Australien: Regierung fordert Filterung des Internets

Internet & Webdienste Die australische Regierung sorgt derzeit mit einer Forderung für Aufsehen, die vom Großteil der Bevölkerung abgelehnt wird. Sie fordert nämlich von den Internet-Providern die Filterung des Internets - dabei sollen Pornos und Anstößiges geblockt ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nur eine Frage der Zeit, bis es das bei uns auch gibt.
 
Irgendwie sind überall die gleichen Bananen am Ruder. Überwachung, Sperrung, etc. Es dauert nicht mehr lange, dann wird man verhaftet, wenn man einen Computer besitzt. Das Recht ist dann nur noch den Oberen vorbehalten.
 
ich fordere das strickte verbot für menschen unter 18 jahren. Dann ist sowas nicht nötig
 
@Kalimann: son Blödsinn, gerade für jüngere ist das Internet was Informationssuche betrifft hervorragend.

sollen jetzt alle wieder anfangen alte Wälzer zu durchsuchen und gefunden wird trotzdem nicht das richtige?

deine aussage kann man unter Unfug abheften...
 
@Kalimann: Und ich fordere das strikte Verbot für Rechtschreibfehler... Edit: @jack1987: Du hast die Aussage von Kalimann glaub ich nicht korrekt gedeutet. Er meint Menschen unter 18 Jahre komplett verbieten und nicht aus dem Internet zu verbannen - zumindest hab ich das so verstanden. :P
 
@ mibtng: du hast mich richtig verstanden
 
@Kalimann: Das Internet als Medium ist in DE sowieso erst "ab 16" ... normalerweise dürften jüngere Nutzer nur in Begleitung der Eltern surfen. Es liegt also einzig und allein in der Verantwortung der Eltern, dafür zu sorgen, dass bestimmte Inhalte nicht aufgerufen werden.
 
Seit wann gibt es 'ne Altersbegrenzung fürs Netz? Gesagt wird einem das aber nicht :). Oder meinst du das Alter welches benötigt wird um einen Vertrag abzuschließen?
 
Eine altersklassenbasierte Filterung von Web-Inhalten finde ich als eine der besten Lösungen. Allerdings wird es hier bei der Umsetzung hängen, so dass man wieder nur Halbheiten machen wird und somit alles, was "nicht in den Kram passt" für alle sperrt. Ein solches System kann nicht wertvoll sein, denn es stellt eine Einschränkung der Freiheit dar...
 
@Chief Asoyo:
das ist ja das problem, man kann das einfach nicht gut umsetzen
 
Ich finde die Beteiligung am Überfall eines souveränen Saates anstössiger als Pornos ...
 
@emantsol: Du meinst wohl Satan ? :-)
 
Ich sehe schon kommen wie die Australier einen Aufstand proben den die stehen den Franzosen in nichts nach *g* MfG Gothie
 
Wenn es möglich wäre, dass man die wirklich verbotenen und anstössigen Porno-Seiten sperren könnte, würde ich das gut finden. Aber gleich alle Seiten mit solchem Inhalt zu filtern ist Unsinn. Und ausserdem wird so was eh nie funktionieren.
 
Ich wünsche uns allen ein frohes neues Jahr 1984 :)
 
Ich bekomme immer mehr den Eindruck, dass es die Damen und Herren Politiker sind, die nicht mit Demokratie und Freiheit umgehen können. Insbesondere die scheinheilig Konservativen. Die stöbern doch am meisten auf Pornoseiten.
 
@metusalemchen: Woher weißt du das ? Hast du's mitgeloggt ?
 
@Guderian:
Ne, aber man muss nur regelmässig die Nachrichten verfolgen und mit offenen Augen und Ohren das Geschehen verfolgen...na ja, und mal ab und an an der sauberen Fassade kratzen.
 
Australiens Regierung gibt die SuperNanny oder "Bitte geben sie ihre Mündigkeit an der Kasse ab!" Naja, auch nur eine Frage der Zeit wann es bei uns soweit ist.
 
Was ich mich frage, warum muss der Staat da eingreifen was eigentlich unter die Erziehungspflicht der Eltern fällt. Eltern sollten sich für Ihre Kinder zeit nehmen, mit Ihnen gegebenenfalls die Themen besprechen.
Denn wenn man das Internet nach Pornos filtert, ist der Schritt nicht weit auch Politische Dinge zu filtern.
 
@jack0089: Ein Router mit Contentfiltern tut's auch !
 
@jack0089: das ist der Punkt. Für die Kids genügend Zeit nehmen. Hmm, also ich hab nix dagegen, wenn sich mein 15jähriger nen Porno anguckt - Hauptsache er killt nicht mit irgendwelchen "Spielen" die halbe Welt.
 
Das mit dem bockieren von P2P-Protokollen können die schon fast vergessen, denn die meisten Programme unterstützen Protokollverschleierung, wodurch das P2P-Protokoll nicht mehr von den Filtern erkannt wird
 
Schei** Welt die wir haben.
 
Es fängt immer mit etwas kleinem an, als nächstes fordern die dann noch weiter Seiten zu sperren aus diesem und jenen Grund. Ne, das darf man sich nicht gefallen lassen. Es reicht, ich habe von dem ganzen Scheiss langsam die Nase voll. Wir sind doch keine kleinen Kinder.
 
Danke, dass es China gibt. Die bilden wenigstens ein Negativbeispiel.
 
ich find´s lustig das immer porno´s und terror an erster stelle genannt werden -.-.wir müssen uns schützen heisst es immer , ich frag mich nur vor was die regierungen uns immer beschützen will. also sry ich hab noch nie gesehen das in deutschland ne bombe oda sonstwas in die luft gegannen ist.ach ja hab ja ganz vergessen das uns die medien immer alle halbe jahr mal paar ANGEBLICHE bombenleger vorstellt. also mal im ernst welche menschen immer noch ihre augen vor dem verschliessen was wirklich in der welt abgeht, sry aba das sind genau solche leute die vor 60 jahren auch ihre rechte hand gehoben hätten...scheisse man benutzt mal eure brain´s und fangt selber an zu denken und verdammt glaubt nich was die dreck´s medien einen sagen.klar wollen sie das internet beschneiden ...so kann man halt ne masse besser kontrolieren..UND DAS IST DER EINZISTE GRUND WARUM DIE REGIERUNG das internet und in unseren rechner durchsucht bzw telefone abhört.weil menschen die selber ihr köpfe benutzen als gefährlich gelten...man sagt auch freidenker!! ach ja und nochwas sowas gab´s damals schonmal vor ganau 60 jahren als die nazis die probaganda erfunden haben,nur das es heutzutage perfektioniert wurde. also glaubt was ihr wollt, fresst das was sie euch vorsetzten und ihr fahrt in eine sicher und gute welt :)
 
http://www.rasputin.de/Hitman/de/? :)
 
Auf jeden FALL!!!! Freie Pornos, weg! Irgendwelche Musik, Filme etc. per P2P ja auf jeden Fall!.... WAS? man kann sich eine Seite ansehen die etwas kritisch zum Islam ist? Weg damit! Sonstige Literatur oder Webseiten die nicht ganz so "konform" sind? Und Schüss! Ach wo wir schon dabei sind, so ein paar Seiten von Parteien oder politische gruppierungen gehen ja nun mal gar nicht! HMMMMM, wie kommt es das ich da an China oder die DDR /Ostblock denken muss? (Ich denke da auch noch an einen anderen Vergleich, aber dass schreibe ich hier lieber nicht...)
 
Nunja es wird sicher seine Vorteile haben am Grundsätzlich bin ich dagegen. Nur schon wegen der Meinungsfreiheiten...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte