Vista: Microsoft erreicht die 100-Millionen-Marke

Windows Vista Der Microsoft-Gründer Bill Gates hat auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas angekündigt, dass inzwischen über 100 Millionen Lizenzen des Betriebssystems Windows Vista verkauft wurden. Seit Ende Januar 2007 ist es erhältlich. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wundert mich eigentlich nicht wirklich. vista ist ja bei jedem neuen pc dabei - ausserdem ists einfach ein gutes geiles BS.
 
@Magnifizienz: Sehe ich genau so !
 
Sprichst du etwa für Millionen PC-User, dass das ein gutes, geiles BS ist?
 
@KirillSp: Ja, das macht er. Viele Millionen sogar.
 
@Magnifizienz: Ich bin einer der zufrieden ist. Ich nutze Ultimate und hab seit dem keine Probleme mehr mit meiner Hardware. XP musste ich immer wieder neu installieren alle halb Jahre oder mindestens täglich neu starten. Die Vista Ultimate ist schon seit dem 02/2007 auf meinem System und arbeitet bestens. Geräte und Treiber perfekt. Und nicht mal 50 Euro mehr als eine XP Pro Version, wenn man natürlich clever ist und auf die Werbeverpackung verzichten kann. Aber es gibt ja noch immer einige die denken Vista MUSS über 500 Euro kosten. Ein sehr gutes OS wenn man bereit ist 179 Euro Für die SB auszugeben und das WOW haben will.
 
@Magnifizienz:
Och, ich hab ein gut funktionierendes und schnelles WinXP-System. Was brauch ich dann schon Vista? :D
 
@Magnifizienz: XP war damals auch bei jedem neuen PC dabei... Nebenbei: ich bin bis jetzt auch noch positiv von Vista überrascht!
 
Ich sehe es einfach nicht ein, ein OS anzupreisen, dass in meinen Augen keine absolut notwendigen Funktionen zum Arbeiten hat. Vista hat euch im Sog, Leute...
 
@KirillSp: Oh ja und das Kennedy Attentat, und der 911 und viele Ufos die alles samt Verschwörungen sind. Zuetzt kommt noch das die Iluminaten dahinter stecken oder irgend was anderes. Klar und alle die MS nutzen sollen im "Sog" stecken. Toller Kommentar und immer das gleiche. Aber Linux oder MacOS oder BeOS und wie sie alles lauten sind ja soooo viel besser und darum wollen ja alle nur kein Microsoft haben. Weil die ganzen Softwareprodukte darauf laufen und man es so gut von der Steuer abstezen kann.^^ Ich komme mir manchmal vor wie bei "Demolition Man" wo jeder singt "Ich bin ein Wiener Würstchen" oder "Mein Hund ist besser als Deiner"
 
So viel Gerede, aber noch immer nix dahinter...vllt solltest du dir nochmal meinen Comment durchlesen und dann eine vernünfige Antwort drauf geben. Danke! ^^
 
Darf ich schreiben, dass mir schlecht wird bei soviel Vista-Lob?
 
@Magnifizienz: Kann ich dir nur zustimmen, die ganzen rumnögller die von vista kein schimmer haben, weil sie vista mit einer Hardware aus der steinzeit betreiben, sind selber schuld
 
@KirillSp: also beim umstieg von win2000 auf xp habe ich auch nicht wirklich mehr funktionen gefunden die ich zum arbeiten brauche.
 
@FloW3184: Klar kannst du das schreiben, aber ich verstehe das nicht wirklich... Ich bin auch mit Vista zufrieden, und du kannst ja dein XP weiternutzen - ist ja ebenso ein sehr gutes OS
 
@FloW3184: Nein, lass es lieber!
 
@FloW3184: bla bla bla... was ist denn deiner meinung nach so schlecht daran??? das man neue hardware braucht??? wenn du's dir nich leisten kannst, dann kaufs nicht... aber nörgel hier nicht rum... ich weiss echt nicht was du hast... vista bietet nette neuerungen.. die jetzt vl. nicht jeder braucht, aber das war wie "milchkuh" schon gesagt hat, beim umstieg von win2k auf winXP auch nicht anders... ich meine, laut dir ist ja vista das schlechteste OS überhaupt... kannst du mir eine genaue begründung geben??? weil ich verstehs nicht.... hast überhaupt schon mal mit vista geaarbeitet??? wäre ratsam..
 
@HAL9000i: DEvent?
 
@KirillSp: Wieso er hat recht! Das BS Vista ist geil und ich kann das eh nicht verstehen das so viele ein Problem damit haben. Bei mir läuft es seit dem ersten Tag ohne Absturz und Probleme. Einzig die Treiber für DigiSat Karten und Grakas der 8800 Serie liefen am Anfang noch nicht so rund, aber das hat sich alles verbessert. Ich würde nie auf XP zurückgreifen! So viel Spaß beim rummeckern über meinen Beitrag :D! Und noch einen schönen Tag. PS: Sorry hab vergessen auf den blauen Pfeil zu drücken.
 
@AndyW1978: Kann ich mich nur anschließen.... Mein Desktop und mein Laptop laufen mit Vista. Bis jetzt hatte ich noch keine Probleme. Es ist nicht einmal abgeschmiert (wenn dann nur das Prog selber). Ich bin mit Vista zufrieden und kann es nur jedem weiterempfehlen!
 
@AndyW1978: ich kann auch nur sagen, dass vista super ist. es ist zwar am anfang etwas gewöhnungsbedürftig, aber wenn man es mal ein paar stunden benutzt hat, würde ich sagen, merkt man das es doch besser ist als xp. das erste was mir aufgefallen ist... vista merkt von selbst, wenn die explorer.exe abgeschmiert ist und gibt eine meldung. xp hingegen macht es nicht.
 
er spricht für Millionen DAU´s
 
@Yillian: Die DAUs, die es nicht schaffen VISTA ordentlich zum Laufen zu bringen oder wie? :o
 
@Yillian: zu denen gehörst du wohl auch - wo du doch noch nichtmal den blauen pfeil benützen kannst. :-)
 
@Yillian: wenn man andere als dau bezeichnet, ist man wahrscheinlich selbst einer.
 
@Yillian: Windows ist ja auch das einzig DAU freudliche System am Markt, wen wunderts also?
 
Vista ist wesentlich Umfangreicher als XP. Ein einfaches Installieren und fertig gibt es nicht mehr. Wenn der User nicht bereit ist, sich mit seinem Betriebsystem auseinander zu setzen, kommt es zum frust. Für alle die Bereit dazu sind, ihre Optionen zu finden und das nötige anzupassen ist Vista ein sehr geiles, performantes OS.
 
@benjim: Umfangreicher ja, komplizierter eigtl. nicht. Meiner Ansicht nach ist Vista eher ein Schritt in Richtung "Set it and forget it". Bereits die Installation geht auch für einen unkundigen Anwender leicht von der Hand. Grafisch ansprechend (das Textmode-Setup von XP kommt meiner Erfahrung nach äußerst abschreckend beim Durchschnitts-User an, da er Angst hat, die falschen Tasten zu drücken und etwas "kaputt" zu machen) und von einem Assistenten deutlich besser geführt.
Für einen Office-PC ist es meiner Meinung nach noch einfacher als XP, da die mitgelieferten Treiber gegenüber dem "Standard"-Treiber-Krampf von XP deutlich besser sind. Möchte man mit seinem PC nicht spielen, gibt es imho keinen Grund, noch selber Grafiktreiber zu installieren oder funktionierende Windows-Treiber durch Herstellertreiber zu ersetzen. Bei XP wurde einem dafür bei bestimmten Konfigurationen durch Instabilität gedankt.
 
@benjim: Ich habe auch Vista auf meinem Rechner - es bootet einfach schneller aber sonst könnte ich bestimmt auch Windows XP nutzen, aber - klingt vielleicht bescheuert - Windows XP ist mir zu langweilig geworden, dass hatte ich jetzt so lange im Betrieb, da will ich auch mal was neues sehen, und wenns nur Aero Style und anderer Anmeldescreen sind :)
 
...wenns nur diese beiden Dinge sind, nimmste einfach VistaMizer o.Ä., ist einfacher zu installieren und schon haste den Vista-Look! :-P
 
@benjim:

Un am Ende zerhaut er sich sein System... "OneHand" Lösungen sind da doch viel sinnvoller
 
@ KirillSp: mit Vistamizer kann nur das aussehen an Vista angepasst werden, aero ist nur im "echten" Vista enthalten (außer in der basic edition).
 
Es gibt auch Tools, mit denen der Aero-Style in XP dazugeholt werden kann, bitte vorher informieren!
 
@benjim: dann habe ich aber immer noch XP :)

Ist zwar schön und gut die Effektwischerei etc. aber sinnlos Resourcen verbrauchen soll das auch nicht. Und da kann Vista bei mir Punkten. Braucht genauso viel wie XP, machmal sogar weniger. (Was RAM Auslastung angeht).
 
@benjim: @draco.bdn: Das musst du mir aber mal erklären wie man es schafft mit vista weniger Ram-auslastung zu haben als XP!!! so was krasses hab ich ja noch nie gehört....lol
 
..., schließlich würde das dem Verkauf des aktuellen Betriebssystems schaden. //

Dieser Teil ist wohl eher eine persönliche Meinung des Autoren und hat nichts mit seriöser Nachrichtenerstattung zu tun.
 
@derSepp: Ich würde eher sagen, dass dies in Form indirekter Rede die Aussage von Bill Gates wiedergibt! Aber erstmal meckern - kommt immer gut.
 
Ich bin einer der 100 Millionen :D
Gegenüber all den Leuten die Vista nicht ausstehen können,ich kann sagen das ich es für das beste OS halte :)
 
leider hat Microsoft absichtlich nicht erwähnt,wieviel davon OEM waren(Bundeled),tippe mal auf 95%.Naja so kann man auch scheisse schönreden.Ausserdem kann ich nicht verstehen,das einige Leute alle paar monate XP neu installieren.Nach den Rechnern in meiner Umgebung und Freunden musste man es dann nur neu installieren,wenn der User Mist gebaut hat.Habe Rechner,wo seit 2 Jahren keine Neuinstallation gab.Wenn ich daran denke,wie das unter Vista die Festplatte ständig arbeitet und langsam ist,aber das alles hatte ich schon zig mal erwähnt.Vista ist nur für Leute gut,die sich zum ersten mal einen neuen Rechner kaufen oder kaum eine Knowledegbase von computern haben.ist meinen Meinung jedenfalls,ich vermisse jedenfalls Vista nicht,würde es nicht mal geschenkt haben wollen.
 
@isiksa: Sorry wenn ich des sag aber dann hast keine Ahnung wennst solche Aussagen triffst. Warte bis Ende des Jahres und dann sehen wir weiter, denn dann sind wir am selben Stand wie damals als XP rauskam und plötzlich keiner mehr 2000 oder 98SE wollte :D. Vista ist auch in größeren Umgebungen wesentlich effektiver als XP. Aber das wirst du auch noch erkennen. :D
 
@ AndyW1978: Dann mach doch mal ne Kosten-Nutzen Berechnung die überzeugend darlegt warum eben der Einsatz von Vista so viel sinnvoller ist als der von WinXP, ich bin wirklich gespannt :)
 
@isiksa:

Vista hat auch auf neuer Hardware (wie einem Quad-Core CPU) Vorteile, einer der der Gründe warum mein Vista viel schneller ist als mein XP (auf dem selben Rechner). Du kannst nicht deine Meinung anderen aufbinden oder Vermutungen anstellen...
 
@isiksa: also ich kenne eigentlich nur 1 sorte menschen, die vista scheisse finden. ...die die damit nicht umegehen können und sich zu schade sind 1-2 h zu investieren, um sich mit dem neuen system zurechtzufinden.
 
Vista ist ganz okay, aber es kostet Nerven. Insbesondere, unnützes Zeugs loszuwerden, was Gigabyte über Gigabyte auf der Festplatte blockiert.
 
@Alter Sack: Hast nicht genug GByte? :D
 
@Alter Sack: wo du heutzutage schon 500gb im preisbereich von rund 100 euro bekommst jammerst du über 15 gb vista installation? mach dich nicht lächerlich :)
 
@Alter Sack: Also ich hab die Ultimate drauf und alles am laufen, muss aber sagen das ich auch fast alles brauch. Aber bei 1TByte merk ich den Speicherverbrauch nicht selbst beim Arbeitsspeicher 4GB da könnte ruhig noch mehr laufen :D
 
Ihr Clowns scheint leider zu vergessen, daß ein regelmässiges Backup der Systempartition GOLD wert ist. Und je kleiner die ist, umso schneller geht das Backup.
 
@Mattikim: Bei 2GB RAM und 160 GB HD ist auch bei modernen Laptops Ende im Gelände. Und Laptops werden heutzutage häufiger verkauft als selbst zusammengefrickelte Rechner mit 4 GB RAM und 1 TB HD. Daher gilt nach wie vor: Je schlanker das System, umso besser.
 
@Alter Sack: Zum Thema Backup schon mal was von Raid gehört? z.B. Raid 5 oder 10? Und das Backup mit dem Windows internen Backuptool geht bei mir relativ schnell und C: hat bei mir mit System und mit den wichtigsten Programmen mittlerweile ca. 110GB Platzverbrauch. Aber des muss jeder für sich wissen was er mag ich würd auf jeden Fall kein XP mehr drauf machen. Ach und zum Thema Laptop ja vielleicht bei Media Markt aber mehrere Leute die ich kenne haben 4GB Speicher und 2x160GB Raid Verbund im Laptop stecken reicht das nicht?
 
@ AndyW1978: LOL. RAID als Backup. Guter Witz. Bringt besonders viel bei Laptops. Super-spassig, wenn das Laptop geklaut wird. Mitsamt beiden Festplatten. "MUAHAHA, ich hab' ein RAID". Na klar, Mann. Hallo, jemand zu Hause? Backups macht man auf physikalisch völlig getrennten Datenträgern.
 
@Alter Sack: da muss ich dir zustimmen. hab 146gb festplatte (braucht keiner sagen, dass es wenig sind, immerhin drehen die mit 15k/min). ja ich leg wert auf geschwindigkeit und da sind mehr als 2gb für das system nicht drin.15gb sind schon 10% und das ist eindeutig zu viel! dx10 brauch ich nicht, alles was ich brauch läuft unter opengl, drm und son kack brauch ich erst recht nicht, also bleibt bei mir schön xp und gentoo drauf.
 
Windows Vista ist ja nicht schlecht bisschen anspruchsvoll was die Hardware angeht, aber wenn's denn mal richtig läuft dann macht das schon Spaß was mit dem Betriebssystem zu machen. Das einzige das ein bisschen nervt das so einige Anwendungen oder Programme die auf Windows XP liefen ihren Dienst auf Windows Vista verweigern. Da sollte Microsoft den Kompatbilitätsmodus zu Windows XP nochmal bisschen erweitern. Aber sonst ist das schon ein ganz gutes Betriebssystem Microsoft.
 
Man sollte solche Vergleiche wenn dann im Verhältnis machen heutzutage sind weit mehr PCs im Einsatz als sie dies 2002 zu XP Release waren somit ist es auch nicht weiters verwunderlich, dass Vista nach einem Jahr die 100 Millionenmarke erreicht, allerdings geht aus dem Artikel nicht hervor ob es sich um Lizenzen handelt die bereits an Endkunden verkauft wurden oder nur an Händler zwecks Verkauf vergeben wurden.Und 17 Mio Lizenzen in einem Monat vor 6 Jahren wiegt irgendwie mehr als 20 Mio Lizenzen vor nem Jahr. Vista ist und bleibt n Rohrkrepierer der Dank dem Hilfsmotor OEM so langsam auf Touren kommt.
 
oh mann, m$ lügt doch wie gedruckt. die artikel im vergangen jahr haben das gegenteil bewiesen und es wird sich auch nicht so schnell ändern. kein mensch schiesst mit fetten kanonen auf spatzen ausser freaks im heimbereich und da gibt es sicher bessere und schlankere alternativen als vista ohne sich ein rechenzentrum aufbauen zu müssen.
 
100 Million unterbelichtete User die null Plan von PC haben.
 
@kleinkinderverein: Und ein einziger Idiot, der meint seine unnütze meinung kundzutun!
 
@kleinkinderverein: ich denk mal hier werden einige sein, die schon mit pcs und win gearbeitet haben als du noch nichtmal im stehen pipi machen konntest und jetzt kommst du und nennst die unterbelichtet. ne millionen hirnzellen würde dir mal nicht schaden...
 
Jeden Tag neue Meldungen zu Verkaufsrekorden und Marktanteilen, mittlerweile sollen es jetzt also 100 Millionen Lizenzen sein, die da verkauft wurden. Ist nur sehr merkwürdig, dass man in freier Wildbahn davon absolut nichts merkt...
 
@Schließmuskel: Du solltest mal wieder aus deinem Keller rausgehen....^^
 
... in diesem Zusammenhang sollte man aber vielleicht auch einmal erwähnen. daß der Anteil von Vista am Gesamtmarkt aller Betriebssystemen z.Z. deutlich geringer ist - WinXP war damals klar erfolgreicher ...
 
Oh Mann wie armseelig Microsoft mit aller Macht versucht sich seine Scheiße schön zu reden.......erst gemogelte Benchmarks wo Vista in Sachen Geschwindigkeit vor XP liegt und jetzt verkauft es sich auch noch besser.....
Nichts gegen die User die es haben und damit zufrieden sind....jedem das seine :-)
 
Das ist genau derselbe Sachverhalt wie damals, als XP rauskam. Einige 2000-User haben über unnötige, optische Effekte und fehlende, neue Features gemeckert...
 
Also ich freue mich immer wenn mal was neues rauskommt. Ich bin jedes mal neugierig. Damit bin ich auch immer gut gefahren. Ich stosse immer mehr auf Leute und sogar kleine Firmen, die bereits Vista nutzen od. es testen. Trotz meiner Neugier muss ich mich manchmal auch ein wenig überwinden, denn XP ist bei mir ja auch perfekt gelaufen, aber wenn ich dann im job da stehe und sagen kann, dass ich mich auch mit dem neuen vista auskenne, bringt es mir langsam schon ein paar Vorteile.
 
"nepper schlepper bauernfänger" vista ist ein flop und der kunde will schon lange keine zwangsvorinstallation mehr. und es wird zeit, dass die eu dem einen riegel vorschiebt.
 
@willi_winzig: Pauschalisierungen sind toll. Würde niemand Windows-PCs kaufen wollen, würden die Ubuntu-Laptops von Dell doch weggehen wie warme Semmeln - nur komisch, dass die keiner haben will. :P
 
@willi_winzig: Hast Recht, Zwangsvorinstallationen sind Scheiße, das einzig Wahre ist eine selbst durchgeführte Installation, da weiß man, was man hat! Das habe ich schon immer so gemacht, zuletzt vor nem Jahr bei Vista. Läuft übrigens prima.
 
Ich glaube nicht und habe gehört. Viele wollen besser abwarten. Wenn Windows Vista SP1 da ist, dann kann alle kaufen. Wie bei Windows XP SP1. Also Vista ohne SP wenig verkauft. So hat Microsoft gelabbert.
 
@killax: Würdest du das ganze in deutsch schreiben könnte es vielleicht auch jemand verstehen...
 
Ich warte nicht auf irgenein komischen update. Wird sowieso nur dummes zeug sein, das man als Windowsnutzer da runtersaugt. Das meiste von Windows gebraucht man doch eh nicht. Windows XP und Vista könnte man zu ca. 500 MB runterschrauben. Das würde reichen.

Ausserdem ist es nicht gesagt, dass alle die ein neuen PC kaufen, auch das Windows drauflassen.
 
nutze Vista seit fast einem Jahr, und habe seit dem eigentlich nur am anfang auf einen Drucker- und Webcamtreiber warten müssen.. ja sonst eigentlich lief alles hervorragend und habe bis jetzt keinen einzigen Bluescreen erlebt!!!
In XP allerdings hatte ich jede Woche einen Bluescreen erlebt und musste das System immerwieder neustarten!!
 
@royalfella: soso... interessanter beitrag. glaub ich nicht.
 
Streitet euch nicht, welches System nun das Bessere ist. Jeder soll das haben, was er möchte. XP ist mit der Zeit ein ausgereiftes und sehr stabiles System geworden, Vista wird auch seine Zeit dafür brauchen. Ich für meinen Teil warte auf das SP1 und werde danach sicher auch Vista installieren und schauen, ob es stabiler läuft, als am Anfang. In diesem Sinne... viel Spass weiterhin beim gemeinsamen Hobby :o)
 
@muzzle: (+) Die erste schlaue Aussage in dieser News =)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles