Office 2003 Service Pack 3 sperrt ältere Dateiformate

Office Microsoft hat mitgeteilt, dass durch mit der Installation des dritten Service Packs für Office 2003 die Unterstützung für eine Reihe älterer Dateiformate wegfällt. Man habe sich aus Sicherheitsgründen entschieden, die Funktionen für das Öffnen und ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
lol das hab ich schon vor drei Monaten gemerkt als es kam...
Registry eintrag und feddich
 
@Screenzocker13: das freut mich für dich, aber irgendwie kocht es gerade jetzt erst hoch, hättest ja mal was sagen können :)
 
Eine sinnvolle Entscheidung, Sicherheit geht vor. Wer wirklich noch die alten Formate lesen will muss es halt freischalten. Wenn man die betroffenen Formate anschaut dürften eh nicht sehr viele Anwender davon betroffen sein. Am ehesten wohl noch von PowerPoint-Dateien älter als PowerPoint 97
 
@swissboy: Ich stimme dir tatsächlich mal zu.
 
@swissboy: Ich glaube es geht wohl eher ums speichern.Lesen sollte nachwievor gehen .MFG Geisterfahrer
 
@Geisterfahrer: Nein, lies mal den KB-Artikel.
 
@swissboy: Ups.hast recht.MFG Geisterfahrer
 
Ich mein es gibt immer Nostalgiker aber mit 10 Jahre alten Dateiformaten braucht man wirklich nicht mehr arbeiten. Frage ist ob deswegen eine "Sperrung" nötig gewesen wäre oder ob man die Dateiformate schlichtweg nicht mehr unterstützt hätte.
 
@Mudder: Sperren ist in dem Fall sicher besser. So hat ein betroffener Anwender immerhin noch die Möglichkeit es wieder freizuschalten.
 
@Mudder: swissboy is mir zuvor gekommen... :) sehe ich aber genauso. Ich denke da z.B. an unser Geschäftszimmer bei der Bundeswehr, die haben Daten auf Disketten, die sicherlich noch älter sind als zehn Jahre. Aufrüsten wäre dann, bei einer Nicht-Unterstützung der Formate, sicherlich nicht möglich. Außerdem geht das schon in die Richtung Bevormundung, denke ich... Sperren is jut, dann hat's halt jeder selbst in der Hand!
 
Ich finde es auch in Ordnung, dass sie es nur gesperrt haben. Oftmals ist es ja auch so, dass du für das Finanzamt irgendein jahrealtes Archiv wieder öffnen musst und die dann die Daten auch noch lesen wollen, und diese alten Dokumente darf man eigentlich nicht mehr ändern.
 
Ich brauche eigentlich nur ein format, das ist .doc! Alles andere ist unwichtig für mich. Muss aber dazusagen, das ich nicht Microsoft Office verwende, aber nicht weil es Microsoft ist, sondern weil es zuviel platz auf der festplatte braucht. Ich fahre super mit Abi Word.
 
@solareffe: Wohin fährst du denn?
 
@solareffe: Im Zeitalter von Terabytefestplatte ist so eine Aussage wohl sehr gewagt. Und wenn du nur .doc-Dokumente hast, dann musst du Millionen davon haben um deine Platte vollzubringen.
 
@ayin: Auch wenn man Terrabytes an Speicher hat sollte man die Effizienz von wenig Speicher fressenden Formaten nicht verachten und unterschätzen sondern auch fordern.
 
@overdriverdh21: Man sollte aber auch nicht verachten, dass zumeist mit steigender Dateigrösse bei Medieninhalten die Qualität steigt. Wenn einem die Funktionalität ausreicht habe ich keine Bedenken, aber sich tatsächlich nur auf die Grösse hinauszureden finde ich seltsam, denn dieser Platzverbrauch stört nun wirklich nicht.
 
Na aber wäre *.txt nicht das beste Format für ihn? :)
 
Kennt jemand einen Weg wie ich E-Mailadressen mit einem Punkt VOR dem @ Zeichen wieder bei Outlook 2003 zulassen kann? Seit einem Update verweigert das Prog die Versendung.
Thx
 
@cancellarius: ... für solche Fragen gibt es hier ein Forum: http://www.winfuture-forum.de
 
*LOL* Auf einmal sind die alten Formate unsicher? Warum nennt MS das Kind nicht beim Namen: sie wollen keinen Support mehr für die alten Formate leisten, so siehts aus und wieder einmal fallen die Schweizer & Co drauf rein:-)
 
@[U]nixchecker: Hehe, ist was wahres dran. Ein Dateiformat ist nicht unsicher, sondern nur das Programm welches es öffnet. ,-)
 
@[U]nixchecker: Wie gut, dass ihr Ahnung von Sicherheitslücken beim Software-Programmieren habt. Gerade als "Unixchecker" sollte man das haben, wenn man seine selbst programmierten Programme ins System eincompilieren will.
 
@[U]nixchecker: Bingo!
@der Raini - Na Hauptsache du weist wie es geht...
 
@[U]nixchecker: Ich bin wohl nicht der Einzige, welcher den selbigen Gedanken hatte. :)
 
Wer will denn in OpenXML konvertieren? oO
 
Microsoft hat mitgeteilt, dass durch mit der Installation des dritten Service Packs...
 
@DuDu-: :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte