AOL gibt Browser-Urgestein Netscape den Todesstoß

Internet & Webdienste Erst vor Kurzem hatte AOL die Version 9 seines Browsers Netscape veröffentlicht. Angesichts der vollkommenen Überarbeitung der neuen Ausgabe, kam langsam wieder Hoffnung auf, dass sich das Urgestein der Browser-Geschichte wieder im Markt etablieren ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Find ich persönlich sehr schade. Bin mit dem Urbrowser immer sehr zufrieden gewesen,nur seit der übernahme durch AOL ging es bergab.
 
Enweder man ist unter den 3 besten oder man lässt es sein. Warum dann noch Geld für Entwicklung ausgeben. Haben die richtig gemacht.
 
@LastSamuraj: seh ich genauso
 
@LastSamuraj: Sag das mal zu den Opera-Nutzern :-)
 
@LastSamuraj: Opera lässt sich doch zu den drei besten auf dem Markt erhältlichen Browsern rechnen. Der Marktanteil darf nur nicht äquivalent zur Qualität des Produkts gesehen werden.
 
@[Elite-|-Killer]: Demnach wäre Netscape aber auch einer der 3 Besten, denn er ist ja nur ein Aufgebohrter Fx, genauso würde das ja für Flock auch gelten. Und wenn es nach Qualität ginge, wo würdet ihr denn den IE ansiedeln? ....... aber persönlich geb ich dir natürlich Recht.
 
Ich würde es vorziehen wenn bei Beendigung des Supports der Quellcode veröffentlicht wird.
 
@Nautilus_Master: basiert doch eh auf Firefox
 
@SIC: FireFox basiert auf Netscape :)
 
@CNeszer: Das wahr einmal, mittlerweile ist das andersrum
 
@CNester: So war es nur mal geplant, man hat aber -nachdem man Netscape 4/5 Quellcode durchforstet hatte- damals dann doch entschieden, alles neu und sauber von Grund auf zu entwickeln.
 
Die Entscheidung lässt sich nachvollziehen, ist aber dennoch schade... so wird der Markt wieder weiter übersichtlicher.
 
Vernünftige Lokalisierung und Features fehlen einfach. Also wüsste keinen Grund von Firefox auf Netscape umzusteigen. Auf der deutschen Seite wird noch der Uralt Netscape 7.1 angeboten und frage mich echt was das soll. Schade eigentlich, Netscape war mal ein guter Browser, naja wenigstens hört so die Leichenfletterei von Netscape auf.
 
@dancle00001: Diese Seite sollte mal vom Netz genommen werden: Tausend deadlinks aber NS 7.1 anbieten >.< Elender Schrott.
 
Netscape 9 hab ich zwar installiert, aber nicht oft genutzt. Eigentlich schade dass Netscape nun "tot" ist
 
@hebbet: Na, dann deinstallier mal schnell die Leiche, sonst fängt's an zu stinken !
 
und ihr bietet noch einen downloadlink an an, obwohl de support bald endet ?
 
@Cracker: Freiheit für downloads! :)
 
@Cracker: Das ist wirklich ein Problem. Wenn ich bedenke wie viele Leute mit NS7 surfen, wird mir schlecht. Dieser Schrott sollte endlich ausgerottet werden.
 
Nachvollziehbar, was eigenständiges war NC ja eh schon lange nicht mehr. NC ist doch nur ein aufpolierter Firefox mit AOL Servicespielereien.
 
schade auf der einen seite, aber als webentwickler müsste ich mich eigentlich über einen browser weniger auf dem markt freuen. naja dann bleibt mir nur die hoffnung, dass sich safari nicht weiter ausbreitet ^^ R.I.P. Netscape, Du warst mein erster Begleiter im Internet :)
 
@MaloFFM: Einen weiteren Browser hättest du dadurch auch nicht, schließlich ist das Innenleben zum Firefox2 identisch.
Safari darf sich mMn durchaus weiter verbreiten. IE, Fx, Opera und Safari sind alles wichtige Browser. Ich hoffe nur du bist nicht einer der Verrückten, die auf Browser testen, statt auf Features.
 
@MaloFFM: Ich hab verrückte Kunden die wollen dass mein CSS auch im Safari und/oder Opera ordentlich aussieht. Kämpfe schon genug mit IE6/7/Fx. Mir würden Firefox und IE7 komplett reichen. Mehr brauch auch kein Mensch ^^
 
@MaloFFM: Verrückt? Als Anbieter möchte ich jeden potenziellen Kunden erreichen können. Eine Webseite ist ein direktes Mittel für den Kundenkontakt und man kann es sich nicht erlauben, jemanden auszuschließen. Das wäre Webdiskriminierung.
Zudem scheinst du mit der falschen Philosophie zu arbeiten. Eine Webseite wird grundsätzlich für alle Browser erstellt und dann progressiv erweitert. Zwischen Firefox, Opera und Safari gibts in Sachen CSS doch eh kaum Probleme (meistens funktiniert es bei mr auf anhieb). IE 6 und 7 sind da schon wesentlich größere Probleme. Von den IE Problemen sind aber zum Glück die meisten ohnehin gut Dokumentiert (z.B. hasLayout).
 
@ sDaniel: Ich mach das schon lange genug um es richtig zu tun, glaub mir das. Seiten werden von Anfang an so erstellt, dass sie so weit überall laufen. Und wenn ein Kunde sagt "Scheiss auf Opera", dann erspare ich ihm eine eventuelle Anpassung auf 0,x Prozent Marktanteil. Der Kunde ist derjenige, der zahlt. Und meine Aufgabe ist es, ihm die Kosten so niedrig wie möglich zu halten. Das ist profesionelles Arbeiten.
 
@MaloFFM: Ich sehe das Wort eventuelle: das ist ja dein gutes Recht: Ich schaue dennoch mal nach, ob ich es nicht schnell Beheben kann, denn meistens sind diese Probleme nur kleiner Art. Es stimmt, dass nicht jeder professionell Arbeitet, aber ich finde, das ist auch keine Ausrede seine Arbeit schelcht zu machen (was ich dir jetzt *nicht* vorwerfen möchte). Unter Termindruck steht schließlich jeder, der in unserer freien Marktwirtschaft etwas erreichen will. Und Höflichkeit ist das kleine bisschen Extra (für mich also auch Opera zu beachten, wenn er auch nicht ausdrücklich gewünscht wird) :)
 
War Netscape nichtmal Börsennotiert? Was haben die eigentlich jemals wirtschaftliches geleistet außer nem Internetportal?
Wiki: "Nach wechselvoller Geschäftsentwicklung wurde das börsennotierte Unternehmen 1998 zum Wert von 4,2 Milliarden US-Dollar mit dem Unternehmen AOL fusioniert."
Eigentlich kann AOL den Namen Netscape doch jetzt wieder für ein paar Dollar weiter verkaufen.
 
Ich kann mich noch gut daran erinnern als Netscape rauskam. Heutzutage gibt es Leute, die nicht mehr mit einem Browser auskommen (wird wohl langweilig) und haben mindestens 2 auf ihrem System installiert. Warum? Gute frage. Bis zum Jahr 2000 war Netscape der beste Browser den es gab. Danach hat man zuviel rumgebastelt und zuviele unwichtige Sachen reingesteckt. Hätte man sich nur ans äussere und an wichtige Sicherheitsinstrumente gehalten, wäre er sicherlich immer noch der Browser Nr. 1!
Wenn die ihn mir überlassen würden, zur Entwicklung, würde ich sofort zuschlagen!
 
@solareffe: "Heutzutage gibt es Leute, die nicht mehr mit einem Browser auskommen (wird wohl langweilig) und haben mindestens 2 auf ihrem System installiert. Warum? Gute frage." Menschen die an ihren oder anderen HPs und Templates arbeiten haben mehrere Browser installiert. Man kann sich an Standards halten wie man will, jeder Browser hat so seine Eigenarten und Macken. Ich hab alleine 4, aber nur in der VM (IE6, FF, Opera und Safari).
 
@solareffe: Eigentlich hat man nur etwas reingesteckt, weil man ganz von vorne begonnen hatte. Der Mozilla-Browser ist der Nachfolger von Netscape. Auf diesem wurde alle Versionen ab v6 aufgebaut (wegen AOL, die im NS immer den PopUpBlocker ausgeschaltet haben). Die Mozilla zu Grunde liegende Engine kann man heute durchaus als eine der besten auf dem Markt bezeichnen. Zwar wurde Mozilla wegen Firefox eingestellt. Die Anwendungssuite wird aber durch SeaMonkey weitergeführt. Beide sind eine durchaus gute Wahl. Aber zum Glück gibts heute eine größere Auswahl an Browsern und Opera und Safari sind brauchbare Programme. Ach ja, die meisten haben zwei browser installiert, weil sich der IE nicht deinstallieren lässt :) Die anderen brauchen sie einfach zum Testen. Eine Webseiet sollte jedem interessierten Kunden zur Verfügung stehen :)
 
@solareffe: Schön geschrieben, Leute, aber für mich nichts neues! Ich habe auch eine ganze Menge Browser getestet, sowie ich eine ganze Menge Betriebssysteme getestet habe. Ich weiss was funktioniert und was nicht und wie. Das Problem was Firmen haben ist, dass sie immer etwas "Gutes" weiterentwickeln (also schlechter machen) wollen. So ist es mit Windows genauso, oder auch linux und Mac OS!

Alle meinen das sie besser oder stabiler geworden sind. Ja, wer glaub an sowas? Das einzigste was stimmt ist das sie mehr Festplattenspeicher belegen, mehr Arbeitsspeicher gebrauchen und einen schnelleren und besseren CPU.... Meistens muss man dafür einen neuen Computer kaufen um 100% von der Leistung der neuen Sachen zu erhalten.

Jetzt erst hat Microsoft den Draht wiedergefunden und will das Windows verkleinern zu einem bruchteil dessen, was es heute ist mit den Werkzeugen die wichtig sind für 95 % der Weltbevölkerung.

Kein S.....n brauch ein 10 GB grosses Betriebssystem um nur ein beispiel zu nennen.
 
@solareffe: Was so ein 10GB OS angeht gebe ich dir vollkommen recht. Und zumindest ich glaube, dass Win XP stabiler ist als Win95^^ Aber Innovation ist notwendig um auf dem Markt überleben zu können. Klar, dass dann auch mal alte Socke bei rauskommt. Aber der Browsermarkt ist doch das beste Beispiel, dass auch was gutes dabei rauskommt. IE hat sich auf seinem Monopol ausgeruht und wurde von mehreren anderen Herstellern überholt. Die sind zwar nicht so verbreitet, aber Tendenz steigend. Ich selbst verfolge die Entwicklung des Firefox bzw. der Gecko-Engine sehr genau. Es gibt sicherlich Aspekte denen ich kritisch gegenüberstehe, aber wenn ich sehe, was letztes Jahr unter der Haube gearbeitet wurde. Da steckt schon Qualität dahinter. Dabei betrifft dies den normalen Benutzer kaum. Und ich denke bei anderen Herstellern sieht es nicht anders aus.
Ich schreibe zu viel, ich weis. Ich stehe neuen Funktionen auch kritisch gegenüber, aber manche sind Notwendig, weil die Menschen sich verändern und die Programme sin anpassen sollten. Dir ist doch sicher klar, dass vor 10 Jahren kaum jemand eine Lesezeichenverwaltung benötigt hatte. Aber heute kaum noch vorstellbar, was man sich da an Tipparbeit spart. Ausprobieren sollte schon drin sein. Aber so wie du schreibst hast du da ja eh gemacht^^
 
Ob wohl ich mit Netscape meine Ersten schritte im Netz unternommen habe betraure ich die Entscheidung von AOL nicht.
Um ehrlich zu sein habe ich als FireFox aus Netscape entwickelt wurde es als Reinkanation angessehen.

Was von Netscape noch übrig war ist sein Image als Urgestein wo bei die meisten Normarlos nicht mitbekommen haben das Ihr geliebter Browser bereits steil in vormarsch war und sich zur einen der Beliebtesten Browser der Welt Entwickelt hat.

Netscape ist nur ein Name ... sonst nichts ... was Zelt ist was in einem Steckt und das gilt besonders für Programme >^,_,^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles