden Zumal mit der neuen Firmware 1.1.3 das ganze auch jailbreaken auch wieder hinfällig wird.
 
@~LN~: Und dann? Dann hat man halt ne Mail mit Anhang. Was hat das jetzt mit dem Trojaner zu tun? Hat sich etwa auch jedes Windows, welches im Outlook Express eine Mail mit Trojaner-Anhang hat, schon infiziert?
 
Da sieht manns, mit etwas Elan lassen sich auch andere Systeme mit Schadsoftware infizieren , hier war gerade mal nur ein 11j. am Werk.
 
@~LN~: Leicht banal. Denn allein aufgrund der Komplexität solcher Systeme, ist keines unangreifbar und das ist eigentlich fast jedem klar.
 
Heh? Mit 11 habe ich erst angefangen, die Welt zu verstehen^^ Oh man..
 
krass o.O
mit 11 hatte ich nichtmal nen pc^^
 
Naja ich werde kein 11 mehr sein. Aber wäre ich es, hätte ich auch so einen Trojaner programmiert und mir meine Zukunft mit soeiner Aktion gesichert. Einen Namen hat er sich schon gemacht. Wenn er nun schlau ist, lernt er mehr die Sachen zu verstehen und frägt mal bei Kaspery oder so nach ner Arbeitsstelle. Als Abteilungsleiter mit 16J. oder so :) Gut ist, wer früh übt... Blöd ist, dass ich mit 11 nicht auf diese Idee gekommen bin. Aber ehrlichgesagt wusste ich damals auch nicht das Computer krank werden können und das mein Taschenrechner einen Virus einfängt.. nie im Leben.. so ändern sich die Zeiten :)
 
@- wegen Vista: Ja, programmier einen Virus und verbreite ihn. Ich bin mir sicher für den entstandenen Schaden werden dir dann viele Leute dankbar sein und sofort einen Job anbieten.
 
@global-x: Ne ne, welchen Schaden kann "dieser" Trojaner schon machen?! Der Bursche ist ein gaanz schlauer. Er hat sich erstmal einen Namen gemacht... mit 11J hat er auch mit keinen Konzequenzen zu rechnen. Oder??? Das sollte man im Auge behalten :D
 
@- wegen Vista: Ein Trojaner/Virus ist immer ein Schädling. Der Schaden mag hier nicht so schlimm sein, aber der Nutzer wird trotzdem belästigt und muss etwas neu installieren. Und ob er nun 11 ist oder 55, er solllte lieber etwas sinnvolles machen, als die Welt mit noch mehr Schädlingungen zu verschmutzen. Und nur weil man mit 11 noch nicht strafmündig ist, heißt das nicht, dass er sich das ja dann erlauben könnte. Es ist schon besonders schlimm, wenn man in dem Alter bereits mehr oder weniger kriminellen Aktivitäten nachgeht. Da sollte er sein Wissen lieber für etwas sinnvolles einsetzen und ein nützliches Programm schreiben oder dergleichen. Und außerdem ist es scon fast eine Schande, dass man in dem Alter bereits so intensiv vor dem PC abhängt. Aber das sollte man wohl eher den Eltern vorwerfen. Tut mir leid, aber für Leute, die Malware schreiben, habe ich absolut nichts übrig, egal wie alt sie sind.
 
Immerhin hatte der kleine genug zu essen.
 
Wieso wird hier von einem Trojaner gesprochen ? Ich würde eher, wenn überhaupt, "Virus" dazu sagen. Ich lese hier nichts von Backdoor, Dropper oder dergleichen was einen Trojaner ausmachen würde.
Und selbst ein Virus ist es nicht oder infiziert das Tool auch andere iPods ?
Auch ein Wurm isses nicht oder verbreitet sich die Anwendung selbständig ?
Ich würde eher von schlichter "Schadsoftware" sprechen. Die Überschrift ist zu aufgebauscht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich