Auch Intel kämpft mit Fehlern in neuen Prozessoren

Hardware Schon seit längerem ist bekannt, dass AMD derzeit mit Problemen bei seiner neuesten CPU-Reihe "Phenom" zu kämpfen hat. Erst heute haben wir berichtet, dass AMD bislang den Fehler nicht beseitigen konnte und die CPUs daher später kommen als geplant. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Aber Hauptsache erstmal noch als "fairer Gegner" für AMD dastehen wollen... Ich erinner mich nur kurz an die News von vor paar Tagen... "Die Einführung der neuen CPUs wird verschoben, da AMD Probleme hat und deshalb nicht wie geplant seine Prozessoren im Januar, sonder im Februar auf den Markt bringen kann..."
meiner Meinung nach ein echt lächerlicher Zug von Intel...
 
@Dschuls: ... nur hatte Intel bisher keinen offiziellen Starttermin für diese Prozessoren bekanntgegeben und und hatte auch nicht wie AMD bereits mit der Auslieferung begonnen.
 
@swissboy: Schön Copy & Paste? Hast du den Text auf dem Desktop in einer txt Datei oder ist er sowieso ständig in der Zwischenablage?
 
@Schnubbie: Nein, in der anderen News hatte ich geschrieben: "... nur hatte Intel weder einen konkreten Termin versprochen noch hatte Intel bereits mit der Auslieferung begonnen. Zu guter Letzt steht Intel längst nicht so unter Druck wie gegenwärtig AMD."  :-)
 
@Dschuls:

Wenn interessiert, zuerst muss AMD mal die alten Core 2 Duo mit ihren Phenoms schlagen. Solange muss sich Intel keine Sorge machen, solange AMD technologisch um Jahre hinterher hinkt.
 
@JTR: Wo bitte hinkt AMD technologisch Jahre hinterher? Wer hat denn einen nativen QuadCore auf dem Markt? Wer hat denn einen integrierten Speichercontroller? Wer kann denn einzelne Kerne runtertakten und die Spannungen für jeden Kern einzeln regeln?
 
@Tiku:
Wer hat den schnellsten - der Rest interessiert doch wirklich keinen und schon am wenigsten den Endverbraucher.

Es doch absolut wurscht wie das Ding gesteuert wird was es steuert - was es Strom spart - Abwärme ist inzwischen auch so unter Kontrolle das es auch keinen mehr Interessiert (war nur beim Prescott ein Problem)....

Und selbst wenn AMD an nen Core 2 rankommen sollte kann man die von Intel immer noch bis ins Nirvana übertakten.

Es dürfte inzwischen klar sein das AMD einfach den Anschluss verloren hat und hinterherhinkt - selbst eingefleischten Intel-Hasser müssen das inzwischen zugeben.
 
@fraggen: Es stand nicht zur Debatte wer den schnellsten hat, sondern TiKu ging auf die Frage nach dem Technologie-Rückstand ein. Mehr hat er nicht gesagt, deine Aussage ging komplett am Thema vorbei...
 
@ fraggen :

soll aber auch leute geben die auf den Preis, den Stromverbrauch schauen, die paar Prozentpunkte weniger gegen eine vergleichbare Intel CPU intressiert ja auch niemanden da man es normal eh nicht merkt aber warten wir doch erstmal ab wie sich der Phenom entwickelt
 
@swissboy: alte News, mit detailierteren Infos nerven nicht. FANBOYS SCHON!
 
Und in Großbuchstaben zu schreiben nervt noch mehr - wo erkennst du da eigentlich Fanboy-Eigenschaften?
 
@mibtng: Jeder, der hier etwas öfter die Comments liest, kennt den größten Intel+MS Fanboy dieser Seite...
 
Für mich sieht es eher so aus, als stünde swissboy eher auf der Seite von AMD? oO
 
das täuscht^^ unser schweizer ist intel, nvidia, schweiz und ms fanboy^^ sry swissboy 8-Þ
 
Wen wunderts? Nachdem sie noch nicht einmal die Bugs der aktuellen Core2Duo beseitigt haben, wird der Fehler auch in der kommenden Generation vorhanden sein.
 
@Langi0815: Für die bekannten Core2Duo-Fehler gibt es längst Patches (auch von Microsoft). Ausserdem kenne ich niemanden der von diesen Fehlern auch wirklich konkret betroffen war. Mein Core2Duo E6850 läuft jedenfalls zu meiner vollsten Zufriedenheit.
 
@swissboy: Es gibt auch Menschen deren Phenom zu ihrer vollsten Zufreidenheit läuft - weil dieser Fehler mit Absicht erst herbeigerifen werden muss.
 
@Schnubbie: Wie geht das? Die betroffenen Phenoms wurden ja gar nicht an die Endkunden ausgeliefert.
 
@swissboy: Wie kommst du den da drauf? Die Kleinen Phenoms sind von dem Bug ebenso betroffen, und wurden sehr woll schon verkauft, da der Fehler erst einige Tage später aufgedeckt wurde. Stichwort Biosupdate
 
@swissboy: Keine Phenoms an Endkunden ausgeliefert? Woher hast du denn das bitte? Natürlich sind schon Phenoms unter das Volk gekommen, da alle Phenoms betroffen sind.
 
@Schnubbie: "betroffene Phenoms" ist nicht gleich "keine Phenoms"! Bei AMD sind ja in erster Linie die beiden High-End-Modelle 9700 und 9900 von den Problemen betroffen. Vom Bug selber sind zwar alle Phenoms betroffen, nur wirkt er sich bei den Modellen mit den niedrigeren Taktrakten nicht oder weniger schlimm aus.
 
@swissboy: Lustig, oben schreibst du "und hatte auch nicht wie AMD bereits mit der Auslieferung begonnen" und nun "Die betroffenen Phenoms wurden ja gar nicht an die Endkunden ausgeliefert." *lol*
 
@TiKu: Kein Widerspruch, "Auslieferung" ist nicht gleich "Auslieferung an Endkunden". Die Distributoren wurden ja im letzten Moment von AMD angewiesen die höher getakteten Modelle nicht an die Endkunden auszuliefern.
 
@Langi0815: also ich kenn keinen der nen intel cpu wegen nem bug zurückgeschickt hat ... wenn dann biosupdate un alles läuft einmanfrei ... also die bugs merkt man nicht ... soweit ich wes
 
Aber erst über AMD schimpfen :-)

Drücke auf jedenfall AMD für 2008 die Daumen.

Wird eh mal wieder Zeit für was neues :-)
 
@andi1983: Dem schließe ich mich mal an, also mit den Daumen. Werde mir selber zwar Anfangd es Jahres den C2Q 2,66 holen, aber ein starker Konkurent ist genau das was Intel braucht... und was wir brauchen :)
 
@andi1983: Ich hoffe auch das AMD mal wieder zum Zug kommt.
Wollte schon wechseln, die Kritik war aber zu schlecht. Nun warte ich bis zum neuen Sockel. Danach wird es sich dann zeigen ob es ein AMD (Favorit) oder INTEL wird.
 
Das jetzt beide Unternehmen mit Problemen zu kämpfen haben, ist doch logisch: AMD benützt immer noch gewisse Technologien, die von Intel patentiert wurden. Dafür muss AMD auch kräftig Lizenzabgaben zahlen. Und wer die gleichen Technologien benützt, hat auch die gleichen Fehler, in Ihren Produkten.
 
@alexkeller: Was redest du da für einen Unsinn? SSE1/2/3/4, 64Bit usw haben mit den unterschiedlichen Problemen der Hersteller überhaupt nichts zu tun. Und AMD und Intel haben einen Technologietausch gemacht. AMD darf dadurch die SSE Unterstützung nutzen, währrend Intel die 64Bit Geschichte nutzen darf und ihre eigene 64Bit Sache in die Tonne gekloppt hat. Würde mich mal interessieren welche kräftigen Lizenzabgaben du meinst.
 
es geht um die Codierung + Materialien im Mircochip. Genau kann ich es leider auch nicht erklären. Sie haben immer noch ein Abkommen mit der Firma Rambus, betreff Chipsätze.
 
Die sollen sich ruhig Zeit lassen, wenn die jetzt alle so hetzen, nur damit die das noch zu solch nahen Zeitpunkten releasen können, dann ist es ja klar, dass da noch zu viele Fehler drin sind, CPU können nicht wie Windows zusammengepatcht werden !
 
Der Umgang mit der Wahrheit ist bei Intel das aller Letzte. Erst DUMME, ÜBERHEBLICHE UND ARROGANTE Sprüche gegen die Konkurrenz und nun das eigene Versagen zugeben müssen ... ist schon peinlich !
 
@holom@trix: warum versagt intel ... erklär mir das bitte mal??? die erkennen wenigstens die fehler bevor so cpu´s verkaufn. un außerdem versagt intel nicht...amd is was hinterhinkt ... un zwar gewaltig .. ich sach nur vergleich ma E6750 vs. X2 6000+ .. viel spaß ...
 
@holom@trix:

C2D wurde/wird auch verkauft und der Bug musste erst von MS notdürftig gepacht bzw. umgangen werden, im Highend bereicht kommt AMD im Moment noch nicht an Intel ran aber punkten dafür im Preis/Mittelklasse und so weit zurück liegen sie ja nun auch nicht
 
Falsch. es sind nicht die Fehler. Man wartet halt nur, weil die Konkurrenz noch nicht so weit ist (Fehler im Phenom). Jedenfalls hat diese Marketing-Ausrede auch Winfuture bereitwillig berichtet: http://www.winfuture.de/news,36494.html
 
@pool: Die Fehler bei den Phenoms kommen Intel sicher nicht ungelegen, so können sie ihre 45-Nanometer Quad-Core-Prozessoren in Ruhe perfektionieren. Der Unterschied ist nur: AMD steht im Moment gewaltig unter Erfolgsdruck, Intel nicht.
 
@swissboy: Ach warum ist der Herr nur in diesem Forum so sachlich oO? *über den gulli.deckel stolper*
 
huhu, ich bin so ein AMD Freak :p
und ja ich gebe zu, im moment scheint Intel wieder die Nase vorn zu haben aber zu Zeiten wo ich meinen AMD gekauft hatte, war dieses Bild völlig anders rum.
Was ich damit sagen möchte ... solange das Kraftverhältnis ständig wechselt, haben wir Wettbewerb. Wettbewerb ist gut für uns Kunden. Ich hoffe einfach das 2009/10 wieder AMD Jahre werden und Intel dann wieder 2011/12 ... vorausgesetzt, unser Planet steht bis dahin noch =)
 
@Einste1n: full Ack :-D Schöne Weihnachten!
 
interessant ist dabei auch das intel wohl über die marktmacht verfügt seine fehler in den prozessoren mit einem microsoft patch zu beseitigen. weniger leistungsverlust, da im os gepatcht. bei amd ist das nunmal so das sie nicht so riesig sind und sie müssen über bios patchen, was wesentlich mehr leistung kostet!
aber intel war da einfach cleverer... sie haben erst millionen abverkauft um dann alle patchen zu müssen. amd tut das nicht. jeder macht fehler... aber solange sie irgendwann behoben sind... oder einfach nicht auftreten in der normalen arbeitsumgebung ist doch alles bestens.
außerdem sind fehler in den cpu´s ja völlig normal. soviel wie ich weiß gibt es selbst fehler in den neuen c2duo/quads die von pentium 3 zeiten übernommen wurden. aber solange sie nicht auftreten.... ist doch egal.
ich hatte einen amd opteron 185 und war lange zeit sehr zufrieden. jetzt nutze ih ein apple macbook pro mit intel 965 chipsatz und c2duo und nen desktop quad6600 und bin damit zufrieden. leisung und preis stimmt eben. aber auch nur weil amd und intel im preiskampf liegen. wenn jetzt noch der bug verschwindet und amd fast auf augenhöhe wäre.... und dabei meine ich halt nicht in spielen 1-3fps sondern nur 10-15% langsamer dann ist die effizients des amd systems einfach höher, da einzelne kerne sogar abgeschaltet werden können. dann läuft das schon... denn bei den grafikkarten kaufen sich auch leute ne 3850/70 nicht weil sie die bessere leistung haben... :-)
ich kann nur sagen dass ih es einfach eine sauerei finde was intel damals mit der media/saturn gruppe gemacht hat und diese dabei auch noch schon mitgemacht haben... das find ich persönlich eine absolute frechheit. und wenn man sieht das darausimmer noch kein urteil gesprochen wurde... mann mann... da kann intel amd mal was in die geldbörse stecken.... und es wäre absolut gerechtfertigt! in dem sinne frohe weihnachten:-)

 
@zappels: Genauso isses...
 
@zappels: Wahre worte...und weil das so ist/wahr, wird mich z.b. auch in zukunft weiterhin kein saturn oder märchen markt zu seinen kunden zählen dürfen. Es gilt: Auch in zukunft wird weiter nach bedarf und anforderungen eigenhändig verbaut/geschraubt. Selbst ist der mann/die frau...!!!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte