Größter Schlag gegen Kinderpornos in Deutschland

Wie heute bekannt wurde, haben Fahnder aus Sachsen-Anhalt den größten Fall von Kinderpornografie in Deutschland aufgedeckt. Schon seit Monaten laufe unter dem Codenamen "Himmel" ein bundesweites Verfahren gegen 12.000 Verdächtige, heißt es. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ein Betreiber der Kunden der Polizei meldet weil sie viel Traffic haben? Ist zwar super, dass diese Drecksschweine dadurch gefasst wurden, ich hoffe dennoch, dass dieser Provider in Grund und Boden verklagt wird und nie wieder auch nur einen Server hosten wird!!!
 
@dondan: könnte mir Vorstellen dass dem Provider es erstmal komisch vorkam, je nachdem wie viel traffic da erzeugt wurde. der provider wird dann wohl selbst geschaut haben und als er den mist entdeckte die polizei benachrichtigt.
 
@dondan: Ich hoffe jetzt mal für dich, dass du keine Kinder hast.
Selbst wenn damit nur einem Kind geholfen wurde, hat sich die Sache schon mehr als gelohnt.
Der Provider wird sich schon was dabei gedacht haben. Grundlos wird er sowas ja nicht machen.
 
@dondan: Da kann ich dir nur zustimmen. Klar ist es super das denen ein Strich durch die Rechnung gemacht wurde, aber den Provider würde ich verklagen bis zum geht nicht mehr. Ich kann nur hoffen, das der so richtig eine auf den S... bekommt.

In diesem Sinn frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr
 
@dondan: Aber echt: "Der Typ verursacht mir zu viel Traffic, mal Anzeigen und schauen was raus kommt."
 
@dondan: Wenn es nur nach den Traffic ginge, könnte man Winfuture auch pauschal Anzeigen, wenn man sieht, was hier für ein Traffic rausgeht. Ich denke schon, dass der Provider selbst noch etwas nachgeforscht hat.
 
@DerXero: Wobei wir dann definitiv bei einer Straftat angelangt sind und der Betreiber laut geltendem Recht sogleich festzunehmen wäre. So schlimm diese Vergehen auch sein mögen (und etwas schlimmeres als Kinderschändung fällt mir kaum ein auch wenn die Strafen für "Raub"kopierer wohl bald höher sein werden...), hoher Traffic KANN NIEMALS ein begründeter Verdacht sein um den Traffic auszuspähen! NIEMALS! Naja, jedenfalls nicht in einem Rechtsstaat... Somit geht es in Deutschland dann wohl doch.
 
@dondan: Ich gebe Eagles Recht und finde das auch völlig in Ordnung so.
 
@dondan: Ich denke mal der Provider hat alles richtig gemacht. Ich geh einfach davon aus, dass irgendwo in den AGB's steht dass man keine Pornographischen und erst recht keine Kinderpornographischen Dinge hosten darf. Bestimmt steht auch irgendwo dass der Provider bei Verdacht nachsehen darf wer was hostet. Also sind die Perversen selber schuld!!
 
Nur weil Konsumenten von Kinderpornos gefasst werden ist damit KEINEM EINZIGEN KIND geholfen ! Die, die solche Fotos herstellen, sind die wahren Übeltäter.
 
@rex*05: Seit wann stehen AGBs über dem Gesetz? Bist du dir bewusst welchen Dünnschiss (bitte den Ausdruck zu verzeihen) du gerade ausgesondert hast? Ein Provider der per AGB das Recht hat "mal vorsorglich" auf die gehosteten Server zu schauen? Ich glaube du hast nicht den Hauch einer Ahnung was du da gerade von dir gegeben hast...
 
@dondan: Vielleicht hat der Anbieter einfach bei dem hohen Traffic einfach nur die Logfiles untersucht - oder ein Mitarbeiter hat einfach die Seite einfach mal besucht, ist ja nichts illegales dabei. Und nur weil man einen Server bzw, dessen Speicherplatz mietet heißt es noch lange nicht das der Anbieter keine Fürsorgepflicht hätte. Und auch Raubkopien schmeißen Serverbetreiber rigeros von den Servern, sobald diese entdeckt werden, nur wird das hier nicht auf Winfuture publik gemacht.
 
@blaster99: Angebot-Nachfrage. wenn niemand so etwas sehen will wird auch das angebot nicht so groß sein , so hofft man. wenn so etwas niemand kauft oder runterladet kann es möglich sein das das angebot nicht gar so groß ist und dann wäre schon einigen kindern geholfen. aber geben wird es so etwas leider immer wieder weil die leute einfach krank sind und die wenigsten genau hinsehen weil jeder seine ruhe haben will
 
@blaster99: Danke für deinen Kommentar, ansonsten hätte ich das für dich machen müssen. Ich könnt schon wieder kotzen bei den ganzen anderen Kommentaren hier... -.- ________ @WinTux: Genau, Angebot-Nachfrage. Wenns kein Material mehr gibt sind bestimmt alle "geheilt". -.- Und wenns kein Essen mehr gibt hat niemand mehr Hunger...
 
@Hannes Rannes: dein vergleich ist lächerlich wie idiotisch zugleich. kinderpornographie wird nicht nur von leuten produziert weil sie einfach das krankhafte verlangen danach haben sondern auch in erster linie um geld damit zu machen. wenn sie das material nicht loswerden muss auch nicht für nachschub gesorgt werden. geheilt wird dadurch sicher niemand. du hast sicher keine kinder oder bist selber noch eins oder?
 
@WinTux: Nein ich bin kein Kind und ich hab auch keine. Aber ich hab mich ausführlichst mit dem Thema beschäftigt. Du sprichst anscheinend nur von kommerziellem Zeug, es wird aber bestimmt auch sehr viel Amateur-Material produziert. Und nur weil es weniger Angebot gibt, sind oder werden deswegen nicht plötzlich weniger Leute pädophil... eine Neigung für die sie übrigens nichts können und die sie sich wohl auch kaum ausgesucht haben. Und so lange sie sich nicht selbst an ein Kind vergangen haben bzw. es versucht haben, sind sie mMn für nichts zu belangen.
 
@Hannes Rannes: ohje so habe ich das gar nicht gesehen ...die pädophilen tun mir auf einmal richtig leid ...daumen hoch ...macht weiter so!Nehmen wir mal an du hättest kinder und ich gebe den auftrag dazu das diese vergewaltigt werden sollen. gehst dann schick mit mir essen und wirst mein freund ? immerhin kann ich ja nichts dafür das ich pädophil bin. und es sind nicht nur pädophile leute die sich solch material besorgen..es gibt auch welche die sowas einfach nur mal sehen wollen oder sonstwas ...ich bleibe dabei ...weniger nachfrage , weniger angebot
 
@WinTux: Wenn du schon so gescheit daherredest, dann hast du auch sicher gewusst, dass ca. 90 % der Missbrauchsfälle nicht von Pädophilen begangen werden...
 
Na ja, wenn 'ne "normale" Frau bzw. ein "normaler" Mann vergewaltigt wird, interessiert das keinen. Die sind ja dann selbst schuld, die hätten sich ja wehren können, ja ja... so viele Schuldige, unglaublich!
 
@ Hannes Rannes: hast du einmal einen gedanken darüber verloren das diejenigen die solch material vertreiben vielleicht gar nicht diese neigung haben sondern einfach nur geld machen wollen? und genau diese leute sorgen für das angebot. ansonsten sind mir deine statistiken egal
 
@dondan: Traffic melden hin oder her. In diesem Fall ist mir das Recht! Solche Kerle sollen eingesperrt und entmannt werden!
 
@WinTux: Die, die so etwas kommerziell vertreiben gehören eh gestraft. Ich red ja hauptsächlich von denen, die sich so etwas besorgen.
 
Iwie wundert es mich wie die Kinderschänder noch in Schutz genommen werden. Mit Begründungen wie Privatsphäre, etc. Ich bin auch für die Privatsphäre aber hat sich schonmal einer überlegt, dass man um zu helfen auch mal über den einen oder anderen Paragraphen hinwegsehen kann? Gegen Raubkopierer können die Rechteinhaber klagen, aber was können missbrauchte Kinder tun? Vll. werden sie zuhause von ihren Eltern noch verprügelt, etc. Ich finds richtig dass die Schweine endlich gefasst werden und die sollen lebenslang eingesperrt werden, dafür, dass sie manchen Kindern ihr ganzes Leben versaut, haben, sodass diese vll. nie mehr zu jemandem richtig vertrauen fassen können, bzw. eine Familie gründen können etc, nachdem was sie durchmachen mussten. Meiner Meinung nach hat der Provider komplett richtig gehandelt. Wenn man mal ehrlich ist, hätte vermutlich jeder Provider bei der Trafficmenge mal nachgeschaut, ob nicht vll. ihm ein Fehler unterlaufen ist, sodass soviel Traffic entsteht. Und wenn jemand so eine Entdeckung macht könnte wohl jeder anständige Mensch nicht mehr ruhig schlafen, mit dem Gedanken, dass er bei der Verbreitung von Kinderpornographie hilft.
Gruß smite
 
@dondan: ISP ist laut Tagesschau gestern Abend die Strato AG... (sorry, falls das in den Comments schon auftauchte, hab nicht alle gelesen)
 
@smite: Niemand verteidigt hier Kinderschänder, aber das kapiert ihr hier anscheinend nicht.
 
@dondan Hoffendlich wird das noch public wer der ISP ist !
 
@Registry: Antwortfunktion (blauer Pfeil)!?
 
@Registry: Strato AG
 
1und1 traue ich sowas immer zu.
 
@samuididi: Klar..Ich mache mir auch einen 1und1 Server klar, wo ich Kinderpornos uppe..Wie dämlich wären die da nur?
 
@samuididi: Ahja. Nun im RSS Feed der ÖR steht Berliner ISP. Damit scheidet 1und1 gleich wieder aus. Ich finde es gelinde gesagt eine Unverschämtheit solche Vermutungen zu äussern wie du es getan hast. Anyway. Ich denke da wird auf einem oder mehreren Rootservern das Usenet gelaufen sein mit den entsprechenden Groups. Nun läuft dieser Traffic ja standardmäßig über Port 119 (NNTP). Warum sollte der ISP also bei einer dauernden Überschreitung der Trafficgrenze nicht nachschauen was der Kunde da so macht? Wenn ein Rootserver geknackt wurde und Spam oder Phishing verschleudert erwartet doch auch jeder das der ISP via Abuse Abteilung etwas unternimmt. Des weiteren kann ein ISP sehr wohl auch über die AGB z.b. bestimmte Anwendungen verbieten (Chats, livestreams etc.etc.) Abschließend noch der Link auf die Tagesschaumeldung: http://www.tagesschau.de/inland/kinderpornografie2.html

Gruß
Pyx
 
@samuididi: Strato sind die Übeltäter.
 
@Torbi: als übeltäter würde ich sie nicht bezeichnen. die haben genau das getan wozu viele andere menschen viel zu wenig courage haben. leider fehlt das bei vielen heute (siehe beispiel mit dem rentner und den beiden jugendlichen die ihn fast zu tode geprügelt haben). wären andere etwas mutiger gewesen, dann wäre dem rentner viel weniger passiert. es waren ja nachweislich mehrere andere personen (bis zu 20) anwesend und keiner hat auch nur einen finger krum gemacht :(.
 
Liebe Leute, es geht um einen dedizierten Server, nicht um einen DSL-Anschluss. Außerdem ist es nicht illegal, wenn der Provider sieht, dass Kunde XY viel Traffic verbraucht. Das bloße Ansurfen der Webpräsenz (war wohl anscheinend kein Passwort o.ä. drauf) hat wohl gereicht, um zu sehen, dass dort illegaler Kram gehostet war - den Rest hat die Polizei übernommen.
 
Ochjoa... Stasimethoden (Bespitzelung) sind immer gut zu rechtfertigen, wenn es um Terroristen und/oder KiPo geht. Schäuble freut's!
 
@besserwiss0r: solche aktionen kann man nur unterstützen.
 
@besserwiss0r: Tja, das Eine was ich will, das And're was ich muß.
Besser einmal mehr bespitzelt, als ein Mensch sinnlos ums Leben gekommen.
Hättest du Angehörige durch Terror etc. verloren, würdest du sicher anders denken.
Soll'n die doch meine Telefonate und Internet - Aktivitäten belauschen. Da brat ich mir doch'n Storch drauf.
 
Freiheit statt Angst! Ich weiß nicht, ob es IRGENDETWAS auf der Welt gibt, was mich dazu verleiten könnte, meine Grundrechte aufzugeben, und wenn's nur die Privatsphäre ist. Euch mag's nix ausmachen, mir schon. Das Wort "Terror" (lat. "Schrecken") ist ohnehin überstrapaziert. Ist nicht jeder Anschlag auch Terror? Oje, oje... weiter so, ihr braven Bürger! Raus aus Kants Aufklärung, wieder rein in die "selbst verschuldete Unmündigkeit"! Ihr widert mich, wenn ich's mal so schreiben darf, an.
 
@willi_winzig & omegav16: "Der Mensch der dazu bereit ist seine Freiheit aufzugeben um Sicherheit zu erlangen wird beides verlieren" - Benjamin Franklin _______ "Wer Sicherheit der Freiheit vorzieht, ist zu Recht ein Sklave." - Aristoteles
 
@besserwiss0r: Was ist denn aber mit der Freiheit und Sicherheit der Opfer? Gibt es dafür auch einen passenden Spruch?
 
@sesamstrassentier: Glaubst du, irgendjemand wird gerettet, wenn die Verbreitung von Aufzeichnungen (eines Ereignisses, das bereits passiert ist!!!) verhindert wird? Gegen den Missbrauch selbst muss vorgegangen werden.
 
@ Hannes Rannes: Das eine schliesst das andere ja nicht aus.
 
@sesamstrassentier: Nichts schließt das andere aus. Daraus folgern kann man es trotzdem nicht.
 
Wir dürfen unsere noch vorhandene Freiheit nicht aufgeben um nicht Opfer eines Anschlages zu werden. Die Bevölkerung muss aufwachen und sich wehren. Damit die Freiheit als ganzes bestehen bleiben kann, muss jeder Opfer bringen - ich lebe lieber mit einem Risko bei einem sogenannten Terror-Anschlag zu sterben als mir meine Freiheit nehmen zu lassen. So muss jeder in der Gesellschaft sein persönliches Opfer, etw. Sicherheit gegen die Freiheit bringen.
 
Größter Schlag gegen Kinderpornos in Deutschland - so heißt das Thema! Höchst erfreulich, dass durch die Aufmerksamkeit des Providers dieser üble Kreis hoch ging! Und über was diskutieren die meisten hier völlig am eigentlichen Thema vorbei (wieder ganz typisch an dieser Stelle)? Über das Vorgehen des Providers, wer das denn sein könnte und verurteilen sein Handeln in Grund und Boden! Du liebe Güte - was ist das bloß für eine Geisteshaltung und Gesinnung, die Viele hier damit zeigen? Ihr solltet Euch lieber über die Täter und den Mißbrauch von Kindern aufregen!
 
@LuciMan: das sehe ich auch so. die kinder haben ja sonst keine lobby. wenn nicht die polizei, wer sonst sollte da wohl eingreifen?
 
@LuciMan: Besser hätte man es wohl nicht ausdrücken können.
 
@LuciMan: die Kinder wurden aber leider schon missbraucht, das erneute Herunterladen missbraucht das Kind nicht noch einmal. Problematisch ist eher, ob man die Hintermänner fasst, die den Krams herstellen oder einfach nur irgendwelche Leute, die dort Kunde sind (und somit selber auch keine Kinder missbrauchen, sondern nur illegales Material runterladen). Mal ganz ab davon, jeder, der sowas macht, gehört in eine Therapie oder wenn er sich wirklich an Kindern vergreifen sollte, hinter Schloss und Riegel. Aber es ist schon seltsam, dass alle von Datenschutz reden, nur bei Verdacht auf "Kinderpornographie" sollen Provider und Behörden plötzlich alles dürfen. Warum dann nicht auch bei anderen Gewaltverbrechen? Und wenn dort, warum nicht gleich bei Diebstahl?
 
@LuciMan: Investiere deine Energie lieber darin, dich über den Staat aufzuregen und über die Presse: http://preview.tinyurl.com/2tjcyu
 
ich hoffe doch sehr das die auch den betreiber dieses pornoportals gefasst haben. ansonsten ne gute aktion, weiter so.
 
@willi_winzig: Sinnlos und unnötig meines Erachtens. Egtl. eine Umkehrung der Unschuldsvermutung.
 
Sauber... Wegen sowas dürfen die auch gerne 10 Jahre die IPs speichern^^ Aber nicht wegen kleinigkeiten wie Leechen, oder sow... Aber Super arbeit :)
 
@P@DdY: Wär es nicht besser gleich in jede Wohnung Kameras zu installieren? Dann würde man nicht nur sehen, wer sich solche Sachen ansieht, sondern könnte gleich den Missbrauch von Kindern selbst überwachen und vllt. vorbeugen. Also ich wär dafür, ich hab ja nichts zu verbergen! Oder du etwa??!
 
@P@DdY: Straftat ist und bleibt Straftat. Ob nun leechen, Kipo, oder sonstwas. Völlig egal.
 
Ich bin immer dafür, dass solche Schweine gefasst werden und bestraft werden. Aber ich sehe hier zwei riesen große Fehler die gemacht wurden. Erstens hat der Provider nach dem was in der Presse gemeldet wird selber auf Grund des hohen Trafic die Dateien Ausspioniert, hierbei befürchte ich das wenn diese „Schweine“ gute Anwälte haben, das dann das Verfahren wegen Verfahrensfehlern eingestellt werden könnte. Und zweitens muss ich ganz klar sagen hat nach meiner Meinung der ermittelnde Staatsanwalt einen riesen Fehler begannen. Es wird gemeldet das gegen 12000 Leute ermittelt wird und das ich glaube 300 Wohnungen bereits durchsucht wurden. Was glaubt ihr den was jetzt der Rest der Leute machen wird. Er wird alle Dateien sicher löschen und alle CD´s vernichten und dann seine HDD überschreiben. Dann können die ihm ruhig beweisen das er mit seiner IP auf dem Server war aber solange die bei ihm nichts finden ist auch nichts zu beweisen. Das stammt nicht von mir sonder das ist das deutsche Recht. Daher bin ich der Meinung das hier eindeutig zu früh die Presse informiert wurde.
Frohe Weihnachten
Björn Richter
 
@god-of-judge: Der Provider wird mit Sicherheit die Logfiles gespeichert haben das IP xxx.xxx.xxx.xxx eine bestimmte Anzahl an Dateien heruntergeladen hat. Und viele gelöschte Dateien können auch notfalls wieder hergestellt werden. ___________ Zu den Verfahrensfehlern - in den USA funktioniert vielleicht sowas - hier nicht . In Deutschland kann allerhöchstens der Bundesgerichtshof das Urteil bei Verfahrensfehlern aufheben und das Gericht muss wieder neu urteilen. Die $%§'*&! kommen also nicht so einfach davon. Und da die "Straftat" des Providers eine weit aus geringere Gewichtung hat als die des Betreibes dieser Kinderpornoseite wird diese auch nicht verfolgt werden.
 
@god-of-judge: @Schnubbie: Wenn ich etwas über die Papierkorbfunktion des Windows lösche kann man die Datein wider herstellen das ist richtig. Aber wenn ich die Datei z.B. mit einem Tool wie Eraser 35 fach Clusterweise überschreibe dann kann man sie nicht wider herstellen. Das mit den Beweisverfahrensfehlern geht in Deutschland wohl. Vor ca. einem Jahr wurde gegen einen meiner Clienten wegen Raubkopien ermittelt das Verfahren wurde niedergeschlagen wegen illegaler Beschafung von Beweismitteln. (Ich bin kein Anwalt) Ich bin immer und ausdrücklich dafür das solche Schweine bestraft werden, doch ich bleibe dabei das hier zwei Fehler bei den Ermittelungen gemacht wurden.
 
@god-of-judge: Beispiel: Ein Einbrecher bricht in ein Haus ein und sieht wie der Hausbesitzer seine Ehefrau umbringt. Der Einbrecher geht zur Polizei und meldet den Mord. Jetzt sagt der Mörder, ja die Beweismittel wurden ja illegal beschafft, weil der ist ja in mein Haus eingebrochen und hätte er das nicht gemacht, würde es keinen Zeugen geben und ich wäre jetzt nicht auf der Anklagebank. Also lasst mich frei, eure Beweise sind einen Scheiss wert ______ So läuft das in Deutschland zum Glück nicht, sondern da der Mord strafrechtliche eine viel höhere Gewichtung hat ist auch der Einbrecher als Zeuge zugelassen. Und ich kann mir nicht vorstellen das sich das beim deutschen Gesetzgeber geändert hat. Vielleicht wurde das mit dem Raubkopieren eingestellt, weil es eine Bagatelle ist und ohne öffentliches Interesse. Die Staatsanwaltschaften haben wirklich besseres zu tun als sich um einen heruntergeladenen Film zu kümmern.
 
Gut so! Jedes Mittel ist recht um solche Schweine hinter Gittern zu bringen. Der Provider hat richtig gehandelt. Bei Gesetzesverstoß ist er verpflichtet so etwas zu melden und auch Nachforchungen zu stellen. Der Aufschrei wäre noch größer wenn der Provider keine Nachforchungen gestellt hätte und später die Täter gefaßt worden sind.
 
@Xelos: Jaja, diese Schweine! Genau so wie diese Homosexuellen und alle anderen, die sich ihre sexuelle Neigungen natürlich selbst ausgesucht haben und irgendwie von der Norm abweichen!
 
@Hannes Rannes: Ist ja abartig was du da von dir gibst. Das gibt denen noch lange nicht das Recht sich an hilflosen Kinder zu vergreiffen. Wer Gefallen hat an solchen Bildern und Videos, der praktiziert es auch.
 
@Hannes Rannes: Du verteidigst wohl auch den Massenmord der Nazis, was? Meine Güte bist du abartig und widerlich. Ich muss kotzen!
 
Schnubbie: Selbstjustiz ist auch widerlich. Aber schön, dass viele von euch schlichtweg zu faul sind, mal ihren Kopf anzustrengen, bevor sie blind Phrasen nachplappern. Das Schwingen der Nazikeule ist übrigens feige. Und jetzt geh dich bitte schämen.
 
@Xelos: wahrscheinlich ist er selber pädophil ...ansonsten fällt mir kein grund ein warum er diese leute so in schutz nimmt. niemand wird schwul oder pädophil geboren
 
Wo ist der Unterschied zwischen homosexuellen und pädophilen Neigungen? Und wieso ist die eine Sexualität "besser" als die andere? Ach joa... richtig, "is halt so". Hihi! Ja, ich bin ein pädophiler homosexueller Nazifaschist und habe es nicht verstanden und bin zum Kotzen. Und jetzt bitte meine Frage beantworten?
 
@ besserwiss0r: Bist du irgendwie auf den Kopf gefallen? Wo steht hier was von Selbstjustiz? Meinst du den Provider? Das ist keine Selbstjustiz, sondern du musst, wenn du Kenntnis von einer Straftat hast, diese zur Anzeige bringen!
Und natürlich haben die Pädophilen sich diese sexuelle Orientierung nicht ausgesucht, aber vielleicht solltest du mal deinen Kopf anstrengen. Es gab mal eine Doku wo Pädophile gefragt wurden - und sie meinten sie wären krank und müssen therapiert werden. Es gibt auch zig Pädophile, die sich unter Kontrolle halten und wissen das es eine Straftat ist und ihre Neigungen unterdrücken! Und Homsexualität ist die "bessere" Sexualität, weil sie nicht die Kindheit und das Leben zerstört, den Kindern keine Schmerzen zufügt, keine Kinder wie Tiere gehalten werden usw. du Schmalspur Gehirnakkrobat
 
Ich habe mal einen Tipp für dich: Du solltest sachlicher bleiben, dann wirkst du weniger lächerlich. Übrigens verwechselst du gerade Pädophilie (Neigung zu Kindern) mit sexueller Gewalt ("Wie Tiere halten"), die auch unter Homosexuellen vorkommt, weißt du? :)
 
@Xelos: "Wer Gefallen hat an solchen Bildern und Videos, der praktiziert es auch." Und jemand der gern Killerspiele spielt ist auch ein Massenmörder. Ah danke, jetzt versteh ich es endlich, warum haben nur immer alle so gegen die Politiker gewettert? Jetzt muss ich zugeben, sie hatten ja doch recht... @WinTux: Ja, mindestens. Pädophil ist gar kein Ausdruck, man nennt mich auch den Don in bestimmten Kreisen! Aber vllt. versuche ich auch nur über ein bestimmtes Thema aufzuklären, wo leider noch nicht viel aufgeklärt wurde... nein, doch nicht. Bin wohl doch ein pädophiler Nazi. PS: http://tinyurl.com/34clas ______ Und dieser Beitrag hat mich ursprünglich zum Denken angeregt: http://tinyurl.com/2k6gbn
 
@besserwiss0r: Hier geht es ausschließlich um hilflose Kinder, die sich nicht währen können und die es gilt zu schützen. Alles andere ob es nun um Gewalt, Sexualität, Vorlieben, Neigungen usw. geht, ist hier irrelevant.
 
@ besserwiss0r: Es ist nunmal eine Straftat begangen worden! Und weißt du, die Kinder die dort vor die Kamera gezerrt werden, machen das zu 99,9% nicht freiwillig - sie werden gezwungen, vergewaltigt, ihnen Schmerzen zugefügt. Und die "Kunden" dieser Dienste wissen das auch ganz genau und nehmen es billigend in Kauf um ihre sexuellen Bedürfnisse zu befriedigen. Komm mir hier also nicht mit irgendwelche fadenscheinigen Erklärungen und Definitionen - du bist der Einzige der sich lächerlich macht.
 
"machen das zu 99,9% nicht freiwillig"? Wo hast du diese Zahlen her? Aber schön, dass du über Nichtkinderpornos kein Wort verlierst. Die machen das natürlich immer alles freiwillig, die Erwachsenen. Wo bleibt eigentlich deine Antwort auf meine Frage? Oder kommt da keine mehr? Schade!
 
@ Hannes Rannes: oben schreibst du das 90% von nicht pädophilen begangen wird und hier verteidigst du diese leute das sie unschuldig sind weil sie gefallen an solchen bildern haben ...wer ist den jetzt der böse? der pädophile, der durchschnittstyp der das einfach mal testen will und zu deinen 90% gehört oder derjenige der gefallen an diesen bildern hat? oder sind sie alle unschuldig?? oder sollte man dem provider doch die schuld geben? oder ist die polizei schuld weil die sovielen leuten was nachweisen können? am meisten vermisse ich in dem gesamten threat wobei es hier am meisten geht...um kinder die misshandelt werden....und jeder der das tut gehört in meinen augen sofort hingerichtet , ob er nun krank oder ein idiot ist ist mir egal.
 
@Hannes Rannes: Du verwechslst hier Killerspiel (von Programmierer hergestelles Spiel) und Bilder & Video (REAL aufgenommen von Pädophile). Evtl. solltest du dich fragen woher diese Bilder und Videos kommen.
 
Ja und? Oben schreibe ich das das Problem nicht die Pädophilen sind und hier egtl. dasselbe. Wo ist das Problem? Hast du den Artikel gelesen? __> "Nirgends fliegen die Schwanz-Ab - und Todesstrafentrolle so zahlreich und auf so niedrigem Niveau als bei diesem Thema. Und zu guter Letzt lenkt die Diskussion aufs schönste von weitaus größeren Gefahren für Kinder ab: alle Welt sorgt sich um Daten im Internet, während Kinder in weitaus größerer Zahl von lieblosen Eltern geprügelt, gequält und umgebracht werden." PS: "Zum Anteil pädophiler Täter am sexuellen Missbrauch von Kindern gibt es unterschiedliche Statistiken, die z. T. stark voneinander abweichen. Einige Untersuchungen (Kinsey-Report, Lautmann, Brongersma, Groth) gehen davon aus, dass nur 2 bis 10 % der an Kindern begangenen Sexualstraftaten den Pädophilen zuzuordnen sind. Andere Studien schätzen den Anteil pädophiler Täter mit 12 bis 20 % deutlich höher ein.[3] Trotzdem gilt es als gesichert, dass der überwiegende Teil der gegen Kinder gerichteten Sexualstraftaten nicht von Pädophilen begangen wird, sondern von Tätern, die in ihrer Sexualität primär auf Erwachsene ausgerichtet sind."
 
@besserwiss0r: Ja ne ist klar Junge. Ich muss mich getäuscht haben, die Kinder (Babyalter bis Teeniealter), insbesondere die 3-12 jährigen, die sind alle schon so geil, die denken an nichts anderes mehr als mit Erwachsenen (meistens wohl um die 30-40) zu schlafen und sich von ihnen erniedrigen, sich schmerzen hinzufügen zu lassen und das volle Programm durch zu ziehen. Die haben ja auch soviel Spaß dabei und hei trulalala - machen die alles freiwillig - tut mir leid, mein Fehler. Und wenn du die Frage meinst, wegen der Homsexualität und den Pädophilen. Die Frage ist schon längst beantwortet.
 
... und wo ist jetzt der Unterschied zu Erwachsenen, die vergewaltigt werden? Och!
 
@ Hannes Rannes: aus deinen ganzen postings ist eigentlich nur zu entnehmen das du das für gut befindest was den kindern angetan wird. ansonsten würdest du diese leute nicht andauernd verteidigen.
 
@besserwiss0r: Das ist genauso schlimm! Hat auch niemand das Gegenteil behauptet, oder? Nur werden hier die Kindervergewaltigungen auch noch zu Geld gemacht, und nicht nur wie bei ALLEN Vergewaltigungsopfern auch das Leben zerstört und Schmerzen hinzugefügt....
 
@WinTux: Totaler Schwachsinn. An deinem Posting ist zu entnehmen, dass du Pädophile von Vergewaltigern nicht mehr unterscheiden kannst, weil wenn du schaust, hab ich hier nie jemanden verteidigt, der sich wirklich an Kinder vergeht. Es ist nur falsch Pädophilie mit Vergewaltigung gleichzusetzen und das machen leider die meisten.
 
@besserwiss0r :er sagte nirgends das es einen unterschied gibt ...es ist unter erwachsenen genausoschlimm ...aber das ist nun mal nicht das thema hier ...hier gehts um kindesmissbrauch:
 
@Hannes Rannes: ich kann es sehr wohl unterscheiden nur will ich nicht verstehen das ein pädophiler der kinder vergewaltigt weniger schuld hat als ein vergewaltiger der kinder vergewaltigt ..für mich ist es egal ob es ein normaler oder ein kranker mensch ist ...für solch ein vergehen verurteile ich beide gleich schwer
 
@Hannes Rannes: Wir sind uns ja wohl einig das diese Bilder entstehen, indem Kinder missbraucht/vergewaltigt werden, also gegen ihren Willen sexuelle Handlungen stattfinden. Oder kennst du Babys, Kleinkinder, Kinder, die mit Erwachsenen (ich rede von 30-40 jährigen, nicht einem 18jährigen der mit der 17jährigen freundin schläft) freiwillig schlafen? Ich nicht! Und wenn die Pädophilen sich dort die Bilder herunterladen/kaufen sind sie nicht viel besser als die Vergewaltiger, weil sie es wissend und billigend in Kauf nehmen das dort Kinder vergewaltigt werden und sich an deren Leid auch noch aufgeilen. Sie sind genauso schuldig wie die Menschen die einfach weitergehen und weggucken wenn sie sehen das jemand in der Seitenstraße vergewaltigt wird - nur das sie auch noch dafür bezahlen.
 
@ besserwiss0r : du bist net umsonst n hässliger bengel der zuhause sich vorm pc traut die fresse so weit aufzureissen... mehr braucht man net zu sagen. leute mit soner weltansicht sind die typischen geeks die kein anständiges leben haben. erzähl mir bloß was anderes...
 
Nanu, um diese Zeit noch wach? :)
 
@WinTux: Wer hat denn bitte gesagt, dass ein Pädophiler, der Kinder missbraucht besser ist als ein normaler?! Ich bestimmt nicht. Ich sag nur, dass man Pädophile nicht mit Vergewaltigern gleichsetzen darf. JEDER der sich an Kindern vergeht gehört bestraft. Nur wer sich solches Zeug zieht hat damit noch lange kein Kind vergewaltigt. "Aber es ist dann doch naheliegend und deshalb muss doch ein solcher sicherheitshalber weggesperrt werden." -> Und das ist dann die Umkehrung der Unschuldsvermutung. Ich denke sehr viele Pädophile sind wohl sehr unglücklich über deren Neigung und würden Kindern selbst auch nie was tun. Aber wie soll denen geholfen werden? Mit der derzeitigen gesellschaftlichen Einstellung ist das kaum möglich... anstatt ihnen geholfen wird, werden sie verhetzt und eingesperrt. Wie die Homosexuellen früher bzw. in anderen Teilen der Welt auch noch heute. So wird sich nie was bessern.
 
@besserwiss0r: ey so typischer kommentar,, ich sag ja.. allein an deinem geschreibsel sieht man was fürn hässling du bist. kein mensch mit normaler lebenserfahrung gibt sowas von sich, was bist du für eine erbärmliche existenz.. ich frag mich immer ob ich leute wie dich bemitleiden oder verachten soll... alles beziehste ausm inet... hannes rannes ist genau so ein kanditat... ihr seid die wahren opfer der dt. gesellschaft, nun geht weinen.
 
@s1lence: Bemitleidenswert bist nur du. Allein du hier bist ausschließlich persönlich beleidigend und trägst nichts sachlich zum Thema bei. Das zeigt entweder deine Unreife oder mangelnde Intelligenz. Nur auf persönlicher Ebene attackieren kann nämlich jeder. Für solche Beleidigungen deinerseits könnte man dich sogar verklagen. Ich bin übrigens auch nicht deutscher Gesellschaft. Und warum weinen? Es ist doch nur Weihnachten, so schlimm ist das auch wieder nicht.
 
@ Hannes Rannes: du bringst es weit im leben! :) bzw hast es schon XD
 
@s1lence: Es ist anscheinend sinnlos mit dir zu diskutieren, deshalb lass ich es jetzt auch. "Lege Dich nie mit einem Idioten an. Erst zieht er Dich auf sein Niveau herab und dann schlägt er dich mit seiner Erfahrung."
 
@wintux: "...aber das ist nun mal nicht das thema hier ...hier gehts um kindesmissbrauch" Falsch. Es geht um Kinderpornographie, aber für Dich ist das ja dasselbe. "am meisten vermisse ich in dem gesamten threat wobei es hier am meisten geht...um kinder die misshandelt werden...." Wieder falsch, es geht immer noch um Kinderpornographie, auch wenn Du Kindesmisshandlungen offensichtlich lieber magst. Bist Du etwa selber so einer? Scheinst ja richtig scharf drauf zu sein, weil Du das Gespräch die ganze Zeit darauf lenken willst... da hab ich doch prompt etwas von Deiner eigenen Medizin anzubieten: "jeder der das tut gehört in meinen augen sofort hingerichtet , ob er nun krank oder ein idiot ist ist mir egal" - besonders schön finde ich übrigens Deinen Nachsatz... "ist mir egal" - Hauptsache Hinrichtung sofort, gelle? Wer braucht schon Beweise? Wer braucht schon einen Prozess? Ist doch egal, wieder einer weniger, um den wir uns Sorgen machen müssen, was er da am PC gucken könnte... Nunja, was soll man von einem Hinrichtungsforderer anderes erwarten? Der Horizont ist klein, der Verstand begrenzt und der Wunsch nach einem totalitären Polizeistaat incl. Hinrichtungen besonders groß. Weiter so - wer braucht schon Demokratie und Rechtsstaat? Wir brauchen mehr Überwachung, Sicherheit und Hinrichtungen - wer da hingerichtet wird ist ja vollkommen egal, nicht wahr, wintux? Wenn ich Dein Kind wäre, würd ich Dich verpfeifen und mir die Hinrichtung live im Staatsfernsehen ansehen, so lieb hätte ich Dich... ein kleiner zweideutiger Kommentar bei der Gedankenpolizei sollte ja genügen... :)
 
@: Besonders "lustig" finde ich es übrigens, wenn Ihr mit dem "was wäre denn, wenn das Dein Kind wäre"-Argument kommt. Ich find's wirklich total knorke für Angehörige den Rechtsstaat abzuschaffen, damit sie ihre Lynchjustiz bekommen. Es gibt dann einerseits das Recht1, welches solange gilt, wie niemandem geschadet wurde und andererseits das Recht2, welches gilt, sobald Ihr am Rumplärren seid. Super... was brauchen wir da noch das BGB und das Strafgesetzbuch? Einfach immer die höchste Strafe verteilen, die von ein paar Bildlesern im Publikum gröhlstark eingefordert wird - des passt scho... ist doch gleich viel gerechter, wenn jeder Selbstjustiz üben darf... ^^ Ich fordere Hinrichtung durch Vierteilen für jeden, der schonmal eine mp3 illegal runtergeladen hat - wer bietet mehr?
 
@santa: gott bist du ein idiot...du hast null verstanden von dem was ich geschrieben habe ...
 
thread closed,
http://de.wikipedia.org/wiki/Godwins_Gesetz :)
 
@Skulli: ^^ Kannte ich noch gar nicht. Genial. (+)
 
Saubere Arbeit endlich mal wieder ein Fall der Menschen vor allem den kleinen Kindern hilft.

Dem Provider sollte nach meiner Meinung niemand verklagen.
Denn sonst halten sich wieder alle bedeckt und geht alles wieder von vorne los.
Ich denke mal das jemanden solche Bilder irgendwo aufgefallen sind und sie dann das Material auf den Servern angeschaut haben.

Das es nicht so ausschaut als hätten sie alles durchsucht sagten sie halt einfach das sie einen erhöhten Traffic festgestellt haben.

Denn das mit dem Traffic kann ich mir nicht vorstellen. Wenn sich tausend Leute ein Linux runterladen dann ist mehr Traffic verbraucht wie ein paar Fotos/ kleine Filme

Auf jedenfall kann sich auch die Musikindustrie ein Beispiel nehmen.
Das sind fälle die, die Verfolgung notwendig machen und Hausdurchsuchungen gerechtfertigt machen und nicht, wenn sich ein paar private Leute ein Lied runterladen.

 
@andi1983: Ja, alle Kinder die bereits vergewaltigt wurden, sind jetzt dadurch plötzlich nicht mehr vergewaltigt worden und ihnen wurde geholfen... gar nichts bringts denen, die bereits Opfer wurden.
 
@Hannes: Mach Dir nichts draus, alter Aufklärer. Er ist zwar erwachsen, aber bildet sich seine Meinung über die Post von Wagner oder das Seite1-Mädchen - ich bin mir da noch nicht so ganz sicher... Nein, lassen wir mal das ad hominem beiseit: Für Leute wie ihn sind Kinderpornographie und Kindesmissbrauch ein- und dasselbe. Wenn er sich aber von einem Kollegen ein Gewaltvideo auf ein Handy lädt, wo man sehen kann wie ein Kind zusammengetreten wird, dann ist das natürlich "krasser Shice" und er bitteschön kein Gewalttäter. Wenn die Polizei ihn dann schnappt, fühlt sich das Kind, das dort zusammengetreten wurde bestimmt gleich viel besser... es setzt sofort ne Wunderheilung ein und es ersteht wieder von den Toten... (oder so ähnlich müssen wir uns das wohl vorstellen).
 
@andi1983: Missbrauch wird dadurch sicherlich nicht rückgängig gemacht aber alleine das publizieren und verbreiten dieser Bilder stellt ja auch schon ein Missbrauch da.
Dir würde ja auch nicht gefallen wenn im Internet Nackfotos usw. gegen deinen Willen im Umlauf wären.
 
Es soll sich übrigens um strato handeln.

Auch wenn ich es toll finde. Ich bin froh dort weg zu sein. Wenn strato auf meine daten gucken kann..
 
@Sebastian2: Naja, wie sollten sie das auch nicht können, sind schließlich ihre Server.
 
Ach und nur weil sie in ihrem RZ stehen und ich die server bei ihnen gemietet habe können sie einfach nen monitor anschließen und in meine privatsphäre eindringen?

Vor allem nur weil der Traffic höher als der durchschnitt war?

Nene das nennt man Überwachung und das verurteile ich.
 
""Der Provider hatte einen enormen Datenverkehr festgestellt"" - Und das macht verdächtig? Nicht dass ich den Fahndungserfolg schlecht finde, Kinderschändern und Leute, die sich am Elend der Kinder erfreuen (denn was anderes ist das nicht) gehört der Schwanz in eine Tür eingeklemmt, und zwar eine in einem vielbesuchtem Kaufhaus, aber dass konkreter Verdacht aufkommt, wenn erhöhter Traffic festgestellt wird, läßt mich grübeln.
 
Was für eine abgehalfterter PR-Stunt, wie da mal wieder die ausgeleierte Kinderp...-Leier angestimmt wird. Auf Spiegel die gleiche alte Leier, nur noch ein paar Bilder von irgendwelchen harmlosen Büchern und irgendwelche CD-Rohlinge per Fotomontage dazumontiert, dummer Spruch drunter, fertig ist der schlechte Lückenfüller für Weihnachten: http://tinyurl.com/3xp7py Dient doch sowieso bloß als fingierter PR-Stunt zur Vorbereitung der totalen Bürgerüberwachung, bei den Fantasie-Zahlen, die da gedroschen werden, müsste ja jeder irgendjemanden im Bekannten- und Verwandtenkreis haben, der schon längst wegen angeblichen Kinderp... eingebuchtet wäre. Die Meldung ist so aufgeblasen worden, ich bezweifle doch sehr, das sie einer anständigen Überprüfung lange standhalten könnte, aber als Ausrede für Handy- und Telefonabhören, heimliche PC-Einbrüche sowie heimliche Wohnungseinbrüche, rundum bespitzeln nach STASI Art, wird das bestimmt noch herhalten. Kann nicht lange dauern, bis die ersten Deppen mit Kinderp... als Begründung laut für den totalen Überwachungsstaat schreien. Warum nicht einfach fragen: wollt ihr die totale Überwachung, wollt ihr den totalen Überwachungsstaat? Woher kennen wir bloß solche Szenen, etwa aus der deutschen Geschichte? Veilleicht werden bald wieder Blockwarte gesucht? Da trifft es sich doch ganz zufällig, das in nur noch einer Woche der totale Überwachungsstaat offiziell beginnt, mit Handy- und Telefon Datenspeichern, sowie Email und Internetverbundungsdatenspeichern. Aber dann jammern, wenn es so kommt, wie es kommen muss: http://tinyurl.com/39qd64 Wenn die Musik- und Filmindustrie unkontrolliert freien Zugriff auf die persönlichen Bürgerdaten haben will und wenn sie den nicht gleich bekommen sollte, einfach die "Bürgerdaten verlorengehen". Wir ahnen ja, das die Bürgerdaten in den falschen Händen wieder auftauchen, also keine Sorge. "Kinderp..." ist nur der Anfang, nur der PR-Stunt damit sich der Bürger als Datenfreiwild willig bejagen lässt und gegenüber besorgten aufmerksameren skeptischen Bürgern das Totschlagargument des angeblichen Kinderp... rausgeholt werden kann. Oder ist das alles nur purer Zufall? Auch diese lästige Zensur auf Winfuture?
 
@Fusselbär: Genau! am besten das Ganze mit der Kinderp. unter den Teppisch kehren und gut ist es [ironie off]. Was totaler Überwachungsstaat angeht: Die Herren Politiker, die das gerade durchsetzten, hast du gewählt :) Die machen nichts anderes als das was die Mehrheit der Deutschen will. Das nennt sich Demokratie :D Wenn es dir nicht passt dann weißt du was du zu tun hast bei der nächsten Wahl.
 
@Xelos: Also zum Ersten: Ich habe keine der Regierungsparteien gewählt, und zum Zweiten kann ich mich nicht erinnern, dass in irgendeinem Parteiprogramm der Überwachungsstaat geschrieben stand. Ist doch immer das selbe in dieser Scheindemokratie, wir dürfen alle 4/5 Jahre per Kreuzchen eine Blankovollmacht für Politfunktionäre ausfüllen und wenn dann Politik gegen das Volk gemacht wird, kommt irgendein Spinner und erzählt was davon, der Wähler hätte genau das gewollt. Wie billig.
 
@Xelos: Na, das kannst Dir doch wohl denken, das ich keinen von den Grundgesetzgefährdern legitimiert habe! Und nein, die Bild Zeitung mag ich auch nicht. :-P
 
Neugier was hauptsächlich zu triff.. Menschen wollen UFOS ALIEN SEHEN SO auch sowas, was nun nicht weiter zu bedeuten hat, und die meisten das auch nicht mehr sehen wollen, aber wen die ganze zeit Nur über ein word geredet wird , was ist dann wohl in denn Köpfen der menschen los, Wie , WO , Warum, Was, noch nie gesehen" Forschung und neugier ist der antrieb der Menschen.. weniges von vielen gründen eben.
 
@Corefice: Du hattest sicherlich vor, etwas Interessantes zu sagen. Aber leider: dunkel ist Deiner Worte Sinn.
 
@mcbit: Das Dechiffrieren ist einfach und erfordert keine mathematischen Kenntnisse: 10l Glühwein - mit Schuss, versteht sich. @ Corefice: Welches Word meinst Du? 2007 oder XP? ^^
 
Etwas anderes läßt mich auch noch grübeln: Bei der Größe dieses Portals und die menge der Mitglieder und die sind wirklich so blöd und betreiben ihr Portal auf deutschen Servern? Ich schließe mich Fusselbär an, das riecht wirklich nach Propaganda.
 
@mcbit: Besonders das Bild, das der Spiegel zum Artikel dazupappte, das stinkt doch gen Himmmel: http://tinyurl.com/3xp7py Schau Dir das mal genau an, so, um die 400 Prozent vergrößern, dann siehst man, das auf dem Cover des Buchs, welches so stark spiegelt, voll ausgwachsene erwaschsene Prachtweiber mit dicken Ti.... sind, so, wie es sich gehört. Teilweise in Lack und Gummi, aber nun gut, da soll es ja auch Vorlieben für geben (Kenne ich von einer Freundin, deren Latex so lustig quietschte, beim Restaurantbesuch, aber sie steht nun mal drauf). Das Buch links, das mit dem "Kinderp..." im Titel, sieht eher wie ein aufklärendes Sachbuch aus, welches womöglich über Misstände bezüglich Kinderp... genauer über eine Mafia berichtet. Ich würde ja auch glatt mal nach dem Titel googlen, wenn da nicht im Hintergrund wäre, das man sich schon mit benutzen von Suchmaschinen für die Überwachungsschergen verdächtig machen könnte. Soweit sind wir nämlich leider schon, auf dieser, unserer Welt! Und ab Neujahr in einer Woche wirds noch mal schlimmer, mit der Totalüberwachung! Was für ein Zufall, dieser Kinderp...-PR-Stunt, so kurz bevor es mit der Totalüberwachung flächendeckend losgeht!
 
@Fusselbär: Auch wenn ich sonst eher - sagen wir mal - skeptisch gegenüber Deinem Agitprop bin, heute finde ich das, was Du da weiter unten geschrieben bist, wirklich fundiert und brauchbar. Zum Foto: Guckt Euch mal die Beschriftung der CD an! Welcher Mensch schreibt bitte auf eine selbstgebrannte Kinderpornocd allen Ernstes "Porno 2.0" (sic!) - Sry, aber dieses Foto ist lächerlich... es ist in demselbem Stil gemacht wie diese Waffenschauen nach Hausdurchsuchungen von Terroristen und Amokläufern... da wird dann auf einem Tisch alles ausgebreitet, was strafbar und verboten ausschaut... ich frag mich, warum sie nicht noch nen Weihnachtsmann dazugepackt haben - oder ein (höhö) Christkind ^^ - mich hätt's wirklich nicht gewundert, wenn sie auch noch das Seite1-Mädchen aus der Bild ausgeschnitten und danebengelegt hätten... Aber im Ernst: Wir (als deutsches Volk) brauchen einfach mal wieder einen richtig guten Sündenbock. Einen Sündenbock, auf den sich alle einigen können, etwas, das wir alle richtig schön hassen können und die Traditionsbewussten muss ich enttäuschen: Die Juden sind raus aus dem Spiel... hat irgendjemand eine Idee, was man da nehmen könnte? Mir fällt grade nichts ein...
 
@Fusselbär: ich hab das "googeln" übernommen :) http://tinyurl.com/2umwrc Ist also ein Aufklärungsbuch über diesen Kriminalitätsbereich und gehört zur Polizeiliteratur, hattest Recht mit deiner Vermutung...
 
@Fusslebär: Ahja, du kritisierst das Foto - geil du bist echt der Intelligenzbolzen schlecht hin. Richtig, Spiegel sollte zu Demonstrationszwecken mal die echten bewesie ablichten, so richtig schöne Kinderpornobilder mit allem drum und dran - wie ******* kann man eigentlich sein?
 
@Schnubbie: Die Bildunterschriftt lautet klar und deutlich: " Beschlagnahmte Bücher und CDs (aus der Aktion "Marcy" 2003): "Das ist eine neue Dimension"": http://tinyurl.com/2vvegv Wer bei solchen Medien-Propaganda Aktionen nicht gleich alles wie ein Bild Leser naiv glaubt, das tatsächlich alles wahr wäre, was bei solchen Propagandaaktionen in den Medien angestellt wird, sieht auch wie solche Propagandaktionen in letzer Zeit immer mehr zunehmen, seien es angebliche, aber aus Chemikerkreisen als völlig unglaubwürdig entlarvte Behauptungen, mit Wasserstoffblondiermittelchen benutzbare "Bomben" bauen zu können. Da kommt eine Schote nach der andern, in den Medien, fragt sich den niemand, wer das steuert, wer die Hintermänner sind, für solch schlecht gemachte Propagandaaktionen für den totalen Überwachungsstaat? Haben alle Medienkonsumenten die echten Täter des echten Bombenanschlags, der als das "Celler Loch" bekannnt wurde schon vergessen: http://de.wikipedia.org/wiki/Celler_Loch Das hat 11 Jahre gedauert, bis die Wahrheit und die wahren Täter, nämlich der "Verfassungsschutz" bekannt wurden! Die Regierung von Ursula von der Leyens Vater, Ernst Albrecht, ( http://de.wikipedia.org/wiki/Ursula_von_der_Leyen ) musste damals dann abdanken, nach dem dieser Skandal nach 11 Jahren geheimhalten und vertuschen aufgedeckt wurde. Dennoch will die Regierung ihren eigenen Terroranschlag als "achtbaren Erfolg" darstellen.
 
@Fusselbär: Woher willst DU wissen das diese Sachen auf dem Bild nicht bei einem Tatverdächtigen / Täter gefunden wurden? Soweit ich weiß wurden Verdächtige / Täter aus allen Schichten ermittelt, vom Hartz4 Empfänger, über Lehrer, Pfarrer und Politiker als auch Polizisten. Und es sollte jedem Klar sein, das dies wohl eher ein Symbolfoto sein soll und keine Medien-Propaganda. Vielleicht will einfach Spiegel nicht mit irgendwelchen Bilder schocken, sondern nimmt "harmlose" Bilder, nicht so wie die Bild die unzensiert irgendwelche Bilder verbreitet. Ich denke hier sind einige verdammt paranoid, wie man an dir hier sieht wenn du solche Sachen wie die Geschichte aus Celle mit der Fahnung nach Kinderpornographie vergleichst. Natürlich ist dieser Fahndungserfolg nur durch die Politiker gesteuert, damit sie den Überwachungsstaat einfacher durchsetzen können. Tut mir leid, das ist ja mal sowas von an den Haaren herbeigezogen.... nur so als Info, der Provider hat die Polizei eingeschaltet, nicht die Polizei oder sonst irgendein Staatsorgan hat diese Seite gefunden.
 
@Schnubbie: LESEN! Die Bildunterschriftt lautet klar und deutlich: " Beschlagnahmte Bücher und CDs (aus der Aktion "Marcy" 2003): "Das ist eine neue Dimension"": http://tinyurl.com/2vvegv Verdammt lern lesen und verstehen! Das ist die Propaganda-Behauptung vom Spiegel, das Bild lieferte "ddp" also "Deutscher Depeschendienst GmbH". Die Propaganda Meldungen werden bereits von den Mediendiensten eingeschleust und es ist dem Spiegel schwer anzulasten das keine Überprüfung mehr stattfindet, wo der Spiegel ehemals einst selbst Nachforschungen und investigativen Journalismus betrieb, heutzutage nur noch irgendwelche beliebige schlechte Propaganda übrigbleibt, die vom Spiegel willig weiterverbreitet wird. Nachzulesen auf Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Der_Spiegel - Vergleiche den frühen "Spiegel" mit dem, was heutzutage vom Spiegel unter Stefan Aust so fabriziert wird. Siehe auch "Vom Sturmgeschütz der Demokratie" zur "Spritzpistole der Angela Merkel" http://tinyurl.com/393lbe Daher entsteht auch der Eindruck für aufmerksame Vielleser, dass heutzutage viele Medien gleichgeschaltet sind, dass die Medien nur noch ungeprüft und völlig unkritisch Propaganda aus dem Nachrichten Service Agenturen wie z.B. "dpa", "deutsche Presse-Agentur GMBH" und ähnlichen Organisationen ungeprüft übernehmen und nachplappern und/oder ausschmücken ohne den geringsten eigenen investigativen Journalismus, der Themen auf Wahrheitsgehalt abklopft. Den Stiefel, lediglich willige Propaganda-Drohnen zu sein, können sich heutzutage noch viel mehr Medien anziehen, der Stiefel wird ausgezeichnet passen!
 
Hm, Ich habe meine Privatsphäre auch gerne, aber trotzdem fande Ich das vorgehen der Provider richtig. Mich würde nur interessieren, ob Sie erst nachgesehen haben WAS getauscht wurde, oder einfach den hohen Traffic weitergegeben haben.

Und was passiert jetzt den Leute, die es gemacht haben??
Ich hoffe man wird ihnen die möglichkeit des Geschlechtsverkehrs "abschneiden"...
 
@darkdongle: Und was hätten die Kinder davon? Richtig nichts!
Man sollte denjenigen lieber in eine Therapie stecken da hat man mehr von....

Sicher ist es toll das dieses Pornoring aufgedeckt wurde.
Nur muss sowas gleich auch auf Kosten der Privatsphäre und ähnlichen gehen?

NUR weil der Traffic mehr als Durchschnitt war?

Was ist wenn man einen gameserver hat und den traffic immer ausnutzt? Guckt der anbieter dann auch und guckt sich evt. sogar sensible daten an?

Nene ich finde nicht das man strafverfolgung mit den Verlust der Privatsphäre hinkriegen sollte...
 
@Sebastian2: Therapie? Wer so hirnverbrannt ist, und sich trotz gesundem Menschenverstand genüsslich KiPo`s anschaut, dem ist nicht zu helfen. DAs die bereits geschädigten Kinder davon nichts haben, ist klar, mit der Begründung könntest Du Strafverfolgung ganz abschaffen, ein Ermordeter hat auch nichts davon, wenn sein Mörder hinter Gitter wandern. Wenn ein Provider sich seineServer anschaut, ist das was anderes, als wenn der Staat schnüffelt, denn schließlich muß der Provider unter Umständen haften. Was aber bei dierser geschichte durchschimmert, ist, als wenn der Staat gerne dauerhaft Zugriff auf Providerinterna hätte, und das gilt es , zu verhindern.
 
hm...
Ich denke es würde vielleicht einige abschrecken, da ich es mir nicht gerade angenehm vorstelle.
Genau wie die Sache mit dem Mörder, die Strafen sollen ja abschrecken. Nur dass "Stück ab" und Haftstrafe etwas anderes sind.
Ist zumindets meine Meinung dazu.
 
Ich finde man sollte zusätzlich zu den Fahndungen die Kinder aufklären und denen klar machen, dass sowas "nicht richtig" ist. Kinder sollte man ermutigen, sich bei der Polizei zu melden, wenn man zu Pornos gezwungen wird oder wenn man weiß, dass man beim Sex gefilmt und ins Internet wurde und im Internet auftaucht. Wahrscheinlich werden die Kinder gezwungen (besondes in armen Länder) und mit Taschengeld "beruhigt" oder belohnt. Trotzdem sollte man die Kinder ermutigen, wenigstens nach einigen Jahren, wenn die reifer sind die Pornobetreiber oder die wahren Übeltäter anzeigen und verhaten zu lassen.
Leute die Kinderpornos machen und besonders der Öffentlichkeit zur Schau stellen, sollten ins Gefängnis und zwar nicht nur wie es in Deutschland üblich ist für ein paar Monate oder Jahre. Der Mensch sollte wieder im Vordergrund stehen und nicht nur das Geld, wenn ich überlege wie hoch die Strafen bei Vergewaltigung und beim Servercrash sind...
 
@Screemon: Du meinst die gesetzlichen Höchsstrafen...

Es gibt genug Fälle wo Vergewaltigung und co immer noch hoher bestraft wird wie "hacken" oder "raubkopieren".
 
wenn aber der viele traffic durch n vertrag und bezahlung abgedeckt wäre, hätte es wohl keine sau interresiert
 
Sasollmal einer sagen Die Deutschen mögen keine Kinder...
 
Da soll mal einer sagen Die Deutschen mögen keine Kinder...
 
@tchiefrokka:Böser Kommentar...ich habe trotzdem gelacht.
 
finde das vollkommen ok das die provider sich um sowas kümmern und bei feststellung solcher sachen die polizei informieren..
desweiteren sollten personen die mit kinderpornographischen sachen zu tun haben eine mindeststrafe von 5 jahren bekommen ... und nochwas..nach den neuesten gewaltaktionen in münchen wäre es doch wirklich mal angebracht neue gesetze zu verlangen die alle angehörigen eines ausländischen gewaltverbrechers ausweisen denn erst dann werden es sich diese personen überlegen ob sie weiterhin straftaten begehen werden ..viel zu lasch dieses deutschland..
 
@bison: "denn erst dann werden es sich diese personen überlegen ob sie weiterhin straftaten begehen werden" -> Nein, diese Menschen sind Triebtäter und hohe Strafen halten da von gar nichts ab. Genau so ein unfug wie dass die Todesstrafe vor Verbrechen abschrecken soll.
 
@Hannes Rannes: Naja, Du kannst aber nicht abstreiten, dass die Todesstrafe Wiederholungstäter abschreckt:-)
 
@bison: Aha? Ich kann also 2x Todesstrafe bekommen, wenn ich mehrfach solche Dinge tue? Nein, geht nicht, ergo macht mich das nur brutaler, weil ich eh nichts mehr zu verlieren habe... wieviele ich dann nach dem ersten noch mittöte/vergewaltige, spielt dann keine Rolle mehr. Schonmal so gesehen?
 
Hier mal was für die Bildungsferne Schwanz-Ab-Fraktion: "Vom Himmel in die Höllle" http://tinyurl.com/2tjcyu Zitat: "Sie haben weder Kinderpornos gesucht noch heruntergeladen, aber sie bekommen trotzdem Besuch von der Polizei. Nur weil sie ein (großes) Internetportal besucht, sich dort umgesehen und dabei ihre IP-Adresse hinterlassen haben."
 
@Fusselbär: Beängstigende Story.
 
Wenn ich einen Root/VServer miete, dann erwarte ich, dass da niemand außer ich selbst und die Personen, die einen Zugang haben/die Zugangsdaten kennen darauf zugriff haben. Datenschutztechnisch ist diese Aktion unter aller Sau, und vermutlich trifft es ohnehin 'ne Menge unschuldige, wie Fusselbär über mir bereits schrieb.
 
@Hannes Rannes so wie du kann man auch eine Aussage verdrehen.

Ist klar das den Kindern die schon vergewaltigt wurden nicht mehr geholfen werden kann aber allen danach.

Den dieser Ring mit seinen 12000 Mitgliedern wird wohl niemanden mehr was antun.

Das habe ich damit gemeint.

Und das ganze soll auch der Abschreckung gelten das man nicht einfach alles beim Provider hosten kann ohne entdeckt zu werden
 
@andi1983: "Den dieser Ring mit seinen 12000 Mitgliedern wird wohl niemanden mehr was antun." Und wer sagt, dass die jemanden etwas getan hätten. Warum nicht auch gleich alle anderen präventiv einsperren? Ist doch jeder ein potenzieller Täter!
 
@Hannes Rannes: Wer KiPo`s anschaut und sich daran ergötzt, hat indirekt dazu beigetragen, dass diesen Kindern das angetan wurde. Ohne Bedarf wird selbiger nämlich nicht gestillt. Wenn es keinen Markt dafür geben würde, gäbe es sie nicht, so einfach. Deswegen ist der auch der (bewußte, absichtliche) Besitz unter Strafe zu stellen, was natürlich eingehend untersucht werden müßte, und zwar bis zum Beweis der Schuld diskret.
 
*notiert sich* mcbit fordert die Gedankenpolizei. Ich finde Deine Formulierung übrigens total hübsch "bis zum Beweis der Schuld diskret [untersuchen]" - hört sich richtig sexy an, wenn man es so ausdrückt... gar nicht schlimm... total subtil... merkt man gar nicht wie jeder überwacht wird, total diskret halt.
 
@mcbit: Ich denke aber, dass die meisten KiPos nicht professionell produziert werden, also Amateur-Videos sind. Und dass die meisten sich das Material auch nicht kaufen, sondern irgendwo aus Tauschbörsen usw. ziehen. Und das verändert dann auch nicht den Markt.
 
@Hamlet: Offenbar hast Du den LINK von Fusselbär nicht gelesen, denn auf den bezog ich mich. Und ich fordere keine Gedankenpolizei, wie kommst Du auf die irrsinnige Idee?@Hannes Rannes: Mit "Markt" meine ich nicht nur den professonellen. Wenn es keine Abnehmer gibt, also auch keiner, der das Zeugs aus den Tauschbörsen zieht, dann stirbt das von ganz alleine. Der professionelle Markt stirbt aus und die Amateure (wenn man das bei KiPo`s (überhaupt so nennen darf) sterben dann auch bald aus, außer dass sie evtl für sich selber "produzieren". Fakt ist aber, wer das zeugs konsumiert, der provoziert deren Herstellung, daran gibts nichts zu rütteln.
 
Das sowas aber genau recherchiert werden muss ist schon klar! Klingt jetzt zwar komisch, aber wenn es heißt "weitere Durchsuchungen stünden aber noch aus", dann werd ich mich für morgen schonmal gefasst machen, weil über Weihnachten passiert ja nichts!

Warum ich das sage, ganz einfach, hatte schonmal das Vergnügen, wo ich vom Tatbestand nicht die geringste Ahnung hatte! Ich soll von einer Website was geladen haben, die ich weder kenne, und auch nich nie besucht habe. Also vollkommen aus der Luft gegriffen sag ich mal.
Naja und jedem ist wohl klar, das es nichts angenehmes ist, wenn da 3 Mann vor der Tür stehen, und noch in normalen Klamotten (Kripo!!!). Ich hoffe das passiert nie wieder!
 
@legalxpuser: also warst du einer von den Fällen wo sie wieder die IP Adresse vertauscht haben

Finde sowas geschmacklos. Die machen einen Fehler weil sie die Zahlen nicht richtig abschreiben können und dann steht man als Verbrecher da und muss auch noch beweisen das man nichts getan hat
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles