Trojaner sperrt PC - Freischaltung nach teurem Anruf

Sicherheit Seit einiger Zeit reicht es den Versendern von Spam- und Phishing-Mails nicht mehr, sich indirekt an der Gutgläubigkeit unvorsichtiger Anwender zu bereichern. Mittlerweile gibt es sogar Schad-Software, die ihre Opfer vor die Wahl stellt - Geld her, ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Woher oder wie bekommt man diese Malware? Wieder per Mail oder per "Autoupdate"?!
 
@RobCole: autoupdate... geiles ding! dickes, fettes (+) dafür :D
 
@RobCole: autoupdate... Ebenfalls dickes + dafür *g*
 
@RobCole: he he he .. ein diggeres + kann man da garnicht geben.. aber stimmt schon, diese info fehlt irgendwie in der news..!!!! Sollte man vielleicht mal nachholen!
 
bei der registrierung der kostenpflichtigen hotline muss doch eine kontoverbindung angegeben worden sein, durch die es ein leichtes ist, die übeltäter ausfindig zu machen, oder irre ich mich?
 
@glowhand: neee, weil es nur mit telefon funktioniert... und rechtlich gesehen können die einem erzählen das du dwirklich diese software aufm rechner hast..versuche die platte an nem andern rechner anzuschliessen und dies kontrollieren funkt wohl auch nicht weil warscheinlich dann der trjoaner auf dem nächsten rechner ist..

falls sie auch ne überweisung angeboten hätten, hätten sie sich einfach nen schweizer konto errichten sollen und dann wäre die sache gegessen^^
 
@O-Saft: du hast die frage bzw antwort falsch verstanden. es muss eine kontoverbindung angegeben werden, woher soll denn sonst der telefonanbieter wissen wohin das geld muss. du bekommst diese kontoverbindung natürlich nicht gesagt oder gezeigt. wenn du eine kostenpflichige hotline einrichtest, dann muss da eine kontoverbindung eingetragen werden. da diese aber wahrscheinlich genauso wie der typ auf den seychellen ist, so wird dir das nicht viel bringen diese zu kennen. das ist doch heute nicht viel anders bei den billigen telefonanbietern. du wählst deren nummer und bekommst am ende von deinem telefonanbieter die rechnung dafür (beträge sonstiger anbieter). dein anbieter überweist dann den betrag auf das konto des empfängers und die sache ist erledgit. genauso ist es in diesem fall.
 
gz, das ist mal nen trojaner... sehr schlau durchdacht, als opfer kommt man nicht an dieser zahlung vorbei es sei denn er will formatieren..
 
@O-Saft: oder einfach ein Backup machen ... aber die Leute, die darauf hereinfallen, haben vermutlich weder Virenscanner noch vernünftige Backup-Programme...
 
@O-Saft: Platte in externes Gehäuse bauen und Linux booten sollte auch gehen :D
 
@O-Saft: Einfach Knoppicillin :)
 
@O-Saft: Oder mit Bluecon oder Linux Zeugs starten und den scheiss ganz einfach "löschen", das wars
 
@O-Saft: Linux Live-CD einlegen und fertig. Wäre ja noch schöner.. ^.^
 
@sini: So einfach wird das nicht sein, weil Dein Computer verschlüsselt ist.
http://de.wikipedia.org/wiki/Ransomware
 
@sini: ich schätze der trijaner verschlüsselt einfach einen teil der systemdateien, dann is eh kappes....
 
Notfalls Formatieren. Lieber das als 35$ zahlen. Das ist dann ja auch nicht die Welt, wenn man regelmäßig eine Datensicherung macht.
 
@JudgeThreadi: müste das ding nicht "Ransomware" heißen? trojaner ist doch eine ganz andere gattung von schadware...
 
@cesar: ?? Was hab' ich denn anderes geschrieben ??
 
Interessant wäre zu wissen, wie sich das Ding auf den Rechner bringt. Ist das mal wieder eine der üblichen "Klick mich, ich mach deinen Rechner schneller" Versprechungen oder werden da tatsächlich irgendwelche Sicherheitslücken ausgenutzt, um auf den Rechner zu kommen?
 
@der_ingo: Ich verwette mein Glatze dass es genauso funktioniert wie mit jedem anderen Virus oder Trojaner. Brain1.0 sollte also definitiv sehr zum Schutz beitragen.
 
@Islander: brain 1.0 ist schon alt, es gibt mittlerweile schon brain 2.0 der jetzt endlich selbstständiges denken und handeln ermöglicht :) *lol*
 
Opfer kann trotzdem lachen, wenn es Backup gibt. ^^
 
@Comet2000Deaf: "Wenn das blöde 'wenn' nicht wär'... " Das probelm ist nur leider, dass zu viele PC user keine Backups machen, weil dann meistens doch die Faulheit siegt...
 
@Ludacris: Meine 7 Tb als Backup ist mir viel zu langwierig und teuer.
 
@ overdriverdh21: Was zum Teufel hast du alles bei 7TB auf den Platten??? Ein Backup vom Backup des Backups?
 
so lange ich an meine wichtigen dateien rankomme und sie sichern kann is das kein proplem das system kann man neu aufsetzen es gibt programme die von cd startbar sind wie knopix oder den erdcommander der sogar besser ist da man auf ntfs partitionen schreiben und löschen kann
 
@Lippi:
hach, und linux kann kein NTFS Lesen/Schreiben/Formatieren? http://www.ntfs-3g.org/ klick mal drauf =D
 
@Lippi: ja mag schon sein ich nutze aber gerne den erdcommender is nichts weiter als eine straf reduzirede win xp version die von cd startbar ist und die nödigsten programme mitbringt und wo mann auch den inhalt von diesen mülordner genand system volume information löschen kann sind manchmahl 2030gig drin auch wen er under xp meint er sei lehr so verstecken sich gerne viren in genau diesem ordner
 
@Lippi: sag mal ist das ein Gag, oder wie schaffst du es in fast jedes Wort einen Fehler reinzubringen??
 
@ holy.petrus: PISA läßt grüßen! Das ist aber inzwischen Gang und Gebe, dass solche gravierenden Fehler zu lesen sind. Und wenn man die Leute bittet, ein wenig mehr auf Grammatik und Rechtschreibung zu achten, wird man noch angegiftet, was man sich einbilden würde, die geliebten Entgleisungen der deutschen Sprache anzuprangern. Es ist wahrscheinlich "cool", möglichst falsch zu schreiben.
 
@tommy1977: Der iss doch Legaschtenigga!! Der kan nitz fua *G*
 
nenn nich noch einmal pisa im bezug auf den "klugheitsgrad" deutschlands! denk doch lieber erstmal an den ausländeranteil hier in deutschland, wenn du schon so neunmalklug auf rechtschreibfehler rumhacken kannst. und ausserdem weiss ich ncih, warum ich mein maul bei solchen kommentaren nicht halten kann?! wohl weil ihr es auch nicht könnt!! natürlich ist es wichtig, ein wenig auf die rechtschreibung zu achten.. nur ist das im endeffekt sein problem und nicht eures! aus welchen "umständen" sich das auch immer ergibt.. wenn sehr jung (wird lernen) wenn ausländer (sollte lernen) wenn total bescheuert ( wirfs ihm nich vor) und wenn die schuld einen selbst nicht trifft (dann tut es dir am schluss noch leid^^) solltest du deinem gegenüber also nicht direkt in die augen sehn können, hältst du in allen fällen am besten von vornherein deinen mund, da du keinerlei ahnung hast. und wenn du selbst nichts, ausser das zu sagen hast, ist es gleich nochmal um einiges trauriger, so wie ich :P traurig traurig^^ (ich warte nur auf provozierende antworten!!!!!!!!!) __- hand (have a nice day)
 
boarr dreist...
ich sag nur 2 festplatten/bzw eine partitionieren, alles wichtige/treiber/lizenzen/setups/rtc auf festplatte2, wo nicht windows ist.
und schon ist alles halbsoschlimm,dann nervt nur das neu instalieren!
Tjaa mann kann nur hoffen, das bald die virenproggis/windows, je der, wo die lücke liegt, diese schließen.
 
@xxMSIXx: Ich nehm mal an, das Teil interessiert deine Partitionierung kein bisschen. Wenn es auf dem System ist, kann es auch deine anderen Partitionen verschlüsseln. Nur ein Backup, das physikalisch vom Rechner getrennt ist, hilft dann wirklich.
 
@kxxx denke nicht dass es alle festplatten verschlüsselt, das würde allein schon ewig brauchen...
 
@xxMSIXx: Der Faktor Zeit spielt für den Hacker wohl eine untergeordnete Rolle. Ist ja nicht sein PC der ausgebremst wird. Ausserdem reicht ja eine einfache Verschlüsselung um viele Betroffene zum Zahlen zu bewegen. Die Leute die es trifft, haben in der Regel keine Ahnung davon selbst eine einfache Verschlüsselung zu knacken.
 
@xxMSIXx: Systemdateien zu verschlüsseln wäre ziemlich witzlos, da wäre eine Reparatur in 5 Minuten gemacht. Nur eine Verschlüsselung von Userdaten ist effektiv und das kann ist sehr kurzer Zeit gemacht werden (kann ja auch im Hintergrund weiterlaufen).
 
das is schon heftig.. anti vir hab ich als einzigstes prog :D meint ihr das genügt zur sicherheit? wenn ich sowas sehe bekomme ich etwas angst x)
aber sagen wir mal man ist davon betroffen.. pc ist ja noch nicht am arsch sondern nur die daten, von daher lohnt es sich eh die ganz wichtigen daten zu speichern^^
auf cd/dvd etc.
 
@abstrakt: Avira und Sicherheit ? Da stimmt eins von beiden nicht - passt einfach nicht zusammen. WENN Avira mal eine Datei erkennt und man angibt "Löschen", dann passiert da rein gar nichts... Und schon allein die Heuristik von Avira ist mies... kannst mal voll knicken, da brauch man sich nicht einmal arg bemühen um irgendetwas zu Crypten.
 
Mein PC macht jeden Morgen, beim starten, ein Backup und deshalb entlockt mir so ein Trojan nur ein müdes Grinsen. Bezahlen würde ich schon aus Prinzip nicht, dann schon lieber format:c usw. Aber wie gesagt, ich denke mit Acronis bin ich auf der sicheren Seite:)
 
@Un4given:
Jeden Morgen? Wie lange dauert denn die Sicherung. Selbst eine Inkrementelle dauert bei mir 15 Minuten. Jeder Morgen 15 min warten bis die Sicherung fertig ist?
Und wo sicherst du hin? Doch hoffentlich auf eine externe Platte, die du dann trennst.
 
@WaylonSmithers: Ein vollständiges Backup dauert bei mir nicht länger als 5 Minuten! Aber meine C: ist auch nur mit ~10GB belegt.
 
@WaylonSmithers: Bei mir dauert das ca. 3 min für ein inkrementelles Backup, aber das hängt natürlich von der Größe der zu sichernden Partition ab. Meine Partition c ist 11GB. Ich speicher das File auf ne 2.HDD(intern)OS=XP
 
@Un4given: denk mal nach junge. die meisten trojaner stehlen deine pws und deine kreditkarte etc. da helfen dir deine backups auch net weiter^^ vor disem virus kannste lachen aber net vor trojanern
 
@Un4given: Okay hast ja recht. Wenn man die Backup Prüfung ausschaltet geht es wirklich schneller.
 
@Un4given: nehmen wir mal an der Schädling aktiviert sich nach dem Neustart, woher willst Du wissen das Dein Backup sauber ist?
 
Darf man sich nicht wirklich wundern, dass sowas kommt wenn man inzwischen schon Sachen wie SecuROM vollkommen rechtlich und legal ohne einen zu Fragen oder eine Deinstallationsmöglichkeit zu bieten auffen Rechner hauen kann ^^ Evtl. haben sie sich auch von "ähnlicher" Software inspirieren lassen...
 
Wie arbeitet das Ding?
Und wieso soll man keine Change mehr haben an seine Daten zukommen?
Verschlüsselt der den die gesamte Platte?
Weiß jemand genaueres?
 
Mal eine Noob-Frage:
Macht es eigentlich einen Unterschied, wenn man in einer virtuellen Maschine im Internet drin ist? Wahrscheinlich nicht, oder?
 
@PsymH: im Normalfall solltest du sicher sein. Ich weiss aber nicht wie sich das verhält wenn du Ordner freigibst zum Datenaustausch mit dem Hostsystem.
 
@PsymH: In einer VM bist Du sicher. Im schlimmsten Fall werden freigegebene Ordner infiziert/verschlüsselt, aber man hat ja auch nicht seine gesamten Daten auf dem Host freigegeben, sondern nur einzelne Verzeichnisse.
 
Wenn dieses Zeugs ein bisschen geschickter ist, wartet es erstmal eine Woche, dass wäre es dann mit einenm komplett Backup...
 
@Lastwebpage: Da müßte der Trojan bei mir aber oft 4 Wochen und mehr warten :)
 
MAC :), was wollen dir mir ^
 
@MAdlock: mir dir aussage nix
 
@MAdlock: ca$h ca$h ca$h bei den unvorsichtigen pc usern ist es die ransomware, bei dir wars steve jobs. (alles verbrecher!)
 
@cesar: dafür gibts ein ganz ganz fettes plus :).
 
da kann man nur hoffe, dass das ding nicht vistakompatibel ist, denn sonst hätte er einigen programmen etwas voraus!^^
 
jupp!! Alles klar!!
Nichts andres zutun am Tag oder wie??

@PsymH
Das macht keinen Unterschied! Selber schon erlebt!
 
Und der Trojaner soll per Mail unterwegs sein? Oder wie fängt man sich sowas ein?
 
@Alter Sack: ICh denke eher, dass man sich diesen Trojaner einfängt, wenn man auf gewisse Seiten unterwegs ist. Heutzutage sind eher wenigere (in der Statistik) Leute so, dass sie auf solche Mails reinfallen.
 
einfach die platte formatieren oder??
 
Der Kauf meiner externen FP hat sich wohl wirklich gelohnt.
 
das ist so einfach zu umgehen bzw nicht zahlen zu müssen. sollte das wirklich der fall sein das man diesen trojaner auf dem rechner hat gibt es folgende möglichkeit (hoffentlich ist derjenige bei der telekom) und das gilt erst einmal nur für deutschland. die nummer anrufen. seinen rechner wieder freischalten lassen. sollte dann die rechnung der telekom kommen, findet man den betrag unter gebühren sonstiger anbieter. die rechnungshotline anrufen, dieser mitteilen das auf der rechnung ein betrag vorhanden ist der nicht rechtens ist. ebenfalls aber mitteilen, das man die komplette abbuchung der telekom storniert, diese aber sofort wieder überweist ohne den betrag des trojaner anbieters. danach auf der bank anrufen und die überweisung zurückholen. danach direkt das geld wieder an die telekom überweisen ohne den betrag des trojaner anbieters. damit ist die sache dann erledigt. der anbieter bekommt das geld nicht und wird sich auch nie bei euch melden, da es viel zu teuer werden würde. diese info stammt direkt von der telekom!!
 
@Sirius5: oO, ich möchte den Virus nicht sehen, der ein Problem verursacht, welches für dich "schwer zu umgehen" ist.
 
Sehr gut Idee Sirius5. Und wenn es nächsten Monat wieder soweit ist? Und wenn die Soft mehr macht als nur den Rechner sperren? Hast du vielleicht Fotos von deiner Freundin auf dem rechner? Willst du, daß sie nächste Woche dein kumpel uf einem Pornobanner findet? Nur ein Beispiel.
EINE EINZIGE Frage stellt sich hier. Nur eine einzige Frage: Warum ist der Anbieter nicht zu belangen, weil der Anbieter seinen Hauptsitz auf den Seychellen hat?! Hier läuft etwas schief oder? Aber natürlich, Schutz bietet nur die Software von Sunbelt&Co.
Und wenn dich hier jemand der auf Seychellen wohnt verkloppen will, dann hilft natürlich nur die russiche Mafia als Bodygaurd. Oder Blackwater. Nö ist klar.
 
@bh: lies nochmal genau nach was der trojaner macht :). der sperrt nur deinen computer, nichts anderes. jedenfalls kann ich davon nichts lesen in dem bericht. auch wenn der typ auf den seychellen lebt, was im endeffekt eine traumgegend ist zum urlaub machen oder auch zu leben, so ist er nicht belangbar, aber umgekehrt ist das genauso. du bist auch nicht belangbar :). die kosten dafür stehen nämlich in keiner relation zu dem betrag den der kläger (der typ auf den seychellen) von dir verlangt.
 
@bh: haha. Pornobanner. Ich lach mich weg :D
 
@syrisu5: Du wolltest mich jetzt nur bisschen verarschen oder?? rofl Geiler Text. "Lies mal was der Trojaner macht". Ja ist klar.
 
Son schwachsinn.... von wegen der rechner sei nicht mehr in gang zu bekommen. Ich hatte das Problem zwar noch nie bei mir oder einen meine User aber ich bin mir sicher das wenn ich über den stick ein portables betriebssystem boote die datei dann ausfindig mache sie auch sicher löschen kann.
Oder hat vielleicht mal eben wer ein link zu dieser datei das ich sie mir mal auf meinem test pc ausspiele und dann weiter gucke was man da so machen könnte für den fall der fälle?
 
@Plekz: der trojaner wird doch erst aktiv wenn der rechner hochgefahren wird, oder habe ich da was falsch verstanden?? deshalb sollte es doch die möglichkeit geben unter dos (das haben noch alle systeme oder man legt eine dos diskette ein (wenn man noch ein 3,5" diskettenlaufwerk hat) und sucht den trojaner auf dem rechner. andere möglichkeit wäre mit einem zweiten rechner über netzwerk auf den befallen zuzugreifen (wenn dieser freigegeben wurde). im endeffekt sollte das problem eigentlich von usern gelöst werden können die sich mit ihrem rechner und dem system gut auskennen. die leute die nur anschalten und wieder ausschalten können, haben da dann wohl probleme. wenn das alles nichts bringen sollte, dann gäbe es eigentlich nur noch die radikale möglichkeit = format. ich hatte mal ein problem mit meinem rechner, was aber schon mehr als 10 jahre her ist, da habe ich alle wichtigen daten per dos auf eine andere platte kopiert und danach die festplatte formatiert. dazu muss man auch sagen das ich die komplette partition gelöscht habe und danach wieder eine neue erstellt habe. danach war das problem weg und ich konnte mein bs wieder neu installieren. wer heute noch ohne firewall oder av ins internet geht geht ein großes risiko ein. ein falscher klick und man landet auf irgendeiner schmuddelseite und damit fängt der spaß dann an :).
 
@Plekz: Der Trojaner (eig Ransomware) verschlüsselt deine Dateien mit einem bestimmten Schlüssel, der für jeden PC extra generiert wird. D.h. wenn du die Datei, also den Trojaner an sich, löschst, kannst du die Rettung deiner Daten erst Recht vergessen. Wenn du wie du beschrieben hast deine Daten einfach verschiebst und alles neu aufsetzt, hast du ein paar verkrüppelte (sorry) Dateien mit denen du ohne Schlüsel nix anfangen kannst.
 
@Plekz: deine user ? wo bist du den admin mit dem wissen ? im kindergarten ? der trojaner verschlüsselt die datein. weisst du was verschlüsselt ist ? natürlich kannst du mit einem anderen os hochbooten, als bsp mit ner linux live cd, ist alles kein problem, aber da die daten verschlüsselt sind kommst du nicht an sie ran.
 
@Plekz: Richtig. Die, die Ahnung haben würden das versuchen und sicher nicht erfolglos. Aber sind wir doch mal Ehrlich, die meisten wären komplett aufgeschmissen und würden tatsächlich neu installieren (oder auch Zahlen) oder jemanden fragen müssen, der sich auskennt.
Er reicht ja schon, wenn der Virenscanner (wie geschehen) die Winlogon.exe oder Exploerer.exe löscht. Dann ist das Windows für Otto-Normal "kaputt".
 
frage mich nur wo das steht das der trojaner die daten verschlüsselt?? ich habe davon nichts gelesen. woher habt ihr also diese informationen?? würde mich mal interessieren :).
 
@Plekz: Naja starchildx du benimmst dich hier eher wie jemand aus dem kindergarten. Das hier etwas verschlüsselt wird steht hier ja wohl nirgends oder!!!! Daher habe ich ja gefragt ob jemand weiß wo ich die Datei her bekommen kann. Aber naja scheinbar kannst du nur dein Mund groß aufmachen und große töne spucken, aber ich brauch mich hier nicht mit leuten unter meinen niveau anzulegen wenn du also nochmal was willst lern bitte ordentlich mit anderen zu schrieben. Danke!
 
Sorry aber solche Typen: Kopf ab!!!!!
 
@Antiheld: Auch Kopf ab mit Leuten, die auf sowas reinfallen und keine BackUps anlegen.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Viele Leute sind froh dass der PC läuft und das Internet rennt. Wer kaum mehr Ahnung hat, kann echt nix dazu, wenn er so betrogen wird....
 
Schwachfug hoch 9. Selbst wenns stimmt, für was gibts Linux-Boot-CDs (die ansonsten bei vielen ohnehin ungenutzt in den Regalen verstauben). Dieser Trojaner verschlüsselt ja höchstens den Boot-Sektor und nicht die ganze Platte. Also kann man problemlos seine Daten mit besagter Boot-CD sichern bevor man den Rechner neu aufsetzt. Leute mit einem Minimum an Verstand sichern allerdings ohnehin vorsorglich...
 
@Der_Heimwerkerkönig: du bist wirklich der heimwerkerkönig ! "lesen bildet" sag ich da nur : **** http://de.wikipedia.org/wiki/Ransomware *****
 
@Der_Heimwerkerkönig: Verschlüsseln des Bootsektors wäre das Werk eines Trottels. Oftmals kannst Du heutzutage gar nicht oder nur schwer auf Bootsektoren aus OS heraus zugreifen und so ein Trottelwerk wäre in ein paar Sekunden wieder weg. Wer sich die Mühe macht so einen Trojaner zu entwickeln wird wohl auch die Intelligenz haben, dass nur die User-Daten interessant sind. Den Rest kann jeder von CD neuinstallieren.
 
Ich wünschte mir für solche Fälle das sich ein paar sehr fähige Hacker zusammentun und diesem "Service" eine lektion erteilen.
 
@Shaddix: Wäre mal was neues, wenn sich hacker mal für etwas nützlich amchen würden :)

Lest doch mal im Wiki nach, was der Trojaner anstellen kann und wie er funktioniert :)

http://de.wikipedia.org/wiki/Ransomware

vllt wird es jetzt etwas klarer
 
Es geht eben nix über Backup: Ich nutze Paragon Drive Backup 8.5 PE, dass eine ***LINUX-PARTITION*** anlegt, die auch bootfähig ist (für vollständiges Restore ohne Cd, incl Bootmanager)!. Die Partition ist unter Windows nicht sichtbar (nur über die Software), es sind auch differentielle Backup möglich, incl. Ausführungsplanung. Das scheint das Problem "Ramsonware" auch ohne externe Medien geschickt zu umgehen !!! Natürlich ginge auch jede andere Software, die den Zugriff unter zu einer Linuxpartition nur zeitweise ermöglicht. Oder natürlich Dinge wie z.B. Knoppix über Boot-CD. (SW gab's übrigens für 5 Euro bei HW-Kauf bei Conrad u.a.)
 
@mf2105: So, jetzt haben wir genügend Werbung gemacht.
Wirst du von denen bezahlt :-)
Ich nutze Acronis TrueImage, die können das auch.
 
@mf2105: klar ist es auch werbung....aber ich finde, das ist eine super lösung auch für das problem ! und ist wesentlich billiger als trueimage (hatte ich mal als testversion, empfand ich als sehr kompliziert für home use).
 
Das ist wirklich hart. Ich würde mal meinen, einen B 52 Bomber in Richtung Seychellen zu schicken, wäre die angemessene Antwort für solch dreistes Verhalten.Wie wird das Ding verbreitet. Per Mail oder per gefakter Website?
 
@keiflin1: tolle aussage, zeigt deine geistige reife an!!. du willst also alle bestrafen die dort wohnen, nur weil ein oder mehrere a****löcher dort unsinn machen. fahr mal dahin (wenn du dir das leisten kannst) und schau dir die seychellen über- und unterwasser an. danach wirst du nicht mehr wollen das jemand mit einem b52 darüber fliegt :). die sollen einfach härtere gesetze verabschieden und diese so auch weltweit zur anwendung kommen lassen. damit wären solche probleme zwar nicht weg, aber es würden weniger werden.
 
@Wo haben sie dich denn rausgelassen? Die verschiendenen Stilmittel des Ausdrucks sind dir offensichtlich unbekannt, so zumindestens ist dein weltverbesserischer Beitrag zu verstehen. Ob du mir geistige Reife zuerkennst ist mir gleichgültig, genauso deine Einschätzung meiner finanziellen Potenz. Ich schreibe was ich will, so ich auf dem Teppich bleibe. Auch auf die Gefahr, dass der Eine oder andere mit dessen Inhalt überfordert ist. Wenn du antworten willst, dann vergiss nicht den "KLUGSCHEIßMODUS" auszuschalten.
 
@Sirius5: Es gibt keine weltweiten Gesetze! Da eine solche Tat zumindest in GB als Terrorismus eingestufe wird, kann man sich schon drastische Maßnahmen denken. Und das mit den Bombern ist in den letzten Jahren sehr in Mode gekommen.
 
@keiflin1: ich bin wenigstens rausgelassen worden, im gegensatz zu dir. ach ja, lasse deine beleidigungen personen gegenüber die du nicht kennst, auf computerbase bist du schon mehr als 1 mal negativ durch deine aussagen aufgefallen. zeigt also das in meiner aussage doch ein wenig wahrheit steckt. des weiteren sehe ich in deiner aussage keine smilies, :) PS: bist du nicht schon 35?? wenn das stimmt, dann hätte ich von dir schon mehr erwartet als so eine aussage :) *LOL*
 
ich hab noch nie ein virenprogramm benutzt und bleibe auch dabei...
früher hab ich die ganzen dinger mal ausprobiert, von norton bis zu gdata und diesen russen... stets hatte ich probleme. wie schon gesagt, benutze ich zur zeit aufm privaten pc gar keine anti-viren-software und bin vollstens zufrieden. man muss doch nur aufpassen auf welche seiten man geht. und spam hab ich komischerweise nie... ich weiß nicht woran es liegt, aber vllt. hilft tatsächlich thunderbird... ich weiß es nicht... also ich kann nur jeden empfehlen, verantwortung zu übernehmen, auf welche seiten er geht :) und seine e-mail nicht überall angibt :)
 
@njoythevivi: lol und die erde ist eine scheibe :). hast du schon einmal gesehen was für mails die spamversender nutzen :) da ist empfänger und absender gleich :). ich gebe meine emails auch nicht überall an und selbst bei emails, die ich einfach so auf meiner domain eingerichtet habe kommt spam an, obwohl diese emails NIE irgendwo im netz auftauchen oder benutzt werden. frage mich nur wie das geht :). das wäre genauso wenn ich mein auto immer in der garage stehen lasse und trotzdem einen strafzettel wegen zu schnellem fahren bekomme :). so blauäugig wie du würde ich mich nicht mehr ins internet wagen, denn das kann echt ins auge gehen.
 
@njoythevivi: Ich benutze nie einen Sicherheitsgurt im Auto und soll ich Dir was sagen: Ich hatte noch nie einen Unfall. Und ich schließe nie meine Haustüre ab und bin noch nie ausgeraubt worden. Ich drehe auch nicht die Sicherungen heraus, bevor ich an Stromleitungen bastel und lebe immer noch. Und eine Haftpflichtversicherung brauche ich auch nicht, da ich nie etwas kaputt mache. Die Schutzbrille beim Schweißen kann ich mir auch sparen, da ich immer noch gut sehen kann. __- Nur mit dem Denken scheint es zu hapern.
 
Irgendwann klingelt es bei dem Typen auch an der Tür:
"Good morning, Sir, Interpol, open the door please....!"
 
@dailydols: daran glaubst du doch hoffentlich nicht, oder?? das wird so gut wie nie passieren.
 
@dailydols: Viel realistischer wäre es, wenn jemand den vollen Namen des Typen, seine volle Adresse, Fotos von ihm, seinem Haus, seiner Kinder und seiner Frau veröffentlicht, die Adresse seines Arbeitgebers, ... Ich glaube kaum, dass er noch sehr glücklich würde. Und dass er wegen seiner Persönlichkeitsrechte klagt, wage ich zu bezweifeln.
 
Finde ich schon immer interessant was sich so 0900 Anbieter einfallen lassen um an Geld zu kommen, wenn man denn noch da anruft der ist denn selber schuld.
 
@Tim2000: bist sehr schlau gelle :). die 0900 nummern werden mittlerweile bei sehr vielen hotlines verwendet. wer also da anruft ist selber schuld, hmmm echt tolle aussage. nimm mal einen 1&1 kunden der ein problem hat. was für eine nummer muss er anrufen um eine lösung zu bekommen?? richtig eine 0900er nummer. das ist nicht nur bei 1&1 der fall, sondern sehr viele mieten sich eine solche leitung um service anzubieten und das sind nicht immer nur porno seiten. bevor du also solch einen unsinn schreibst, informiere dich erst einmal. ps: ich bin nicht bei 1&1.
 
@ Sirius5 : Wer eine 0900 Nummer anrufen muss um die Servicehotline eines Unternehmens zu erreichen, der sollte sich schleunigst überlegen ob er nicht das Unternehmen wechseln sollte.
Die Telekom erreicht man übrigens kostenlos über 0800.
 
@WaylonSmithers: ich weiß das mit der telekom, bin schließlich selbst dort. anbieter wechseln?? die meisten schauen doch nur auf den produktpreis, ist der billig wechseln sie. das die unternehmen dann durch die teuren hotlines die kohle zusätzlich einnehmen, das merken die dann leider viel zu spät :). die 0900 nummern findest du nicht nur bei 1&1, sondern sehr viele anbieter haben diese. sogar gewerbliche verkäufer bei ebay nutzen diese hotlines sehr oft.
 
Warum entwickeln Menschen immer wieder kriminelle Energien ohne Rücksicht auf Andere? Die scheinen nicht an Wiedergeburt und dem Gesetz von Ursache und Wirkung zu glauben (oder "Man erntet, was man sät"). Traurig ... °(ó_ò)°
 
@Naben Jim: das Leben ist zu kurz um so gutgläubig zu sein. Ubahnschläger und Schulhofabzieher halten sich auch nicht daran und fahren gut damit, da ihnen ja i.d.R. nichts passiert.
 
Seychellen wegbomben!
 
@modelcaster:
idiot.hoffentlich bist du da grad, wenns soweit ist.
 
@modelcaster: Abwarten! Die saufen aufgrund der Erderwärmung und abschmelzen der Polkappen sowieso bald ab.
 
Na, wer ist denn dann so blöd und zahlt am Ende? Die meisten User werden sich zwar ärgern, dass Dateien (wie auf der HDD gespeicherte private Fotos, etc) verloren gehen, aber das wird sich in der Regel verkraften lassen. Und jene, die wirklich wichtige Daten haben, wo es sich nicht verkraften lassen würde, haben in der Regel Backups angelegt. So oder so, es ist ärgerlich, aber man installiert das System neu und gut is. Wer soll denn mit so einer Masche ausgenommen werden? Etwa Heinz-Doof aus der Nervenklinik? Außerdem ist die Garantie, dass man wieder Zugriff auf seine Daten bekommt bei solchen Kriminellen ja wohl mehr als Fragwürdig.
 
Diese neue Art von "Erpressungs-Trojaner" ist insoweit eine ganz neue Generation von Schadsoftwares. Nachdem ein ganzes System hierdurch
komplett lahmgelegt werden kann und nur durch Zahlung einer "Auslöse" oder wie auch immer die das nennen das Ganze
entfernt wird, ist das eindeutig schwerkriminell (Der Tatbestand der Erpressung ist hier übrigens gegeben weil es zunächst keinen anderen
Weg gibt ausser die Platte selbst zu löschen und neu zu installieren vielleicht!. Das zu tun würde ich aber keinem raten in diesem Fall!).
MS und sämtliche Hersteller von Schutzsoftware werden sich
diesem Problem wohl annehmen müssen und derartige Einblendungen in die laufende Windows-GUI unterbinden, nachdem ein Attachment oder
ein gerade heruntergeladenes Programm ohne Interaktion des Anwenders gestartet bzw. aktiviert wurde.
Spätestens im Speicher steht ein solcher Code unverschlüsselt, sonst
würde die CPU das schlicht nicht bearbeiten. Ein klarer Fall auch für die
Einbringung derartiger Signaturen in die NoExecution-Strategie!
 
Trend Micro hat eine Anleitung veröffentlicht um den Trojaner zu entfernen. http://tinyurl.com/2w5xp3
 
@bardelot: Wenn ich mir die Anleitung so durchlese, sollte das Deaktivieren und das Entfernen des Schädlings kein allzu großes Problem darstellen, und die übliche Vorgehensweise bei Trojanerbefall ausreichen.
 
@bardelot: HKEY_LOCAL_MACHINE>SOFTWARE>Microsoft>
Windows>CurrentVersion>Run "locker.exe" ist das nicht süß :-)
"Der Anwender hat keine Chance wieder Zugriff auf das System zu erhalten, es sei denn er bezahlt, so Sunbelt-Chef", das scheint ja auch so ein Experte zu sein.
Aber das sagt Mr. Eckelberry bestimmt nur, weil er hofft daraus selber Kapital zuschlagen.
 
Wäre mal interessant wenn sich solch ein Trojaner auf einem System einer Mafia oder ähnl. aktivieren würde. Ich glaube dann hätte dieser von seinem Verdienst wohl nichts mehr und das würde wohl auch in Zukunft einige abschrecken... :)

PS: Dieses Schild/Logo ist doch bestimmt "Copyright by MS"... :)
 
warum versagen nur hardware und software hersteller so sehr, das sowas möglich ist?
 
@sp4mz0r: Der Versager ist eigentlich der User, denn er sollte regelmäßig Backups von wichtigen Daten anlegen, was schon seit Dekaden gepredigt wird. Wenn man den Ratschlag befolgt kann man über solche Versuche nur lachen.
 
Dafür gibt es ja bei Windows xp und Vista eine Systemwiederherstellung (Wenn aktiviert ist) und dieses Troyaner ist futz. Problem dabei ist nur wenn man an diesen Tag Dateien erzeugt hat oder in diese Richtung etwas getan hat dann sind sie weg. Und jeder User der was im Schädel hat der macht ja eh jeden Tag ein Backup. Entweder dies von Windows xp oder dies mit dem Raid-System. Problem gelöst. Und da kommen was es mag!!!!
 
@Adobe: Da hat aber jemand richtig Ahnung! Dann erkläre mir mal bitte wie Du an die Systenwiederherstellung von XP kommst, wenn das System gesperrt ist!? Unter Vista genauso außer Du hast die Ultimate mit Backup-Funktion! Auwei bist Du ein Held aber echt mal!
Zum Thema selber, solchen Leuten sollte man die Finger so lange brechen bis Sie keine Tastatur mehr bedienen können!
Gruß
 
@Adobe: Die Gefahr eines Datenverlustes bei einer Systemwiederherstellung ist gering, sofern der Benutzer seine Dateien im Ordner "Eigene Dateien" ablegt. Der Inhalt des Ordnern "Eigene Dateien" wird nämlich bei einer Systemwiederherstellung nicht angerührt.
 
@ bigprice: Wiederherstellungskonsole auf der CD verwenden
 
@Adobe: Ui die Systemwiederherstellung oder RAID knackt also knackt also jede Verschlüsselung innerhalb von Sekunden... na das ist ja mal was.
 
@Adobe: die systemwiederherstellung ist sozusagen der zigarettenanzünder für nichtraucher. denk mal drüber nach.
 
@bigprice: Bei Windows xp und Windows Vista ist die Systemwiederherstellung standart aktiviert. Das System muss NICHT hochgefahren werden. Da kann gesperrt sein was es nur will. Vor dem Systemstart (Vor dem Windows Logo) bei Windows xp/Vista drückt man die F8 Taste und schon kommt man in einen Auswahlverzeichnis. Man geht auf "letzte funktionierte Konfiguration" und das Wunder ist vollbracht.(Nur wenn die Konfiguration vom letzten Mal gespeichert ist) Natürlich dauert der Systemstart etwas länger aber dieses Troyaner ist entfernt. Und bei einen Raid-System macht man genau zwei Eingaben und er fährt über die gesamte Festplatte drüber und schreibt alles neu. Also Betriebsystem, Programme, Musik ... Aber nur wenn man ein ausgeklügeltes Raid-System hat und alles konfiguriert hat. Viele Grüße Adobe
 
@Adobe: "lesen bildet" sag ich da nur : **** http://de.wikipedia.org/wiki/Ransomware ***** ERST LESEN, DANN LABERN !! (gilt auch für die anderen hier oberhalb ! mein gott, ist das so schwierig zu verstehen ? die dateien sind einzeln verschlüsselt !!))
 
@mf2105: Der Trojaner im vorliegenden Fall gibt nur vor zu verschlüsseln, macht es aber nicht. Die Wiki Seite bezieht sich auf ältere und schon länger zurückliegende Fälle (Diese Seite wurde zuletzt am 2. November 2007 um 12:50 Uhr geändert).
 
@Adobe: ja ja, windows, die wunderwaffe... ich lach mich schlapp.
 
die sind ja vollll lustig drauf... einfach nur genial, ich liebe windows.
 
@willi_winzig: Ist eben ein witziges Spielzeug, so ein Windows.
 
@willi_winzig: Schade, dass einem bei Linux genau das Gleiche passieren kann, nur dass Linux nicht interessant ist, weil ja nur wenige Leute Linux nutzen. Dumme User gibt es leider inzwischen überall.
 
@willi_winzig: linux? kenn ich nicht. ich nutze bleistift und papier und die rechner anderer leute. also da muss man sich um nichts kümmern. einfach mal ausprobieren.
 
@willi_winzig: DAS ist die Idee. Danke, werde ich ausprobieren und bin mir sicher, das ist die effektivste Lösung. Guter Tipp.
 
Den bekommt man wohl, wenn man auf deren Pr0nsites geht.
Und denen geschieht das dann ganz recht. ^^

Den Anbieter sollte man ganz schnell ausfindig machen und die Beteiligten in den Steinbruch für 50 Jahre Arbeitslager verknacken.
 
@HardlineAMD: Also würde mir das passieren und ich bekomme den nicht von der Platte mit nem Linux dann gnade denen Gott denn ich werde es nicht tun. Dann mach ich meinen nächsten Sommerurlaub auf den Seychellen und dann gibts voll eins auf die Fresse.
 
Wer den Trojaner haben will kann ihn von mir saugen, www.gayline.at
 
naja, die erpresser trojaner gibt es seit jahren.....so die news ist das net.
 
Hmmm... wenn mir sowas passieren sollte... wer macht mit "Urlaub" auf den Seychellen?

Angenommen ich würde den Kerl finden, nen kleinen Anfall kriegen und dessen Server oder whatever auseinandernehmen...
dann könnte mir doch genausowenig einer was :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles