Frankreich warnt vor übermäßiger Handynutzung

Telefonie Bereits am gestrigen Mittwoch hat das französische Gesundheitsministerium eine Warnung vor übermäßiger Handynutzung herausgegeben. Gerade Kinder und junge Erwachsene sollten dem Ministerium zufolge den Handygebrauch einschränken. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"...keinen Beweis dafür gibt, dass Handystrahlen gesundheitsschädlich sind, rät man dennoch zur Vorsicht." man sollte natürlich auch nicht in der nähe von telefonmasten wohnen und sein wlan modem nur bei benutzung anschalten... ^^
edit: bei news zum thema liest man dann gleich als erstes "Studie: Handynutzung erhöht das Krebsrisiko nicht" und "Keine Tumorgefahr durch Handynutzung"!! ganz tolle news (-:
 
@MoeRitz: "Geliebt, gelebt, geraucht, gesoffen, das Letzte dann vom Doktor hoffen". Der Spruch müsste mal aktualisiert werden.
 
@peter64: AMEN!!!
 
achja..wenn's die warnung jetz nich gegeben hätte, hätt ich mir jetz wahrscheinlich auch glatt drei handys gleichzeitig in die handinnenflächen implantieren lassen.
danke, dass ihr einem das denken abnehmt, könnt ja mal sein man kommt nochmal dazu.
 
Wir sollten mal vorsichtig sein. Wer weiss welcher Elektrosmog uns umgibt. In der Nähe von Kernkraftwerken gibt es auch eine erhöhte Krebsrate, obwohl die Richtwerte angeblich bei weitem nicht überschrittten sind.
Früher sprach auch keiner von der Gefährlichkeit des Rauchens. Heute ...
 
@ralfger: Trink 10 Liter Leitungswasser und du bist tot. Einfach ALLES ist toxisch, es ist immer eine Sache der Dosierung. Keine Frage, Zigaretten haben ganz besondere Eigenheiten, was radioaktive Zerfallsprodukte angeht, aber jenseits von diesen Extremen kann man pauschal sagen: Nimm zuviel und du bist hinüber. Handystrahlung... ach...
 
Kann mir jmd erklären, weshalb die Handys bei schlechtem Empfang und vorallem bei hoher Reisegeschwindigkeit mehr strahlen sollen als gewöhnlich?
 
@Monte: Ja. Weil sie dir weiterhin die Möglichkeit bieten wollen, den bestmöglichen Empfang in Anspruch nehmen zu können. Reisegeschwindigkeit = Dopplereffekt. Somit muss mehr Energie investiert werden die Signale richtig zu interpretieren, die Signale müssen verstärkt werden = mehr böse böse Strahlung
 
mist ich wurde gerade von einem satelit der NSA gefilmt, shit was ne strahlung...
 
Hihi, kennt ihr die SouthPark-Folge?
Wer nicht furzt geht in Flammen auf, wer es nicht tut stirbt auch irgendwie? Hachja... irgendwánn liegen wir eh unter der Erde.
 
Wir sind doch von unzähligen Strahlen umgeben, - und es gibt Menschen, die hier und da auf etwas reagieren, und andere Leute sind nicht betroffen. Mein Großvater rauchte seit seinem vierzehnten Lebensjahr, und wurde 98. Andere sterben mit 20 an einer Raucherlunge. Manche sind wetterfühlig, andere reagieren auf Wasseradern, ....und andere halten diese Personen dann für Spinner, da man diese Phänomene nicht wirklich erklären kann. Zudem gibt es Handys noch nicht so lange, dass man, anhand eines Langzeitstudie, wirkliche Ergebnisse vorliegen könnte. Simulationen deuten zwar Risiken an, aber wie es in Wirklichkeit sein könnte, weiß man halt nicht. Wenn ich bedenke, was es alles für Schadstoffe zu meiner Kindheit gab, wundere ich mich ja, dass ich überhaupt lebe. Andererseits glaube ich, dass das viele übertriebene "Saubertun" heute eher zu Krankheiten führt. Denn nach wie vor lernt und reagiert unser Körper, und das beginnt in der Kindheit. Damals in der Grundschule, vor über 30 Jahren, kann ich mich nicht erinnern, das es da schon so viele Fälle von Neurodermitis, oder sonstige Allergien gab, wie es heute der Fall ist. - Und dass die Handystrahlung nun am Untergang der Menschheit Schuld tragen soll, bezweifele ich. Wir werden eh immer nur von oben belogen !
 
@KamuiS: ganze meine Meinung, dickes +++
 
@KamuiS:
Ich hatte in irgendeinem meiner Bücher ein Bild über Baumschäden, welche durch Richtfunk entstanden sind. Es war eindeutig zu erkennen, das nur in der Richtung in der die Antenne gerichtet war, fast alle Bäume abgestorben waren. Es ist auch nicht weiter verwunderlich, da jeder Nadelbaumzweig, oder jedes Blatt mit seinen Blattadern zufällig dem einer Empfangsantenne enspricht. Da die Bäume, wie die meisten anderen Lebewesen Information über elektrische Ströme senden und bereits nur eine kleine Änderung der Informationen einer Fehlinformation gleichkommt, kann es anscheinend durchaus zu Komplikationen kommen. So sieht es bei Bäumen aus. Wie es bei Menschen bzw. Tieren ist? Tja! Ich möchte auf jedenfall nicht dort wohnen, wo ein Sendemast direkt in mein Haus rein sendet. Auch wenn da der Empfang bestimmt hervorragend wäre.
 
@KamuiS: Von oben belogen? Wer ist denn 'oben'? Die meisten Leute belügen sich
selbst, wollen die Realität nicht wahrhaben und ignorieren alle Gefahren. Ist wesentlich komfortabler als auf liebgewonnene Dinge zu verzichten und sich zu schützen. No risk no fun.
 
Kann bitte mal einer die Weltraumhintergrundstrahlung abstellen, ich fühle mich belästigt davon :-)
 
LOL, wie manche hier wieder diese Thematik als total ungefährlich hinstellen. Nicht umsonst gab es vor einigen Jahren eine Klagewelle, welche die Bundeswehr (analog auch in anderen Ländern) überrollt hat. Kläger waren ehemalige Funker, die auf den Schiffen hoher Strahlung ausgesetzt waren (Richtfunkantennen) und nun unter massiven Krebsleiden erkrankten. Nicht umsonst sind nun die Aufenthalte an Bord eingeschränkt worden. Gut, wer jetzt mit dem Argument "Handy und Richtfunktantenne sind doch zwei unterschiedlich starke Strahler" kommt, hat natürlich Recht. Mir geht es aber in erster Linie darum, dass man die Thematik Handystrahlung, wie es hier einige mal wieder tun, als erfundenen Firlefanz abtut. Es gibt schlichtweg keine aussagekräftigen Langzeitstudien und bislang wurde auch nur die thermische Auswirkung (ausreichend) untersucht. Sicherlich, und das liegt mir auch Fern, muss man das Handy und die Strahlung nicht gleich verteufeln, aber man muss es auch nicht als total ungefährlich und nicht schädlich hinstellen. Das ist es nämlich nicht. Es ist wie mit allem anderen auch, auf die Menge und den Umgang damit kommt es drauf an!
 
Komisch, bei Zigaretten machen sie nicht so ein Theater. Ach so, stimmt ja, da verdient der Staat ja auch Milliarden, bei Handys wohl nicht.
 
@Islander: nicht mehr ... solltest du sagen ... oder errinnerst du dich nicht als für die UMTS-lizenzen MILLIARDEN gezahlt wurden ...
 
ich denke auch das mikrowellen nicht heruntergespielt werden sollten - zumal dicht am gehirn. genausowenig wie gelenkschäden, denn ein daumen ist für die oft extrem stark praktizierte sms-schreiberei alles andere als gemacht ... ist doch gut das es wenigstens eine regierung gibt die vorwarnt und nicht erst schlauer wird wenn's eh zu spät ist.
 
@McNoise: Stimmt, man sollte sich ja auch nicht in die Mikrowelle legen. Was das allerdings mit Handies zu tun haben soll...?????
 
@McNoise: Mikrowellen kommen in der Radartechnik, im Mikrowellenherd sowie in vielen technischen Anwendungen wie Plasmaanlagen, drahtlosen Kommunikationssystemen (Mobilfunk, Bluetooth, Satellitenfernsehen, WLAN) oder Sensorsystemen zum Einsatz. siehe auch: http://de.wikipedia.org/wiki/Mikrowellen
 
@McNoise: Schon Ende der 90er haben unsere Medizinprofessoren auf der Uni vor "Handystrahlung" gewarnt. Ob Handys nun tatsächlich das Krebsrisiko erhöhen, kann nun wohl noch keiner genau sagen. Aber auch weniger schlimme Wirkungen könnten mich stören, z.B. vermehrt Kopfschmerzen, kognitive Störungen, Schlafstörungen, Depressionen etc. In diesem Bereich sollten vielleicht ein paar neue Studien gemacht werden. Mich würde es jedenfalls nicht wundern, wenn Handystrahlung die Neurotransmitter-Ausschüttung in unserem Gehirn ordentlich durcheinander bringt.
 
das problem an den studien ist nur ... ich kann euch vorhersagen wie sie ausgehen ... wenn ihr mir sagt wer sie finanziert ...

wenn die studien doch zu einem falschem ergebnis kommen ... werden sie von denjenigen die sie finanzieren einfach nicht veröffentlicht ....
 
leute ^^ dreht nicht durch. denkt doch einfach mal anders rum. sind handys gesund??? wenn euch jemand erzählen würde das handy strahlen gesund sind wie würdet ihr reagieren???? das wir noch zu wenig über die gefährlichkeit der handys wissen hat reine industriele gründe. schaut euch doch mal an wie im fernsehen KLAR UND DEUTLICH über dinge vor 40 jahren gesprochen wird. und warum es früher nicht raus gekommen ist was damals war ^^ ES SIND EINFACH INTERESSEN IM SPIEL. DER STAAT ist ein SYSTEM und kein BESTER FREUND der das beste für dich will, ein system muss funktionieren auch wenn dadurch opfer gemacht werden. leute euer unmut über die heuchlerische art der politik bringt euch nicht weiter, die politik ist ein fall für sich und wer was verändern will sollte wenigstens wählen gehen und bitte nicht die leute die in den umfragen vorne liegen weil das fernsehen hat auch ein SYSTEM ^^
 
Ich lebe auch neben so'n riesen Strommast. Manchmal, da rattert der sogar vor hohem Fließen des Stroms ^^ Mein Physiklehrer sagte, dass diese über 100 Meter strahlen können. Also ich ein i-Mensch bin :D Meine Güte. Als wären wir so emfpindsame Wesen. Die sollen ma lieber was gegen die Umweltverschmutzung machen, als mit ihren fetten Ärschen in ihren Büros nach irgendwelchen Studien zu stöbern.
 
@muplo: Genau das ist er. Der Mensch ist ein sehr sensibles Wesen. Warte einfach mal 10 Jahre ab, dann reden wir weiter. Wie schrecklich naiv manche Menschen doch sein können. Wir sind doch keine Götter.
 
@dj_holgie: 1. Sagt die Bibel da was anderes und 2. sag mein Ego da was anderes :)
 
Ich finde es erschreckend, wie viele Sich über Elektrostrahlungen lustig machen. Ich bin überzeugt davon, daß es eines Tages Beweise für die Gesundheitsschädlichkeit jener geben wird.
Ihr hört euch genauso an, wie diejenigen, die das Rauchen verharmlost haben, oder die Radioaktivität, ....
 
@Pudwerx: Was ich nicht sehen kann ist auch nicht da! Und die Erde is 'ne Scheibe.
 
Von solchen Informationen und/oder Studien kann man einfach alles intelligent auffassen, so wie es früher einige Wenige gemacht hatte.
"Es war bewiesen, das die Erde eine Platte ist, dann irgendwann aufeinmal doch nicht, sie war eine Kugel, doch heute weiß man, dass die Erde oval ist :) (mehr oder weniger mit den ganzen Bergen, usw... ^^)
Ich habe noch nie auf solche Fantasy-Studien gehört. Strahlungen haben meiner Meinung nach bestimmt irgendwelche Nebenwirkungen, die mir und der Menschheit nicht bekannt ist. Vielleicht verkürzt es auch um 5 Jahre das Leben, wer weiß... keiner weiß es! ^^
 
Ich bin mit allem vorsichtig was wir nicht erforscht haben. Wieviel wissen wir denn über die Handystrahlung? Heute DENKEN wir das wir viel wissen, aber in Wahrheit wissen wir doch fast gar nichts. Dasselbe mit Nano Technik. Aber hauptsache schon mal alles auf den Konsumenten los lassen, die lang Zeitstudien kommen dann später. So werden wir alle zum lebenden Experiment. Aber eines ist doch sicher. Wer übermässig viel Handystrahlung abbekommt bei dem steigt auch das statische Risiko an Krebs zu erkranken. Natürlich gibt es dann wieder Faktoren wie Ernährung, Sport und eigentlich fast alles die sich auch wieder auf diese Faktoren niederschlagen, deshalb sind Studien in diesem Bereich ja gerade so schwierig!
 
Mich würde ja mal interessieren, wieviele von dennen die hier gegen Handys schimpfen, denn selber eines benutzen? Ich hatte jedenfalls noch nie eines, weil ich bescheid weiss. Es gibt genügend Beweise für die Schädlichkeit, aber wenn man die nicht sehen will, dann sieht man sie eben sehr zur Freude der Handybetreiber nicht. Es gibt ja zu jeder Studie und Untersuchung auch sogenannte Gegenstudien.
 
@ralphberner: gib mir doch bitte eine liste der "beweise", damit man das auch nachvollziehen kann ...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles