CES: Samsung UMPC mit mehr Leistung & Laufzeit

CES Auch wenn Intel inzwischen mit dem A110 einen speziell für die Nutzung in Ultra Mobile PCs abgestimmten Prozessor anbietet, leiden die Geräte noch immer unter recht kurzen Akkulaufzeiten und viel zu wenig Leistung. Jetzt scheint zumindest Samsung ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
winfuture, ich wollte nur mal sagen dass ich euch liebe für die ces news die ihr so aussucht. bin schon den ganzen tag am updaten der seite. damit keiner sagen kann, dass ich am thema vorbei bin: das gerät ist cool und umpc's sind DER markt der zukunft. davon bin ich überzeugt.
 
@Matico: Ich find die News auch Geil,aber wer will den gleich von Liebe sprechen :D
Spaß bei Seite,ich glaube auch das solche Geräte die Zukunft sind :)
 
@Matico: Schleimer :) ... ich mach mit. Ihr seit Cool, weiter so. Die News machen so richtig Lust auf mehr.
 
@Matico: hab halt das gefühl, dass man hier mit dem meckern immmer ganz gross dabei ist nur mit dem loben klappt das nicht so. wer sich mal in seinem büro umschaut weiss was das für die motivation heisst :o)
 
Ich finde das Gerät ist nicht ganz zu Ende gedacht. Wieso verbaut man nicht gleich SSD? Das würde die Akkulaufzeit sicher noch um einiges Steigern...
 
@TinWhistle: Dann bezahl mal so ein Gerät mit einer 80GB SSD - viel Spaß wenn keiner es kauft, wohl nicht zu Ende gedacht, was?
 
@Schnubbie: Muss ja nicht gleich eine 80GB sein, 8, 12 oder 16GB sollten locker reichen denke ich. Denn wozu braucht man so viel Speicher in nem UMPC?! Und durch den entstandenen Freiraum im Gerät kann man dann noch einen Kartenslot einbauen, wodurch sich der Speicher günstig und flexibel erweitern ließe. Wenn es kein Hersteller verbaut, wird es nie einer kaufen, und dann werden auch die Preise nicht sinken. Außerdem die Leute die diese Geräte kaufen um sie effektiv zu nutzen, geben auch noch ein paar EUR mehr aus.
 
@TinWhistle: bin thwhistle's meinung. jeder weiss, dass zumindest in mobilen geräte die "normalen" festplatten quasi schon out sind. der preis verhindert die verbreitung aber auch ich würde 16gb ssd locker gegen 80gb klassische festplatte tauschen. niemand ist immer topaktuell, ein umpc mit klassischer platte ist aber schon heute technik von gestern. meine meinung.
 
@TinWhistle: Ich hatte mir die UMPC auf der CeBit angeschaut als sie vorgestellt wurden. Damals wurde von fast allen Herstellern ein Preis von 500 Euro 1 Jahr nach Einführung angepriesen. Das Interesse war riesig! Nur für 1000 Euro wollte keiner so ein Ding kaufen. Der Preis ist DAS Argument für diese Geräte.
 
Es hört sich in der News so an, als ob Samsung hier der Durchbruch gelungen wäre. Ist es aber nicht eher so, dass dies einfach das erste vorgestellte Produkt auf der Basis der neuen, von Intel für UMPCs entwickelten Plattform ist? Die Leistungsdaten erinnern mich zumindest stark daran. Und wenn dem so ist, dann werden demnächst ein haufen anderer Geräte mit z.T. auch anderem Bedienkonzept auf dem Markt erscheinen, die dieselbe technische Grundlage haben.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

CES Tweets