Bericht: Dt. Telekom plant Expansion nach Slowenien

Wirtschaft & Firmen Wie die Financial Times Deutschland (FTD) in ihrer heutigen Ausgabe berichtet, plant die Deutsche Telekom den Einstieg in den slowenischen Telekom-Markt. Dazu möchte man anscheinend eine Beteiligung am größten Anbieter Telekom Slovenije erwerben. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
arbeitsplatzabbau in deutschland, expansion im osten... es lebe europa...
 
@LoD14: du weisst schon wo slovenien liegt ? :)
 
@navigator: ja, es wird dennoch als osteuropa gezählt.
 
wieso wundert mich das jetzt nicht, na klar typisch Dt. Telekom dann wird die beratung am Telefon bestimmt nochmal schlimmer und verherender als es jetzt eh schon ist
 
@urbanskater: Tja dann wechsel doch zur Billigkonkurrenz, viel Spaß dann mit den lustigen Call Center Mitarbeitern, die extern sind und noch weniger Ahnung haben und nicht weiterhelfen können. Aber hauptsache mal irgendeine Grütze nachplappern. Komischerweise konnten mir die Telekommitarbeiter immer weiterhelfen. Irgendwas mach ich da wohl falsch.
 
@Schnubbie: anscheinend mache ich da auch was falsch, denn ich habe immer hilfe bekommen wenn ich sie mal benötigt habe, was sehr selten vorkam.
 
Vielleicht sollte die TELEKOM erstmal Sauberkeit und Ordnung in Ihrem eigenen Laden hier in Deutschland bringen, bevor sie sich im Ausland um weiteres bermüht.

Der Service war mal gut, lang lang ist her, leider wird dieser immer schlechter, da der Vorstand, zwar BWL'er ist, er aber anscheinend nichts vom Service hält und auch nicht versteht. Ich bin gerne bereit ihm entsprechenden Nachhilfeuntericht zu geben!!!!!!!!!!!!!!!!!!

 
@hjmhotel: Der Service der Telekom ist immer noch um längen besser, als unsere Freunde von 1&1, Arcor, Alice, Freenet und wie sie alle heißen. Und immerhin verstehen mich die Telekom Servicemitarbeiter. Nicht so wie bei dem 1&1 Anschluß meines Onkels bei denen ich mit einer osteuropäischen Mitarbeiterin, welche nur gebrochen deutsch sprach und anscheinend auch nur verstand, eine Art Gespräch aufzubauen versuchte. Ist schon lustig dann dafür auch noch Gebühren bezahlen zu müssen
 
He, denkt doch mal nach! Expansion in Billiglohnländer bedeutet doch nur eines: Alle Serviceleistungen werden nach und nach geoutsourced (oder outgesourced?) und schon ist die Gewinnspanne wieder vergrößert. Dass dabei in Deutschland wieder einige tausend Arbeitsplätze flöten gehen, interessiert dann aber wieder einmal keinen. Hoch lebe die Globalisierung!
 
@tommy1977: Ja müssen die Leute halt nachdenken, bevor sie wegen 2% Ersparnis zur Billigkonkurrenz gehen....
 
@Schnubbie: Wie bist du denn drauf? Was sind denn 2%? Wenn ich mich in meinem Bekanntenkreis so umschaue, sehe ich genügend Leute, welche eine Telekorechnung in Höhe von 20,-€ haben und davon sind 15,-€ Grundgebühr! Findest du das in Ordnung? Ich bin bei meinem Kabelanbieter mit 46,-€/Monat dabei (inkl. 10.000er Flatrate, Telefonflat, digitales Fernsehen) und bin froh darüber, nicht bei der Telekom sein zu müssen.
 
@tommy1977: Oh mein Gott und ich bezahle 39,95 für Telefon Flat, DSL Flat und DSL6000 und würde für nur 59€ Telefon und DSL Flat, DSL 16.000, umsonst bei T-Com Hotspots surfen + IPTV usw
 
@tommy1977: ich hatte bevor es flatrates überhaupt gab kosten von 1000 und mehr dm im monat. jetzt habe ich zuhause vdsl 50 und im büro 100mbit. klar sind die kosten höher als bei anderen, aber dafür stimmt der service. gerade wenn ich mal ein problem habe wird mir sehr schnell und ohne große probleme geholfen. auch wenn es teurer ist als bei anderen anbietern, so bleibe ich dabei. zu deinem ersten beitrag?? ich kann da echt nur den kopf schütteln, soviel dummheit und unwissenheit kann man doch nicht haben, oder?? ausländische telefonanbieter drängen ebenfalls in den deutschen markt, schon einmal daran gedacht?? wenn ein staat schon teile eines unternehmes verkauft um geld in die kasse zu bekommen, dann muss man da einfach zuschlagen und das macht die telekom, bevor ein anderer kommt und ihr das wegschnappt. das ist in allen bereichen so.
 
@ Sirius5: Toll, was du so alles hast! Im geschäftlichen Umfeld mag der Service ja wichtig sein, um Ausfallzeiten zu minimieren...aber im privaten Bereich? Ich wüßte nicht, wann ich jemals den Kundenservice ernsthaft gebraucht hätte. Ich denke, am privaten Anschluß zählt für die meisten Leute nur das, was unter dem Strich steht. Und das ist auch gut so...das nennt man Wettbewerb.
 
@tommy1977: Achso, dann ist es dir also auch egal ob die Leitung mal ausfällt oder nur mit geringerer Leistung daher kommt. Auch gut, solange man nur 2€ spart, tolle Sache
 
@Schnubbie: Ich weiß ja nicht wo du wohnst, aber bei mir ist soetwas noch nicht passiert. Einmal gab es einen aussetzer von 2-3 stunden. Das ist aber tragisch...
 
@Schnubbie: Bei mir ist die Leitung auch nur 1x für ca. 3h ausgefallen, weil ein Bagger reingehakt hat. Und außerdem rede ich nicht von 2 €, sondern den 15 € Grundgebühr...das ergibt im Jahr 180 € Ersparnis...für viele Leute ne ganze Menge Asche. Aber mit den Sparkassenkunden ist es ja das gleiche, die zahlen für einen Service, welcher nur in ihren Hirngespinsten existiert. Ich dagegen bin lieber bei einer Bank oder einem Telefonanbieter, welcher mir nicht sinnlos Grundgebühren abknöpft. Wie oft braucht man im privaten Bereich ernsthaft den Kundenservice? Ich bisher noch nie!
 
die sollen sich lieber hierzulande kümmern anstatt alles in andere länder zu verlegen, sonst wird aus deutsche telekom leicht slowenien telekom... und man muss fremdsparchen sprechen um support für die hierzulande angebotenen produkte zu bekommen...

ob das der richtige weg ist mit dem ausgliedern... wenn das geld eh imns ausland geschleppt wird - warum soll ich so eine firma die "deutsch" im namen als fassade trägt, unterstützen?
 
oh mann , frau merkel aufwachen , hier muss was getan werden um den " auslagerungswahn" zu stoppen !!!! selbst clement hat mal gesagt das die industrie aufhören soll zu jammern, weil eben schon genug getan wurde eben für die industrie !!!! wenn hier nicht schnellstens von seiten der regierung was getan wird , na dann gute nacht deutschland !!!
am besten wir deutsche wandern auch aus , dann kann mann deutschland dicht machen !! was dazu wohl frau merkel sagen wird wenn sie keinem mehr das geld aus der tasche ziehen kann !?? wenn die dann arbeiten gehen müsste , oh jeh , wo denn ?? wenn die dann auch noch auswandern würde , ich würde sie zurück nach deutschland jagen damit wenigstens einer noch in deutschland ist !!! ansonsten kann mann dann deutschland von der landkarte ausradieren !!
 
@mobilkom: es wird nicht ausgelagert, sondern dazugekauft ! aber ...siehe [o7]
 
...nur komisch, dass der _aktienkurs_ der ach so erfolgreichen t-com, t-home (oder wie der laden nun auch immer heisst), ums verrecken nicht steigen will....gott sei dank hab ich keine aktien, kenne genug leute, die 4-5stellig auf die nase gefallen sind damit.
 
@mf2105: Hallole
Frag mal deine Leute, wann sie ihre Telekomaktien gekauft haben.
Ich kenne einige die bei der ersten Trance (zu D-Mark Zeiten) dabei waren
und dann bei 40 € ausgestiegen sind.
Die haben einen guten Schnitt gemacht,
aber einigen waren auch 100 € nicht genug und haben Stand heute Geld verloren.
Aber so ist das nun mal bei den Aktien, es ist auch immer ein bißchen Glück(spiel) dabei.
 
@re...: Aktien sind eingendlich nur glücksspiel. Morgens kaufen, abends verkaufen, und den ganzen tag die kurse angucken... dann wird es was mit dem geld
 
@all - es ist bedauernswert wie man so viel Müll reden kann aber weder Ahnung von Slowenien noch von den Plänen der Telekom hat.
 
Slowenien hat dann das 16000 DSL und wir hier am Lande immer noch das 1000 er !!!! Ich weiß ich wiederhole mich aber ist einfach ärgerlich :-)
 
@andi1983: Müssten deine Zähne nicht eigentlich schon braun sein von der viele Schei*** die du hier laberst?
 
Alle Leute meckern über den schlechten Service der Dt. Telekom. Wenn man bei der Telekom ist wird einem wenigstens geholfen. Die schicken noch einen Techniker raus, der einem die Leitung überprüft, wenn man ein Problem hat. Wenn ihr wirklich mal Leitungsprobleme bei einem Reseller habt, seid ihr aufgeschmissen. Diese schicken bestimmt keine Techniker raus, die einem im Notfall helfen. Also über den schlechten Service der Telekom meckern und dann zu einem billig Reseller gehen. Irgendwas passt da nicht zusammen. Ich finde man sollte die Telekom nicht schlechter machen als sie ist. Die Dt. Telekom ist ein weltweit führendes Telekommunikationsunternehmen. Wir sollten nicht unseren eigenen Ruf zerstören, denn viele ausländiche Unternehmen blicken zur Dt. Telekom auf.
 
@Kaldoran: Das stimmt wohl, die Billiganbieter schicken keine eigenen Mitarbeiter, sondern rufen dann bei der Telekom an das sie bitte bitte die Leitung überprüfen sollen. Tja, wenn man keine eigenen Servicekräft hat, kann man auch billiger sein als die Telekom, so einfach ist das...
 
@Kaldoran: offenbar kennst Du nur die Telekom. Es ist eine Fehlinformation das andere Anbieter einen schlechteren Service haben. Solche Lügen werden von der Telekom unverschämt verbreitet. Andere können bessere Leistungen zu einem besseren Tarif anbieten. Beispiel 1: Neu gegründetes Unternehmen muss bisher 4 Monate auf einen Telefonanschluß warten, das ist doch ein toller Service (oder ein Armutszeugnis)
Beispiel 2: Bei einem meiner Kunden wird 3 Monate die Gebühr für einen DSL Anschluss abgebucht, nach 5 Tagen Hotline mit der tollen Telekom stellen die fest das dort DSL gar nicht realisiert werden kann.
Ich kann jedem nur raten schnell weg von der Telekom. Die Telekom betreibt eine auf Gewinnmaximierung ausgerichtete verantwortungslose Firmenpolitik nicht für Ihre Kunden.
 
@Kaldoran: warum sollten reseller die die leitung der telekom mieten, eigene techniker haben? sind doch nich ihre eigenen leitungen. wenn die telekom leitungen vermietet, dann soll sie auch dafür sorgen das egal welcher anbieter darüber benutzt wird, die leitungen auch funktionieren. und das die reseller keine techniker schicken stimmt nur indirekt, denn 1und1 zb. nimmt im bedarfsfall kontakt mit telekom auf, welche sich widerum bei einem melden zwecks terminabsprache am anschlussort... aber auch hier trennt sich die spreu von weizen. habe viele telekommunisten oder telekomiker techniker erlebt, die einfach viel dünnes von sich ließen und von der technik keine ahnung hatten... so gesehn ist die telekom technik abteilung teils auch nicht das gelbe vom ei...
 
Pro Telekom:
+ schneller und guter Service
+ faire Preise
+ kostenlose Hotlines
+ kompetente Mitarbeiter, sowohl am Telefon als auch im Service
+ stabile Leitungen
+ kulant

Contra Telekom:
- schlechter Ruf (warum auch immer)
- minimal teurer als Konkurrenz

____

Pro Carrier:
+ 50 Cent billiger
+ kostenlose Hardware

Contra Carrier:
- teure Hotlines
- unkompetente Mitarbeiter, zumindest am Telefon
- lange Wartezeiten bei Störungen
- Drückerkolonnen, die absolut keine Ahnung haben was sie da verkaufen

Und wer nochmal behauptet, dass man bei der T-Com so lange in der Warteschleife hängt, der kriegt ein paar hinter die Löffel. :) Man ruft an, muss dem Computer ein paar Fragen beantworten (damit man nachher nicht weiterverbunden werden muss) und wird dann innerhalb weniger Sekunden an einen Mitarbeiter weitergeleitet. Das dauert in der Regel nicht länger als 5 Minuten. Bei Carriern wartet man deutlich länger und muss sogar dafür bezahlen...
 
Das die Deutsche Telekom TS kaufen will war uns in Slowenien schon lange bekannt. Naja, es gibt auch besere alternativen wen man in unseren markt einsteigen mochte. Ein beispiel ist T-2.

http://www.t-2.net/?AUID=4DE65011E194120110C6 FTTH
http://www.t-2.net/?AUID=4DE65010D3A938010BC6 VDSL (1/2) *

* Der erste preise wen man den anschlus bei Telekom Slovenija behalten will.
 
@BendeR1: .... versteh ich das richtig: ich quäl mich hier mit 384kbit/s herum UND zahl das 3-fache wie ihr für 10 mbit SDSL ??? deutschland = ENTWICKLUNGSLAND ! lasst blos die t-com nicht rein, besser wird's nicht ! die setzen sich in's gemachte nest und werden euch gründlich ausnehmen !
 
Kriegen hier in Deutschland nichts auf die Reihe, aber in anderen Ländern was machen....
 
Die armen Slowenier! :)
 
Naja ich muss auch zustimmen: "ARME SLOWENIER"... Denn es kann nicht sein das hier in Deutschland das DSL als BSP nicht vernünftig ausgebaut wurde und da die Telekom expandiert. Hier werden Massenweise Stellen abgebaut. Und wofür? Damit Geld da ist zum Expandieren. Ich sage nur als BSP. meine Mutter die hat über 30 Jahre lang für die Telekom gearbeiet. Was war am ende? Soie wurde mit einer Abfindung RAUSGEMOBBT. Ich denke da sollte was passieren. DEnn sie kannte entliche die da überhauupt auch keine Lust mehr hatten zu arbeiten. Und zum FirmenDSL kann ich nur soviel sagen.. ALS damals DSL rauskam hatte ich einen bekannten der bei Krupp arbeitete.. und die haben wesentlich länger als Privatkunden gewartet auf den DSL Anschluss (Dabei handelte es sich nur um die Freischaltung). Und mein Vater der ein Haus am Niederrhein hat, der hatte ein Angebot der Telekom was es mal bei Conrad gab. Bis die es auf die Reihe bekamen herauszufinden das Anscheinend nur eine 1000er Leitung möglich ist. Musste er 3 MONATE für eine 6000er ZAHLEN!! Soviel dazu!!
 
@Schnubbie weil deine Kommentare besser sind oder.

Schau doch mal die Realität an.
Wir sind im Jahr 2008 und die bringen es nicht fertig Flächendeckend ein schnelles Internet anzubieten.

Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter